Info Besonders "bizarre" Hörspieltitel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Besonders "bizarre" Hörspieltitel

      Wie relevant sind für Euch Hörspieltitel? 12

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

      Angeregt durch den neuesten "Fünf Freunde"-Folgentitel "Der Esel in der Tropfsteinhöhle", den man schon fast für eine Parodie halten könnte ;) , mal meine Frage:
      Was sind die seltsamsten Hörspieltitel, die Ihr so kennt? Ganz egal, ob Krimi, Horror, Fantasy, Comedy, Kinder etc..
      Nennt doch mal ein paar besonders krasse. =)

      Außerdem hänge ich mal noch eine kleine Umfrage zum Thema an.
    • Mein Kaufverhalten beeinflussen die Titel nicht, mich machen sie sogar eher neugierig, wenn sie irgendwie bizarr sind.

      "John Sinclair - 129 - Gruft der wimmernden Seelen" ist z.B. gut :biggrin: , oder auch "JS - 92 - Satans Eulen". =)
      "Macabros - Konga - der Menschenfrosch" finde ich auch schon immer schön gaga oder "Larry Brent - Der Mönch mit den Teufelskrallen" und "Die Atomgespenster". :biggrin:
      "TKKG 34 - Vampir der Autobahn" is auch schön abgedreht, außerdem die 65 "Sklaven für Wutawia" oder 106 "Mädchenraub im Ferienhaus" und 104 "Schreckensnacht im Schlangenmaul"
      Oder echt ein Härtefall, auch inhaltlich: "Domination - Der Fall des Doktor Schmidt" von RIKAHÖ.


      Ich denke ununterbrochen daran.
    • Ich finde schrille Titel auch gut und würde mich dadurch nicht von einem Kauf / einer Hörung / einer Sichtung abschrecken lassen :]

      Eine tolle Fundgrube dsbzgl. sind auf jeden Fall alle alten Dan Shocker-Romane (Larry Brent und Macabros), darunter Perlen wie

      - Amöba saugt die Menschen aus :green: etc


      Immer schon auf meiner TOP5 der geilen Titel sind 2 Meteor-Folgen:

      - Der Pfarrer mit den Laseraugen :one: :one: :one:
      und

      - Blutleer im Elektro-Kerker :one: :one: :one: :one: :one: (jöööö, extrem geil =) )



      Würde nun also ein HSP erscheinen mit dem vielsagenden Titel

      - Monstrantula - Todes-Zyklopen der finsteren Niederhöllen

      oder

      - Mega-Xenomorph - Blutgericht der schreienden Leichenfresser


      ..... tjoa :schulter: .... würde ich kaufen =)
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • Hm...da sind unsere "Was sich liebt, das killt sich" (Mord in Serie 13) und "Eisenhut und Sylter Spitze" (Insel-Krimi 3) vermutlich zu zahm? :) Ansonsten...einer der kommenden Gespenster-Krimis hat den Titel "Tequila Deathrise"...qualifiziert sich der? :) Eine Mord in Serie-Folge hat den Titel "Der Elf ist tot", auch zu zahm? :)
    • @Contendo die haben alle Pfiff, sind aber für mein Empfinden nicht bizarr. Als bizarr empfinde ich dann eher Titel wie zuvor genannte....also eher eine Aneinanderreihung expliziter Schlagworte, so dass es eigentlich schon wehtut :green:

      Was sich liebt, das killt sich oder Tequila Deathrise empfinde ich eher als augenzwinkernde, schwarzhumorige Wortspiele :]
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • @*dot* Oh, ja! Die Meteor-Titel gehören bis heute zu den trashigsten überhaupt! :muhaha:

      Für mich in letzter Zeit ungeschlagen: "Larry Brent - 29 - Schrei, wenn Dich der Hexentöter würgt" von R&B. :thumbsup:
      Geradezu perfekt!

      Mich machen solche Titel auch eher neugierig, wobei man dann natürlich auch eher einen bizarren, um nicht zu sagen trashigen Inhalt erwartet, der dazu passt.
      Vom Kaufen abhalten würden sie mich nicht, wenn ich den Inhalt ansonsten interessant klingend fände.

      Es gab mal vor rund 10 Jahren eine Hörbuchreihe mit dem Titel: "Mumienherz", bei der ich den eigenartigen Titel allerdings wirklich eher abschreckend fand. :vogel:
      Dem Titelhelden, einem Teenager, war von den Anhängern eines Seth-Kultes das unsterbliche Herz eines Hohepriesters eingepflanzt worden. :wirr2:
      Okay, hätte mich wohl auch mit anderem Titel nicht wirklich interessiert, aber so wusste ich doch gleich, wo ich "dran" war. :pfeifen:
    • Ich glaube das war jetzt ein Hörbuch, aber die Werwölfe beim Hundefrisör sind mir da in besonderer Erinnerung geblieben. :mauer:


      Ist jetzt alles eher nicht mein Genre, würde mein Kaufverhalten aber wahrscheinlich wohl dahingehend beeinflussen,
      dass mich solche skurrilen Titel eher abschrecken.

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • Neu

      Nachdem wir dazu jetzt einen Einzelthread haben, weil das Hörspiel in zwei Monaten erscheinen soll, muss ich hier einfach den "Sherlock Holmes" von Titania Medien mit dem bemerkenswerten Titel: "Eine Frage des Teers" noch nennen! :biggrin:
      Dachte zuerst, ich hätte mich verlesen, und es ginge um Tee, immerhin sind wir in GB. ;) Aber nein, der schnöde "Teer" wird uns in diesem Hörspiel begegnen, wie auch immer man ihn in die Geschichte um eine gestohlene Tiara "einfließen" lässt. ^^
      Bin gespannt drauf!
      Das können solche bizarren Titel ja auch gerade bewirken: Man sieht dem Hörspiel mit etwas mehr Interesse und Spannung entgegen, als es sonst vielleicht der Fall wäre. :)
    • Neu

      Agatha schrieb:

      gruenspatz schrieb:

      Der ist schon recht ... eigenwillig. Als Titel. :green:
      Ja. :biggrin:Klingt aber, als wärs das Hörspiel in dem Fall auch. =)

      Ja, kann man so sagen. :green: Es geht um einen historisch belegten Fall eines englischen(!) "Hitler-Groupies", genauer um eine Cousine Winston Churchills.
      Ich fand es sehr interessant und auch sehr gut gemacht,( @pops ebenfalls, wenn ich mich nicht irre).

      Das Hörspiel kann immer noch HIER heruntergeladen werden. :buerowinke:
      OHNE FREIHEIT IST ALLES NICHTS.
      ------------


      Hörspiel- und Hörbuch-Rezensionen
    • Neu

      gruenspatz schrieb:


      Ich fand es sehr interessant und auch sehr gut gemacht,( @pops ebenfalls, wenn ich mich nicht irre)

      Keinesfalls!!!

      ...irrst du dich! Wirklich ein sehr interessantes und hörenswertes Stück!

      Sehr schöne Titel sind auch

      WENDY PFERD TOD MEXIKO
      Als würde ein Windchen über die Nadelspitze pfeifen
      Rundfunk und Fleisch (A World of Blattgemüse)
      Das letzte Hemd oder Die Königin der Nacht ist die Mutter des Waldvogels - Ein Walkürenritt mit Ascher und Adorno
      ...
      Gerade im Bereich "Radiokunst" erschließt sich ein Quell von Titeln, die deutlich vorm Hören warnen.