John Sinclair - 165 - Mit Blut geschrieben (2 von 2)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • John Sinclair - 165 - Mit Blut geschrieben (2 von 2)

      John Sinclair – 165. Mit Blut geschrieben (2/2)

      JS - 165.jpg

      Der Kampf gegen die Todesvögel verlangt John Sinclair und Suko alles ab, kaum eine ihrer magischen Waffen ist gegen die dämonischen Wesen effektiv. Jane Collins sieht keine andere Wahl, als den Würfel des Heils einzusetzen – mit schrecklichen Folgen. Doch der Geisterjäger kann sich kaum um seine Mitstreiterin kümmern, da die dunklen Mächte ihre nächsten Attacken planen – und den Götzen Baal erwecken wollen…

      Bei „John Sinclair“, der Geisterjäger-Serie von Lübbe Audio, haben Zweiteiler eine lange Tradition, auch die Episoden 164 und 165 gehören eng zusammen. Dennoch ist dies bei „Mit Blut geschrieben“ fast nur zu Beginn bemerkbar, wenn direkt an den heftigen Kampf des Vorgängers angeschlossen wird. Natürlich wird die Geschichte auch thematisch fortgesetzt, dennoch gibt es viele neue Szenerien und Elemente, sodass es sich fast wie eine eigenständige Episode anfühlt. Nach dem oben beschriebenen Kampf und Jane Collins Zusammenbruch schließt sich beispielsweise eine sehr düstere Szenerie um die junge Lara und ihre Mutter an, die bislang vollkommen unbekannt waren und eine sehr düstere Szenerie in einem Moor erschaffen. Danach geht es um einige verschiedene Etappen weiter, wobei zwischen verschiedenen Schauplätzen gewechselt wird und die Handlung so auf verschiedenen Ebenen voranschreitet. Das ist stellenweise emotional, oft actionreich und insgesamt sehr düster und bedrohlich geraten. Die Serienhandlung wird dabei deutlich vorangetrieben, sodass man sich schon ein wenig mit den aktuellen Gegnern, Verbündeten und Themen auskennen sollte – sonst dürfte es einfach werden, den Überblick zu verlieren. Ansonsten entsteht aber eine sehr dicht erzählte und unterhaltsame Szenerie, die mit einigen Überraschungen und Wendungen eine gelungene Spannungskurve erschafft.

      Arthur Galiandin spricht die Rolle des Wladimir Golenkow mit glaubhaftem, nicht überzogen wirkenden russischem Akzent und einer lebendigen Sprechweise mit verschiedenen Intensitäten, sodass eine lebendige Figur entsteht. Leonie Landas Part als Lara Proknowa ist zwar nicht sonderlich groß, sie überzeugt aber dennoch mit ihrer eindringlichen Art und erschafft in ihren Szenen eine sehr dichte und bedrohliche Szenerie, die sie immer weiter zu steigern weiß. Michael Prelle beweist als Akim Samaran erneut sein Gespür für düstere Rollen, auch in dieser Episode spricht er den Gegenspieler des Sinclair-Teams mit markantem Ausdruck und passender Attitüde. Ebenfalls zu hören sind Henry König, Susanne Schwarz und Karyn von Ostholt.

      Natürlich geht es auch in dieser Episode an den richtigen Stellen akustisch richtig zur Sache, schon in der Actionszene am Anfang wird wieder ein Feuerwerk an Geräuschen und Musik präsentiert, die gut aufeinander abgestimmt sind. Auch in der restlichen Episode geht beides Hand in Hand und erzeugt dabei eine dichte und eingängige Atmosphäre, die die Szenerien gut zur Geltung bringt.

      Dutzende, mit Blut beschmierte Zettel scheinen auf dem Titelbild auf den Geisterjäger zuzufliegen, der mit erschrockenem Gesicht seinem Schicksal entgegensieht. Gepaart mit einem diffusen Hintergrund ist so ein ansprechendes Titelbild entstanden. Die restliche Aufmachung ist wie immer schlicht gehalten, hat aber alle notwendigen Informationen parat.

      Fazit: „Mit Blut geschrieben“ setzt zwar die Handlung des Vorgängers direkt fort, schafft danach aber noch eine ganz eigene Szenerie mit eigenständigen Elementen. So ist es sehr angenehm, dass es auch in dieser zweiten Episode noch einmal ruhig und gruselig zugeht. Der Verlauf bis zum Finale ist spannend und dynamisch, und auch der Abschluss ist stark geraten und rundet die überzeugende Folge ab.

      VÖ: 24. November 2023
      Label: Lübbe Audio
      Bestellnummer: 9783785785652
      :besserwisser: