Info Das Hörgrusel-Event-Hören (01) CLIFFHANGER TALES - Staffel 1 - YourDay [Spoilerwarnung!]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Das Hörgrusel-Event-Hören (01) CLIFFHANGER TALES - Staffel 1 - YourDay [Spoilerwarnung!]

      Wie ja schon in den Ankündigungsthreads erwogen und besprochen, eröffne ich hiermit rechtzeitig zur Veröffentlichung am 17. November 2021 einen Thread zum gemeinsamen, parallelen Hören und Kommentieren der neusten Serie aus dem Hause Contendo.

      Angedacht ist folgende Verfahrensweise: Wöchentlich hören wir, jeder für sich, also quasi parallel, privat die jeweils aktuelle Folge und schreiben hier darüber unsere Eindrücke. Schön wäre, wenn möglichst viele Hörgrusler sich dabei darum mühen würden, zeitnah zur VÖ die jeweilige Folge zu hören, damit wir auch alle auf einem Informationsstand sind. Zeitnah bedeutet hierbei: in der jeweiligen Woche nach der VÖ. Da die einzelnen Folgen ja nur knapp um die zehn Minuten gehen, sollte das machbar sein.

      Ich finde, das ist doch mal wieder eine schöne Gelegenheit, eine Hörspielserie "oldschool" zu genießen, also tatsächlich in Häppchen, die nacheinander erscheinen (hier ja in einem gut kalkulierbaren Rhythmus, im Wochentakt).

      Natürlich liegt es in der Natur der Dinge, dass es hier zu Spoilern kommen kann. Wer also noch nicht auf dem neusten Stand der VÖ ist, sollte diesen Thread also meiden.

      Wenn sich dieses Konzept bewährt, könnte man Vergleichbares auch noch einmal wiederholen.

      Also - morgen geht es dann also los mit...



      Vielleicht mag @Contendo dann ja noch darauf verweisen, über welche Kanäle das Hörspiel zu hören sein wird.

      *****

      @all

      Seid Ihr ab morgen mit dabei? :)
    • Hardenberg schrieb:




      Vielleicht mag @Contendo dann ja noch darauf verweisen, über welche Kanäle das Hörspiel zu hören sein wird.

      *****

      @all

      Seid Ihr ab morgen mit dabei? :)

      YouTube (Kanal von Contendo Media), Instagram (Kanal von Contendo Media), sowie alle gängigen Download-Portale (iTunes, Amazon etc.) und alle gängigen Streaming-Portale.

      Ich bin schon gespannt, wie euch die neue Serie und das neue Konzept gefallen und wenn ihr Fragen habt, stellt sie einfach. :)
    • Hardenberg schrieb:

      Natürlich liegt es in der Natur der Dinge, dass es hier zu Spoilern kommen kann. Wer also noch nicht auf dem neusten Stand der VÖ ist, sollte diesen Thread also meiden.
      Vielleicht sollten wir diesen Punkt noch mit in den Threadtitel packen, so von wegen "enthält Spoiler", denn nicht jeder, der hier reinkommt, liest ja automatisch immer auch das erste Posting - und dann kann es schon zu spät ;) sein.
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich)
    • So, hier ist jetzt Folge 1 erschienen, unter anderem bei youtube:




      +++++++++++++



      Ich habe dann auch direkt mal reingehört. Hat mir grundsätzlich als Einleitung schon mal ganz gut gefallen, ist aber mit einer Netto-Spielzeit von sieben Minuten (ohne Credits) schon recht knapp bemessen, um sich da einen richtigen Eindruck zu verschaffen.

      Was mir als erstes auffiel: Entgegen meiner Erwartung angesichts des Reihentitels endete die Folge nicht mit einem Cliffhanger. Das hat mich überrascht, denn ich hatte mir vorgestellt, dass uns hier eine Geschichte erwartet, die wie die TV-Serie 24 aufgebaut ist, bei der ja fast durchweg jede Szene in einem Cliffhanger endete und parallele Handlungsstränge eine permanente Spannung erzeugen.
      Wie gesagt, das hat mich verwundert. Als störend empfand ich es aber nicht.

      Die Inszenierung fand ich wirklich richtig top. Da ist alles auf höchstem Niveau.

      Beim Sprecherensemble hatte ich zwei Schwierigkeiten. Ich fand, die Frauenstimme, die die Funktionsweise von YourDay erläuterte, ehrlich gesagt, nicht gut. Sie klang wie eine nicht professionelle Sprecherin, da fielen mir falsch gesetzte Betonungen und Pausen unangenehm auf.

      Und die Sprecherinnen der beiden Freundinnen klangen mir zu ähnlich, was beim Dialog noch unproblematisch war, da inhaltlich klar wurde, wer da gerade was sagt, aber bei der nachträglichen Einordnung der Anfangsszene hätte ich das nicht auf Anhieb zu sagen vermocht.
      Das mag meinen Ohren geschuldet sein, aber ich persönlich hätte mir da zwei Stimmen gewünscht, die deutlicher voneinander unterscheidbar sind.

      Ansonsten, muss ich sagen, ist das eine interessante Grundidee, die gerade darum weil sie sich einiger Aspekte bedient, die in der Gegenwart von Relevanz sind (auch wenn das hier natürlich zugespitzt wird), für mich originell und spannend ist. Instagram meets Big Brother, könnte man sagen. Aber ich muss auch gestehen, dass sich mir noch nicht erschließt, wie das alles ablaufen soll. Die Follower beobachten quasi das Leben der "Kandidaten" und bewerten jede Regung, jedes Tun, was dann umgehend rückgemeldet wird.

      Aber wie beobachten die Follower denn dieses Leben? Die beiden jungen Frauen sitzen doch in einem öffentlichen Café und die Freundin ahnt ja nicht einmal, dass sie nun auch Teil von YourDay ist, also sind sichtbare Kameras oder Teams schon mal ausgeschlossen.

      Auch die Handy-Kamera scheidet aus, denn das holt die junge Frau hörbar erst aus der Tasche.
      Oder ist sie verkabelt und alles läuft nur per Mikro ab?

      Hab ich nicht kapiert.

      Hat da jemand eine Idee?

      Und dass permanent Feedback in Form von Rückmeldung der Zuwächse bzw. Rückgänge gemeldet wird, scheint mir im Sinne des Konzepts auch eher kontraproduktiv, denn dadurch wird der jeweilige Kandidat ja praktisch permanent aus seinem Handlungsfluss gerissen und glotzt ständig auf sein Handy. Dss mag bei vierzig Followern ja noch praktikabel sein, aber wie sollte man sich das vorstellen, wenn jemand 100.000 Follower oder mehr hat? Dann belauscht/beobachtet man ihn ausschließlich bei seiner Interaktion mit dem Handy?

      Habt Ihr Ideen dazu?

      Ich bin gespannt, wie das alles noch erklärt wird. Ich hoffe, da kommt noch etwas, das das plausibel erscheinen lässt.

      Für mich als Fazit bisher: Die erste Szene fand ich richtig stark! Das vorgestellte Konzept von YourDay wirft für mich aber noch einige Fragen auf, die es mir einstweilen schwermachen, diese Welt als hundertprozentig überzeugend anzuerkennen (was sich aber natürlich noch ändern kann!).
      Das Serienkonzept selbst ist auf jeden Fall originell, die Lauflänge mit sieben Minuten netto aber schon arg kurz; da hätte ich mir eher etwas in Richtung 15 Minuten gewünscht, um besser in die Geschichte zu finden. So endet schon alles, ehe es überhaupt richtig angefangen hat. Mag sein, dass so viele erst warten, bis alle Folgen erschienen sind, weil sie das als unbefriedigend empfinden. Was schade wäre, denn wann hat man schon noch im Hörspielbereich die Möglichkeit, sich parallel zum Hören einer Serie mit folgenübergreifender Handlung mit anderen auszutauschen, eventuell auch zu spekulieren - und dann auch noch zeitlich derart komprimiert?

      Ich bin also alles in allem positiv gestimmt, was den Einstieg in dieses Hörspiel angeht. Nicht begeistert, aber durchaus angetan. Ich bleibe auf jeden Fall dabei.

      Gibt es sonst schon Ersteindrücke von Hörgruslern?
    • Ja, es erscheint tatsächlich etwas zugespitzt, aber das mag dem Auftakt und der Orientierung geschuldet sein. Das könnte sich im weiteren Verlauf legen.

      Was mir nur auffällt, ist, dass das Ende von Folge 1 bei mir kein drängendes Bedürfnis weckt, jetzt unbedingt schnell weiterhören zu wollen. Ich habe das zuerst auf das Fehlen eines Cliffhangers geschoben, aber nachdem ich jetzt noch einmal darüber nachgedacht habe, komme ich zu dem Schluss, dass das daran liegt, dass in mir überhaupt keine Fragestellung aufgeworfen wurde, die mich mitreißt und fiebern lässt.

      Die erste Szene gibt quasi einen Ausblick auf das Ende. So würde ich das interpretieren. Die zweite Szene stellt die Prämisse auf: die junge Frau (wie heißt sie: Myra?) macht bei YourDay mit und giert nach SPs. Die Schlussfolgerung legt nahe: Sie steigert ihre Bemühungen, bis die am Ende auf einem Hochhaus steht, das Wort Mutprobe fällt usw.

      Man meint also nach dem Hören der ersten Szene bereits zu wissen, worauf es hinausläuft. Dieser Eindruck mag trügen, aber das ist der Grund, warum ich jetzt nicht so heißgespannt darauf bin, wie es weitergeht.

      Aber natürlich hoffe ich auf Wendungen, die meiner Erwartung zuwiderlaufen. Sind ja schließlich Cliffhanger Tales. Und die setzte bekanntlich Sheherazade ein, um den König davon abzuhalten, sich ihrer zu entledigen. :zwinker:

      Mag sein, dass man einen völlig anderen Eindruck gewinnt, wenn man das Ganze in einem Rutsch hören kann.

      Uns bleibt jedoch nur, uns mit diesem ersten, sehr kurzen Teil zu beschäftigen, und jeder geäußerte Eindruck, der sich auf die Geschichte bezieht, kann da nur ein vorläufiger sein.
    • Ja, man kann jetzt noch eher wenig zu der ganzen Idee sagen, eben weil erst knapp 9 Minuten gelaufen sind und man bestenfalls einen ersten Eindruck von dem hat, wie sich dieses "Your Day"-Konzept weiterentwickeln wird.
      Wobei die ersten Intro-Sätze ja bereits erahnen lassen, was da noch so auf den Hörer und die beiden jungen Frauen zukommt. :pinch:

      Ich fand den Charakter "Myra Berger" extrem überzeichnet, da "befürchte" ich jetzt schon, dass mir dieser verdrehte Twen eher wenig leid tun wird, wenn er sich, nur um noch mehr Follower und Liker zu bekommen, ganz übel in die Bredouille bringt... :pfeifen:
      Aber die Figur soll natürlich genau so konzipiert sein, um zu erklären, warum sie für den Sieg zu allem bereit ist.


      Hardenberg schrieb:

      Aber wie beobachten die Follower denn dieses Leben? Die beiden jungen Frauen sitzen doch in einem öffentlichen Café und die Freundin ahnt ja nicht einmal, dass sie nun auch Teil von YourDay ist, also sind sichtbare Kameras oder Teams schon mal ausgeschlossen.

      Auch die Handy-Kamera scheidet aus, denn das holt die junge Frau hörbar erst aus der Tasche.
      Oder ist sie verkabelt und alles läuft nur per Mikro ab?

      Hardenberg schrieb:

      Und dass permanent Feedback in Form von Rückmeldung der Zuwächse bzw. Rückgänge gemeldet wird, scheint mir im Sinne des Konzepts auch eher kontraproduktiv, denn dadurch wird der jeweilige Kandidat ja praktisch permanent aus seinem Handlungsfluss gerissen und glotzt ständig auf sein Handy. Dss mag bei vierzig Followern ja noch praktikabel sein, aber wie sollte man sich das vorstellen, wenn jemand 100.000 Follower oder mehr hat? Dann belauscht/beobachtet man ihn ausschließlich bei seiner Interaktion mit dem Handy?
      Ja, zwei Punkte, die auch für mich dringend eine nähere Erklärung verlangen. ;)
      Hinsichtlich des Ersten wäre es natürlich möglich, dass in dieser näheren Zukunft ganz andere mediale Möglichkeiten existieren, von seinen Followern "überwacht" zu werden, sobald man an dem Spiel teilnimmt, als wir sie uns vorstellen können.
      Aber auch dann möchte man als Hörer auf Dauer natürlich etwas genauer wissen, woran man ist und wie das nun läuft.
      Sehen die "Follower" direkt zu, oder hören die nur mit? Wie hat man sich das vorzustellen? :denk:

      Punkt 2 ist auch für mich bisher sehr schwer nachvollziehbar, und hier kann ich nur hoffen, dass sich das in der nächsten Folge ändert.
      Denn ein Mitspieler, der sich permanent nur darauf konzentrieren muss, wieviele Follower/ Likes er gerade dazubekommen oder verloren hat, wer ihm diese oder jene Botschaft schickt, wie soll der nebenher noch zu einem auch nur halbwegs authentischen Leben fähig sein, das die anderen "bewerten" könnten? ;)

      Den Cast fand ich okay, da war jetzt für mich kein "Ausreißer" mit bei.
      Sind ja sowieso nicht alles Profisprecher. :)
      Die Produktion selbst war top!
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich)
    • Ich habe es heute Morgen gehört und habe grundsätzlich nichts auszusetzen. Die Umsetzung ist wie immer sehr hochwertig und die Sprecher gefallen mir. Besonders Stephanie Kirchberger höre ich immer gerne. :]

      Der Einstieg bietet ja wahrscheinlich schon einen Ausblick auf eine spätere Folge. Sehr spannend. Danach geht es ja ruhiger zu und die Figuren müssen positioniert werden. Gerade das Gespräch zwischen Katja und ihrer Freundin gibt viel Preis. Ich weiß auch noch nicht, wie es aufgezeichnet wurde, hätte jetzt suf eine Art "versteckte Kamera" getippt. Jedenfalls wird das Nutzen der sozialen Netzwerke noch böse enden, die Stimme wird sicherlich nicht mehr lange so entspannt bleiben. Und durchaus ist die Thematik ein Spiegel der Gesellschaft sein. Umso doppeldeutiger, dass diese HSP direkt auf YT und Insta veröffentlicht werden. :green: Der Cliffhanger war dann auch für mich überraschend "seicht", hinterlässt aber trotzdem ein unangenehmes Gefühl mit dem Dialog zwischen der App und der Freundin. :arg4:

      Ich bin gespannt, wohin die Reise noch gehen wird. :huhu1:
    • Chris2710 schrieb:

      Ich bin gespannt, wohin die Reise noch gehen wird.
      Ja, ich auch.
      Ich bin vorsichtig optimistisch das es was nettes werden könnte :]
      Aber ansonsten gilt:

      hsp3 schrieb:

      Ich tue mich mit einer Bewertung auch noch etwas schwer. Dafür war es in der Tat etwas arg kurz.
      Die 5, 6 Minuten reichen einfach nicht und reichen bei mir auch nicht große Neugier zu wecken.

      Aber es ist natürlich die gewohnt hohe Contendo Qualität die mich weiterhören lässt und vielen Dank das wir kostenlos daran teilhaben dürfen! :hutheb:
      Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten
    • Agatha schrieb:

      Hardenberg schrieb:

      Natürlich liegt es in der Natur der Dinge, dass es hier zu Spoilern kommen kann. Wer also noch nicht auf dem neusten Stand der VÖ ist, sollte diesen Thread also meiden.
      Vielleicht sollten wir diesen Punkt noch mit in den Threadtitel packen, so von wegen "enthält Spoiler", denn nicht jeder, der hier reinkommt, liest ja automatisch immer auch das erste Posting - und dann kann es schon zu spät ;) sein.

      Auch an Dich ein fettes Sorry für die ausgebliebene Reaktion. War natürlich nicht böse gemeint. Aber ich denke, das weißt Du auch so. ^^

      Ich hab's eingefügt. Danke für die Anregung. Gute Idee.
    • Reingehört habe ich, aber wie es schon andere geschrieben haben, kann ich aus den sieben bis acht Minuten Laufzeit wenig Gehaltvolles herausfiltern. Über das Mitwirken von Stephanie Kirchberger (vermutlich als Hauptcharakter) bin ich sehr zufrieden. Ich mag ihre Stimme einfach. Ansonsten kann man nur wild spekulieren, wie diese "Überwachung" der Teilnehmer dieses Social Mediums erfolgt. Das Ganze erinnert mich an diese chinesische Plattform, über die der Staat für besondere Aktionen Bonuspunkte an seine Bürger verteilt oder diese eben abstraft.
      Ich werde weiter dranbleiben.
    • Tolkien schrieb:

      Ich durfte es schon komplett hören und kann sagen, das viele fiese Cliffhanger drin sind.

      :aufgeregt: Spoiler, Spoiler, Spoiler!!! :aufgeregt:

      =)

      Nee, Quatsch, dann bin ich jetzt aber mal echt gespannt, denn mein Ersteindruck war ja, dass das sehr straight erzählt ist, aber fiese Cliffhanger legen dann ja etwas anders nahe. Ich freue mich schon auf die zweite Folge. :]