[WDR3] Golgatha

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • [WDR3] Golgatha

      Inhalt:
      Die Psychologin Dr. Adler hat schon viel erlebt, aber ihr neuer Patient schlägt wirklich alles: Marcus Longinus, wie er sich nennt, lebt in dem Wahn, dass er Jesus Christus getötet hat und seitdem mit dem Fluch der Unsterblichkeit belegt ist.
      Er glaubt, für den Einsturz des World Trade Centers und den Untergang der Titanic verantwortlich zu sein, dass er die Kennedys und Adolf Hitler getötet hat, mit Napoleon in den Krieg und mit Richard Löwenherz in den Kreuzzug gezogen ist. Außerdem sei er bei der Mondlandung dabei gewesen, mit Kolumbus in Amerika gelandet, habe Goethe zu seinem Faust und Freud zur Psychoanalyse inspiriert. Er ist auch der felsenfesten Überzeugung, für das Lächeln der Mona Lisa Modell gestanden zu haben und mit Muhammad Ali im Ring. Ganz nebenbei hat er auch den 3. Weltkrieg verhindert und damit die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl ausgelöst. Adler stellt die Diagnose "schizophrene Psychose", doch je länger sie sich mit dem Fall beschäftigt, desto unsicherer wird sie, denn die Geschichten ihres Patienten sind so verrückt, dass sie schon wieder wahr sein könnten.

      "Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat." (Napoleon Bonaparte)

      Sprecher:
      Marcus Tertius Longinus - Fabian Hinrichs
      Adler - Laura Tonke
      Dominus /Offizier U-Boot Schmidt - Christian Koerner
      Karl/Johann - Mathias Renneisen
      Tetraites/Kaleu - Jochen Nickel
      Goethe/Senator - Florian Bartholomäi
      Hitler/Gladiator - Hanns Jörg Krumpholz
      Goebbels - Thomas Bading
      Weidling - Gerd Wameling
      Freud - Hansa Czypionka
      Kennedy/Professor - Matthias Bundschuh
      Andropov/Tschebrikov/Gorbatschov - Nikolay Grin
      Richard /Bush/Kubrick - Norman Matt
      Aldrin/Merrit/O'Neill - Fabian Busch
      Haddad - Ayman Cherif
      Monroe/Telefonistin - Nana Spier
      Greenson/Chofi/Caligula - Viktor Neumann
      Thyl - Lars Rudolph
      Octavius/Henker Morgan - Robert Gallinowski
      Luther/Armstrong - Martin Engler
      Brigitte Mohnhaupt/Drussila - Bettina Kurth
      Tarik/Guiseppe/Misch/Schuster - Joseph Bundschuh
      Reagan/Offizier - Stefan Gossler
      da Vinci - Patrick Güldenberg
      Kolumbus/Napoleon/Frazier/Casey/Smith - Stefan Jürgens
      Murray/Reitsch - Gisa Flake
      Gretchen - Luzie Kurth
      Chaplin/Killer - Santiago Ziesmer
      Gladiator 2/Matrose - Marlon Kittel
      Paul (1) u.a. - David Brizzi
      Gladiator 1/Gleim/Matrose - Oliver Brod
      Wirt u.a. - Winfried Peter Goos
      Muhammad Ali - Eugene Boateng

      Produktion:
      Von Robert Weber
      Technische Realisation: Jonas Bergler, Jürgen Glosemeyer und Barbara Göbel
      Regie: Annette Kurth
      Dramaturgie: Natalie Szallies
      WDR 2021

      Der WDR hat das achtteilige Hörspiel zum
      :download: Teil 1 - Jesus, Caligula (und beinahe Abū l-Qāsim)
      :download: Teil 2 - Löwenherz, Uhlenspiegel und Kolumbus
      :download: Teil 3 - Da Vinci, Luther und Goethe
      :download: Teil 4 - Napoleon und Freud
      :download: Teil 5 - Der Kapitän der Titanic, Chaplin und Hitler
      :download: Teil 6 - Monroe, Kubrick und Armstrong
      :download: Teil 7 - Muhammad Ali, RAF, Haddad und Schmidt
      :download: Teil 8 - Reagan, Andropov, Gorbatschow und Bush
      bereit gestellt.


      OTR-Fan
    • Bin mittendrin, ist sehr kurzweilig und erfrischend.
      "The period of the Daddschals dominion is generally set at forty days, the first day being like a year, the second like a month, the third like a week, and the remainder “like your days,” that is, days of normal duration (Kašmīrī, p. 112)"
    • Das ist wie ein Mix aus "Der Hundertjährige..." und allen möglichen Verschwörungstheorien.

      Ab Folge 6 hatte ich wegen der dann doch vorhersagbaren "Wendungen" daher deutliche Ermüdungserscheinungen beim Hören.

      Insgesamt aber nichtsdestotrotz ein großer und sehr unterhaltsamer Hörspaß! :] :thumbup:
      Eins und eins ist zwei -- von London bis Shanghai!


    • Ich habs zwar schon seit letztem Mittwoch auf dem Player, aber mich an den "Brocken" bisher noch nicht rangewagt.
      Werde ich wohl heute oder morgen doch mal mit starten. :)

      Edit:

      gruenspatz schrieb:

      Ab Folge 6 hatte ich wegen der dann doch vorhersagbaren "Wendungen" daher deutliche Ermüdungserscheinungen beim Hören.
      Oha, genau so ging es mir auch, fing schon mit dem letzten Satz von Folge 5 an... :pfeifen:
      Obwohl Marcus Longinus in seiner Erzählung ja nur so durch die Geschichte eilt und dabei die unterschiedlichsten Abenteuer erlebt, war mir das dann nach zweieinhalb Stunden erst mal eine "Entmystifizierung" / ein "Auf die Sprünge-Helfen" / ein "Erledigen" der bekannten historischen Figur zuviel - nicht zu vergessen die Verschwörungstheorien.
      Die ja durchaus originelle Idee, dass Longinus unsterblich ist, begann sich für mich mit Fortschreiten der Handlung deutlich abzunutzen, weil sich seine Begegnungen permanent gegenseitig an Erstaunlichkeit und Frappanz zu toppen versuchten!
      Nur drei oder vier solch verblüffender und ja auch durchaus interessanter "Eingriffe" in die Weltgeschichte hätte für mich besser gewirkt, als dieses "Bombardement"!
      Ich höre aber selbstverständlich weiter, denn insgesamt macht das Hörspiel ja durchaus - trotz aller "Übertreibung" - ordentlich Spaß! :zustimm:
      Vor allem gefällt mir dabei, dass es so viele kurze Einspieler zu den unterschiedlichen Charakteren gibt, in denen man Wissenswertes über sie erfährt, das Longinus' Berichte jeweils untermauert.
      Obwohl ich manches dabei schon als recht weit hergeholt empfinde.
      Aber man sieht danach einige große Köpfe der Geschichte doch in einem etwas anderen Licht... ;)

      Nebenbei...Cast und Produktion sind top! :)
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich)
    • Heute auf einem etwas längeren Lauf begonnen und anschließend in einem Rutsch beendet.

      Robert Weber & Natalie Szallies schreiben die Geschichte neu.

      Unglaublich starkes Teil, bei dem man ab und an dann tatsächlich in´s Grübeln gerät, ob des eigenen Wissens und Gefahr läuft das Offensichtliche in Frage zu stellen und der versuchend, überzeugenden Option zu verfallen.

      Großartig!
    • Folgen 1 bis 3, wenn ich die so nennen kann, hab ich gehört, die 3 folgt ein zweites Mal wegen ner Unterbrechung, das will ich mir schon zu 100 Prozent rein ziehen, es ist es wohl wert.

      Bei der 2 habe ich aber kurz gezweifelt, wäre das länger gegangen als 26 Minuten, weiß ich nicht, ob ich dabei geblieben wäre, Bauch Gefühl wohl, das vorüber ging.

      Auf die späteren Themen bin ich noch mehr gespannt, und vor allem, was das Ganze bringt.

      "Ich danke für Ihren Beitrag an volkstümlicher Dämonenbelustigung !"

      :macabros: :xplode: :hutheb:
    • Während der letzten Woche habe ich mir alle 8 Teile von Golgatha angehört. Ich finde, dass Golgatha großartig ist. Robert Weber hat die Geschichte der Welt der letzten 2000 Jahre neu geschrieben. Die Folgen bieten viele unglaubliche Überaschungen. Cast und Produktion sind super.

      :thumbsup:

      Welche Stellen fand ich am amüsantesten? 1. Marcus Longinus rettet erst einer bestimmten Person das Leben und dann tötet er sie viele Jahre später. 2. Und natürlich die Sache mit Mona Lisa.

      :rofl:

      "Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat." Napoleon Bonaparte hatte wahrscheinlich recht. :schock: :zwinker: