Die drei ??? - 213 - Der Fluch der Medusa

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Smeralda schrieb:

      aber Oliver macht es fast komplett alleine und für mich wird schon ziemlich (zu?) viel vom Hörspiel vorgespielt.
      War das denn viel mehr als sonst? Ist mir nicht aufgefallen.
      Oder meinst Du, es wurde zuviel vom Hörspiel verraten?
      Mittendrin, wo sonst häufig ein Autoren- oder sonstiges Interview kam, hat Oli doch Fragen vorgelesen/ abgespielt und beantwortet, einmal ja auch diese Frau vom Kosmos Verlag.
      Ich fand das Ganze dadurch nicht wesentlich anders von der Aufteilung her, als sonst auch.
      Und vor allen Dingen gefiel mir das Hörspiel diesmal besser als beim letzten Mal. ^^
      Allerdings wurde ein bisschen was gegenüber dem Buch verändert, das spricht Oli ja zweimal an, u.a. scheint die Lösung des Rätsels um "B.P.Puthouse" (wenn man das so schreibt ;) ) anders zu sein, da geht es im Hörspiel wohl um ein "Bootshaus". :gruebel:
      Aber da ich die Vorlage nicht kenne, ist mir das relativ egal, wenns hier auch stimmig wirkt.
      Was richtig super aussah, das waren die beiden Medusenköpfe vom Cover, die man während der Hörspielsequenzen ja jeweils nebeneinander sah, dazu wechselnde Hintergrundfarben - und vor allem sich bewegende Schlangen! :thumbsup:
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich)
    • Agatha schrieb:


      Allerdings wurde ein bisschen was gegenüber dem Buch verändert, das spricht Oli ja zweimal an, u.a. scheint die Lösung des Rätsels um "B.P.Puthouse" (wenn man das so schreibt ;) ) anders zu sein, da geht es im Hörspiel wohl um ein "Bootshaus". :gruebel:
      Aber da ich die Vorlage nicht kenne, ist mir das relativ egal, wenns hier auch stimmig wirkt.
      Des Rätsels Lösung bleibt gleich. Nur der Weg, der zur Lösung führt, wurde abgeändert.
      Im Übrigen fand ich die RRP ganz nett, aber ohne Musik (Philemon und Co.) und Interviewpartner fehlte etwas. Wenigstens für mich.
    • Ich habe die Folge nun 2x gehört und es ein Mittelmaß in der Summe. Weder wirklich schlecht, aber auch weit weg von richtig gut. Mir fallen zwar kaum positive Dinge ein, aber würde so 5/10 Punkte vergeben. :zustimm:

      + die Szene zwischen Tante Matilda und Gravedigger war herrlich :green:

      - Der Titel, Medusa ist so eine faszinierende Figur, doch es wurde gar nicht genutzt und ist definitiv ein fehlführender Titel

      - Gegen Ende sind mir persönlich zu viele Namen und Charaktere auf dem Schirm, sodass ich nicht wusste, wer hier wirklich wer ist. Gerade auch die männlichen Stimmen wurden zu ähnlich besetzt.

      - Die Aufnahmen, gerade am Anfang der Folge wirken oft aneinander vorbei, sodass es unschön klingt (Einzelaufnahmen merklich) und die Sprechleistung von Lovis Harloff ist wirklich nicht gut. Klaro ist kein Meister vom Baum gefallen, aber ich fand ihn eher unangenehm, obwohl ich die Stimmen der Harloff-Familie sehr gerne höre
    • Chris2710 schrieb:

      + die Szene zwischen Tante Matilda und Gravedigger war herrlich
      Hm, also irgendwie war die :lach2: aber auch alles, was ich hier originell fand. Leider...
      Die Geschichte an sich ist zunächst noch gar nicht so schlecht, es gibt einen verschwundenen Vater, Rätseltexte, dazu einen dubiosen Industriellen, der Gouverneur von Kalifornien werden möchte, aber scheinbar ordentlich (Umwelt-)Dreck am Stecken hat.
      Nur wird das alles gegen Ende, auch was die Zahl der Figuren angeht, die man noch zusätzlich einführt, irgendwie unübersichtlich und auch einfach belanglos!
      Ebenso wie der "Showdown" in Vince Buchanans Villa. :gaehn:
      Die "Medusa" baut man mühsam mit ein und lässt ihr schließlich noch eine kleine "Rolle" zukommen, um den wieder mal total reißerisch gewählten Buchtitel überhaupt rechtfertigen zu können.
      Aber das ist ja bei DDF schon häufiger der Fall gewesen.
      Generell interessantes, aktuelles Thema, aber schwache Umsetzung und blasse Charaktere, deren Schicksal einen gar nicht wirklich interessiert, zumal man gerade einige der wirklich zentralsten erst kurz vor Schluss "kennenlernt".
      Ich würde hier auch höchstens 5/10 Punkten vergeben.
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich)
    • Hach mensch, ich würde ja gerne mal lesen: "Starke Folge, die war von A bis Z unterhaltsam und spannend". Also bleibt meine Strategie leider bestehen: Keine ??? mehr ohne vorher der Community zu lauschen. Und die ist ja in der Regel enttäuscht.

      Was war denn eigentlich die letzte Folge die wirklich "gut bis sehr gut" war? Die Bücher können ja anscheinend nix dafür, man verhunzt ja selbst beste Titel. Ohne Frischzellenkur auf allen Ebenen haben die ??? fertig. Sooo schade. :(
    • Jonny schrieb:

      Was war denn eigentlich die letzte Folge die wirklich "gut bis sehr gut" war?
      Oha...
      Klar, is Geschmackssache, aber ich erwarte hier schon echt lange nicht mehr, dass eine Folge überhaupt "sehr gut" ausfällt, ich bin schon zufrieden, wenn ich hinterher sagen kann: "Ja, war soweit okay, würde ich nochmal hören."
      Da gehört diese hier für mich auf jeden Fall nicht zu. Ebenso wie die 212, "Der weiße Leopard".
      Ich fand unter den aktuellsten Fällen "Die falschen Detektive" und auch "Die schweigende Grotte" noch durchaus mehrfach hörbar.
      Ansonsten ist für mich persönlich die letzte Folge, die ich wirklich als 2+ ;) bezeichnen würde, die 200, also "Feuriges Auge" gewesen.
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich)