Info DER VAMPIR - Die neue Serie von Oliver Döring!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Ich kenne von Döring nur die John Sinclair, deswegen gehe ich mit der Ankündigung total neutral um.
      Und ich muss sagen, ich mag einfach keine Vampir Geschichten & es schreckt mich eher ab.
      Schade..

      Aber ich verfolge es natürlich weiter mit hier, aber es ist ganz sicher nichts worauf ich brennend warte.
      :(
      Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten
    • Richtig gut finde ich zunächst, dass die neue Serie einen kurzen, griffigen UND deutschen Titel erhält.

      Ich gebe zu, ich hätte mir etwas anderes gewünscht, wenngleich es fast schon unmöglich erscheinen mag, nur anhand des Titel zu spekulieren, welchen Inhalt wir in der Serie präsentiert bekommen.

      Und wenn es wirklich etwas in Richtung "Vampirgeschichte" werden wird, bin ich mir sicher, dass sich Olli ganz genau überlegt hat, was er tut, wie er es macht und dabei - wie er es selbst sagt - in einem "neuem" Format präsentieren wird.
      Er wird es auch gar nicht riskieren können bzw. dürfen nur einen weiteren Aufguss einer Blutsaugerstory an den Start zu bringen, weil IMAGA viel zu klein ist und sich eine Mittelmäßigkeit finanziell sicherlich nicht leisten kann.
      Folglich bin ich mir sicher, dass es wieder ein Kracher wird; ein typischer Döring halt.
    • Ich hätte erwartet, dass die neue Serie nicht auch wieder sozusagen in die "Phantastik-Kerbe" haut. :schulter:
      Wenn ich bedenke, was wir uns da ansonsten schon so alles überlegt hatten. ;)
      Aber ich gehe einfach mal davon aus, dass es sich vielleicht gar nicht um einen Blutsauger handeln wird, sondern um einen Vampir, der sich an Gefühlen, Gedanken, Träumen o.ä. labt, so eine Art "Psycho-" oder "Seelen-Sauger". ^^
      Denn was ich nicht bräuchte, wäre eine Story in der Art von "Interview mit einem Vampir", also das Schicksal eine beliebigen Untoten als HSP-Serie.
      Aber noch lässt dieser sehr austauschbare Titel ja alles diesbezüglich offen.
      Mir könnte der, ähnlich wie @Sheriff Cody schon schreibt, auch ein bisschen "griffiger" sein, aber vielleicht handelt es sich ja nur um einen "Arbeitstitel". :)
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich)
    • Dörings Storys und Sounddesign ist mir fast immer zu reißerisch, laut. Zu viel Action, zu wenig Story. Er kann das ja durchaus auch anders.

      Bei dem Titel und dem Post denke ich sofort an "Interview mit einem Vampir". So eine Art Historiendrama durch die Jahrhunderte gemixt mit einem Coming of Age für Vampire wäre doch was feines.
    • Agatha schrieb:

      [...] Aber ich gehe einfach mal davon aus, dass es sich vielleicht gar nicht um einen Blutsauger handeln wird, sondern um einen Vampir, der sich an Gefühlen, Gedanken, Träumen o.ä. labt, so eine Art "Psycho-" oder "Seelen-Sauger". [...]
      Ein interessanter Gedanke. :thumbsup:

      Ufoo schrieb:

      Dörings Storys und Sounddesign ist mir fast immer zu reißerisch, laut. [...]
      Und genau das liebe ich an seiner Gangart.
    • Ufoo schrieb:

      Dörings Storys und Sounddesign ist mir fast immer zu reißerisch, laut. Zu viel Action, zu wenig Story. Er kann das ja durchaus auch anders.

      Ja, das war auch lange mein Problem mit ihm. Darum war ich nach dreißig, vierzig Folgen damals auch bei Sinclair raus und hatte so meine Schwierigkeiten mit Foster. Ich sah zwar immer sein enormes Potential, fand es aber auch immer ein bisschen an Grusel-Action-Dämonenhorror "verschwendet". Mit seinen Wells-Vertonungen, allen voran der Zeitmaschine, hat er ja aber dann gezeigt, wozu er fähig ist.

      Für Der Vampir erhoffe ich mir etwas, das vom Anspruch eher in diese Richtung geht. Das stände ja einer flotten und spannenden Inszenierung nicht im Wege.

      Wenn jetzt wieder etwas in Richtung Groschengrusel käme, wäre das für mich ein Rückschritt. Aber das erwarte ich auch nicht wirklich. Vielleicht muss man eher in Richtung FALLEN denken. Da stammte die Ursprungsidee ja auch von Döring und war tatsächlich etwas erfrischend Neues...
    • Gut, der Titel löst auch bei mir das Gegenteil von Begeisterung aus. Vampire, so ein spannendes neues Ding wie Männer in Frauenkleidern :zipfel:

      Wenn da nicht schon was ganz Schlaues geboten wird, werde ich nicht einmal reinhören. Aber natürlich die Wortspenden hier im Forum genau verfolgen.
      "The period of the Daddschals dominion is generally set at forty days, the first day being like a year, the second like a month, the third like a week, and the remainder “like your days,” that is, days of normal duration (Kašmīrī, p. 112)"
    • Wenn der Fokus nun auf Action läge, wäre das jetzt nicht so meins, muss ich gestehen.

      Action darf natürlich gern auch vorkommen, aber es sollte nicht einziger raison d'être sein, das wäre mir zu wenig. Ich würde mir da schon auch einen ausgefeilten und nicht zu platten Serienkosmos wünschen und eine Handlung, die zu mehr taugt als zu reiner Berieselung. :)
    • Hardenberg schrieb:

      Action darf natürlich gern auch vorkommen, aber es sollte nicht einziger raison d'être sein,
      Du meinst, Du möchtest tatsächlich keinen Karate-Auto-Verfolgungsjagden-MG-ballernden-Bombenleger-Vampir? ?( Komisch... :gruebel: =)

      Bisschen Action darf für mich ruhig auch dabei sein, aber keinesfalls als Selbstzweck und nicht, als würde uns hier die Geschichte, statt aus John Sinclairs Sicht, mal aus der eines blutsaugenden Gegners erzählt. :zwinker:
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich)
    • Agatha schrieb:

      Hardenberg schrieb:

      Action darf natürlich gern auch vorkommen, aber es sollte nicht einziger raison d'être sein,
      Du meinst, Du möchtest tatsächlich keinen Karate-Auto-Verfolgungsjagden-MG-ballernden-Bombenleger-Vampir? ?( Komisch... :gruebel: =)

      Hm, lass mich kurz nachdenken. :gruebel: NEIN! :schetter:

      =)

      Aber ich gehe auch nicht von so etwas Konventionellem aus, es sei denn, Döring musste sich dazu verpflichten, um bei seinen Phantastischen Geschichten die Unterstützung Pobots zu bekommen.

      Aber das wäre ja schön blöd. Wenn man schon einen Döring an Bord hat, dann sollte man ihn nicht in einen Käfig sperren, sondern fliegen lassen.

      Meine Erwartungshaltung geht eher, wie ich schon mal schrieb, in Richtung FALLEN, also bekannte Motive völlig neu gemischt und erzählt. Insofern bringt es sicherlich nichts, sich groß den Kopf zu zerbrechen, was uns da erwarten könnte. Ich denke, es wird das Bestreben Dörings sein, uns alle zu überraschen, gerade mit diesem schlichten Titel, bei dem alle sagen: Och nööööö! :zwinker:

      Wenn wir also spekulieren wollen, müssen wir wohl eher so rangehen: Was ist beim Thema Vampir so undenkbar, dass es für die neue Döring-Serie denkbar ist? =)
    • Hardenberg schrieb:

      Wenn wir also spekulieren wollen, müssen wir wohl eher so rangehen: Was ist beim Thema Vampir so undenkbar, dass es für die neue Döring-Serie denkbar ist?
      Ich hab ja schon mal weiter oben geschrieben, vielleicht saugt er was anderes als Blut.
      Könnte so eine Art Gedanken- oder Gefühls-Vampir sein. :denk:
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich)