Der Erste und Zweite Bundesliga Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Meunier weiterhin womöglich gesetzt als RAV, das bereitet mir nach wie vor leichtes Magengrimmen.

      Morey war leider lange verletzt und hatte auch Wackler auf derselben Position.

      Mal gespannt, wie Edin deren Rollen interpretiert, wenn es los geht. Die Defizite im 1 gegen 1 und gegen den Ball waren teils eklatant.

      Sollte auf der defensiven LAB, LAV noch was passieren in Sachen David Raum, bin ich gespannt ob Guerreiro geht oder auf den linken Flügel offensiv wechselt.

      Ne Art positionsbezogenes Jobsharing oder Rotation wird's auch manchmal brauchen, will man möglichst länger auf drei Hochzeiten tanzen.

      Wenn Raum kommen soll, Ablöse nochmal rund 30Mio. plus X womöglich, müsste Akanji für 25, 30 Mio. gehen, vermute ich.

      Ist die Frage, was der Spieler selbst will, in Hoffenheim ist alles drin, Mittelmaß oder Platz 4 am Ende.

      Ansonsten bleibt die Personalie eher auf Eis.

      Mit Haller brauchst du vernünftige, laufstarke Außen, den musst du mit Flanken füttern, in Geschwindigkeit, Konterspiel durch die Mitte und Spieleröffnung ist er kein Haaland, da stimme ich zu. :zwinker2:

      "Ich danke für Ihren Beitrag an volkstümlicher Dämonenbelustigung !"

      :macabros: :xplode: :hutheb:
    • Von Alario bin ich ja totaler Befürworter, find den stark. Leider irgendwie zu selten gesetzt.

      Hinteregger, tjoa. Auf dem wurde ja zuletzt rumgehackt. Das ist ja ein gerader Typ, der hat da keinen Nerv für. Finanziell ist er sowieso safe, also, dann lieber leben wie er will, statt sich ständig rechtfertigen zu müssen. War ja immer schon einer, der auch ganz gut in die Sektbar auf der örtlichen Kirmes gepasst hat. :cool:
    • Haller ist fix beim BVB.

      Der Transfer wird aber in beiderseitigem Einvernehmen der Vereine erst Anfang Juli verkündet, hieß es.

      Meinungen bei uns im Umfeld gehen schon auseinander, bei mir von sehr zuversichtlich bis bei 'nem Kumpel total kritisch.

      5 Jahre ne mega Baustelle geschlossen, kein Durchlauferhitzer mehr, sagt mein Bauch, ne Scorerquote von 20 bis 25, alles wäre gut ! :D

      "Ich danke für Ihren Beitrag an volkstümlicher Dämonenbelustigung !"

      :macabros: :xplode: :hutheb:
    • Markus G. schrieb:

      [...]

      Als jemand, der im Sport und vor allem im Nachwuchsbereich arbeitet, finde ich den Weg den man vor allem in Salzburg geht vorbildlich. Man baut Trainingszentren, investiert in Struktur, in Know-how, in Nachwuchstrainer, Nachwuchsspieler und vor allem in deren Ausbildung. Natürlich ist dies ebenfalls mit Geld verbunden. Aber kein Vergleich zu dem Geld, das Dortmund für Erik Haaland bezahlt hat oder Bayern für Adeyemie ausgeben möchten. Salzburg hat solche Strukturen geschaffen, dass man auf das Geld von RED BULL gar nicht mehr angewiesen ist.

      [...]

      Da ich gerade mal Zeit habe, mich intensiver im Forum zu beteiligen und nicht nur mitzulesen, wollte ich diesen Punkt nochmal aufgreifen, obwohl schon vor einem Monat diskutiert.

      Obschon ich eine Zeit lang selbst in Wien gelebt habe, kann ich tatsächlich wenig zu dem Geschäftsgebaren (und nichts anderes ist es ja) der österreichischen Fußball-Filiale in Bezug auf "Nachwuchsarbeit" sagen, aber ich sehe wenig Anlass zu der Vermutung, man würde an den verschiedenen Standorten unterschiedlich handeln. Hier in der Nähe von Leipzig habe ich allerdings enige Einblicke in das Verhalten der Leipziger. Und Investitionen in Nachwuchsspieler zeigen sich seitens RB darin, dass bereits im Kindesalter an den Nachwuchsleistungszentren anderer, finanzsschwächerer Vereine der Region herumgelungert wird, in den jungen Jahrgängen, dass da sehr wohl mit überborderndender Finanzkraft Kinder nach Leipzig gelockt werden, durch eben zumeist finanzielle Anreize auch für die Eltern, die sich mit persönlichen Ansprachen, Hausbesuchen und ähnlichem Druck konfrontiert sehen. Mit aller Macht werden talentierte Kinder aus ihrem bisherigen Lebensumfeld gerissen, um sie nach sportlich gewiss förderlichem Aufenthalt in der RB-Akademie teurer weiterzuverkaufen oder wie eine heiße Kartoffel fallen zu lassen. Es gibt gewiss noch vieles Mehr, was man an RB (und natürlich auch an anderen Fußball-Groß-Unternehmen kritisieren kann, das Anwerben von Jugendspielern hat RB schließlich nicht erfunden, dafür aber das Restgewissen über Bord geworfen) kritisieren kann, aber diese für mich ungeheuerliche Aussage von einem gemäß Selbstbeschreibung Nachwuchstrainer wollte ich nicht stehen lassen. Als solcher sollte in meinem Verständnis nicht nur die Kommodifizierung sportlich talentierter Kinder oder auch nicht nur die Förderung des sportlichen Talents im Vordergrund stehen, sondern auch Verantwortung mit Blick auf seelische Unversehrheit. Und die wird gestört, wenn windige Geschäftsmenschen bei den Eltern klingeln und denen einen besserbezahlten Job bieten, insofern finanzielle Nöte ausnutzen, wenn versucht wird, 12-jährige nach dem Training abzufangen, so wie der liebe Onkel mit den Süßigkeiten vor der Schule. Damit kennt man sich in Österreich doch bestens aus.

      Achso und lieber Markus, gestatte mir eine polemische Frage zum Abschluss: Kriegst du Prozente dafür, dass du den Firmennamen in großen Buchstaben ausschreibst?
    • @Der Mann in Schwarz Ich denke ich habe meinen Standpunkt ausführlich dargebracht, erklärt und erläutert. Niemand muss meine Ansicht teilen. Ich wollte hier nur eine neue Sichtweise präsentieren. Das habe ich getan. Mehr will ich nicht. Gerne können wir uns aber über meine Austria Wien unterhalten, wenn Interesse besteht. Eine Antwort auf Deinen letzten Absatz gebe ich nicht. Die Frage ist mir schlicht und einfach zu „bled“, um es in meinem Wiener Jargon zu schreiben. Man muss nicht alles kommentieren und beantworten.
    • Neu

      schulzi schrieb:

      bin seit heute stolzer Dauerkartenbesitzer von Holstein Kiel. :daumenhoch: :love2: :juhu:
      Dann wünsche ich Dir viele schöne Tore, packende Spiele und einen (zumeist) positiven Ausgang für Dich und Deine Störche.

      Off topic: Das erste und einzige Spiel mit Kieler Beteiligung, das ich vor Ort miterlebt habe, war das Aufstiegsrückspiel zur 3. Liga in Kassel (1:2 für Kiel). Das ist mir noch deshalb so gut in Erinnerung, da ich damals einen Schal von meinem Heimatverein dabei hatte (Blau-Rot) und der Kassel-Ultra, mit dem ich hingegangen bin, mir mit gewaltandrohender Mimik erklärte, dass dies die Vereinsfarben von Holstein seien. =)
    • Neu

      schulzi schrieb:

      bin seit heute stolzer Dauerkartenbesitzer von Holstein Kiel. :daumenhoch: :love2: :juhu:
      Cool, viel Spaß damit.

      FC hat die Preise ordentlich angeschraubt. Man muss aber dazu sagen, dass man teilweise auch zu günstig war. Die Steher Dauerkarte kostete so 160 € / Saison. Das haben sie jetzt mal korrigiert "um wettbewerbsfähig" zu bleiben, wie es in der Rundmail hieß.

      Meine DK ist Süd Oberrang Sitzer. Die kostet jetzt 430,- / Saison, vorher ca. 350,-, da hat man also gut was drauf gepackt. Aber es ist okay, ich gehe ja bei Weitem nicht jedes Spiel und werde die immer gut los, sind ja übertragbar. Die Warteliste beim FC ist ewig lang, da ist man recht chancenlos mittlerweile. Ich hatte damals Glück. Ab dieser Saison sind die auch rein digital, also per Handy App (Wallet), auch ganz cool.

      Dafür habe ich gestern Sky gekündigt. Nachdem DAZN ja (welch Überraschung) auch von Bestandskunden ab August statt 15 nun 30 Euro haben möchte, musste nun Sky weichen. Sky ist ja sowieso nur Samstags spannend, da bin ich aber a) nachmittags auch oft verhindert oder b) halt selbst im Stadion. Alles geht nicht. Muss Samstags jetzt auch das gute alte Radio mal herhalten, dass hat ja eh seinen besonderen Reiz. Zudem zeigt DAZN ja viel CL, auch wenn mich das weniger interessiert, aber ab und an gibt es ja doch geile Spiele.
    • Neu

      Ne Eintrittskarte hat aus was Anfassbarem zu sein, bitte. :zwinker2:

      War die Tage im Urlaub einen Ground machen in Österreich.

      War ein Testspiel, es gab auch keine Karte in gedruckter Form, leider.

      Hab ich aber fast mit gerechnet, kleinerer Verein, Vorbereitungsspiel, das ist immer so eine Sache.

      "Ich danke für Ihren Beitrag an volkstümlicher Dämonenbelustigung !"

      :macabros: :xplode: :hutheb:
    • Neu

      City_Uhu schrieb:

      War die Tage im Urlaub einen Ground machen in Österreich.
      Welches Stadion hast du denn besucht?

      Interessiert mich alleine deshalb, weil ich früher auch Groundhopping betrieben habe.
      Mittlerweile mache ich das nur noch sporadisch, wenn ich mal im Urlaub bin (in den letzten Jahren vor allem Skandinavien) und es die Möglichkeit gibt, ein Spiel zu sehen.
      Extra für ein oder mehrere Spiele irgendwohin zu fahren, diese Zeiten sind bei mir mittlerweile vorbei...
    • Benutzer online 1

      1 Besucher