Silvester unter Corona-Bedingungen: Wie feiert Ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Silvester unter Corona-Bedingungen: Wie feiert Ihr?

      Die Corona-Pandemie hat den Freunden des exorbitanten Böller- und Raketengenusses dieses Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sowohl Böller- als auch Raketenverkauf dürfen nicht stattfinden, ein allgemeines Böllerverbot gibt es nicht, sondern nur an bestimmten Orten. (Was wohl viele dazu bringt, sich entsprechendes Material in Nachbarländern zu besorgen, wie man liest.) Umweltschützer und Mediziner weisen ja schon länger auf die Feinstaubbelastung durch die jährliche Knallerei hin. Nun wird es wohl zwangsläufig ein zumindest stilleres Silvester geben.

      Wie steht Ihr zu der Aussicht auf einen nahezu stummen Jahreswechsel?
      Habt Ihr vielleicht Familien und blickt nun schon in enttäuschte Kindergesichter, weil die Knallerei dieses Jahr ausbleibt?

      Oder seid Ihr froh, endlich mal ungestört ins neue Jahr schlafen zu können? :zwinker:
      Oder hattet eh nie viel für Raketenfeuerwerke übrig?

      Ich selbst muss gestehen, dass ich es ein kleinwenig bedaure. Wir haben zwar nie Massen gekauft, aber doch immer eine von diesen Aldi-Batterien, die quasi automatisiert ein Zwei-Minuten-Feuerwerk durchführen. Das fanden wir immer ganz schön und hätten es dieses Jahr wohl wieder gemacht.
      Aber wirklich schlimm, dass es nicht stattfinden kann, ist es nun auch nicht. Zumal unser Sohn eh extrem geräuschempfindlich ist und es nicht gut aushält, wenn es zu laut knallt, er braucht dann immer Ohropax und dicke Ohrschützer. :zwinker:
      Und ein paar dicke Brummer und Bodenwirbel sind ja erlaubt. Wir verlagern das Ganze auf eine kleinere Ebene und hoffen, dass es ihm auch so Freude macht. :)

      Wie sieht es bei Euch aus?
      Und wärt Ihr vielleicht sogar für ein generelles Feuerwerksverbot, auch jenseits der Corona-Frage? Oder sagen wir nicht "Verbot", würdest Ihr Euch wünschen, dass generell (freiwillig) nicht mehr geböllert und in die Luft geschossen wird?

      Also zumindest Böller würde mir nicht fehlen.
    • Ich bin gegen alle Verbote :)

      Nun, nach dem ich als Kind ein riesiger Feuerwerksfan war und dann ein paar Jahrzehnte wie klingt das denn Pause gemacht hab, wollte ich dieses Jahr aufrüsten. Die Große ist jetzt Vier und kann das schon richtig genießen, die Kleine vielleicht auch ein wenig.

      Böller wie Kubische Kanonschläge und dieser extrem laute weiße Styroporball, den ich so geliebt habe, bleiben mal schön in meiner Kindheit. Wobei ich natürlich die den Kindern von heute auch nicht wegnehmen will, auch wenn mich das seit Ende der Pubertät nervt.

      Aber genau so eine Batterie, die paar Minuten Party macht habe ich angedacht. Eigentlich eh seit Jahren, dieses Jahr halt endgültig. Das wird jetzt leider nix, aufgeschoben, nicht aufgehoben.

      Die Feinstaubbelastung gehört irgendwie auch zu Silverster dazu, in Hamburg mit ordentlich einem hinter der Binde auf dem Fahrrad durch diese heimzutorkeln, gut, auch das ziemt sich für einen Familienvater nicht mehr, aber den Geruch habe ich schon noch in der Nase. Positiv besetzt als wohlige Erinnerung. Und ist ja nur ein Tag, wem das zu viel ist, der bleibt halt einfach mal einen Tag daheim, schon am 2.1. ist nix mehr übrig.

      Ganz unabhängig von der Nostalgie ist natürlich dieses neumodische Zeug mit den extrem aufwendigen Dronen-Choreographien schon geiler als fast alle Feuerwerke.
      "The period of the Daddschals dominion is generally set at forty days, the first day being like a year, the second like a month, the third like a week, and the remainder “like your days,” that is, days of normal duration (Kašmīrī, p. 112)"
    • Was ich beunruhigend finde, sind die Meldungen, dass vermehrt "Polenböller" gekauft werden. Dann hat es sich mit den entlasteten Krankenhäusern... :pinch:
      Lärm vermisse ich gewiss nicht, aber die Farben am Himmel...ja, doch, das wird mir schon fehlen. Wobei sich erst mal zeigen wird, was da denn nun wirklich fehlt. Ich bin Silvester wie die letzten Jahre im Ländlichen, mal schauen, wer sich an das Verbot hält. :whistling:
    • Von mir aus kann man den Blödsinn komplett abschaffen. ^^
      Mich interessieren das Böllern und Raketen nicht mehr seit ich aus der Pubertät raus bin,
      und zwei unserer Hunde haben jedes Jahr halbwegs Panik- trotz dem besten Platz im Haus und Ablenkung.
      Wir sind wie jedes Jahr mit allen Hunden in unserem Keller
      (dieses Jahr dank Corona und den ganzen Vorschriften ohne unsere sonst anwesende Hundetrainerin und Freundin),
      und lassen mit Filmen über den Beamer und Surround-Anlage den Lärm von draussen übertönen.
      Vielleicht wird es weniger als die letzten Jahre, aber dass hier schräg gegenüber wieder die übliche Spielplatz-Party steigt
      ist absolut sicher- einige der jüngeren Nachbarn haben sich im Ausland eingedeckt. Ganz stolz sind se... :kopffass:
    • Wir haben nie groß geböllert, ich mag ohnehin nur Feuerwerk :feuerwerk1: , keine "Kracher", die generell nicht! Konnte ich als Kind schon nicht leiden!
      Bin mir aber relativ sicher, dass sich hier viele mit Polen-Kram eingedeckt haben, natürlich alles angeblich vom letzten Jahr übriggebliebene Diskounter-Käufe u.ä.. :pfeifen:
      Dass da nichts am Himmel zu sehen sein wird, wer glaubt denn erntshaft daran?
      So Sch... ich es auch immer finden mag, wenn da wieder etliche!! Party machen werden, als sei alles wie immer und erlaubt.

      MoAs und ich werden ganz ruhig und gemütlich feiern, mehr wird bei uns nicht passieren.
      Und hoffentlich ist der Kater kein Angsthase, der dauerberuhigt werden muss, falls es doch sehr knallen sollte.
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich)
    • Ich bin ein viel zu großer Fan, als dass ich es jemals akzeptiere werde auch nur im Ansatz darüber nachdenken zu wollen, nicht meine Euros gen Himmel verpuffen zu lassen.
      Das diesjährige Verkaufsverbot akzeptiere ich in vollem Umfang, wenn gleich die Gründe, die dazu führten, ich für sowas von absurd erachte.
      Was kommt als nächstes? Verbot von sportlichen Aktivitäten und Nutzung von Fortbewegungsmitteln außerhalb der Notwendigkeit? - Hier kann man sich ja auch verletzten und zur Belastung werden.

      Nun gut...wie feiere ich? Ein Blick in meinen Keller lässt mich völlig entspannt auf 24 Uhr blicken, denn dort habe ich fein säuberlich noch ein paar Leckerchen von letztem Jahr stehen:

      • 2 x WECO Heavy Metal Reloaded
      • 2 x WECO Poison
      • 2 x WECO Power Up
      • 1 x WECO Black Ice
      • 1 x WECO Ghost Catchers
      • 1 x LESLI Prezident Piro (ich liebe sie)
      Daran erfreuen werde in erster Linie ich mich natürlich und meine beste Freundin, die bei mir sein wird. Mehr geht ja leider nicht. - Aber es wird trotzdem bestimmt lustig
    • Securitate schrieb:

      1 x LESLI Prezident Piro (ich liebe sie)
      Genau sowas wollt ich haben, GENAU SOWAS!

      Hardenberg schrieb:

      Da ich mich damit überhaupt nicht auskenne: Haben die Dinger eigentlich ein Verfallsdatum? Nicht dass die Dir urgendwann um die Ohren fliegen...
      Wir haben beim Opa im Keller mal 20 Jahre alten Kram gefunden, vielleicht auch noch älter, der Opa war schon lange tot, wir konnten ihn nicht mehr fragen. Um die Ohren fliegt dir da nix, ganz im Gegenteil, das meiste machte nur kurz Pföpf statt BUMMMMM. Paar haben aber auch noch halbwegs gezündet.

      Aber zwei, drei Jahre halten die bestimmt, da hab ich keine Bedenken.
      "The period of the Daddschals dominion is generally set at forty days, the first day being like a year, the second like a month, the third like a week, and the remainder “like your days,” that is, days of normal duration (Kašmīrī, p. 112)"
    • Auf Geböller und Raketen verzichte ich schon seit Jahren. Das letzte Mal muß so um 2000 gewesen sein. Als Kind liebte ich diese Zisselmännchen, die haben wir immer auseinandergerupft und einzeln angezündet. Mit den grossen Böllern konnte ich nie etwas anfangen. Gefeiert wird in diesem Jahr auch nicht. Am Abend sehe ich nach meiner fast 94jährigen Tante, die ganz in der Nähe wohnt und danach bleibe ich alleine bzw. skype vielleicht etwas. Ansonsten saßen wir meistens in kleiner bis mittlerer Runde beim Raclette zusammen. Hoffentlich im nächsten Jahr wieder!
    • Securitate schrieb:


      • 2 x WECO Heavy Metal Reloaded
      • 2 x WECO Poison
      • 2 x WECO Power Up
      • 1 x WECO Black Ice
      • 1 x WECO Ghost Catchers
      • 1 x LESLI Prezident Piro (ich liebe sie)
      Daran erfreuen werde in erster Linie ich mich natürlich und meine beste Freundin, die bei mir sein wird. Mehr geht ja leider nicht. - Aber es wird trotzdem bestimmt lustig
      Die Weco ist 15 Min. von uns mit dem Auto entfernt. Da ist immer was los beim Fabrikverkauf, irre. Ich war selbst nie da, ich fand früher nur die lauten Böller toll, weil wir damit viel Blödsinn machen konnten......
    • Tolkien schrieb:

      Als Kind liebte ich diese Zisselmännchen, die haben wir immer auseinandergerupft und einzeln angezündet.
      Waren/ sind(?) das die Dinger, wo vorne diese Schäferin auf dem Papierchen drauf war?
      An die kann ich mich noch gut erinnern, mussten für meinen Bruder auch immer mit im Kracher-Paket sein. :pinch: =)
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich)
    • Hardenberg schrieb:

      @Securitate

      Da ich mich damit überhaupt nicht auskenne: Haben die Dinger eigentlich ein Verfallsdatum? Nicht dass die Dir irgendwann um die Ohren fliegen... 8o

      [...]
      Wichtig ist, dass man die "Dinger" trocken und dunkel lagert; bestenfalls in der Umverpackung. Dann spricht überhaupt nichts dagegen sie bis zu drei Jahre zu lagern.

      Derweil konnte ich heute noch ´nen schönen Tausch eintüten. Der hat mich zwar beide Power-Up, eine Heavy und die Black Ice gekostet, aber

      das Ding war es mir Wert. :laola:
    • So, Stockbrotteig und Kinderpunschgrundlage (sowie Glühwein für die Großen) sind fertig, der Schokobrunnen nebst Obst steht bereit, Spiele und Kleinstfeuerwerke sind auch griffbereit... nur der Junior fehlt. Der sitzt seit Stunden vergnügt in seinem Zimmer, hört Hörspiele und werkelt hochkonzentriert an Lego Boost-Modellen. :rolleyes: =)

      Kommt gut rüber! :winke: