Außergewöhnlich charismatisch oder unvergleichlich gut - Hörspiel-Figuren, die man nie vergisst.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Außergewöhnlich charismatisch oder unvergleichlich gut - Hörspiel-Figuren, die man nie vergisst.

      Was zumindest die Anzahl der regelmäßig neu auf dem Markt erscheinenden Hörspiele anbelangt, können wir Hörspielaffinen uns nicht beschweren. Wer ganz unbedingt etwas auf die Ohren braucht, wird definitiv auch auf Monate hinaus fündig werden. Aber manchmal ist es so, dass man ein Hörspiel nach dem anderen einfach so weghört, sie nicht lange im Gedächtnis bleiben und man ein paar Jahre später vielleicht sogar gar nichts mehr über Handlung und Figuren der entsprechenden Hörspiele weiß. Es gibt aber auch andere Geschichten, die lassen uns nicht mehr los - weil entweder die Geschichte so ausgefeilt und unter die Haut gehend ist oder eben einzelne Charaktere so eindringlich, schillernd und/oder prägend dargestellt sind, dass sie uns auf ewig im Gedächtnis bleiben.

      Um die letztere Kategorie soll es hier gehen.
      Welche Figuren sind Euch noch superpräsent, obwohl Ihr das Hörspiel/die Hörspiele, in dem/denen sie auftraten, seit langem nicht mehr gehört habt. Welche Charaktere sind so prägend oder beeindruckend gewesen, dass Ihr den Klang der Stimme, die Art zu sprechen und überhaupt das ganze Auftreten, vielleicht auch nur einzelne, besondere Szenen genau im Kopf habt?
      Und was macht den Reiz aus, der sie Euch nicht vergessen lässt?

      Das würde mich sehr interessieren. :)

      - ... -
    • Und um mal selbst vorzulegen (ich schreibe das mal in einem gesonderten Beitrag, um Einstiegsfrage und Meinung klar voneinander zu trennen), werfe ich mal Grimes den Ghoul aus der Sinclair-Reihe in den Ring, den ich so herrlich schräg und gleichzeitig amüsant-bedrohlich von Jochen Malmsheimer dargestellt finde, dass ich immer mit einem Lächeln an ihn denke, wenn ich an die Hörspiele mit ihm erinnert werde. Ich habe dann immer diese Szene im Ohr, bei der Geisterbraut aus der Edition 2000, als Grimes mit dem Makler das Haus der Erskines besichtigt und sagt: Dürfte ich Sie dann um den Schlüssel bitten? - Und der Erzähler beschreibt, wie er grinsend seine Zahnstumpen zeigt, und im Hintergrund fügt Oliver Döring so ein leises, schmatzendes Geräusch ein.
      Dass ich diese Figur so herausragend finde, ist um so erstaunlicher, als ich mit Sinclair bekanntlich (mittlerweile) eher weniger anfangen kann. =)

      - ... -
    • Frank schrieb:

      Mark Brandis

      Liegt natürlich auch an der großartigen Leistung von Michael Lott.
      Er hat MB nicht einfach nur gesprochen; er war Mark Brandis.

      Gruß, Frank
      Unterstreiche ich. Unglaublich prägnante und vielschichtige Interpretation der Rolle.

      Ansonsten:

      - Thomas Schmuckert als Hunter sowie Frank Gustavus als Marvin Cohen.
      - Uwe Friedrichsen als Perry Rhodan, Ernst von Klippstein als Crest in der Europa Rhodan-Serie.

      - Marie Bierstedt als Anne.

      - Tobias Meister als Drizzt.

      - Christian Stark in die Schwarze Sonne sowie Harald Halgardt als Nathaniel de Salis.

      - Torsten Michaelis als Caine
    • Ach, wurden ja alle schon genannt, die ich anführen wurde :green:


      - Vor allen anderen natürlich auch Gottried Kramer als Kapitän Haddock - besser geht einfach nicht, 100000 heulende und jaulende Höllenikonoklasten :green:

      - Das Siegertreppechen mit ihm darf sich Douglas Welbat als Björn Hellmark teilen, nach all den Jahren immer noch & immer wieder ein Ohrenschmaus ^^

      - Frank Gustavus als Marvin Cohen (und mal ganz nebenbei: gehört zwar nicht hierher, aber für alle, die's evtl. nicht wissen: Frank Gustavus hat ein Schatzkästlein an wirklich sehr, SEHR hörenswerten Hörspielen produziert [Label: Ripper Records] - wer die nicht kennt, sollte unbedingt mal reinhören!)

      - Man kann nicht Marvin Cohen nennen und Thomas Schmuckert dann verschweigen :green: Extrem cool als Hunter!

      - Thorsten Michaelis (u.a. auch ein exzellenter Hörbuchsprecher) in seiner Rolle als Caine - Auftragsmörder ^^

      - Joachim Wolf (f?) in soooo vielen Rollen, aber vorneweg als Balduin Bienlein - genauso perfekt besetzt wie Kramer als Haddock.

      - Josef Dahmen als Herr des Riesengebirges - seit nunmehr 47 langen Jahren eine absolute Freude für die Ohren :green:

      - Rudolf Fenner als Zyklop, Menschenfresser, Mörder, Bandit, Pirat und was es sonst noch so an ganz, GANZ schlimmen Menschen & Unholden gibt :green:

      - Gerrit Schmidt-Foss als Derek Ashby - der ist zwar weniger markant als die bisher aufgezählten, aber ich LIEBE es einfach, ihm zuzuhören, tolle Figur, sympathisch & authentisch umgesetzt :) (lediglich im Orakel des Unheils ist er mir etwas zu genervt, haha)


      ...more to come...
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • Nie vergessen - und wenn ich mal hundert werden sollte ;) : "Die drei Fragezeichen" mitsamt ihrer Sprecher.

      Dazu hier auch mindestens noch Karin Lieneweg als "Tante Mathilda" oder Andreas von der Meden als "Morton" und/ oder "Skinny".

      Aus meiner Kindheit: Uli Phillip als "Paddington", Konrad Halver als "Kleiner Muck", Reinhilt Schneider als "Fee" bei "Pinocchio" usw. usw..
      Später dann das Ehepaar Kollecker-Frank als "Tom Fawley" und "Eiree Fox" in der Gruselserie.

      Viele sind auch bereits genannt worden, die bei mir ebenfalls auf dem Treppchen stehen würden.
      Und andere fallen mir sicher gerade bloß nicht ein, obwohl sie mich beeindruckt haben! :S
      Aber man kann ja auch noch was "nachreichen" hier. :)
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich) :zwinker: