Info Das Hörspieljahr 2021 - Eure Wünsche, Hoffnungen, Erwartungen...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Hardenberg schrieb:

      DerPoldi schrieb:

      Es war sogar schon 2017 und um genau zu sein im Mai 2017.
      Oha, so lange schon?!Wow, beachtlich! Und seitdem kein weiteres Wort zu Gabriel Burns! Das ist ein Ding!
      Das Ding ist aber auch, dass TROTZDEM jedes Jahr wieder vom Weihnachtsmann neue Folgen gewünscht werden. Und auf GGX gehofft wird 8)

      Ich hingegen bin ja ein extrem bescheidener Hörer, klar, wünsche mit auch Blockbuster ohne Ende.

      Aber vor allem freue ich mich auf ein weiteres Hörspieljahr mit Rode & Groeger, vier neue Folgen sind ja schon mal angekündigt.

      Wenn dann bei Van Dusen auch ordentlich was kommt, dann kann das Jahr schon mal nicht so schlecht werden hörspieltechnisch.
      Junge, du sitzt immer nur zu Hause am PC
      Gut so, weitermachen!
    • Naja, aber doch auch nur weil den Produktionen viel Potential zugesprochen wird und die Hoffnung auf VÖ/Fortsetzung aktiv genährt wurde.

      Hätte Sassenberg irgendwann mal gesagt: Schluss, aus, da kommt nix mehr, dann wäre auch Ruhe im Karton.

      Stattdessen hält er die Interessierten seit Jahren ganz bewusst hin, wie es scheint. Vielleicht schmeichelt das ja auch seinem Ego?

      - ... -
    • Ich habe gar keine großen Erwartungen und lasse mich gerne überraschen.
      So viele Dinge und Serien höre ich auch nicht.

      Ich wünsche Frau Körting beste Gesundheit (denn dann geht es mit den ??? ohne Wenn und Aber weiter =) ),
      außerdem würde ich mit auf weitere DSA Folgen von WinterZeit sehr freuen.

      Auf die weitere Staffel von Sieben Siegel blicke ich auch mit Vorfreude entgegen.
      Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten
    • Für 2021 als Erstes nur der Wunsch, das "Chroniken des Grauens" mit einem neuen furiosen Vierteiler in Produktion geht. Denn diese Ideen von Markus Winter, "die dürfen nicht verschwinden", wie der Schriftsteller Anton Serkalow neulich schon so treffend bei "Sage mir, was Du liest" gesagt hat.

      Veröffentlichung würde mir bei einer Ausnahmeproduktion wie dieser ggf. auch 2022 langen, aber ich hoffe 2021 zumindest schon mal einen längeren Ausschnitt zur neuen Saga präsentiert zu bekommen wie 2019 im spezialgelagerten Adventskalender zu Buch 1 und/oder wieder ein schönes ausführliches Interview dazu bei Poldi! @Frank Natürlich wünsche ich mir auch noch eine weitere Staffel auf Vinyl - würde dafür sogar in höhere Vorleistungen gehen wollen, aber sowas macht WinterZeit glaube ich nicht mit ;-)

      Ansonsten wünsche ich mir natürlich weiter Holmes auf Vinyl - ganz egal wers macht! Am liebsten aber Maritim, Romantruhe oder eine weitere Staffel "Die besten Geschichten" der Chronicles. Bei letzterer Reihe scheinen sich ja die Original-Klassiker ziemlich gut verkauft zu haben - warum also nicht mal eine ganze Staffel aus dem Kanon? Passettis Holmes bei Europa als Picture-Vinyl-Ausgabe o.ä. wäre eine andere Idee, die sich vielleicht gut verkaufen würde!

      Apropos Europa: frommer Wunsch, dass auf keinen Fall die Picture-Vinyls der ???-Klassiker nächstes Jahr eingestellt werden...

      Und eine weitere große Hoffnung für 2021 ist, dass man zumindest in der zweiten Jahreshälfte endlich mal wieder ausführlicher und des Öfteren auf Flohmärkten nach HSP-Schätzen auf die Jagd gehen kann, das hat mir im letzten Jahr schon sehr oft gefehlt - immer WENN ich mal Zeit gehabt hätte, wurde's nämlich ABGESAGT... mal sehen, wie sich das weiter entwickelt...

      Zuletzt und vor allem mögen natürlich alle Hörspielschaffenden gesund und fröhlich bleiben!!! Und wir Hörer ebenso - denn ohne uns geht's natürlich auch nicht!
      Allerbesten Gewissens empfehle ich:
      DAGON von M. Winter
      Luxus-Ausstattung sowohl CD als auch LP
    • DerPoldi schrieb:

      Hardenberg schrieb:

      DerPoldi schrieb:

      Es war sogar schon 2017 und um genau zu sein im Mai 2017.
      Oha, so lange schon?!Wow, beachtlich! Und seitdem kein weiteres Wort zu Gabriel Burns! Das ist ein Ding!
      Offenbar ein Thema an dem du dich besonders festgebissen zu haben scheinst.
      Wie kommst Du denn auf so was?! :gruebel:

      =)

      Nee, im Ernst. Das ist einfach zu erklären und hat hauptsächlich zwei Gründe:

      1. Ich halte Sassenberg nach wie vor für einen der talentiertesten Hörspielmacher, die es in Deutschland gibt, und der Sound, den er mit und bei Gabriel Burns geschaffen hat, hat Maßstäbe gesetzt an denen sich auch heutige Produktionen wie VIDAN oder HYDE AWAY noch messen lassen müssen.
      Leider kam zu seinem Talent nicht auch das glückliche Händchen, die Grundidee hinter GB auch überzeugend über die lange Strecke umzusetzen. Seine Genialität blieb auf die akustische Umsetzung beschränkt. Die plottechnische Gestaltung wurde zunehmend angreifbarer. So blieb dieser Serie der verdiente Gipfelsturm immer versagt. Das spürbare Potential konnte sich nie voll entfalten. Das finde ich so tragisch, dass mir dies auch Jahre später noch präsent ist.

      2. Ich finde die Kommunikation von Sassenberg schon beinahe faszinierend tölpelhaft. In einer Nische wie dem Hörspielmarkt über so viele Jahre mit einer solchen Mischung aus Arroganz und Ignoranz (jedenfalls ist das der Eindruck, der damit geschaffen wird) auch noch den letzten wohlmeinenden Hörer nachhaltig zu verschrecken, das sucht schon seinesgleichen. Fast könnte man meinen, er hätte sein Schaffen damit selbst zerstören wollen.
      Ich blicke darauf jedes Mal wie auf einen Unfall, wenn ich darüber nachdenke, denn viekes davon finde ich so unnötig.

      Darum kommt diese Thematik jedes Jahr von Neuem bei mir auf.

      - ... -
    • @Hardenberg - deinem Burns Einwurf kann ich genau so zustimmen. Es ist jammerschade und gleichzeitig auch frustrierend was da seit Jahren passiert. Ich dachte zumindest in Zeiten von Streaming hätte man sich mal durchgerungen weiterzumachen...der Hörer ist letztlich der Doofmann bei der ganzen Sache...aber: das Thema ist wohl durchgekaut.

      Ich glaube man weiß auch dass man da was Geiles produziert hatte, mir kommt diese Ignoranz und Arroganz auch genau so rüber. Man fühlt sich irgendwie so erhaben, dass man als großer Zampano einzig und alleine selbst bestimmt was passiert - was ja leider letztlich auch stimmt. Es ist einfach keine Art und Weise eine Serie mittendrin zu stoppen oder jahrelang zu pausieren, einfach, weil man gerade lieber Lust auf andere Dinge verspürt. Sorry, so geht's halt auch nicht, Künstlerschaffen hin oder her. Evtl. liegen auch tiefgreifende Gründe vor, die mir verborgen sind, dann wäre es aber ja nützlich diese zu teilen.

      Ich wünsche mir, dass
      • der positive Trend bei ??? und TKKG geht weiter und man schafft es auch in 2021 solide Folgen rauszubringen. Darf auch gerne nochmal ein Kracher dabei sein ;)
      • richtig gute VÖ's nicht nur auf audible beschränkt sind oder deren Exklusiv-Macht wächst, auch wenn ich grundsätzlich nichts gegen die audible habe
      • die CD nicht abrupt abstirbt
      • wieder mehr Mystery statt Holmes & Co. veröffentlicht werden (Übersättigung meinerseits)
      • die schwarze Sonne weitergeht und evtl. einen guten Abschluss findet
      Ansonsten bin ich momentan durchaus zufrieden und komme mit dem Hören nicht mehr hinterher...
    • Der Hunger auf ungehörtest geht auch 2021 weiter.
      Da gute Studios die es auch umsetzen können begrenzt sind wird es Kooperationen mit den öffentlich-rechtlich geben.
      Wie sonst sollen die ca. 5000 – 10000 Hörspiele/Hörbücher umgesetzt werden.

      BITTE, nimmt euch ein Medienanwalt und lasst es euch erklären welche Folgen es hat (besonders das Kleingedrucktes).

      Stellt euch breit auf mit ein Online Shop man weiß nicht was die Zukunft bringt wie man 2020 gesehen hat.

      Die Selektion der Hörer was man hört wird größer.
      Wisst ihr wie viele Hörspiele von 2020 nicht gehört oder nach den 3. Track abgebrochen wurden.

      Es wird Staffeln oder Serien Boxen geben wo man heiß diskutiert wird.

      Ein paar Labels melden sich wieder zurück und das lautstark.
    • Ich bin ganz zufrieden, von mir aus kann es so weitergehen wie bisher.

      Schön wären natürlich mehr Wiederveröffentlichungen aus dem Europa-Katalog.
      Dann darf natürlich gerne 2021 eine neue große Produktion von Stuart Kummer kommen (und es muss nicht unbedignt Cainam Club sein...).
      Ein Vogel sitzt auf meinem Bein, dem schlag ich gleich die Fresse ein.
      Knarf Rellöm
    • Benutzer online 1

      1 Besucher