Hyde Away - Staffel 1 - Seelenschatten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Ich habe jetzt Folge 3 abgeschlossen. Bisher bin ich auch sehr begeistert von Story, Setting und Produktion. Aber die Folgen brauchen Zeit und Ruhe, also nix für zwischendurch. Ich habe die erste Folge beim Arbeiten gehört und das machte einfach keinen Sinn. Zu viele Details werden dabei verschluckt.

      Bis vor einiger Zeit hatte ich Wolfgang Bahro gar nicht so auf dem Schirm beim Hörspielen. Er hat aber bei jeder Produktion als Sprecher absolut überzeugt. Die Cast ist insgesamt schon sehr cool.
    • Mittlerweile hatte ich Besuch vom "Schwarzen Engel" und meine Begeisterung für die Serie ist und bleibt auf verdammt hohem Niveau.
      Insbesondere die Folge 6 wird mir sehr, sehr gut und heftig in Erinnerung bleiben. Ich habe das Teil nachts beim Laufen gehört; Junge, Junge...das Klickern und das Schreien ging durch Mark und Bein.
    • Mir hat auch Folge 5 - "Quälende Erinnerung wieder sehr gut gefallen.
      Allerdings handelt es sich um eine heftige, teils schockierende Story, die einen ganz schön mitnimmt. :pinch:
      Auch die Mitglieder von Steven Roberts Familie haben diesmal, direkt und indirekt, unter den Auswirkungen seines neuesten Falles zu leiden...
      Das Geschehen wird dabei sehr glaubhaft dargestellt, einzig das für mich doch irgendwie aufgesetzt wirkende Erscheinen des
      Spoiler anzeigen

      ominösen "Dauergegners" (um die Figur, deren Rolle im Handlungsgefüge wir ja nach wie vor nicht kennen, mal so zu nennen), bekommt einen kleinen Minuspunkt.
      Die gesamte Folge über fragte man sich, wann und wo er wohl diesmal aktiv werden wird - und dann steht er, quasi "auf den letzten Drücker", hinter der Kamera. :augenroll:
      Wirkt schon geradezu teuflisch, wie dieser Mann immer wieder Steves und Hydes Weg kreuzt, wobei er seine Finger ja in den unterschiedlichsten Verbrechen zu haben scheint - scheinbar egal, um was es geht, es muss nur brutal genug sein...

      Bin gespannt, ob wir überhaupt schon in dieser Staffel erfahren werden, welche Rolle er in Wahrheit spielt...
    • Folge 6 - Facettenauge hat mich auch wieder gefesselt.

      Einzig, dass
      Spoiler anzeigen
      dieser Dr. Kyle in jedem der Fälle scheinbar die Schlüsselrolle im Hintergrund spielt, erscheint mir zum aktuellen Stand doch ein wenig arg konstruiert. Aber nun gut, mal sehen, ob wir am Ende der ersten Staffel mehr wissen, und das ganze anders einordnen können.


      Gehe da diesmal nicht unbedingt mit Hardenbergs Einschätzung in seiner Rezension mit, auch wenn ich seine angeführten Punkte grundsätzlich nachvollziehen kann, ordne diese allerdings etwas anders ein. Ich fand es ganz angenehm, dass die Folge diesmal ein eher unspektakuläres, geradezu normales Ende hat. Und den Aufwand empfand ich auch nicht als überzogen, sondern sehr passend zu den kranken Phantasien der Täter. Und gerade auch dieser stärkere Fokus auf Roberts und sein Umfeld fand ich sehr spannend, denn da liegen durchaus noch einige Geheimnisse im Dunkeln, die man hier um weitere Facetten (Achtung, Wortspielt) erweitert. Ich hab da durchaus so meine Vermutungen, wie das alles zusammenhängt - mal sehen, ob ich am Ende richtig liege oder nicht.
      Ja, die beiden Vorgänger-Folgen waren einen Tick stärker, aber auch Folge 6 ist noch immer auf einem sehr hohen Niveau, auch dank der akustischen Inszenierung, gerade im Vergleich mit anderen Thriller-Hörspielen, die es am Markt so gibt.
    • Securitate schrieb:

      Wobei doch jetzt schon, zumindest für mich, klar ist, wer der von Dir als solcher betitelte...ist
      Du darfst nicht vergessen, ich stehe erst bei Folge 5 und kann die nächste Woche auch erst mal nicht weiterhören.
      Bis zu dem Punkt weiß man, zumindest mMn nicht, um wen es sich da handelt. Oder ich war zu blöd, das mitzubekommen. ;)
      Aber es bleiben ja sicher auch sonst noch genügend Cliffhanger übrig für die nächste Staffel, wenn man es drauf anlegt. :)


      Hardenberg schrieb:

      Ja, man erfährt es. Und noch einiges mehr. Und ganz persönlich füge ich hinzu: mehr als mir lieb war.

      Das Ende hat mir leider gar nicht gefallen!
      Das lese ich natürlich gar nicht gern... :S
    • @hsp3

      Das hatte ich auf jeden Fall vor, aber ich bin gerade mit der Zeit etwas knapp. Ich wollte die Serie jetzt erst mal durchhören, weil ich nicht einzuschätzen wusste, inwieweit die Charakteristik der späteren Epidodenfolgen in Bezug zur Auflösung zu setzen ist. Jetzt weiß ich es und kann die letzten Folgen noch einmal genauer hören - und dann auch etwas dazu schreiben.