Elea Eluanda - Seriendiskussion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Audioromane schrieb:

      Jedoch mussten diese dem Lizenzgeber ausgehändigt werden

      Audioromane schrieb:

      Die Kiddinx Hörspiele gehören nicht Elfie Donnelly. Daher musste Zauberstern ja auch die Klassiker neu aufnehmen, da man die Originale wiederum von Kiddinx hätte lizenzieren müssen. Kiddinx darf aber die Hörspiele nicht veröffentlichen, ohne eine Lizenzierung vom Lizenzgeber.

      Dann wäre doch am einfachsten, wenn Frau Donnelly die Lizenz einfach an Kiddinx neu vergibt. Und die "neuen" Zauberstern Sachen könnte sie ja auch dorthin lizenzsieren. Dann hätte man die Serie wenigstens erstmal wieder digital.

      Aber wir wissen ja nicht ob Frau Donnelly das überhaupt will oder ob Kiddinx nochmal Interesse hätte. Immerhin wird man die Serie ja damals nicht Grundlos eingestellt haben.
    • Ich vermute einfach, dass Kiddinx andere Vorstellungen hatte, wohin die Serie gehen soll als Frau Donnelly. Bei den Kiddinx-Serien ist das Niveau ja schon sehr weit runtergeschraubt worden.

      Ich höre die Hörspiele unglaublich gerne und liebe die Geschichten und die Sprecher. Besonders die Folgen außerhalb von Arambolien waren immer großartig und seinerzeit die beste Jugendserie.

      Das Titellied war auch immer sehr stimmungsvoll. Hier muss ich sogar sagen, dass die Version von Tom Steinbrecher mir mittlerweile besser gefällt. :)

      Traurig, wie alles gelaufen ist, aber so gibt es immerhin 29 tolle Folgen. :girly:
    • Kleine Anekdote (die witzig klingt, aber für Frau Donnelly wahrer Horror ist): Frau Donnelly hat ja eine "Allergie" gegen Pferde. Wenn Sie das Wort PFERD schon hört, sträuben sich ihr die Haare. KIDDINX hatte bei ELEA ELUANDA aber verlangt, dass Pferde immer gut ankommen bei den jungen Mädchen und im wahrsten Sinne "Zugpferde" bei den Verkaufszahlen darstellen. Aus der Not heraus hat Frau Donnelly dann EINHÖRNER in die Serie eingebaut, um der Sache gerecht zu werden. Damit kam sie dann gezwungenermaßen mit klar.

      Ist natürlich logisch, dass man Frau Donnelly auf BIBI & TINA gar nicht ansprechen braucht... ;-)

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Mag Elea bis heute auch noch sehr gerne, vor allem wegen des Grundkonzeptes um ein Mädchen mit Handicap.

      Schade, dass das Comeback bei "Zauberstern" nur kurz war.
      Mit gefielen die Folge alle richtig gut.

      Smeralda schrieb:

      Ich kenne bisher nichts von Elea, deswegen bringt doch bitte etwas Licht in meine Dunkelheit,
      denn ich konnte es bisher nicht bei euch rauslesen.
      Es gibt von Kiddinx eine Elua Reihe, aber auch von einem anderen Verlag noch?
      :guckstdu: de.wikipedia.org/wiki/Elea_Eluanda#H%C3%B6rspiele
      "Mord in Serie", "Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg", Giuliana Jakobeit u.v.m. in unserer neuen Talker-Lounge-Folge 154.
    • Die Serie fand ich immer toll. Gefreut habe ich mich auch über die Neuaflage von Zauberstern, aber wie kann es sein das die Zauberstern Serie bereits nach 3 Folgen eingestellt wurde? Bei Wikipedia steht "wegen mangelnden Verkaufszahlen", aber stimmt das wirklich? Die wurden doch gut verkauft oder irre ich da?
    • Es klingt hier so raus, als wenn die Zauberstern Version beliebter ist, oder?

      Cesar schrieb:

      Die Serie fand ich immer toll. Gefreut habe ich mich auch über die Neuaflage von Zauberstern, aber wie kann es sein das die Zauberstern Serie bereits nach 3 Folgen eingestellt wurde? Bei Wikipedia steht "wegen mangelnden Verkaufszahlen", aber stimmt das wirklich? Die wurden doch gut verkauft oder irre ich da?
      Das kann ich dir leider nicht beantworten, aber woher weißt du das die gut verkauft wurden? Bauchgefühl?
      Das kann leider manchmal täuschen. :sad:

      Sollte ich mal reinhören, dann lieber die Zauberstern Version, oder? :gruebel:
      Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten
    • Smeralda schrieb:

      Es klingt hier so raus, als wenn die Zauberstern Version beliebter ist, oder?
      Bei 3 Folgen würde ich nicht von beliebter sprechen, aber genauso toll produziert.

      Ich würde mit Folge 1 von Zauberstern anfangen (da es die Vorgeschichte ist), dann 1-26 von Kiddinx und zum Abschluss Folge 3 von Zauberstern. (Folge 2 von Zauberstern ist zwar supi, aber quasi 1:1 der gleiche Inhalt von Kiddinx Folge 1)

      Da gerade die 3 Hauptrollen in beiden Serien identisch sind, kommt man auch nicht durcheinander. :]
    • Smeralda schrieb:

      Es klingt hier so raus, als wenn die Zauberstern Version beliebter ist, oder?

      Cesar schrieb:

      Die Serie fand ich immer toll. Gefreut habe ich mich auch über die Neuaflage von Zauberstern, aber wie kann es sein das die Zauberstern Serie bereits nach 3 Folgen eingestellt wurde? Bei Wikipedia steht "wegen mangelnden Verkaufszahlen", aber stimmt das wirklich? Die wurden doch gut verkauft oder irre ich da?
      Das kann ich dir leider nicht beantworten, aber woher weißt du das die gut verkauft wurden? Bauchgefühl?Das kann leider manchmal täuschen. :sad:

      Sollte ich mal reinhören, dann lieber die Zauberstern Version, oder? :gruebel:
      Ich meine der Produzent hätte damals irgendwo geschrieben, dass bei Elea Eluanda die Verkaufszahlen ziemlich gut waren und dass es nach Folge 6 auf jeden Fall weitergeht. Am Ende sind noch nicht einmal die Folgen 4 bis 6 erschienen.
    • Cesar schrieb:

      Die Serie fand ich immer toll. Gefreut habe ich mich auch über die Neuaflage von Zauberstern, aber wie kann es sein das die Zauberstern Serie bereits nach 3 Folgen eingestellt wurde? Bei Wikipedia steht "wegen mangelnden Verkaufszahlen", aber stimmt das wirklich? Die wurden doch gut verkauft oder irre ich da?
      Die Verkaufszahlen waren gut, aber nicht sehr gut wie erhofft. Zauberstern hatte Verkaufszahlen von damals präsentiert bekommen von den letzten Folgenummern. Dann hat man als vermutliche Verkaufszahlen nur 10% davon als realistische Verkaufszahlen kalkuliert. Nur war das Interesse noch nicht mal mehr bei 10%.
      Aber es ist wie immer, auch bei den großen Label: Man startet eine Serie und rechnet mit einer realistischen Minimalverkaufszahl, die man erreichen dürfte und das fortsetzen der Serie sichert. Aber selbst wenn man nur 25 CDs unter dieser Zahl bleibt, ist es schlichtweg aus mit einer Weiterführung. Denn die Verkäufe werden von Folge zu Folge IMMER (!) weniger anstelle mehr. Bereits bei einer Folgenummer 2 (und das können sicherlich alle Produzenten bestätigen) brechen die Verkaufszahlen drastisch ein.
      Auch wenn die Verkäufe von Folge 1 hervorragend waren, so waren sie trotzdem zu wenig, um der Serie eine lange Zukunft zu garantieren. Irgendwann sterben alle Serien, auch Sinclair, DDF, TKKG, Benjamin Blümchen,... Die einen früher, die anderen später.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.