Info Der Serien - Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • gruenspatz schrieb:

      Ich bin wahrscheinlich mal wieder die Letzte =) ... aber ich schaue mich gerade durch BOSCH auf Amazon. Habe jetzt 2 Staffeln hinter mir und bleibe definitiv dran. :] :daumenhoch2:

      Da habe ich mal die erste Folge gesehen, fand es gut, habe aber nicht weitergeschaut, weil ich's irgendwie aus den Augen verloren habe. Ist das eigentlich eine klassische Krimireihe mit abgeschlossenen Fällen oder gibt es da eine zentrale, folgenübergreifende Handlung? Letzteres finde ich ja immer spannender...

      Vielleicht riskiere ich beizeiten nochmal einen Blick.
    • Hardenberg schrieb:

      gruenspatz schrieb:

      Ich bin wahrscheinlich mal wieder die Letzte =) ... aber ich schaue mich gerade durch BOSCH auf Amazon. Habe jetzt 2 Staffeln hinter mir und bleibe definitiv dran. :] :daumenhoch2:
      Da habe ich mal die erste Folge gesehen, fand es gut, habe aber nicht weitergeschaut, weil ich's irgendwie aus den Augen verloren habe. Ist das eigentlich eine klassische Krimireihe mit abgeschlossenen Fällen oder gibt es da eine zentrale, folgenübergreifende Handlung? Letzteres finde ich ja immer spannender...

      Vielleicht riskiere ich beizeiten nochmal einen Blick.
      In jeder Staffel wird ein großer Fall abgehandelt (jetzt mal ausgehend von meinen Kenntnissen nach 2 Staffeln) - zudem gibt es natürlich auch eine Rahmenhandlung, die sowohl auf Boschs Vergangenheit als auch auf Familie etc. aufbaut. Für mich richtig gute Krimikost. Keine Comedy-Elemente (wie man das bspw. von Navy CIS etc. kennt), sondern klassische Krimikost, die viel über den Polizei-Alltag in L.A. berichtet, auch Politik, und eben auch Privates gut vermischt.

      Edit: Ging mir übrigens ähnlich. Vor längerer Zeit mal eine Folge gesehen, die erste Staffel in die Watchlist gelegt - und die ist ja geduldig. :D
      Eins und eins ist zwei -- von London bis Shanghai!


    • Ich schaue gerade die erste Staffel von Gentleman Jack und fühle mich köstlich unterhalten. Sehr, sehr amüsant, mit welcher Eloquenz, welchem Wortwitz und Haltung Suranne Jones als Anne Lister durch diese männerdominierende Welt rennt, mal im biederen England, mal im exotischen Ausland ihr Glück sucht. Ich mag dieses bunte Potpourrie entgegen gesetzter Tendenzen, der Stolz, der Tratsch, das sichere Auftreten, diese Verletzbarkeit, das Toughe, das Weiche, wenn ihr versteht, was ich meine. Ganz erstaunlich finde ich immer wieder die Verwandlung, wenn Miss Lister ihren Tagesrock ablegt und mit nur einem Nachthemd bekleidet offene Haare trägt - das ist dann für mich so wie die Verwandlung von Raupe zum Schmetterling ;) Ach, dass die Erotik nicht zu kurz kommt, rundet den ersten Eindruck (Mitte der ersten Staffel) positiv ab ;)
      VG, Barud
    • gruenspatz schrieb:

      Zwischenfazit nach 4 Staffeln: gefällt mir immer noch super. Manche Fäden ziehen sich durch mehrere Staffeln, und das toll verzahnt.In Staffel 4 ging es unter anderem um ein leider top aktuelles Thema: Black lives matter.
      Starke Serie :daumenhoch:

      Das klingt in der Tat sehr spannend.
      Ja, leider ist es noch immer ein aktuelles Thema. Der letzte Fall, der gerade so hohe Wellen schlägt, hat mich wirklich erschüttert.
    • @gruenspatz

      Nochmal ganz herzlichen Dank für Dein Plädoyer in Sachen Bosch. Wir haben jetzt nochmal über Folge 1 hinaus weitergeschaut und sind mittlerweile angefixt. Die Profilerin, die mittlerweile professionelle Poker-Spielerin ist - herrlich! Schönes Wiedersehen mit Sarah Clarke, die mir noch aus "24" in Erinnerung ist. Und mit Veronica Cartwright, die als kleines Mädchen in Hitchcocks Die Vögel und als junge Frau neben Sigourney Weaver in Alien mitgespielt hat. Sie jetzt in dieser Serie als alte, etwas heruntergekommene Frau wiederzusehen, ist zwar irgendwie schräg, aber dennoch beeindruckend. - Doch, gefällt mir. Jetzt möchte ich auch sehen, wie es weitergeht... Glücklicherweise gibt es da noch einiges für uns zu entdecken. :)
    • @Hardenberg Ich habe nun dummerweise die Produktion von Staffel 7 eingeholt ... =) was heißt, nun muss ich mich in Geduld üben, wann es mit dieser Staffel weitergeht. Ich hoffe mal, dass sie Corona-bedingt nicht allzu lange auf sich warten lässt. Andererseits war die 6. Staffel wohl noch brandnew, als ich sie mir neulich angesehen habe. 8)
      Eins und eins ist zwei -- von London bis Shanghai!


    • :aufgeregt: Uuuuh, ich hab noch ganz eckige Augen! :aufgeregt:

      Ich habe die letzten Tage einen Serienmarathon hingelegt und alle bisherigen drei Staffeln von Stranger Things angeschaut. =)

      Sehr unterhaltsam, und ich freue mich tatsächlich auf die kommende Staffel. :]

      In diesem Zusammenhang komme ich - wie üblich - nicht umhin, allen, die es bisher immer noch nicht gesehen haben, FRINGE zu empfehlen. Die Serie ist hochkomplex, man braucht anfangs ein Weilchen, um reinzukommen, weil man überhaupt nicht weiß, in welche Richtung sich das Ganze entwickeln wird. Aber nicht aufgeben! Das ist keine "Monster-of-the-week"-Serie, sondern ganz ganz großes Mystery-Science-Fiction-Kopfkino. :thumbsup:
      Eins und eins ist zwei -- von London bis Shanghai!


    • gruenspatz schrieb:

      Ich habe die letzten Tage einen Serienmarathon hingelegt und alle bisherigen drei Staffeln von Stranger Things angeschaut. =)

      Sehr unterhaltsam, und ich freue mich tatsächlich auf die kommende Staffel. :]
      Auf die neue Staffel freue ich mich auch.
      Vor einigen Monaten habe ich die Serie durchgeschaut und sie gut gefallen.

      Ich bin gespannt was sie sich für Staffel 4 einfallen lassen. :hex2:
      Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten
    • Ich hab ebenfalls eine Empfehlung für eine Serie:

      Dead to Me

      Ist auf Netflix und wurde erst diese Woche um eine dritte und letzte Staffel verlängert!
      Somit eine Serie mit richtigem Ende :thumbup:
      Recht kurz und knackig.
      Folge dauert nur 30 Minuten und sind aktuell 20 Stück.

      Und seeehr kurzweilig.
      Einfach mal reinschauen.
      (Wenig Vorwissen ist gut)
      Ist Recht schwarzhumorig und geht quasi um zwei Frauen die sich bei einer Trauergruppe anfreunden.

      Vielleicht kennts schon jemand... :hutheb:
    • Dark soll eine gute Serie sein und ich habe sie auch auf dem Schirm, aber bisher bin ich einfach noch nicht dazu gekommen reinzuschauen.
      Aber das werde ich auf jeden Fall noch!
      Die Meinungen die ich bisher gehört haben, waren alle positiv.
      Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten