Info Der Serien - Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Wir haben gestern mit der großen Twin Peaks Box angefangen. Ich hatte es gar nicht SO absurd und wtf-ig in Erinnerung :denk:
      Aber gut, in den 90gern war meine Gehirnchemie durch die Pubertät mit anderen Dingen beschäftigt. Vermutlich liegts daran....

      Und mein Lebensgefährte kennt TP nur vom Hörensagen, der war bei Ausstrahlung noch mit Tele5 beschäftigt. ich vergesse immer wieder, dass wir 5 Jahre auseinander sind... :green:
    • Staffel 1 von Twin Peaks ist stark.
      Und die Zweite ist in der Mitte seeeeeehr langezogen und langweilig.
      Zum Finale wird's aber wieder spannend.
      Und Staffel 3 "The Return" (2017) war wieder richtig gut!
      So abgedreht, das kann nur von David Lynch sein!
      Besonders Folge 8 hat es mir im der dritten Staffel angetan.
      Für mich ein kleiner Geniestreich.
      Das "neue" Ende der Serie hat sehr zu Twin Peaks gepasst und gefiel mir.

      Hat noch jemand die dritte Staffel gesehen?
    • Ich gucke mich gerade durch die Serie "St. Pauli Landungsbrücken". Da sind auch ganz viele Schauspieler dabei, die man vor allem aus den alten Europa-Hörspielen kennt.

      Die Serie hat schon einige Jährchen auf dem Buckel, aber sie macht trotzdem noch Spaß. Abwechslungsreich von den Geschichten und mit 25 Minuten pro Folge gut auch für Zwischendurch.

      :moin2:
    • S.R.-Fan schrieb:

      Ich gucke mich gerade durch die Serie "St. Pauli Landungsbrücken". Da sind auch ganz viele Schauspieler dabei, die man vor allem aus den alten Europa-Hörspielen kennt.
      Oh, ja!! :thumbup: :kumpel: Die kam mal vor vier oder fünf Jahren auf irgendeinem Privatsender, den es mittlerweile aber nicht mehr gibt. Glaub ich zumindest.
      Da habe ich auch immer mal eine Folge gesehen.
      Machte total Spaß, die alten Dinger haben ihren ganz eigenen Charme. Und dazu so viele Schauspieler, die dann später in Hörspielen aufgetaucht sind, wie Du schon schreibst.
      Das ist aber z.B. auch bei "Die Hafenpolizei" so, ich hab mich beim Kucken super gefreut, als da sogar Karin Lieneweg als Verlobte und spätere Frau des männlichen Hauptdarstellers aufgetreten ist! Erinnere mich spontan noch an einen jungen Eckart Dux. =)
    • Kennt jemand von Euch "Mr. Mercedes" von David E. Kelley nach einer Romantrilogie von Stephen King, was ich schon mal eine kuriose Mischung fand: Mr. Picket Fences/Ally McBeal trifft auf den Horror-Vielschreiber.

      Ich bin ja nun kein großer King-Fan: Die Bücher, die ich vor langer Zeit gelesen habe, fand ich streckenweise unerträglich geschrieben, auch wenn so manche Idee durchaus was für sich hatte. Ich habe die Plots dann aber doch lieber als Filme verarbeitet gesehen, da gefielen sie mir besser.

      So auch hier: Die erste Staffel von Mr. Mercedes hat mir wirklich ganz gut gefallen. Nichts weltbewegend Neues, aber durchaus solide Unterhaltung: Ein abgewrackter Ex-Cop auf der Suche nach einem psychopathischen Massenmörder, unterwegs gibt's eine Prise Inzest, einige dramatische Todesfälle und ein paar kelleyübliche Schrägheiten.
      Ich war sehr gespannt auf Staffel 2. Wo dann allerdings der (für mich) kingübliche Blödsinn explodierte. War Staffel 1 noch als relativ realitätsnahe Thriller-Serie angelegt, kippt es mit Staffel 2 zu durchgeknalltem Brainwash-Hokuspokus, den ich unerträglich fand.
      Schade.
    • Wir schauen gerade Upload. Erinnert mich in vielen Details an Mark-Uwe Klings "Qualityland", wenn die Handlung auch eine völlig andere ist. Kann man abends nett nebenbei schauen und wirft die Frage auf, ob wann wirklich ewig als digitaler Abklatsch seiner selbst existieren sollte, nur weil jemand anders nicht loslassen kann (oder andere Motive dahinter stehen).
      Potz Hokus, Pokus, hi und hu!



      „Dürfen wir auf fremde Lebensformen einfach draufhauen?”
      „Wenn sie in unseren Schlafsäcken sind, ja!"


      Enterprise, Folge Geistergeschichten

    • Danke für Dein Mitgefühl. :drueck: =)

      Aber leider bleibt es elend: zieht sich wie Kaugummi und ist dabei noch hochgradig konfus.

      Wundert mich, dass das in eine dritte Season ging. Muss dann ja in den USA Fans gefunden haben. Immerhin hat für die dritte Staffel David E. Kelley höchstpersönlich die Skripte geschrieben (im Gegensatz zur zweiten Staffel, wo er nur an einem beteiligt war), das weckt dann doch noch mein Interesse, denn Skripte kann er eigentlich... Picket Fences ging damals rasant bergab, als er nicht mehr für die Skripte verantwortlich war.