AUDIBLE - Geschenk zu Weihnachten Nummer 1 - Auswahl aus 3 Hörspielen (für Abo-Kunden)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • AUDIBLE - Geschenk zu Weihnachten Nummer 1 - Auswahl aus 3 Hörspielen (für Abo-Kunden)

      Auf der Audible Homepage (man muss eingeloggt sein) ist ein Banner zu sehen:

      „Fröhliche Weihnachten - Welches Geschenk darfˋs sein“

      Zur Auswahl stehen dort die Audible Hörspiele „Jonah - DieLehrjahre“, „Monster 1983“ und „ALIEN - In den Schatten“

      als kostenloser Download! :geschenke:

      Ich nehme an, das sehen alle Abo-Kunden!
      Eins und eins ist zwei -- von London bis Shanghai!


    • Danke für den Hinweis! @gruenspatz :drueck:
      Das wäre mir sicher entgangen.
      Und ich bin ebenso entzückt wie Du. Jonah kenne ich nämlich noch gar nicht, aber war seinerzeit nicht @Cherusker total begeistert von dieser Reihe? (Oder bringe ich da jetzt etwas durcheinander? :wirr2: )
      Auf jeden Fall nehme ich das Angebot mal zum Anlass, da mal reinzuhören. :)

      Danke auch an Audible. :)

      Ich mag Euch - trotz amazon. :D
    • gruenspatz schrieb:

      Zur Auswahl stehen dort die Audible Hörspiele „Jonah - DieLehrjahre“, „Monster 1983“ und „ALIEN - In den Schatten“
      Da war die Entscheidung nicht schwer, ich hab Monster1983 genommen.

      Auch wenn Frau Krane-Müschen Akademikerin ist, Jonah klingt doch - so wie ihr Pseudonym - nach übelster Hausfrauenbelletristik. Alien, den Film damals vor 1000 Jahren fand ich gut, war damals halt aber auch 1000 Jahre jünger als heute. Hab schlechte Erfahrungen mit dem Aufwärmen solcher Sachen.

      Audible ist im Gesamtpaket, gibt ja auch Zugriff auf zig gut gemachte Podcasts, wirklich eine gute Sache, ich wiederhole mich. Das immer wieder zu vernehmende "Ein Zehner für nur ein Hörspiel, das ist ja viel zu teuer" greift einfach zu kurz :besserwisser:
      Junge, du sitzt immer nur zu Hause am PC
      Gut so, weitermachen!
    • GrimReaper schrieb:

      gruenspatz schrieb:

      Zur Auswahl stehen dort die Audible Hörspiele „Jonah - DieLehrjahre“, „Monster 1983“ und „ALIEN - In den Schatten“
      Da war die Entscheidung nicht schwer, ich hab Monster1983 genommen.
      Auch wenn Frau Krane-Müschen Akademikerin ist, Jonah klingt doch - so wie ihr Pseudonym - nach übelster Hausfrauenbelletristik. Alien, den Film damals vor 1000 Jahren fand ich gut, war damals halt aber auch 1000 Jahre jünger als heute. Hab schlechte Erfahrungen mit dem Aufwärmen solcher Sachen.

      Audible ist im Gesamtpaket, gibt ja auch Zugriff auf zig gut gemachte Podcasts, wirklich eine gute Sache, ich wiederhole mich. Das immer wieder zu vernehmende "Ein Zehner für nur ein Hörspiel, das ist ja viel zu teuer" greift einfach zu kurz :besserwisser:
      zumal das mit dem Zehner nicht immer stimmt.
      Kündigt man z.B. werden einem direkt 3 Monate für 4,99 angeboten.

      Danach kann man immer noch kündigen.
      Habe ich schon mehrfach gemacht.
      Gibt auch häufig Angebote mit 3 Monaten für 2,99.

      Man kann da ganz legal Geld sparen.

      Ich habe Jonah genommen, die anderen beiden habe ich schon.
      In Lemmius
    • @MonsterAsyl @Agatha @Sylphida Wäre dieser Thread, ebenso wie der zum zweiten Geschenk, nicht in der HörSPIEL-Sektion von Audible besser aufgehoben als hier im HörBUCH-Thread? Denn immerhin geht es ja ausdrücklich um Audible-Hörspiele, die verschenkt werden. :)

      GrimReaper schrieb:

      gruenspatz schrieb:

      ...„Jonah - DieLehrjahre“...
      Auch wenn Frau Krane-Müschen Akademikerin ist, Jonah klingt doch - so wie ihr Pseudonym - nach übelster Hausfrauenbelletristik.

      Ich gebe zu, das Pseudonym legt diesen Gedanken tatsächlich nahe, aber das könnte ja auch bloß ein Vorurteil sein bzw. ist eines, solange man nicht reingehört hat. :zwinker:

      Von allein hätte ich da wohl auch nicht zugeschlagen, aber da Audible es nun einmal verschenkt (und ich die anderen beiden schon habe), höre ich hier gern mal rein.

      Zumal ich auch den Thread wiedergefunden habe, in dem @Cherusker ebenso ausführlich wie leidenschaftlich von der Reihe berichtet, in die dieses Hörspiel als Prequel einzuordnen ist: die Waringham-Saga.

      Und Cherusker hatte da eigentlich immer ein ganz gutes Gespür.

      Mich schreckt eher die schiere Länge. Die könnte mich überfordern. Und ich bin eigentlich kein so großer Fan von Detlef Bierstedts Stimmfarbe. Ob er bei mir als Erzähler funktioniert, wird sich also erst zeigen müssen. Aber ich bin gespannt und gehe mal positiv an das Teil heran. :)
    • Hardenberg schrieb:

      Wäre dieser Thread, ebenso wie der zum zweiten Geschenk, nicht in der HörSPIEL-Sektion von Audible besser aufgehoben als hier im HörBUCH-Thread? Denn immerhin geht es ja ausdrücklich um Audible-Hörspiele, die verschenkt werden. :)
      Recht hast Du. Da ich mit Audible nix anfangen kann, hatte ich mich da auch nicht weiter drum gekümmert. :blush: Aber jetzt sind die Posts im richtigen Bereich. :]


      OTR-Fan
    • Nachdem ich Monster 1983 natürlich schon kenne, hatte ich die Auswahl zwischen Alien und Jonah. Ich habe (leider) Jonah genommen, weil ich die Hörprobe gar nicht soo schlecht fand. Nach zwei Stunden sag ich mal: geht so, @GrimReaper hat das schön formuliert. :D Ein typischer Mittelalter-Schinken mit hohem Erzählanteil (Detlef Bierstedt liest leider wie in Trance) und den schon x-mal gehörten ausgeleierten Stereotypen von guten und bösen Protagonisten. Aber noch sehe ich nicht total schwarz, die Geschichte geht eigentlich erst jetzt so richtig los, denn Jonah ist gerade dabei, sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Und historisch gesehen könnte auch noch einiges passieren. Ich bleib mal dran, weh tut es (noch) nicht. =)

      EDIT: Und prompt wirds interessant! Jonah (Timmo Niesner) ist gerade dem König (Norman Matt) und einem gewissen Waringham begegnet. Könnte also doch noch Fahrt aufnehmen... :]


      Hardenberg schrieb:


      Zumal ich auch den Thread wiedergefunden habe, in dem @Cherusker ebenso ausführlich wie leidenschaftlich von der Reihe berichtet, in die dieses Hörspiel als Prequel einzuordnen ist: die Waringham-Saga.
      Aha! Das hatte ich bislang gar nicht auf dem Schirm, dass Jonah mit der Waringham-Saga zu tun hat (ich bin nicht so der Mittelalter-Bücher-Freak). Und die Waringham-Saga selbst kenne ich auch nicht.
      Eins und eins ist zwei -- von London bis Shanghai!


    • Öm tja. Ich habe Jonah tapfer durchgehört. Mein ernüchterndes Fazit: das war mein erstes und letztes Gablé-Hörspiel. Eine billige Historien-Schmonzette mit ganz viel prallen PIIIIEP und drallen wogenden BOOOOP und viel zuwenig historisch interessanten Details. Ein Plot zum Davonlaufen in Schwarz und Weiß mit todlangweiligen Stereotypen. Und natürlich (!) auch mit dem dramatischen Twist, dass die Hauptfigur ausgerechnet
      Spoiler anzeigen
      in niemand anderen als die Königin verliebt ist!!! :aufgeregt: :kopffass: :augenroll:


      Wenn es kein Geschenk von audible gewesen wäre, hätte ich es postwendend umgetauscht. :wirr2:
      Eins und eins ist zwei -- von London bis Shanghai!