Info Hilfe beim Einstieg oder Wiedereinstieg ins Hörspielhören auf Vinyl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Hilfe beim Einstieg oder Wiedereinstieg ins Hörspielhören auf Vinyl

      Was haben Sherlock Holmes, H.P. Lovecraft, DDF, Gruselserie, Geister-Schocker, Der Hobbit, John Sinclair, Larry Brent, Dorian Hunter, Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg, Pippi Langstrumpf, Emil und die Detektive, Fünf Freunde, TKKG, Ferdinand Kriwett, Kai Grehn, "Der Sängerkrieg der Heidehasen" und "Als die Autos rückwärts fuhren" gemeinsam?

      Sie alle gibt es als Hörspiel (wieder oder zum ersten Mal, teilweise sogar aus Reihen von verschiedenen Labels) auf frisch gepresstem Vinyl aktuell wieder im Handel, zum Teil sogar als regelmäßige, ganz reguläre Veröffentlichungen!

      Ich kriege mit, dass sich auch mehr und mehr Hörspielhörer überlegen, ihren alten Plattenspieler wieder flott zu machen oder sich einen neuen zu kaufen.

      Der Charme allein des Auspackens einer fabrikneuen Schallplatte - ein Gefühl, das man schon fast Vergessen hat bzw. manch jüngerer vielleicht noch gar nicht kennt?

      Aber was brauche ich noch, welche neuen Geräte kann man vielleicht auch gut einbinden und andere Fragen - da haben vielleicht die Vinylhörer unter den Forumsmitgliedern unterschiedliche Erfahrungen, die denen, die mit dem Gedanken spielen, sich Vinyl neu zuzuwenden, nützen könnten.

      Einen Tipp den ich für Neuerwerbungen von Plattenspielern geben kann, ist sich ein bisschen beraten zu lassen. Die ganz günstigen Teile, die es manchmal in den Discountern gibt, sind ihr Geld m. E. meistens nicht wert.. sie klingen nicht gut und machen manchmal sogar die Platten kaputt und man hat auch schon beim Anfassen das Gefühl, dass die nicht hochwertig sind. Das ist eigentlich nich der Sinn vom Plattenhören, da würde dann selbst ich lieber zur CD greifen . In den Fachmärkten gibt es aber schon ganz gute Teile für nicht viel mehr Geld! Und auf dem Gebrauchtmarkt kann man auch viel sehr gutes finden, nicht nur gute Plattenspieler, sondern auch Boxen und Verstärker für wenig Geld. Man sollte es nur vor dem Kauf ausprobieren dürfen...
      Allerbesten Gewissens empfehle ich:
      DAGON von M. Winter
      Luxus-Ausstattung sowohl CD als auch LP
    • Ich habe kürzlich diese Seite entdeckt, die sich vornehmlich an Neu- und Wiedereinsteiger richtet.
      Profis werden dort wohl eher nichts Interessantes finden.


      Ein ganz allgemeiner Tipp von mir wäre, die ungefütterten Innenhüllen aus extrem glatten Papier durch gefütterte Innenhüllen zu ersetzen.
      Meistens sind diese ungefütterten Innenhüllen ja auch noch bedruckt. Das sieht zwar chic aus, aber oftmals "kleben" die Platten darin regelrecht fest,
      so dass man Mühe hat, sie überhaupt heraus zu bekommen.
      Gefütterte Innenhüllen sind auch generell schonender für das empfindliche Vinyl.
      Kleiner Zusatztipp: Vielleicht habt ihr ja noch irgendwo alte Platten von den Eltern oder Großeltern.
      Auch wenn ihr die nicht hört, weil nicht euer Musikgeschmack, schaut die ruhig trotzdem mal durch.
      Früher waren gefütterte Innenhüllen eher die Regel als die Ausnahme, und ihr müsstet keine kaufen.

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.