Willkommen im Hörgrusel, Rudolf Platte!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Willkommen im Hörgrusel, Rudolf Platte!

      Hallo @Rudolf Platte,

      auch Dir sei ein herzlicher Willkommensgruß gesandt. Schön, dass Du den Hörgrusel mit Deiner Präsenz bereicherst.

      Hier sind viele Freunde von Film-, Fernseh- und Hörspielklassikern zu finden - denen wird beim Lesen Deines Nicks jetzt sicher ganz warm ums Herz. Rudolf Platte, einer der eher stilleren, wenn auch nicht weniger prägnanten Stars des bundesrepublikanischen Fernsehens der 50er, 60er, 70er und 80er Jahre.

      Die Frage liegt nahe, was Dich mit ihm verbindest, dass Du seinen Namen als Nick gewählt hast. Vielleicht magst Du uns die Lösung dieses Rätsels offenbaren?

      Viel Spaß jedenfalls beim Schmökern und Plaudern. :winke:
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

      VIDAN
    • Oh, danke für die vielen Wilkommensgrüße und das Interesse an meinem Nick!

      Ich bin hier eigentlich wegen des Ausfalls eines anderen Forums gelandet, aber hier scheint es mir auch recht gemütlich zu sein, ich hoffe also, ich darf künftig zweigleisig fahren ;-)

      Zu meinem Nick muss ich sagen, dass alle irgendwie zum Teil recht haben, mit dem was vermutet wurde :-)

      Als ich ein Kind war, brachte uns mein Vater immer mal wieder eine Kinderhörspielschallplatte nach Hause, im Fernsehen durften wir mit ihm oft Schwarz-weiß-Komödien sehen, die er noch aus seiner Jugend kannte. Dabei erzählte er uns immer von den Schauspielern - wer sie waren, ob sie noch lebten oder schon gestorben waren, was sie so in ihrem Leben gemacht hatten. Dadurch wurde mir natürlich auch Rudolf Platte ein Begriff, dessen versteckte Fröhlichkeit auch in tragischen Situationen ich schon als kleines Kind sehr mochte und der mir auch gefühlsmäßig irgendwie nah war.

      -Schnitt-

      Ich war wohl 18 oder 19 Jahre alt - mein Vater war schon ein paar Jahre nicht mehr da - und ich war das erste Mal ohne Mutter nur mit Freunden in einer Großstadt. Hörspiele spielten in meinem Leben eigentlich keine Rolle mehr (ist doch nur was für kleine Kinder, dachte ich). Wir trieben uns in allen möglich Geschäften herum, um alles anzufassen und nichts zu kaufen, und landeten schließlich auch in einem Buch- und Schallplattenantiquariat. Dort entdeckte ich zum ersten Mal eine "Hörspielplatte" für Erwachsene. Es war eine Schallplatteneinrichtung des Theaterstücks DER HAUPTMANN VON KÖPENICK mit Rudolf Platte in der Titelrolle auf Deutsche Grammophon Literatur - ich hatte nie gewußt, dass es sowas gab, in unserem normalen Buchhandel gab es zu diesem Zeitpunkt ja noch nichtmal Hörbücher, der Boom kam erst später... im selben Moment erinnerte ich mich an die schönen Stunden mit meinem verstorbenen Vater, die Filme und die Platten, die wir zusammen gehört und gesehen hatten und irgendwie dachte ich wohl: wenn ich diese Platte besitzen würde, könnte ich ein kleines Stück von ihm zurückbekommen. Nur hatte ich leider (da ich noch Schüler war) nicht genug Geld dabei...

      Nach vielem hin und her (raus ausm Geschäft, wieder rein, wieder raus...) gaben mir meine Freunde das Geld, welches mir fehlte, um die verhältnismäßig teure Platte zu kaufen.

      -Schnitt-

      Es war der Beginn einer Leidenschaft! Seither habe ich alles Geld, dass ich über hatte (gut, das war nicht viel), in Theater- Hörspiel- und Literaturplatten investiert, die ich in Antiqauriaten, auf Flohmärkten und in Plattenläden auftreiben konnte. Die meisten Sprecher kannte ich ja aus o.g. Gründen aus meiner Kinderzeit und es war ein wohliges Gefühl ihnen zu lauschen... Erst als die ersten Verlage ab und an wieder Hörspiele auch auf Vinyl herausbrachten, lernte ich neuere Produktionen kennen und fing auch für sie Feuer!

      Als ich dann einen Nick für die Anmeldung in einem Hörspielforum suchte, war irgendwie klar, dass Rudolf Platte ein Nick ist, der mir gut gefällt und der zumindest schon ein bißchen was über mich verrät... und ich erfahre hier an Euren Äußerungen, dass das auch sehr gut funktioniert hat ;-)

      Ich danke Euch für Euer Interesse und vor allem dass es mich dazu ermutigt hat, mir nochmal selber darüber klar zu werden, warum ich diesen Nick eingenltich genau gewählt habe. Ich bekomme beim Tippen selten feuchte Augen, aber es war schön :-)

      Liebe Grüße an alle.
      Plattenspieler ausmotten: Es gibt wieder neue Hörspiele auf Vinyl! Juhu, die Hörspielwelt wird wieder eine Scheibe :freu2:
    • Wow, das ist ja mal eine schöne (und rührende) Geschichte hinter einem Nick. Vielen dank, dass Du das mit uns teilst, @Rudolf Platte. :)

      Rudolf Platte verbinde ich auch immer mit einer ganz bestimmten Phase, in der ich Kind war. Er war schon sehr prägnant, obwohl er ja eigentlich meist eher in zweiter Reihe stand. Aber irgendwie schaffen es manche, im Gedächtnis zu bleiben. Andere werden vergessen.

      Mit der Wahl dieses Namens schlägst Du dann ja, vor allem auch persönlich, einen weiten Bogen, von Deinem Vater zum Hier und Jetzt; das schwingt dann im Grunde in jedem Beitrag mit. Ich finde diesen Gedanken sehr schön.

      Insofern hoffe ich, dass Du dem Hörgrusel auch in Zukunft erhalten bleibst. :)
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

      VIDAN
    • Das ist wirklich eine rührende Geschichte und macht deinen Nicknamen zu etwas besonderem!
      Ich glaube das ist eine der intensivsten Vorstellungen in einem Forum, die ich je gelesen habe.

      Auch wenn nichts den Verlust des Vaters vergessen macht, so bist du ihm durch dein Hobby und deine Leidenschaft doch nahe.

      Das ist sehr schön und ich kann mit dir mitfühlen, dass es dich bewegt hat darüber nachzudenken.

      Ich freue mich wirklich sehr das du bei uns bist und muss dich nun drücken :drueck:
      Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten
    • Rudolf Platte schrieb:

      Ich bin hier eigentlich wegen des Ausfalls eines anderen Forums gelandet, aber hier scheint es mir auch recht gemütlich zu sein, ich hoffe also, ich darf künftig zweigleisig fahren ;-)
      Na klar darfste das! :zustimm: Wir freuen uns, wenn es Dir bei uns gefällt, sind aber nicht eifersüchtig, wenn Du auch noch woanders aktiv bist. :)


      Ich denke ununterbrochen daran.