Projekt 237 - Neuste Uploads wahrer und unheimlicher Kurzgeschichten auf YouTube

    • Heyho zusammen,

      heute habe ich vier Geschichten zum Thema Einbrüche und Einbruchsversuche für euch. Auf das Thema bin ich gekommen, weil ich in meiner Kindheit selbst mit meinem Bruder, meinen Eltern und Großeltern zu Hause war, als unser Erdgeschoss von Einbrechern ausgeräumt wurde.

      Keiner von uns hat den Einbruch mitbekommen, dennoch war der nächste Tag einfach nur niederschmetternd. Zu sehen, wie alles durchwühlt und ausgeräumt wurde, war schrecklich. Ich war damals noch ein Kind von etwa 10 Jahren. Abgesehen von allen möglichen Wertgegenständen haben die Einbrecher sogar meinen Geldbeutel mitgenommen. Es waren mein Kinderausweis und 10 Mark drin...

      Von diesem Zeitpunkt an habe ich die nächsten zehn Jahre mein Zimmer jede Nacht aus Angst zugesperrt, dass jemand reinkommen würde.

      Auch in Regensburg, wo ich meine erste richtige eigene Wohnung bezogen hatte, hatte eines Nachts jemand versucht einzubrechen. Ich wurde von dem Geräusch der aufgebrochenen Tür wach und bin völlig neben der Spur unbewaffnet und nur in Boxershort laut brüllend aus meinem (einzigen) Zimmer in den sehr kleinen Gang gerannt.

      Das Geschrei hatte ausgereicht, um die Einbrecher zum Fliehen zu bringen. Ich habe gerade noch gesehen, wie meine Tür und die Tür meiner Etage zugeknallt wurden - die bewegungsgesteuerten Lichter im Flur waren an. Ich denke, es war wohl gegen 2:00 Uhr morgens.

      Nachdem ich meine Tür verschlossen hatte, ist mir erst bewusst geworden, was gerade passiert war und was zum Teufel ich gerade gemacht hatte. Ich fing an heftig zu zittern und habe die nächsten ein bis zwei Stunden vor meiner Wohnungstür stehend durch das Guckloch spähend verbracht...

      Das alles hat mich so mitgenommen, dass ich nicht mal auf die Idee gekommen wäre, meine Eltern oder die Polizei zu informieren.

      Erst am nächsten Tag in der Arbeit, immer noch völlig daneben, habe ich davon erzählt. Ich wurde nach Hause geschickt und mir wurde geraten, besser die Polizei zu rufen. Das tat ich dann auch... Sie konnten an der Tür Spuren entdecken, dass sie aufgebrochen worden war. Mehr aber schon nicht.

      Da ich im vierten Stock wohnte, wurde ich darauf hingewiesen, dass die Verbrecher wohl aus dem Haus waren und dachten, dass es bei mir etwas zu holen gäbe. Ich habe zu der Zeit bei einer Bank gearbeitet und täglich das Haus in Anzug verlassen... die Gegend war, für Regensburger Verhältnisse, gelinde gesagt beschissen...

      Habt ihr auch schon Erfahrungen mit Einbrüchen oder Kriminellen generell gemacht? Mich würden eure Erfahrungen sehr interessieren!

      Falls ihr mich noch nicht abonniert habt, würde ich euch bitten, das zu machen. Würde mir sehr weiterhelfen und zu wissen, dass es tatsächlich Menschen gibt, die zuhören und denen meine Geschichten gefallen, motiviert mich sehr, weiter zu machen und mich laufend zu verbessern.

      Eure eigenen Geschichten könnt ihr mir gerne an projekt237@web.de zukommen lassen, wenn ihr die Chance nutzen möchtet, dass diese in zukünftigen Videos umgesetzt werden.

      Außerdem habe ich vor wenigen Tagen einen Subreddit eröffnet. Diesen erreicht ihr unter: reddit.com/r/Projekt237

      Über ein Like, Feedback oder generell jede Art von Rückmeldung würde ich mich sehr freuen. Danke an euch alle, dass ihr dem Projekt so treu bleibt.

      Zukünftig erscheinen meine Videos, da ich eine neue Arbeitsstelle habe, nur noch einmal wöchentlich. Ab dieser Woche gibt es einen wöchentlichen Fixtag: Sonntag.

      Diese Woche gibt es also (vorerst) das letzte mal zwei Uploads in einer Woche. Am Sonntag gibt es eine neue Folge der Serie "Dunkle Geheimnisse", mit einer Frau im Mittelpunkt. Könnt ihr erraten, um wen es sich handelt? Gerne könnt ihr eure Vermutung in die Kommentare schreiben.

      Bleibt nur noch zu sagen:
      passt auf euch auf...
      Schrecken... lauern überall...

      P.S.:

      Es tut mir sehr leid, dass ich mich in den letzten Tagen nicht mehr sehr aktiv am Forum selbst beteilige. Ich hatte in den letzten Tagen ein paar Bewerbungsgespräche und habe, glücklicherweise, gestern eine Zusage für eine gute Festanstellung bekommen, die ich am Montag antrete. Das Bisschen Freizeit, das mir in den letzten Tagen geblieben ist, habe ich für meine Recherchen aufgewendet. Die bisherigen Zusendungen von selbst erlebten Geschichten ist noch ziemlich rar und ich will aber trotzdem weiter Videos posten.

      Ich denke, dass die Videos auch mit jedem neuen Upload an Qualität zunehmen. Das neue Video hat so viel Soundeffekte wie nie zuvor (trotzdem dezent eingesetzt) und Schnitt und Sprechweise werden besser. Naja, man hört halt immer noch, dass ich Bayer bin ^^

      Wie oben angekündigt, gibt es jetzt wegen der neuen Arbeit ohnehin nur noch ein Video wöchentlich. Meine Recherchen werden sich also etwas in Grenzen halten, sodass ich auch wieder mehr Zeit habe, hier mitzuschreiben - und hoffentlich auch ein paar neue Hörbücher und -spiele zu genießen!

      Vielen lieben Dank dafür, wie freundlich hier an Bord aufgenommen wurde und wie gesagt, es tut mir sehr leid, dass ich momentan nicht viel mehr beitragen kann, als meine für alle Plattformen gefertigten Infotexte zu den neuen Uploads.

      Sollte das hier, aufgrund des Beitrags-Werbungs-Anteiles, irgendjemanden stören, bitte einfach sagen! Ich kann besser mit Feedback als mit schlechten und unklaren Schwingungen leben und könnte meine Benachrichtigungen über neuen Content auch selbstverständlich einstellen. Dafür habe ich ja ohnehin den Subreddit erstellt.

      Ich denke und hoffe bisher nur immer, dass die Videos für euch auch interessant sein könnten und glaube, dass es besser ist, euch hier zumindest auf dem Laufenden zu halten, als mich aktuell außer bei den kleinen Threads wie Spielen gar nicht mehr zu melden.

      Danke an jede/n, die/der sich die Zeit genommen hat, das zu lesen. Ich wünsche euch eine schöne Zeit und bis so bald wie möglich ;)

      LG Dominik (Projekt 237)

      Alan Moore schrieb:

      “Our integrity sells for so little, but it is all we really have. It is the very last inch of us, but within that inch, we are free.”
      Für alle Freunde von wahren und unheimlichen Kurzgeschichten geht's hier zu meinem YouTube-Kanal. Viel Spaß >:)
    • Projekt 237 schrieb:

      weil ich in meiner Kindheit selbst mit meinem Bruder, meinen Eltern und Großeltern zu Hause war, als unser Erdgeschoss von Einbrechern ausgeräumt wurde.
      :arg4:
      Ach Du Schande! Dass das nicht nur für ein Kind extrem traumatisch sein kann, versteht wohl jeder gut!

      Ich finds auch absolut nicht störend, wenn Du hier für Deine Produktionen wirbst.
      Im Gegenteil! So sind wir alle auf dem Laufenden, und wer Zeit und Lust hat, kann immer in die aktuellsten Videos reinhören.
      Ist doch optimal! :zustimm:

      Ach ja, und natürlich Glückwunsch zum neuen Job! :thumbup:
    • @Agatha @Tolkien vielen Dank euch beiden. War gerade beim Unterzeichnen des Vertrages, freu mich schon auf Montag :)

      @Agatha vielen Dank auch für die Rückmeldung! Freut mich, wenn das in Ordnung geht. Ganz ohne Werbung funktioniert es leider auch nicht. Machs zwar ohne Monetarisierungsabsichten, aber es ist natürlich trotzdem das schönste, wenn ich weiß, dass jemand zuhört und ich das nicht nur für mich mache.

      Bei You Tube werden die Videos offenbar erst ab ner bestimmten Anzahl von Abonnenten und / oder Klicks angezeigt, selbst wenn man eins zu eins nach meinen verwendeten Tags sucht.

      Find ich schade, weil man sich so nur sehr schwer etablieren kann. Aber was solls :) Immerhin hab ich schon meine 15 Abonnenten und das ist für mich Motivation genug, um weiterzumachen!

      Für alle die mal reinhören: ihr dürft natürlich gerneauch sehr kritisches Feedback abgeben, auch wenns persönlichist (z.B. Akzent). Bin da nicht empfindlich :) Will einfach, dass alle Hörer mit Interesse an solchen Geschichten diese auch genießen können.

      Alan Moore schrieb:

      “Our integrity sells for so little, but it is all we really have. It is the very last inch of us, but within that inch, we are free.”
      Für alle Freunde von wahren und unheimlichen Kurzgeschichten geht's hier zu meinem YouTube-Kanal. Viel Spaß >:)
    • Heyho zusammen!

      Heute habe ich drei unheimliche Geschichten aus dem Dachboden für euch. Die erste Geschichte bezieht sich auf Erlebnisse von Personen mit einem vermeintlichen Poltergeist. Die beiden weiteren Geschichten haben nichts paranormales an sich und sind grauenhaft real...

      Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Video! Wenn es euch gefällt, würde ich mich über ein Like und ein Abo freuen, sofern ihr mich nicht bereits abonniert habt.

      Gerne dürft ihr das Video auch mit Gleichgesinnten teilen.

      Wenn ihr mir eure eigenen Geschichten senden möchtet, könnt ihr dies gerne entweder
      per E-Mail: projekt237@web.de
      oder per Reddit: reddit.com/r/Projekt237
      machen.

      Dadurch erhaltet ihr die Chance, dass eure Geschichte in einem der kommenden Videos ausgestrahlt wird.

      Ich wünsche euch eine schöne Woche und hoffe, dass ihr nächsten Sonntag wieder vorbeischaut.

      Bis dahin... passt auf euch auf...
      Schrecken... lauern überall...

      Alan Moore schrieb:

      “Our integrity sells for so little, but it is all we really have. It is the very last inch of us, but within that inch, we are free.”
      Für alle Freunde von wahren und unheimlichen Kurzgeschichten geht's hier zu meinem YouTube-Kanal. Viel Spaß >:)