Howard Phillips Lovecraft - Chroniken des Grauens - 1 - Dagon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Agatha schrieb:

      Ja, stimmt, grünes 180g Vinyl. =) :thumbsup:
      @Frank , @Agatha Das freut mich sehr, jetzt ist es ja hoffentlich wirklich sicher, dass es zu dieser Ausgabe kommt.

      Die Ankündigung, dass das von Lovecraft übernommene Material für diese Serie möglichst nah am Original sein soll, freut mich überdies. Ich habe Dagon vor lauter Vorfreude gerade nochmal unter dem Weihnachtsbaum lesen müssen - und habe dafür glaube ich keine Viertelstunde gebraucht... Und jetzt wird Markus Winters Dagon vier Plattenseiten benötigen? Wie das zusammenpasst, was Markus Winter da wohl drumherum gestrickt hat? Die Spannung steigt. Ich finde es jedenfalls schonmal interessant und cool, dass er versuchen will, bei den Lovecraftanteilen möglichst nah an den HPL-Stories zu bleiben... Hört sich irgendwie nach "zwei Hörspielen zum Preis von einem" an, in jedem Fall aber nach einem spannenden Konzept!
      Allerbesten Gewissens empfehle ich:
      DAGON von M. Winter
      Luxus-Ausstattung sowohl CD als auch LP
    • CD und DL sind jetzt im Shop von WinterZeit erhältlich (sofort lieferbar).

      Ich warte aber lieber noch auf die Vinyl-Ausgabe. :]


      WinterZeit schrieb:

      AKTE 1: Dagon

      Ein Hörspiel von Markus Winter nach Motiven von Howard Phillips Lovecraft

      1917: Soldaten der Kriegsmarine retten einen verwirrten Mann aus den Fluten des Meeres. Erst behauptet er, sich an nichts zu erinnern. Dann aber tischt er dem diensthabenden General eine schier unglaubliche Geschichte auf! Eine Geschichte, die unsere Welt für immer verändern wird! Die Geschichte von DAGON…

      HORROR/GRUSEL/MYSTERY – Hörspiel – ab 14 Jahren – ca. 62 Minuten Spielzeit

      Mit WOLFGANG PAMPEL, TOMMY MORGENSTERN, THOMAS NERO WOLFF, TIM SANDER, GRETA GALISCH DE PALMA, ENGELBERT VON NORDHAUSEN, DIRK STOLLBERG, TORBEN LIEBRECHT, AXEL LUDWIG, RAINER GERLACH und vielen anderen.

      © 2020 WinterZeit AUDIOBOOKS



      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • Rudolf Platte schrieb:

      Hat jemand die CD schon bekommen?
      Du meinst direkt vom Label?
      Denn offiziell soll sie doch erst morgen erscheinen, hatte ich mir hier zumindest so notiert.

      Von der Vinylausgabe musst Du dann aber bitte unbedingt ein Bild hier posten :zustimm: , wie die in grün dann letztlich wirkt, das möchte ich auch mal sehen!
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich) :zwinker:
    • Ich habe Dagon inzwischen drei Durchläufe gegönnt und finde, hier passt einfach alles. Sprecher, Geräusche und Musik erzeugen von der ersten Sekunde an eine wunderbare Atmosphäre. Die Rahmenhandlung bettet die ursprüngliche Geschichte geschickt ein und spielt auf verschiedenen zeitlichen Ebenen, was sehr zur Spannung beiträgt. Trotzdem bleibt das Hörspiel übersichtlich, man sollte zwar genau zuhören, jedoch vermeidet Markus Winter es, dem Hörer nur einen Haufen ungeklärte Sachverhalte vor die Nase zu setzen. Einige Anspielungen auf andere Produktionen haben mir persönlich richtig Spaß gemacht. Das Booklet ist mit massenhaft Infos ausgestattet und hochinteressant, das Titelbild sehr wertig und der gesamten Produktion angemessen. Ich bin mehr als begeistert, für mich der beste Serieneinstieg seit Der Flüsterer-Gabriel Burns. Unbedingte Hörempfehlung auch für Nicht-Grusler
      Kommt rein, könnt Bier trinken :devil2:
    • Thias 76 schrieb:

      [...] für mich der beste Serieneinstieg seit Der Flüsterer-Gabriel Burns. [...]
      Donnerknispel, das ist mal eine Ansage, die mich jetzt natürlich aufhorchen lässt.


      Thias 76 schrieb:

      Die Rahmenhandlung bettet die ursprüngliche Geschichte geschickt ein und spielt auf verschiedenen zeitlichen Ebenen, was sehr zur Spannung beiträgt.
      Kannst Du mir bitte den Satz etwas genauer erklären; insbesondere den Punkt "ursprüngliche Geschichte"?
    • Thias 76 schrieb:

      Ich habe Dagon inzwischen drei Durchläufe gegönnt und finde, hier passt einfach alles. Sprecher, Geräusche und Musik erzeugen von der ersten Sekunde an eine wunderbare Atmosphäre. Die Rahmenhandlung bettet die ursprüngliche Geschichte geschickt ein und spielt auf verschiedenen zeitlichen Ebenen, was sehr zur Spannung beiträgt. Trotzdem bleibt das Hörspiel übersichtlich, man sollte zwar genau zuhören, jedoch vermeidet Markus Winter es, dem Hörer nur einen Haufen ungeklärte Sachverhalte vor die Nase zu setzen. Einige Anspielungen auf andere Produktionen haben mir persönlich richtig Spaß gemacht. Das Booklet ist mit massenhaft Infos ausgestattet und hochinteressant, das Titelbild sehr wertig und der gesamten Produktion angemessen. Ich bin mehr als begeistert, für mich der beste Serieneinstieg seit Der Flüsterer-Gabriel Burns. Unbedingte Hörempfehlung auch für Nicht-Grusler
      Du bringst mich in Gewissensnöte, der Impuls wird immer stärker, den Auftakt auch auf CD zu bestellen, obwohl ich die LP Ende Februar so oder so noch bekomme und die gesamte Reihe auf Vinyl sammeln werde.

      Aber wie erkläre ich es meiner Frau?

      Kann jetzt nur noch hoffen, dass eine andauernde Auslastung der Schallplattenpresswerke mich nicht auch noch bei den weiteren Folgen in die selbe Bredouille bringt ^^ .
      Allerbesten Gewissens empfehle ich:
      DAGON von M. Winter
      Luxus-Ausstattung sowohl CD als auch LP
    • Securitate schrieb:

      Kannst Du mir bitte den Satz etwas genauer erklären; insbesondere den Punkt "ursprüngliche Geschichte"?
      Zum Punkt "ursprüngliche Geschichte " kann ich vielleicht auch ohne es gehört zu haben noch was ergänzen bzw. viel mehr erläutern, da ich nicht weiß, wieviel Du Dich vorher schon mit HPL beschäftigt hast.

      Angekündigt war, dass jede Folge der ersten Staffel eine Originalgeschichte von H.P. Lovecraft (1890-1937) beinhalten wird, und zwar soweit wie irgend möglich im Original belassen.

      Insbesondere auch für Fans phantastischer Literatur und Hardcore-Freunde der Lovecraft-Originalgeschichten eine spannende Sache: wie sind diese phantastischen Short-Story-Klassiker in die viel größere Handlung eingebunden? Lovecraft-Laien werden es vielleicht auch nur als eine besonders atmosphärische Handlung in der Handlung wahrnehmen, was sicherlich auch Spaß machen wird - vielleicht noch mehr?

      Übrigens: wenn man wissen möchte, um welche Originalgeschichte es sich jeweils handelt - nichts einfacher als das! Die Titel der jeweils verarbeiteten Lovecraft-Story ist immer auch titelgebend für die jeweiligen Einzelfolgen der ersten Staffel.
      Allerbesten Gewissens empfehle ich:
      DAGON von M. Winter
      Luxus-Ausstattung sowohl CD als auch LP
    • Ich freue mich nebenbei auch noch ganz besonders auf die beiden Hauptsprecher Wolfgang Pampel (bekannt als Stimme von Harrison Ford in Indiana Jones) als alter H.P. Lovecraft und Tommy Morgenstern (bekannt als Stimme von Benedict Cumberbatch im BBC-Sherlock) als junger H.P. Lovecraft. Mit denen sind ja zwei wirklich tolle Sprecher am Werk, die man auch noch nicht ständig im Hörspiel zu hören bekommen hat!
      Allerbesten Gewissens empfehle ich:
      DAGON von M. Winter
      Luxus-Ausstattung sowohl CD als auch LP
    • Jetzt war ich gerade dabei dem Ganzen mal ne Chance zu geben, aber bei dem Namen Pampel hab ich jetzt erstmal ne Rolle rückwärts gemacht.Die letzten Hörspielauftritte vor ein paar Jahren fand ich desolat.Gelangweilt und abgelesen.Ist das immer noch so? Auch finde ich es sehr kontraproduktiv eine Serie mit so alten Hauptdarsteller fortführen zu wollen.
      FFM-ROCK.DE
    • Kann ich nicht finden, das das noch so ist, aber Wolfgang Pampel hat ja wohl auch nur den Part des alten Lovecraft, der seine Manuskripte in die Schreibmaschine tippt. Das macht er jedenfalls wirklich super und stilecht ;-) - und ein älterer Darsteller in einer betagten Rolle, das passt doch.

      Ich denke Wolfgang Pampel ist für Dich in dieser Produktion kein Hindernis - zumal es mehr um die Erlebnisse des jungen Lovecraft gehen wird bzw. ist es schwer zu erklären ohne jetzt noch sehr viel mehr schreiben. Jedenfalls scheint mir der Part auch eines alten Sprechers für das vielschichtige Konzept unerlässlich und Du würdest es doch auch nicht gut finden, wenn ein junger Sprecher eine ältere Rolle mimt. Nööö, Pampel ist hier schon genau der Richtige an der richtigen Stelle...

      Falls Du Dir aber bei einem älteren Sprecher auch Sorgen machst, dass er die Rolle im Verlauf der Serie irgendwann aus Altersgründen nicht mehr weitermachen kann... ich vermute, Markus Winter hat (wie man es immer so von ihm hört), wenn er Pampel schon vorm Mikrofon hatte, diesen gleich die Parts für weiter Staffeln einsprechen lassen;-)

      Ich persönlich freue mich allerdings auch noch vielmehr auf den jungen Lovecraft Tommy Morgenstern...
      Allerbesten Gewissens empfehle ich:
      DAGON von M. Winter
      Luxus-Ausstattung sowohl CD als auch LP
    • Ich werde mir das sicher auch anhören. Aber der Name Pampel im Hörspiel ist für mich auch eher ein Abturner. Keiner außer ihm schafft es so locker, derart unbeteiligt und lustlos seine Texte vorzutragen. Das zieht sich leider durch viele seiner Rollen. Obwohl ich ihn als Indy einfach genial finde, in Hörbuch und Hörspiel kommt da leider selten was Begnadetes bei raus.
      Eins und eins ist zwei -- von London bis Shanghai!


    • gruenspatz schrieb:

      Aber der Name Pampel im Hörspiel ist für mich auch eher ein Abturner. Keiner außer ihm schafft es so locker, derart unbeteiligt und lustlos seine Texte vorzutragen.
      Das spricht dann aber gerade sehr für Pampel in der Rolle des alten H.P. Lovecraft: wenn man sich dessen niederschlagende Biografie betrachtet kann man sich vorstellen, wie desillusioniert er am Ende seines Lebens gewesen sein muss. Dann passt es richtig gut! Ich habe irgendwo auch gelesen, dass Markus Winter ihn für diesen Part unbedingt haben wollte - wahrscheinlich eine klassische Typbesetzung und es wird die Hörspielrolle seines Lebens!!! Hört sich vielleicht ironisch an, meine ich aber todernst... Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Ergebnis für sich sprechen wird und das Ensemble hier einfach großartig zusammenwirkt...
      Allerbesten Gewissens empfehle ich:
      DAGON von M. Winter
      Luxus-Ausstattung sowohl CD als auch LP
    • Och, also so schlimm finde ich persönlich Pampel nun nicht.
      Allerdings muss ich sagen, dass ich ihn in den letzten Jahren auch nur noch als Erzähler bei den Sinclair Classics gehört habe.
      Hörbücher interessieren mich ja eher weniger.
      Könnte so direkt keine Rolle mit ihm verbinden, wo ich ihn als sonderlich lustlos in Erinnerung hätte. :gruebel:
      Wäre für mich hier in jedem Fall kein Grund, nicht reinzuhören, wenn ich das ansonsten wollte.
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich) :zwinker: