Disneys Meisterwerke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Disneys Meisterwerke

      Ich habe vor kurzem einen Trailor für 'Die Eiskönigin II' gesehen. Außerdem bin ich auf 'Raya and the Last Dragon' gespannt. Dabei fiel mir ein, wie viel Zeit ich inzwischen schon mit Disneys Meisterwerken verbrachte.

      'Bernard und Bianca – Die Mäusepolizei' habe ich als kleiner Knirps im Kino gesehen. Mein erstes DMW (Disneys Meisterwerke). 'Das Dschungelbuch' habe ich dann auf einen Vorläufer von VHS gesehen.
      Ich war sehr oft für DMW im Kino: 'Taran und der Zauberkessel', 'Oliver & Co.', 'Arielle, die Meerjungfrau', 'Bernard und Bianca im Känguruland' (immer noch toll), 'Die Schöne und das Biest', '
      Aladdin' (irre witzig); 'Der König der Löwen', 'Pocahontas', 'Der Glöckner von Notre Dame', 'Hercules', 'Mulan', 'Tarzan', 'Dinosaurier' (eher enttäuschend, aber mein Jüngster findet ihn klasse),
      'Ein Königreich für ein Lama', 'Atlantis – Das Geheimnis der verlorenen Stadt', 'Lilo & Stitch', 'Der Schatzplanet' und dann für einige Zeit mein letzter DMW-Kinofilm 'Bärenbrüder': Seitdem holen ich mir verstärkt die Filme auf Bluray und sehe sie gemütlich zuhause an.

      tbc
    • "Bernard und Bianca" und "Das Dschungelbuch" gehören zu meinen frühesten Kino-Erinnerungen. :)
      Beide Filme liebe ich bis heute, ebenso wie "Aristocats", die alleine schon, weil es um Katzen geht. :biggrin:

      Es gibt nur wenig Disney-Filme, mit denen ich inhaltlich nicht viel anfangen kann oder die mir wegen ihres Stils nicht sonderlich gefallen, denn eigentlich haben alle etwas, was sie herausragend macht!

      Belphanior schrieb:

      Ich habe vor kurzem einen Trailor für 'Die Eiskönigin II' gesehen.
      Wir haben kürzlich auch erst durch "Merchandising-Begleitmaterial" :pfeifen: in Form von Stickerbooks u.ä. mitbekommen, dass da ein zweiter Teil auf dem Weg ist.
      Und nachdem ich den ersten echt schön fand, freue ich mich auf diesen auch schon! :thumbup:
      Hoffentlich gibts wieder einen so tollen Song wie "Let it go" bzw. "Lass jetzt los". ;)
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich) :zwinker:
    • Agatha schrieb:


      Hoffentlich gibts wieder einen so tollen Song wie "Let it go" bzw. "Lass jetzt los". ;)
      Davon gehe ich aus. Meistens wird in den Nachfolgefilmen noch mehr als im Original gesungen. Ich werde mir heute nochmals den Trailor anschauen. Interessant war er auf jeden Fall.

      'Bernhard und Bianca' und 'Das Dschungelbuch' waren immer die Highligths meiner Disney Kindheit. Von B&B hatte ich auch das Hörspiel auf LP... (hat sich wahrscheinlich bei der Hausauflösung meines Vaters meine Schwester geschnappt), Wie dem auch sei: R-E-T-T-U-N-G Rettungshilfvereinigung… wie oft habe ich diesen Song gesungen.... Nur 'Probiers mal mit Gemütlichkeit...' hat das getoppt....
    • Neu

      Belphanior schrieb:

      Außerdem bin ich auf 'Raya and the Last Dragon' gespannt.

      Die ersten Trailer von "Raya und der letzte Drache" habe ich inzwischen gesehen. Bislang gefällt es mir sehr. Ein starkes, also mutiges Mädchen wird zu einer starken Frau. Komponenten aus "Vaiana" und "Mulan" sind zu erkennen. Ich will nichts spoilern (die Geschichte sollte ohnehin kindgerecht und kein Mystery sein), aber ich habe meinem jüngsten Sohn schon gerne versprochen, am 5. März diesen VIP Zutritt zu diesem Film (a la Kino daheim) zu bezahlen... Hielt ich für die anderen Filme bislang für nutzlos und überteuert.... Mal sehen, wie es wird. Ich brauche auf jeden Fall frisches Popcorn (aus der Mikrowelle)

      :popcorn:
    • Neu

      Seit dem Lockdown gibt es hier regelmäßig VIP-Kino für maximal 3 Personen. Meist auch Disney, wobei ich etwas auf das Alter der VIPs gucken muss. Aber bei vielen Filmen wird man wieder selbst Kind... Wie seht Ihr das eigentlich mit den aktuellen Diskussionen um Rassismus etc. in Disney-Filmen (Ich will damit den Thread nicht sprengen!? Da gibt mir einiges schon zu denken, gerade in Bezug auf Dumbo.
      Potz Hokus, Pokus, hi und hu!



      „Dürfen wir auf fremde Lebensformen einfach draufhauen?”
      „Wenn sie in unseren Schlafsäcken sind, ja!"


      Enterprise, Folge Geistergeschichten

    • Neu

      Rassismus ist bei Disney natürlich auch ein Thema. Ich habe letztens die neue Serie "Die drei Caballeros" mit meinem Jüngsten gesehen- und als Vorbereitung den alten Film. Da erscheint ganz zu Beginn ein Hinweis, dass Vorurteile etc. Damals wie heute falsch waren bzw. sind, man sich aber dagegen entschied, die Filme nachträglich zu ändern. Dieses Prozedere gibt es ja auch bzgl. Rauchen und Krieg (Anti-Nazi-Cartoons beispielsweise).
    • Neu

      Oha, es gibt eine Rassimus Debatte um Disney Filme?

      Belphanior schrieb:

      Da erscheint ganz zu Beginn ein Hinweis, dass Vorurteile etc. Damals wie heute falsch waren bzw. sind, man sich aber dagegen entschied, die Filme nachträglich zu ändern.
      Das finde ich okay!
      Ich bin auch eher dagegen Sachen wortlos zu ändern oder zu verbannen.
      Solche Vorkommnisse einfach aus der Gechichte tilgen zu wollen, ist (für mich!) einfach der falsche Weg, um nachfolgende Generationen zur Diskussion anzuregen.
      Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten
    • Neu

      Dies ist aber nicht neu. Bei Warner Brothers gab es dies schon lange bzgl. den Bugs Bunny Filmen (u.a. Indianer, Göring). Ich denke einfach, dass die Menschheit sich immer weiterentwickelt, manchmal sogar in die richtige Richtung. Toleranz ist wichtig, gerade bzgl. Religion, Geschlecht, Kultur, Hautfarbe.... man kann aber nicht alles über Nacht erzwingen. Eins meiner Lieblingsbeispiele sind:


      Schaumküsse


      Ich habe diese zum Fressen gern, egal ob weiß, hellbraun, dunkelbraun, mit Mokkabohne usw. Die alten Bezeichnungen verwende ich seit Jahren/Jahrzehnten nicht mehr; meine Söhne kennen sie gar nicht. Aber man konnte damals nicht die Leute zwingen, sofort die alten Bezeichnungen zu verbannen; das brauchte etwas Zeit, neue Produkte und Werbung etc.

      Hat aus meiner Sicht gut funktioniert.


      Und so werden bei neueren Disneyfilmen eben auch nicht mehr erniedrigende Begriffe verwendet...(hoffe ich zumindest)
    • Neu

      Belphanior schrieb:

      Aber man konnte damals nicht die Leute zwingen, sofort die alten Bezeichnungen zu verbannen; das brauchte etwas Zeit, neue Produkte und Werbung etc.
      Ja, das denke ich auch.
      Es braucht Zeit und eine Generation die anders mit einigen Begriffen groß wird & es ihnen vorgelebt wird.

      Belphanior schrieb:

      Und so werden bei neueren Disneyfilmen eben auch nicht mehr erniedrigende Begriffe verwendet...(hoffe ich zumindest)
      Die großen Konzerne haben doch schon eine eigene Abteilung die Produkte nur auf so etwas prüft.
      Bloß keinen Shitstorm riskieren.
      Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten
    • Benutzer online 1

      1 Besucher