Insel-Krimi - 12 - Nebel über Neuwerk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung



    • Insel-Krimi 12: Nebel über Neuwerk (VÖ: 13. März 2020)

      Moin, Sonne, Strand...und Blut! Im März 2020 wird es wieder aufregend und unheimlich bei Contendo. Neben der bereits 6. Folge der beliebten und erfolgreichen Lovecraft-Serie »The Lovecraft 5« wird es auch in der 12. Folge der Krimi-Reihe »Insel-Krimi« mörderisch spannend!

      Klappentext:
      Die ruhige, beschauliche Nordseeinsel Neuwerk scheint genau richtig, um sich künstlerisch zu betätigen. Das finden nicht nur die Hobbymalerin Sophie Schuster, sondern auch die Autorengruppe rund um den Krimischriftsteller Maximilian Ackermann. Die Idylle wird jedoch getrübt, als eine Leiche gefunden wird. Die kleine Insel gerät in Aufruhr. Eine alte Geschichte, die besser verborgen geblieben wäre, gerät ans Tageslicht. Im dichten Nebel auf Neuwerk kommt es zu einer dramatischen Mörderjagd.

      Spieldauer: ca. 70 Min.
      ISBN 978-3-96762-005-4
      VÖ auf CD: 13. März 2020
      VÖ Digital: 10. April 2020

      Darsteller: Yvonne Greitzke, Michael Bideller, Jacob Weigert, Angela Quast, Constantin von Westphalen, Julia Casper, Patrick Roche, Bodo Wolf, Sabine Arnhold, Matthias Keller, Robin Brosch und Elga Schütz

      Buch: Marc Freund
      Idee, Konzept, Regie: Christoph Piasecki
      Schnitt: Stefanie Berg, Anika Roth
      Sounddesign: Tom Steinbrecher
      Musik: Tom Steinbrecher
      Zusätzliche Musik: Michael Donner, Alexander Schiborr
      Cover & Design: Kito Sandberg
      Produktion & Vertrieb: Contendo Media GmbH

      Rezensionsauszüge zur Serie:
      „Mörder von der Waterkant. Mit „Insel-Krimi“ präsentiert uns Contendo Media spannende Krimis von der Küste mit typisch norddeutschem Flair und nicht nur einer Leiche zum Ostfriesentee. Hörenswert!“
      Hoerbuchjunkies

      „Hoch im Norden ist gut morden. Sie ermitteln da, wo andere Urlaub machen. Feine Regionalkrimis von den deutschen Inseln.“
      Hoerspielsachen.de

      „Insel Krimi überzeugt mit frischem Setting und spannende Geschichten. Bannig goot Hörstoff!“
      Multimania-Magazin

      „Packende Krimi-Unterhaltung mit echtem Inselflair, jetzt ermitteln die Nordlichter! Unbedingt hörenswert!“
      Leser-Welt

      „Großartige Unterhaltung an besonderen Plätzen!“
      Hoerspiele.de

      „Spannung zwischen Dünen, Wind und Meer - Modern und ohne Hatz erzählt, die ideale Alternativunterhaltung für Krimifans.“
      Zauberspiegel Online
    • Morgen erscheint die neueste Folge wie geplant auf CD.

      Dazu direkt der Hinweis: falls die CD auf Amazon nicht zu kriegen ist (Amazon ordert im Moment keine CDs), andere Online-Shops, z.B. Pop.de, Thalia, Buecher.de usw., haben diese Folge bestimmt im Programm und können sie problemlos liefern. Da wir Pop.de ja direkt beliefern, ist sie dort auf jeden Fall vorrätig. :)
      Aktuell ist es für Tonträger leider wirklich nicht einfach.
    • Ich habe mir die Folge noch etwas aufgehoben, aber gestern Abend bei einem Gläschen Wein, Kerzenschein und der Badewanne habe ich dann der Folge gelauscht. :blush1:

      Ich war generell sehr gespannt auf die Folge, weil Marc Freund aktuell einer meiner Favoriten im Hörspielbereich ist. Die Hörprobe der ersten Szene konnte man ja schon vorher hören, aber danach ging es sehr interessant weiter. Man trifft den Club der Autoren und sogar ein bekanntes "Gesicht" aus Langeoog ist dabei. Das war eine schöne Überraschung. Interessant fand ich hier auch die Ausbalancierung der Charaktere. Im Grunde weiß man oft, wer eigentlich der Hauptcharakter ist, aber hier bleibt es bei allen Charakteren interessant. Erst am Ende läuft alles gut zusammen und auch an Witz wird nicht gespart. Der Mordfall gestaltet sich hier auch etwas verzwickter und bietet viele Ermittlungspunkte. Man kann sogar selbst Vermutungen anstellen. Die Sprecher sind auch sehr schön besetzt und erfüllen ihre Rollen mit Leben. Besonders schön war es für mich Angela Quast zu hören, die ich wirklich gerne mag. Vieles ist am Ende wirklich nicht so, wie man glauben könnte und so zieht diese Folge geradewegs in meine persönliche Top5 dieser Reihe ein. Es war ein toller Krimi und ich wurde wunderbar unterhalten. :thumbup:

      Ich freue mich auf viele, weitere Folgen. :bow:
    • Benutzer online 4

      4 Besucher