Info Die Nische in der Nische - Außergewöhnliche Hörspiel-Genres

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Die Nische in der Nische - Außergewöhnliche Hörspiel-Genres

      Die meiste Zeit über diskutieren wir über den Hörspiel-Mainstream, über John Sinclair, die drei Fragezeichen, über Sherlock Holmes oder das Gruselkabinett, und wir merken bei aller Begeisterung wohl recht schnell: Es gibt so etwas wie eine knappe Handvoll Genres, unter die sich all diese Serien einordnen lassen. Was nicht schlimm ist.

      Aber fernab dieser Bandbreite mit Massenwirkung wagt sich auch immer mal wieder ein Hörspielmacher vor, der sich an einem Hörspiel-Genre versucht, das bisher noch nicht so ausgiebig beackert wurde. Und es lässt sich, glaubt man den Rezensionen, feststellen, dass es durchaus reizvoll sein kann, sich auf einen neuen Rahmen und neue Wege des Storytellings einzulassen.

      In diesem Thread möchte ich gern einen Raum anregen, in dem über diese eher außergewöhnlichen Genres diskutiert werden kann, wo sie vielleicht auch vorgestellt und interessierten Hörern nähergebracht werden können, um einfach mal auf diese Perlen, so man sie denn als solche empfindet, hinweisen zu können.

      Welche Genres betrachtet Ihr im Bereich Hörspiel als fernab des Mainstreams?
      Und welche Hörspiele versuchen sich dennoch erfolgreich daran?

      Welche Genres dürften, wenn es nach Euch geht, häufiger bearbeitet werden?
      Und welche Macher böten sich in Euren Augen dafür an?

      Vielleicht kommen wir hier ja alle mal auf den Geschmack, etwas völlig Neues auszuprobieren. :)
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      Oliver Dörings Phantastische Geschichten
    • @Hardenberg =) :thumbup:


      Nischengenres sind für mich auf jeden Fall die schon in zwei anderen Threads "vermissten" Abenteuer vergangener Zeiten, wie im alten Rom oder im alten Ägypten.

      Ebenso stark ausbaufähig wären Piratengeschichten (da kenne ich nur ein Schweizer EInzelhörspiel und Die Arwinger). Oder Abenteuer zur See allgemein (Hornblower wäre mal was!).
      Das Leben ist zu kurz für schlechte Hörspiele.
      ------------


      Hörspiel- und Hörbuch-Rezensionen
    • Ich hätte gesagt, dass FAITH VAN HELSING auch zu den "Nischen-Genre" zählt.

      Wer die Serie akustisch nicht kennt, wird denken, es wäre Grusel, Horror, Geisterjagd, Haudrauf-Action. Aber die Serie läuft unter der Definition "Epic High Fantasy / Dark Gothic". Die Geschichten sind episch mit extrem großem Ensemble inszeniert, in einem Fantasy-Setting mit Mischwesen aller Coleur!

      Und Serie trifft es richtig, da hohe Folgenummern erst Sinn machen, wenn man die niedrigen Folgenummern kennt. Und anders herum!
      Wer da nicht folgenübergreifend zuhört, der wird nicht verstehen, welche Rolle wo zugehört und warum manche Figuren agieren wie sie agieren.

      Für mich ein spezieller Genremix in der Hörspielwelt, der mit keiner anderen Serie vergleichbar ist.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Audioromane schrieb:

      Ich hätte gesagt, dass FAITH VAN HELSING auch zu den "Nischen-Genre" zählt.

      Na, da bin ich voll auf Deiner Seite.
      Faith ist ein geiles Weib, das Millionenumsätze verdient hätte!

      Noch nieschiger ist aber ein süßes kleines Mädel, das von allen
      Labels geschasst wurde, was voll dem Mainstream , der Maximalprofit
      verlangt ignoriert wurde und wird --

      Elea Eluanda.

      ..
      Interplanar: Du hörst nicht zu, Du bist dabei! :applaus:
    • @gruenspatz

      Es geht mir um Genres, die in der Nische Hörspiel eher unterrepräsentiert sind, nicht um besonders exotische Genres.

      SciFi ist doch eher ein Randphänomen. Oder Western. Oder was weiß ich.

      Es können also durchaus auch Genres (oder Formen desselben) sein, die in anderen Kunstformen gang und gäbe sind, nur eben bei Hörspielen nicht.
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      Oliver Dörings Phantastische Geschichten
    • Um selbst mal etwas vorzulegen, würde ich, wie im letzten Posting erwähnt, zB den Western nennen.

      Nach dem hätte mich jetzt auch nicht unbedingt verlangt, aber die Ohrenkneifer haben mich mit Blutige Fährten verführt, und auch wenn ich das Ende ein wenig unbefriedigend fand, haben mich Setting und Plot ansonsten vollauf überzeugt, so dass ich nichts gegen weitere Geschichten aus diesem Kontext einzuwenden hätte. Ich zögere noch etwas, bei den Karl-May-Hörspielen aus demselben Hause zuzugreifen, weil mir May bisher nicht so viel Freude bereitet hat, gelinde gesagt, aber da die entsprechenden Hörspiel recht gute Kritiken bekommen haben, werde ich ja vielleicht auch noch schwach.

      SciFi mag vielleicht nicht völlig unterrepräsentiert sein, aber Mainstream in Sachen Hörspiel ist es wohl nicht. Vor allem Einzel-Hörspiele scheinen mir in dieser Richtung die völlige Ausnahme zu sein. Und wieder waren da die Ohrenkneifer mutig: IRIS ist eine kleine Perle!

      Überhaupt scheinen die Ohrenkneifer ein Faible für Außenseiter-Genres zu sein: Nicht nur Western und SciFi, sondern auch Polit-Thriller (auch wenn das Politische bei ROCH eher flach ausfällt) und Comic-Vertonungen (5 gegen Terra) stehen auf ihrer Produktionsliste.

      Mutig auch Audible mit Die juten Sitten. Hm, welches Genre ist da eigentlich - Krimi im allerweitesten Sinne? Drama?
      Was auch immer, jedenfalls nicht Mainstream: Grusel, Horror, Thriller, Mystery, Krimi, Kinder. :zwinker:

      Brachialhumor nach Art Ed Gates dürfte auch in diese Kategorie gehören, wie überhaupt Comedy im Hörspielformat.

      Und Fantasy?
      Gibt's da etwas? Faith wurde ja zum Teil in diese Kategorie sortiert. Ich kenne die Serie nicht.
      Abseits der Wege gab es mal, aber die Serie scheint tot zu sein.
      Gibt es andere noch laufende Serien in diesem Bereich?

      So, das nur mal als erstes Brainstorming.
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      Oliver Dörings Phantastische Geschichten
    • Also wie schon weiter oben erwähnt, empfinde ich Science Fiction und Fantasy absolut nicht als Außenseiter-Genres, sondern als ganz große Player, direkt hinter Krimi, Grusel und Mystery.

      Wenn man sich für diese Genres interessiert, findet man unglaublich viel an Serien und EInzelhörspielen oder Kurz-Serien - auch im Radio-Bereich gibt es dort viel zu entdecken.

      Science-Fiction: Perry Rhodan, Jan Tenner, Mark Brandis, Raumkadett, Heliosphere, Fraktal (sehe ich jetzt einfach mal als SF an), Science-Fiction-Dokumente, Die drei Sonnen, alles von Jules Verne, Another World, Otherland, Blauer Planet, Captain Future, Der Schwarm, Die Verschiebung, Dr. Who, Humanemy, Krieg der Welten, Rick Future, die obergeilen Star Wars Hörspiele, Takimo, Der letzte Tag der Schöpfung, Tripods und und und

      Fantasy: Bartimäus, alles von Terry Pratchett, Die Elfen, Die Flüsse von London und Nachfolgende, vieles von Kai Meyer, Die letzten Helden, Die Windsängerin, Taran, Dodo, Dragonbound, Drizzt, Morland, Das schwarze Auge, die Tintenherz-Trilogie, und so weiter

      Nur weil Du Dich kaum für SF und Fantasy interessierst, @Hardenberg - heißt das noch lange nicht, dass diese Genres ein Außenseiter-Dasein fristen in der Hörspielwelt. :zwinker:

      Edit: laufende Serien fett markiert
      Das Leben ist zu kurz für schlechte Hörspiele.
      ------------


      Hörspiel- und Hörbuch-Rezensionen
    • Mag sein.Ich lasse mich ja gern eines Besseren belehren. Obwohl unter den laufenden Produktionen, wie mir scheint, nicht so viel Neues hinzukommt. Grusel und Krimi wird wie blöd neu produziert, SciFi und auch Fantasy doch eher nicht, oder?
      Es gibt ein üppiges "Archiv", okay, das stimmt wohl.
      Ist halt auch immer eine Frage des Maßstabs und der Grenzziehung.

      Aber einverstanden, ich ziehe SciFi zurück. :salut:

      Ist ja auch wirklich nicht mein bevorzugtes Genre. =)
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      Oliver Dörings Phantastische Geschichten
    • @Hardenberg


      Nischengenres sind für mich auf jeden Fall die schon in zwei anderen Threads "vermissten" Abenteuer vergangener Zeiten, wie im alten Rom oder im alten Ägypten.

      Ebenso stark ausbaufähig wären Piratengeschichten (da kenne ich nur ein Schweizer EInzelhörspiel und Die Arwinger). Oder Abenteuer zur See allgemein (Hornblower wäre mal was!).
      Das Leben ist zu kurz für schlechte Hörspiele.
      ------------


      Hörspiel- und Hörbuch-Rezensionen
    • Hardenberg schrieb:

      In diesem Thread möchte ich gern einen Raum anregen, in dem über diese eher außergewöhnlichen Genres diskutiert werden kann, wo sie vielleicht auch vorgestellt und interessierten Hörern nähergebracht werden können, um einfach mal auf diese Perlen, so man sie denn als solche empfindet, hinweisen zu können.

      Der Aufstand in den Sinnscheiße-Bergwerken

      Die Invasion der Inversen
      Junge, du sitzt immer nur zu Hause am PC
      Geh doch auch mal raus, fahr MSC
    • Hardenberg schrieb:

      ...
      Welche Genres dürften, wenn es nach Euch geht, häufiger bearbeitet werden?
      Ich würde mir gerne "biografische" Hörspiele wünschen.

      Leben und Werk, oder auch nur kurze Episoden daraus. oder zur Entstehungsgeschichte großer Werke.
      Große Komponisten, Musiker, Bands, Autoren, Schauspieler usw. aus den verschiedensten Epochen.

      Das müsste dann natürlich kein verhörspielter Wiki-Eintrag sein und dürfte gerne etwas "ausgeschmückt" werden,
      sollte andererseits aber doch authentisch sein.

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • Frank schrieb:

      Ich würde mir gerne "biografische" Hörspiele wünschen.
      Leben und Werk, oder auch nur kurze Episoden daraus. oder zur Entstehungsgeschichte großer Werke.
      Große Komponisten, Musiker, Bands, Autoren, Schauspieler usw. aus den verschiedensten Epochen.

      @Frank Kennst Du schon die Hörspiele, die bei Igel Records erschienen sind? Diese richten sich natürlich in erster Linie an Kinder, sind aber definitiv sehr liebevoll inszeniert und absolut hörenswert.
      Spoiler anzeigen
      Hier mal ein paar Links zu ein paar meine Rezis dazu:
      Peer Gynt
      Weihnachtsoratorium
      Beethovens 9.
      Nussknacker


      Dazu habe ich neulich auf Spotify noch ein Hörspiel zum "Barbier von Sevilla" gehört - das bildet aber eher den Inhalt der Oper ab. Nichtsdestotrotz auch sehr schön: :]
      open.spotify.com/album/6V6ikhsVOV46YUq0bnhCce
      Das Leben ist zu kurz für schlechte Hörspiele.
      ------------


      Hörspiel- und Hörbuch-Rezensionen
    • @Frank Verstehe. :] Ja, für sowas kann / könnte ich mich auch begeistern.

      Kennst Du beispielsweise das Hörspiel zu Daniel Kehlmanns "Die Vermessung der Welt" (ISBN: 978-3-8291-1761-6)? Das fand ich richtig stark.


      Edit: Nicht ganz echtes Hörspiel, aber eine Live-Lesung eines "intimen Briefwechsels" zwischen Marx und Engels fällt mir da gerade noch ein:
      "Marx & Engels intim" , ISBN 978-383710006-8 (falls man das noch bekommt) - Live-Lesung mit Harry Rowohlt, Gregor Gysi und Anna Thalbach
      Das Leben ist zu kurz für schlechte Hörspiele.
      ------------


      Hörspiel- und Hörbuch-Rezensionen
    • Hardenberg schrieb:

      GrimReaper schrieb:

      Der Aufstand in den Sinnscheiße-Bergwerken
      Soll das der Hinweis auf ein lohnenswertes Hörspiel sein oder die Beschreibung Deiner inneren Haltung angesichts der von mir hier jüngst angestoßenen Hörspiel-Themen? :D =)
      Das war das beste Hörspiel des Jahres 2007 :besserwisser:

      Und zu einem der angestoßen Themen will ich seit Tagen was schreiben, aber alleine das Nachdenken darüber macht mir schlechte Laune. Wird aber schon noch.

      Thema Nische, die Hörspielgroteske ist definitiv eine Nische, ich könnte neben den beiden Meisterwerken vom Schamp auch noch "Paul Browski und die Monotonie des Yeh-Yeh-Yeh" nennen.
      Junge, du sitzt immer nur zu Hause am PC
      Geh doch auch mal raus, fahr MSC