Info Die Nische in der Nische - Außergewöhnliche Hörspiel-Genres

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Ja, hat mir wirklich leidgetan, dass beim "Falken" nichts mehr kam. Hab die beiden Teile auch noch hier stehen, sowas mag ich ebenfalls sehr!


      Historische Hörspiele, wie z.B. "Richmodis von Aducht", bei denen eine für eine Stadt oder Gegend typische Geschichte bzw. Sage als Hörspiel aufbereitet wird, finde ich hin und wieder auch mal ganz nett.
      Dazu noch mit kölscher Mundart, aber trotzdem gut zu verstehen.



      Von diesen Hörspielen gab es auch noch einen weiteren Teil, ich glaube, da ging es um den Teufel im Kölner Dom.
      @MonsterAsyl Hast du den nicht, mir fällt gerade der Titel nicht ein.
    • @Agatha Jau ich hab den Richmodis & das andere, moment.........................................................................................................................................................gefunden:


      Bei der Suche bin ich auch auf dieses Hörspiel gestoßen, welches ich noch gar nicht gehört habe :blush: , auch wenn das Genre schon lange keine Nische mehr ist:


      Ich denke ununterbrochen daran.
    • Hm, Nische in der Nische...

      Ich finde, es gibt eine Nische in der Nische in der Nische in der Nische...

      Masters of the Universe!

      Nun, wir haben eine Hörspielserie, die auf Spielzeug basiert (Lego, Playmobil und ein paar andere gab/gibt es da ja ebenfalls)...

      Das ist schonmal eine Nische, finde ich!

      Science Fiction und Fantasy sind ebenfalls Nischen in der Hörspielwelt.

      Aber wie viele Mischungen aus beidem gibt es? - Laserwaffen, Raumschiffe und Computer treffen auf Schwerter, Magie, Monster.

      Eine weitere Mischung fällt mir gerade nicht ein, MotU erscheint mir diesbezüglich recht einzigartig.
    • Btw: Soll es nicht bald eine neue MotU-TV-Serie geben? Vielleicht kehrt der Hype zurück und mit dem dann auch über kurz oder lang eine neue Hörspielserie (via Audible)...?

      +++

      Die Ankündigung des Horror-Westerns von Schrei der Angst hat mir noch einmal gezeigt, dass ich echt Lust auf gute und unterhaltsame, aber um Gottes Willen modern inszenierte Western im Hörspielformat hätte. Obwohl ich eigentlich gar kein Western-Freund bin. Jetzt nicht unbedingt Karl May mit verschnarchtem Retro-Winnetou-Charme ("Und ich irre mich nie, wenn ich mich nicht irre."), sondern mehr so etwas in Richtung True Grit oder von mir aus auch The Hateful Eight. Im weitesten Sinne ist ja auch No Country for Old Men eine Art Western, wenn auch in die Gegenwart transferiert.

      So etwas würde mir Spaß machen. Allerdings müsste da auch die Ambition des Machers stimmen. Kein 08/15-Ballerplot.

      Blutige Fährten von den Ohrenkneifern fand ich fast durchweg super. Nur das Ende dann hat mich enttäuscht und meine Begeisterung dann etwas getrübt.

      Vor kurzem hab ich mir mal Unter Geiern zugelegt und reingehört. Das war aber eher nichts für mich, fürchte ich. Vielleicht war ich aber auch einfach falsch aufgelegt an dem Tag. Ich werde sicher nochmal einen zweiten Versuch starten.
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      > Die Weisse Lilie <,
      I, II + III
    • Hardenberg schrieb:

      Btw: Soll es nicht bald eine neue MotU-TV-Serie geben? Vielleicht kehrt der Hype zurück und mit dem dann auch über kurz oder lang eine neue Hörspielserie (via Audible)...?

      +++

      Für Sommer 2020 ist ne neue "Zeichentrickserie" angekündigt, ja, von Kevin Smith betreut...
      Im Herbst sollen Figuren im Maßstab der aus den 80ern folgen...
      Im Frühjahr 2021 dann der Kinofilm...
      An kommerzielle Hörspiele glaube ich nicht (drauf hoffen ist was anderes), allenfalls wie bei Clone Wars als O-Ton Verwertung der Cartoon-Tonspur.
      Aber es gibt ja Fanhörspiele, wie www.MotU-FanFiction.de oder das zur Hörmich startende "Projekt M".
    • AlexS schrieb:

      allenfalls wie bei Clone Wars als O-Ton Verwertung der Cartoon-Tonspur.
      Und selbst die gibt es nicht komplett, hat mich schon gewundert das die mit Rebels überhaupt als Hörspiel an den Start gegangen sind. Gab dann aber auch nur knapp 10 CD´s.

      Audible versucht sich gerade an den Marvel O-Ton-Hörspielen.
      "Great men are forged in fire. It is the privilege of lesser men to light the flame"
    • Neu

      Was mich ja etwas wundert, ist, dass nicht mehr versucht wird, Trends aus anderen Genres, etwa Film oder TV, aufzugreifen und diese in Hörspielwelten umzusetzen. Okay, Superhelden-Plots scheitern wohl an den Lizenzen. Aber warum niemand versucht, eine Welt wie GoT zu etablieren oder eben auch The Walking Dead, da ja eigentlich besser als das meiste andere prädestiniert wäre, es zu verhörspielen, da diese Nische ja eh immer recht grusellastig war, das erschließt sich mir nicht.

      Gut, bei GoT dürfte es die Scheu vor der komplexen Handlung sein, die ja heute schon mit Fug und Recht als Kassengift gelten darf - sofern nicht Audible sich dieser Thematik annimmt mit seiner einzigartigen VÖ-Politik.

      Aber so etwas wie TWD macht ja keine superkomplexe Handlung notwendig.
      Es müsste ja auch nicht unbedingt eine Zombie-Geschichte sein, sondern es "reichte" ja das Weltuntergangsszenario. Da wäre man doch gruseltechnisch recht schnell mitten im Thema und könnte da viel hinkriegen.

      Auch dass nicht häufiger die superspannende Zeit der Weimarer Republik als Grundlage für Hörspielgeschichten genommen wird, wundert mich. Da liegen die Geschichten ja quasi auf der Straße. Aber sie werden nicht aufgesammelt, wie mir scheint.

      Insgesamt scheint mir der kommerzielle Sektor ein ganz besonders ängstlicher zu sein, in dem man sich nicht zutraut, viel zu experimentieren. Man verlässt sich eher auf bereits etabliertes und verpasst da vielleicht auch die ein oder andere Chance. (Nicht dass ich dafür kein Verständnis hätte, aber schade ist es dennoch.)
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      > Die Weisse Lilie <,
      I, II + III
    • Neu

      Hardenberg schrieb:

      Aber warum niemand versucht, eine Welt wie GoT zu etablieren oder eben auch The Walking Dead, da ja eigentlich besser als das meiste andere prädestiniert wäre, es zu verhörspielen, da diese Nische ja eh immer recht grusellastig war, das erschließt sich mir nicht.

      Gut, bei GoT dürfte es die Scheu vor der komplexen Handlung sein, die ja heute schon mit Fug und Recht als Kassengift gelten darf - sofern nicht Audible sich dieser Thematik annimmt mit seiner einzigartigen VÖ-Politik.
      Ich bin mir absolut sicher, dass derzeit an solchen Sachen gearbeitet wird.
      Ich will niemand leiden lassen - Und schrein vor Schmerz und Pein - Lieber wollen wir tanzen gehn - Für immer Freunde sein.
    • Neu

      Scheint so, als käme da mit dem neuen Hörspiel Kleiner Dreider LL wieder etwas eher Ungewöhnliches auf den Hörer zu, das bisher so noch nicht dagewesen ist.
      Zumindest nicht auf dem kommerziellen Sektor, als Radioproduktion evtl. schon, kenne ich dann nur nicht.
      Wenn man sich die Inhaltsangabe durchliest, geht es ja wohl um so etwas wie Leihmutterschaft oder doch zumindest "Verhelfen" zu einem Kind, das die beiden anderen sonst nicht bekommen könnten.
      Fände ich auch nicht uninteressant, so etwas mal in Hörspielform. Quasi Nische "Hurra, wir bekommen ein Baby!", diesmal aber nicht als Aufklärungshörspiel, sondern für Erwachsene. ;)