Info Stand 2019: Die Hörgrusler und ihre Hörspiel-Vorlieben

    • Neu

      gruenspatz schrieb:

      Ich weiß zwar nicht, wie das funktioniert, sage aber gerne ja, da ich Die juten Sitten sehr gerne mal hören möchte.
      Du hast eine PN.

      Neun weitere Male kann ich noch verschenken, aber bedenkt, man kann nur einmal ein Geschenk annehmen, also wägt erst so seriös ab wie Secu ;)

      MonsterAsyl schrieb:

      Ansonsten bin ich noch großer Fan von Philip Maloney und natürlich auch annderen Radioproduktionen.
      Bin auch großer Fan und freu mich auf jeden Sonntag :thumbsup:
      Aber die ersten Male fand ich Maloney gar nicht gut, eher nervig, irgendwann kippte die Stimmung.
      Ich will niemand leiden lassen - Und schrein vor Schmerz und Pein - Lieber wollen wir tanzen gehn - Für immer Freunde sein.
    • Neu

      Hardenberg schrieb:

      Und wehe, ich verstehe dann die Zusammenhänge nicht!
      Nein, keine Angst. :)
      Die Geschichten können alle für sich stehen.
      Michael Schacht hat seine "Interpretation" des Maloney ein bisschen verändert, wobei ich auch die etwas übertrieben rau gesprochene spätere Variante besser finde.
      Und die Figur ändert sich auch sonst ein bisschen.
      Interessiert sie sich anfangs noch immer für die Vorzüge der weiblichen Klientinnen, legt sich das mit zunehmendem "Alter" doch etwas.
      Besondere "Eigenheiten" kommen auch erst peu à peu (zumindest habe ich den Eindruck, kenne ja auch nur einen Teil der Folgen), dafür ist von anderen nicht mehr die Rede.
      Maloney "entwickelt" sich halt auch ein bisschen.

      Kurz, witzig, originell, ein bisschen übertrieben - ich mag das sehr! Und sie passen jederzeit mal "rein", wobei man nun keine ausgefeilten Plots erwarten darf, aber gute Unterhaltung.
      Bin mir allerdings nicht sicher, ob Dir das Ganze nicht zu wenig Anspruch hat. Aber kannst Du ja mal testen. :)
    • Benutzer online 2

      2 Besucher