Sherlock Holmes - Die neuen Fälle - 42 - Der Fluch der bösen Tat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Sherlock Holmes - Die neuen Fälle - 42 - Der Fluch der bösen Tat

      Am 20.09.2019 erscheint:




      Inhalt:
      Als Inspector Lestrade Holmes und Watson in das Gewächshaus des Botanikers Bernhard Kentish bittet, ahnen diese noch nicht, dass sie mit dem wohl makabersten Leichenfund ihrer detektivischen Karriere konfrontiert werden. Die Ermittlungen führen sie in das akademische Milieu der Royal Botanic Gardens Society sowie zur bedauernswerten Julie Briscoe, die mit dem Mordopfer verlobt war. Über allem steht die Frage, ob die Entdeckung einer seltenen Orchideengattung etwas mit dem Verbrechen zu tun hat. Oder steckt doch etwas ganz anderes dahinter?

      Vorbestellbar bei:
      Amazon
      und bei
      POP.de


      Ich denke ununterbrochen daran.
    • MonsterAsyl schrieb:

      Die Ermittlungen führen sie in das akademische Milieu der Royal Botanic Gardens
      Das klingt gut, so nach Vergiftung durch heimtückisches Pflanzengift... :hrhr2:
      Und der Autor berechtigt ja auch zu den schönsten Erwartungen! :thumbsup:

      Aber meine ich das nur, oder haben wir hier einen neuen Coverzeichner. Die Gesichter sehen so anders aus, und es wirkt alles ein bisschen ungewohnt, auch die schwarzen Linien. :gruebel:
    • Ja, ganz unterhaltsame Folge.
      Gehört für mich nicht zu den Top-Stories, dazu war mir zu schnell klar, in welcher Ecke man hier nach dem möglichen Täter zu suchen hatte.
      Und dass einer der Hauptcharaktere von Udo Schenk gesprochen wurde, tat noch ein übriges in dieser Hinsicht, wenn auch auf andere Weise. :zwinker:
      Bizarre Todesart :pinch: , aber solche Morde erwarte ich mittlerweile eigentlich bei einem Masuth, wobei ich hier schwer nachvollziehbar fand, wie...
      Spoiler anzeigen
      ...es Julie mit nur einem! Helfer geschafft haben soll, die schwere Marmorplatte bis zum Teichbecken zu tragen und darüberzulegen, wenn selbige später drei Männer nur mit Mühe wieder davon herunterbewegen konnten. Extrem gut gefrühstückt würde ich sagen... :pfeifen:

      Inspektor Dash durfte auch auftreten, die kurze Sequenz erinnerte etwas an die "Lestrade"-Serie, ebenso wie Mrs Lestrade, die mit ihrem Roastbeef auch noch Holmes und Watson versorgen musste. :zwinker:
      Interessante Ermittlungsarbeit, angenehmes, passendes Ambiente, diesmal mit eher wenig lustigem Geplänkel, aber das muss ja nicht jedesmal sein, auch wenn ich es mag.
      Lediglich die Szene "Der Meisterdetektiv hat alle um sich versammelt und erklärt, wers gewesen ist" am Ende, war mir irgendwie zu lang geraten.
      Außerdem erinnerte sie mich stark an Hercule Poirot oder Paul Temple, für die so eine Vorgrhensweise eher typisch ist.