[SRF] Mein Name ist Paul Cox

    • [SRF] Mein Name ist Paul Cox

      Inhalt:
      Mysteriöse Todesfälle lassen Scotland Yard ratlos zurück. Paul Cox wird bald in die Untersuchungen verwickelt – als Verdächtiger. Paul Cox ist ein weit gereister Brite, ein Mann von Welt. Einem geregelten Broterwerb geht er nicht nach – braucht er auch nicht bei seinen Vermögensverhältnissen. Zu seinen besten Freunden zählt der Privatdetektiv Thomas Richardson. Ein eher gespanntes Verhältnis hat Paul Cox zu Inspektor Carter von Scotland Yard. Dieser untersucht gerade eine Serie merkwürdiger Todesfälle. Jedes Mal lautet die Diagnose des Arztes gleich: Herzversagen. Inspektor Carter weiss nicht weiter. Dann gerät Paul Cox in Bedrängnis, denn unglücklicherweise ereignen sich weitere rätselhafte Todesfälle, und zwar ausgerechnet dann, wenn Cox in der Nähe ist.

      Sprecher:
      Hans-Helmut Dickow (Paul Cox), Michael Rittermann (Antoine Lefèvre), Horst-Christian Beckmann (Edmond Gatewell), Monika Koch (Geneviève Gatewell), Matthias Habich (Gregory Guilmore), Isabelle Stumpf (Gunny), Siegfried Meisner (Inspektor Carter), Maximilian Wolters (Sergeant Collins), Hans Drahn (Gerald, Diener), Ernst Dauscher (Tom Moore), Walter Bremer (ein Arzt), Raoul Serda (Mr. Young), Eva-Maria Duhan (Mrs. Shanders), Gerhard Imbsweiler (Jonathan Burns), Judith Melles (Miss Örkenyi), Joachim Ernst (Mr. Miller)

      Produktion:
      Musik: Hans Moeckel
      Regie: Willy Buser
      SRF 1969

      Der SRF hat alle fünf Teile des fünfteiligen Hörspiels zum
      :download: Teil 1
      :download: Teil 2
      :download: Teil 3
      :download: Teil 4
      :download: Teil 5
      bereit gestellt.


      Ich denke ununterbrochen daran.
    • So, auch durch.
      Ja, hat mir gut gefallen, die Story.
      Dickow gibt einen passenden "Paul Cox" ab, wer seinen Kumpel "Richardson" spricht, wird ja leider im Cast nicht gesagt. Und ich habe die Stimme auch nicht zuordnen können.
      Komisch, dabei hat der doch eine tragende Rolle. ?(
      Mir war allerdings Pauls geistige Langsamkeit hinsichtlich des...
      Spoiler anzeigen
      ...Regenschirms ein bisschen weit hergeholt.
      Das wirkte, als habe man auf diese Weise die Geschichte in die Länge ziehen wollen.
      Ich meine, auf der einen Seite wird er uns immer wieder als cleveres Kerlchen beschrieben, das sich zu helfen weiß und aus jeder Situation das Beste macht, aber auf der anderen Seite wird er in keinster Weise stutzig, als es gleich mehrfach um seinen Schirm geht, Leute darüber sprechen, ihn stehlen etc.pp..
      Dass es damit wohl etwas auf sich haben muss, fällt jedem Hörer auf - nur dem Titelhelden nicht? ;)
      Wo bleibt da seine sonst doch recht ausgeprägte Neugier, die ihn dazu gebracht hätte, den Schirm mal richtig zu untersuchen, vielleicht auch mithilfe seines Detektiv-Freundes?
      Davon abgesehen, hat das Ganze aber viel Spaß gemacht und mich gut unterhalten!
      Schöne Radio-Perle, der man ihre 50 Jahre kaum anmerkt. Obwohl mich das Alter ja eh nicht stören würde, ich mag ja gerade die etwas angejährten Hörspiele.