Geister-Schocker - 83 - Der Sklave des Magiers

    • Geister-Schocker - 83 - Der Sklave des Magiers

      Am 27.09.2019 erscheint:



      Inhalt:
      Emily Talbot besuchte mit ihrem Mann das Grab ihrer Eltern auf dem Trinity Cemetery. Es war fünf Uhr nachmittags, Die Dunkelheit kroch wie ein Moloch über den menschenleeren Friedhof. Trübe flackerten Kerzenflämmchen im milchigen Nebel. Feiner Regen sprühte auf Edinburgh. Seine etwas jüngere Frau zündete die Kerze in der Grablaterne an. Ihr Blick ging dabei an ihrem Mann vorbei. Hinter ihm schälte sich eine dunkle Gestalt aus dem Nebel. Für Sekunden sah Emily Talbot das wächserne Gesicht eines Mannes, verdrehte Augen, in denen das Weiße schimmerte, einen offenstehenden Mund mit fleischlosen Lippen, tief eingefallene Wangen. Ihr schriller Schrei erstickte im Nebel. Zitternd deutete sie auf die unheimliche Erscheinung. Als ihr Mann erschrocken herumfuhr, war nichts mehr zu sehen...

      Sprecher:
      Erzähler - Helgo Liebig
      Peter Page - Nils Weyland
      Helen Gibbs - Karen Schulz-Vobach
      Professor Mort - Jörg Adae
      Myrtle Mort - Tnja Geke
      Dr. Barry Gibbs - Tim Knauer
      Martha Cullogh - Victoria Sturm
      Harold Talbot - Bert Stevens
      Emily Talbot - Alexandra Lange
      Älterer Mann - Jo Jung
      Nachrichtensprecher - Wolfgang Strauss
      Junger Mann - Tom Steinbrecher

      Vorbestellbar bei:
      Amazon
      und bei
      POP.de


      Ich denke ununterbrochen daran.
    • Tolkien schrieb:

      Da ich die Comics nicht sammle, freue ich mich darauf. Allerdings kann ich Dich verstehen, MoAs, denn als damals eine Faith-Folge bei den Gester-Schockern erschien, habe ich mich auch geärgert, daß ich die dann doppelt hatte (wenn man von kleinen Veränderungen absah), da ich Faith ja auch gesammelt habe.
      Um dem Ganzen noch ein Krönchen aufzusetzen, @Tolkien, es wird Menschen geben, die dann die Folge 3 x haben: Comic, Faith und Geister-Schocker; das ist echt übel. Die VÖ-Politik ist da schon in bissle seltsam. Aber was soll es. Solange das nicht zur Regel wird, bin ich zumindest tiefen-entspannt.
    • Hm, ja, ganz okay die Geschichte, Mittelfeld würde ich sagen. :zustimm:
      Man hört einen Geister-Schocker, und man bekommt das, was man da erwarten kann. :)
      Allerdings fand ich die Figur der "Helen Gibbs" hier ziemlich nervig.
      Die wirft sich derart an ihren neuen Nachbarn "Peter" (der ja eigentlich in permanenter Gefahr schwebt - und sie mit ihm!) ran, dass ich nur eine nachvollziehbare Erklärung dafür hatte, nämlich die,
      Spoiler anzeigen

      sie stecke insgeheim mit dem "Magier" unter einer Decke und solle das "Opfer" zusätzlich bearbeiten bzw. in Sicherheit wiegen, damit es sich doch noch überreden lässt und brav mitmacht...

      Nachdem dies aber nicht der Fall war, wirkte ihr Gebaren und ihre übertriebene "Ach, alle nicht so schlimm, wir schaffen das schon"-Einstellung im Nachhinein nur umso aufgesetzter.