John Sinclair - 067 - Die Gruft mit dem Höllenauge

    • John Sinclair - 067 - Die Gruft mit dem Höllenauge

      John Sinclair 067.PNG
      Cover: John Sinclair 067

      Basiert auf dem Roman 209 (05.07.1982) der John Sinclair Romanserie
      Laufzeit: 56 Minuten

      Inhalt:
      Yard für Yard näherte sich Frank dem großen Grabstein, der wie ein warnendes Denkmal
      aus dem Boden dieses vergessenen Friedhofs ragte. Zuerst dachte Frank, dass ein Totenlicht
      den Grabstein beleuchtete. Als er das Grab erreicht hatte, erkannte er, dass das Glimmen
      unter der Inschrift direkt aus dem Inneren des Steins zu kommen schien. Seltsam.
      Frank las den Namen des Toten: »John Sinclair«.

      Erscheinungstermin:
      22.07.2011
    • Schöner Einzelfall.
      Ab jetzt Spoiler!
      Auch wie die Enthüllung, dass dies die Eltern von John sind, ist super gemacht.
      Wurde auch Zeit, in dem Romanen sind diese ja schon früher auf den Plan gerufen worden.
      Was mir am meisten gefällt ist, dass Oliver Döring noch die Eltern von John besetzen durfte. :]
      Die Dynamik zwischen seinen Eltern ist einfach großartig.
      Bis zu dieser Folge hatte ich sogar immer gedacht er hat keine Eltern mehr.

      Die MVPs der Folge sind eindeutig Suko und Bill.
      Das ganze erinnert an die alten Folgen. :thumbup:
      Wie Suko John aufzieht ist einfach herrlich =)
      Auch später seine Autofahrt...
      John: "Zzzzzz..."
      Suko: "Jetzt fahre ich und er schläft wirklich! VORSICHT JOHN! HINTER DIR!"
      John: "Wie? Was?" :thumbsup:

      Und Bill erst.
      Sheila: "Wo du schon wach bist, kannst du doch gleich das Frühstück machen, dann kann ich etwas länger schlafen."
      Bill: "Du mich auch."
      Sheila: "Was hast du gesagt?!"
      Bill: "Äh, ich liebe dich!" :D

      John weckt alle auf und er ist am Schluss der einzige der schläft :thumbsup:

      Eins muss ich noch anmerken:
      Die panikschreie die Dietmar Wunder als Frank abgibt gehen einfach durch die Haut! :wech:
      Top gesprochen!
    • Mr Blonde schrieb:

      Auch wie die Enthüllung, dass dies die Eltern von John sind, ist super gemacht.
      Wurde auch Zeit, in dem Romanen sind diese ja schon früher auf den Plan gerufen worden.
      Ja, in den Classics telephoniert er doch einmal auch mit der Mutter wegen des Kreuzes und macht sich vorher noch Sorgen, dass die gewisse Sachen von ihm gefunden haben könnte, als sie seinen Kram durchgesehen hat. :biggrin:

      Die Folge hier habe ich vor Jaaahren mal irgendwie irgendwo gehört, das weiß ich noch genau, und auch, dass ich sie, alleine schon wegen der Eltern, besonders mochte.