Margaret Rutherford - 6 - Schweig still, Marie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Margaret Rutherford - 6 - Schweig still, Marie

      Am 30.08.2019 erscheint:



      Inhalt:
      Die Ortschaft Maidenfield, zwischen Chainsworth und Arwingham in den Cotswolds — dem grünen Herzen Englands — gelegen, ist eigentlich dafür berühmt, dass dort niemals etwas Außergewöhnliches geschieht. Es ist eine malerische Postkartenidylle mit gemütlichen alten Fachwerk- und Landhäusern, eingebettet in ein wunderschönes Naturpanorama. Als dort eine junge Frau namens Mary Fincher auf brutale Weise ermordet wird, ist dies Grund genug für Margaret Rutherford, sich dieses Falls sofort anzunehmen und mit ihren ganz eigenen Methoden die Ermittlungen Inspektor Enderbys zu unterstützen. Zwar haben alle Verdächtigen ein hieb- und stichfestes Alibi ... und doch muss jemand ein Motiv und auch die Gelegenheit dazu gehabt haben, Mary für immer zum Schweigen zu bringen.

      Vorbestellbar bei:
      Hermann Media Audiobooks
      und bei
      Amazon


      Ich denke ununterbrochen daran.
    • Hallo zusammen,

      ich möchte mich für die Verschiebung einiger Titel entschuldigen! Leider liegen einige Dinge auf meinem Tisch, die alle etwas stressig und zeitintensiv sind.

      Margaret Rutherford Teil 6 ist bald in der Fertigstellung. Ich werde dann den genauen Termin nachtragen.

      Auch alle anderen Projekte werden zeitnah fertiggestellt.

      Vielen Dank schon jetzt.

      Euer Carsten Hermann
    • Frank schrieb:

      Mr. Stringer fehlt und Inspektor Enderby bittet MR sogar um Unterstützung.
      Irgendwie fehlten mir die kleinen Kabbeleien zwischen den beiden.
      Oh, das wird dann in der Tat bisschen ungewohnt werden.
      Habe die Folge hier liegen, vielleicht höre ich sie schon heute Abend, mal sehen.
      Wäre eigentlich keine schlechte Idee...

      Und alles Gute für "Mr Stringer", ich freue mich, wenn er demnächst wieder mit dabei sein kann!
      Habe gerade gesehen, dass er ja auch in der 7 - "Kopf oder Zahl" zu fehlen scheint. :S
      Okay, Miss Rutherford schafft das auch mal allein. ;)
    • Hm, dass der immer bisschen schusselig und gehemmt wirkende Mr Stringer nun ausgerechnet nach San Francisco geflogen sein soll, fand ich ein bisschen weit hergeholt. Aber okay, damit macht er wohl die Reise seines Lebens. ^^

      Die Geschichte an sich wurde mir diesmal sprachlich zu sehr von Inspektor Enderby dominiert, und irgendwie hat Peter Kirchberger (zumindest für mein Empfinden) stellenweise auch etwas überagiert.
      Es reihte sich eine Befragung an die andere, die "Kopfarbeit" leistet eigentlich zur Gänze die bis kurz vor dem "Showdown" mit verstauchtem Fuß in ihrem Cottage sitzende Margaret, bei der er immer wieder vorbeischaute.
      Das wirkte aufgesetzt, weil Enderby diesmal so rüberkam, als könne er ohne sie nichts zustandebringen, wo er sie ansonsten doch eigentlich immer auffordert, sich aus seiner Ermittlungsarbeit herauszuhalten. :pfeifen:
      Besser wäre gewesen, es hätte da für den Hörer eine Begründung gegeben, wie z.B., Sergeant XY sei gerade auf einem Weiterbildungsseminar o.ä. und er brauche deswegen dringend ihre Hilfe.
      Der Fall an sich war okay, es gab allerdings sehr wenig Verdächtige, was den Aufbau doch recht einfach machte. Ein Twist oder besonderer Aha!-Moment kam leider nicht.
      Etwas irritierend auch, dass es zunächst hieß, Mary sei noch lebend aus dem Haus gebracht worden, danach aber im KH ihren schweren Verletzungen erlegen, es dann aber plötzlich Tatortfotos gab, auf denen Margaret und der Inspektor sie schon als "Leiche" (sic.) liegen sehen.
    • Agatha schrieb:

      Hm, dass der immer bisschen schusselig und gehemmt wirkende Mr Stringer nun ausgerechnet nach San Francisco geflogen sein soll, fand ich ein bisschen weit hergeholt. Aber okay, damit macht er wohl die Reise seines Lebens. ^^
      Er hatte in einer vorherigen Folge ja mal einen amerikanischen Geschäftsmann gemimt.
      Insofern habe ich da jetzt ein kleines Augenzwinkern heraus gehört. ;)


      Agatha schrieb:

      Etwas irritierend auch, dass es zunächst hieß, Mary sei noch lebend aus dem Haus gebracht worden, danach aber im KH ihren schweren Verletzungen erlegen, es dann aber plötzlich Tatortfotos gab, auf denen Margaret und der Inspektor sie schon als "Leiche" (sic.) liegen sehen.
      Stimmt. Jetzt wo du es sagst ... :gruebel:

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • Agatha schrieb:

      (...) mit verstauchtem Fuß in ihrem Cottage sitzende Margaret, bei der er immer wieder vorbeischaute.

      Das klingt doch wie eine Reminiszenz an "Mord im Spiegel" mit Angela Lansbury als Miss Marple.

      Ich bin leider noch nicht dazu gekommen, die neuen Margarets zu hören. Aber ich bin gespannt. :D
      "Was sagt man darüber, wie man Bücher schreibt? Man denkt sich etwas aus und zwingt sich, es aufzuschreiben."

      Ariadne Oliver, Poirot: Wiedersehen mit Mrs. Oliver