Comeback welcher Serie?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • schulzi schrieb:

      welche ältere Serie wünscht ihr euch zurück?
      Meinst Du auch mit neuen Folgen oder einfach von den alten DLs oder auch Neuauflagen-Boxen, so wie es jetzt aktuell gerade mit den "Geheimnis um..."-Hörspielen der Fall ist?
      Vieles gibt es ja auch schon wieder auf dem Markt bzw. kommt es derzeit.

      Ich fände nochmal "Rätsel um..." von Enid Blyton ganz schön, die mochte ich schon als Kind.
      Ich meine, davon kamen die ersten zwei Hörspiele in den 2000ern nochmal remastered raus, aber sonst keine. :denk:

      "Spuki" wäre auch nett oder der "Lakenludwig". =)

      Muss mal überlegen, was es sonst noch für mich sein dürfte und was es seit den 70ern oder 80ern gar nicht mehr gab.
    • Mein Klassiker sind hier ja die drei Fragezeichen und alle großen Kassettenkinder-Serien in den Original-Abmischungen und natürlich mit der legendären Bohn-Musik.

      Ansonsten gehörte in diese Kategorie jahrelang die Wallace-Hörspiele von maritim, aber der Wunsch wurde ja mittlerweile erhört.

      Naja und Gabriel Burns hier zu nennen, erscheint mir irgendwie zu billig. =)
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      > Die Weisse Lilie <,
      Staffel 1 + Staffel 2
    • Securitate schrieb:

      Ich finde, den deutliche größeren Charme-Faktor besitzen die Europas.
      Ich höre die auch lieber. :zustimm:
      Bei den Maritim-Folgen nerven mich z.B. die mit Nick und Nicki bzw. diesem alles wiederholenden und "potenzierenden" Inspektor. Und beim "Gasthaus an der Themse" bringt mich die gelangweilt klingende Sprecherin der "Leila" regelmäßig fast dazu, abzuschalten!
      Gibt allerdings auch welche, die ich gern mag, wie "Der unheimliche Mönch" (obwohl der so lächerlich kurz ist =) ) oder "Die Bande des Schreckens".
      Bei Europa ist für mich, abgesehen vom "Zinker", kein "Auusetzer" dabei.
      Geschmackssache halt. :)

      Wenn wir schon mal dabei sind: "Lurchi" oder die alten "Mecky"s auf CD wäre beides auch nett.
    • Tom und Locke (Ob Wiederveröffentlichung, Fortsetzung oder Neuvertonung ich wäre bei allem dabei)

      Vanessa, Freundin der Geister
      Geheimhund Bello Bond
      Prof. Mobilux (Playmobile von Europa)
      (Jeweils als Wiederveröffentlichung oder Neuvertonung)

      Larry Brent, TKKG, Drei Fragezeichen, Neon Grusel (Jeweils n der Originalversion)

      Vampira (Als anständige Neuvertonung, die Heftserie hat so viel mehr Potenzial, als die Hörspiele die man gemacht hat)
      www.TS-Dreamland.de - Hörspiele back to the roots

      Tony Ballard - Dreamland Grusel - Andi Meisfeld - Der Trotzkopf
    • Also ich würde mir eine große Enid Blyton Box von EUROPA wünschen. Die Box sollte alle Hörspiele von Enid Blyton enthalten mit Ausnahme von Fünf Freunde und Hanni und Nanni.
      Also folgende Serien:

      -Lauter Sachen zum hören und lachen (Einzelhörspiel)

      -Tina und Tini (4 Teile)

      -Die verwegenen 4 (4 Teile)

      -Rätsel um ... (7 Teile)

      -Abenteuer-Serie (8 + 1 Teile)

      Die Box würde dann insgesamt 25 CD's enthalten. Eine schöne Anzahl.


      Hinweis: Die Abenteuer Serie besteht aus 8 Teilen.
      Das Tal der Abenteuer wurde 2 mal vertont.
      Ich würde beide Hörspiele beilegen.


      Edit: Die Bohn-Musik kann ruhig ausgetauscht werden.Besser mit neuer Musik als garnicht. :smile:
    • Agatha schrieb:

      Securitate schrieb:

      Ich finde, den deutliche größeren Charme-Faktor besitzen die Europas.
      Ich höre die auch lieber. :zustimm: Bei den Maritim-Folgen nerven mich z.B. die mit Nick und Nicki bzw. diesem alles wiederholenden und "potenzierenden" Inspektor. Und beim "Gasthaus an der Themse" bringt mich die gelangweilt klingende Sprecherin der "Leila" regelmäßig fast dazu, abzuschalten!
      Ich mag beide Serien, gerade weil sie einen unterschiedlichen Ansatz bieten. Die maritim-Folgen sind viel knackiger und schneller erzählt, voller Szenenwechsel und gespickt mit Humor. Die EUROPA-Folgen sind viel getragener und ernster, aber für meinen Geschmack teilweise auch zu behäbig.

      Ich finde im direkten Vergleich der Doppelt-Vertonten eigentlich fast durchweg die maritim-Versionen zumindest um Nasenlänge besser (außer vielleicht Der Zinker). Highlight bei EUROPA ist für mich Der rote Kreis, bei maritim mit Abstand Der grüne Bogenschütze, die für mich insgesamt beste aller Wallace-Vertonungen.

      Aber so sind die Geschmäcker halt unterschiedlich.

      (Und Nick und Nicky mag wohl keiner, dafür sind Bliss und Mander unschlagbar. :zwinker: )
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      > Die Weisse Lilie <,
      Staffel 1 + Staffel 2
    • also da heute ja noch ein Feiertag ist hatte ich ein bisschen zeit zu Recherchen dabei ist folgendes raus gekommen: von Lurchi gibt es acht folgen auf CD bei Audible unter Lurchi und seine freunde glaube ist vom Jahr 200 im probemonat und von Don Harris ist wohl eine komplett box aller zehn folgen im Jahre 2016 bei folgenreich erscheinen. ansonsten waren eure Beiträge sehr hilfreich neue bzw alte Serien kennen zu lernen .danke. :thumbsup: :kumpel: .kennt jemand zufällig auch diese Serie Detektiv Kolumbus & Sohn ? Tom und Locke hört sich interessiert an. habe aber ein bisschen angst da es der selbe Autor früherer TKKG- folgen war dass es inhaltlich das selbe Niveau alter folgen dieser Serie haben könnte. oder täusche ich mich da?
    • schulzi schrieb:

      Don Harris ist wohl eine komplett box aller zehn folgen im Jahre 2016 bei folgenreich erscheinen
      Ich denke mal, dass Boris das weiß und da auch eher gemeint hat, er wolle neue Folgen. Die Serie ist zwar im Großen und Ganzen "abgeschlossen", aber da hätte damals ohne weiteres noch was nachkommen können.
      Dass Lurchi auf CD raus ist, wusste ich nicht, muss ich mir mal ansehen. :zustimm:

      "Kolumbus und Sohn" gefällt mir persönlich gut, kenne allerdings nicht alle Teile.
      Die Serie ist aber eigentlich allgemein beliebt, viele haben die Folgen halt noch aus der Kindheit auf MC oder digitalisiert zuhause.
    • Agatha schrieb:

      "Kolumbus und Sohn" gefällt mir persönlich gut,
      "Kolumbus und Sohn" erinnerte mich immer an eine TV-Serie mitte der 70er, in der ein Vater und sein Sohn
      die Hauptrolle spielten. Der Sohn oder beide, glaube ich, nahm wenn es Probleme gab eine Pille und konnte
      so die Rollen tauschen um das Problem zu lösen. Der Sohn wurde schlauer/erwachsener und der Vater wurde
      naiver/kindlicher ...

      Kommt das jemanden irgendwie bekannt vor ???

      Zu dieser Zeit kamen auch Serien wie:

      - Ein Man kam im August
      - Die Brady Family
      - Kung FU

      im TV
      "Die Gegenwart gehört dem, der bereit ist zu handeln."