Oliver Dörings Phantastische Geschichten - 1 - Jori

    • Am Wochenende habe ich "Jori" auch gehört.

      Große Erwartungen, die auch nicht enttäuscht wurden. Handwerklich ist dieses Hörspiel großartig. Sehr gut ausgewählte Sprecher, die ihren Job verstehen. Klasse Skript. Musik und Geräusche/Atmosphäre jederzeit passend und teilweise wirklich beklemment. Da spreche ich ganz klar eine Empfehlung aus.

      Aber da ich nicht so wirklich etwas mit Endzeit-Geschichten anfangen kann, hat mich die Geschichte selbst nicht so richtig mitgenommen. Wer diesen Bereich mag, der wird sicherlich begeistert sein.

      Das Ende fand ich wirklich gut und würde das aus meiner Sicht auch so stehen lassen. Ohne Fortsetzung.

      :rudi: :xmaskiss: :schneemaenner:

      :moin2:
    • Oliver Döring startet mit einer neuen Serie auf den Markt. Würde da nicht sein Name auf dem Cover stehen, ich hätte wohl rein anhand von Name und Titelbild eher nicht in dieses Hörspiel reingehört. Denn dieses sieht leider nicht allzu appetitanregend aus, im Gegenteil eher nach einem Hörspiel aus dem Bereich bestenfalls Durchschnitt. Den meisten Hörspielfans dürfte Döring aber ein bekannter Name sein. Und werden sich hoffentlich so wie ich auch nicht von der äußeren Hülle abschrecken lassen. Denn das wäre wirklich schade.

      Zum Auftakt der neuen Reihe setzt uns Döring in ein apokalyptisches Szenario, das doch stark an The Walking Dead erinnert. Nein, ein Ausbund an Innovation ist diese Geschichte nicht. Aber das ist ehrlich gesagt gar nicht so schlimm. Denn auch wenn einem die Grundidee doch sehr bekannt vorkommt, so weiß Döring doch, wie er das Ganze in eine temporeiche und spannende Geschichte verpacken muss. Langeweile kommt hier in den rund 60 Minuten keine auf. Manchmal geht es fast schon etwas zu sehr von einer Situation in die nächste ohne dass Zeit für Verschnaufpausen bleibt. Damit verpasst man zwar etwas die Chance die Charaktere noch etwas zu vertiefen, aber allzu dramatisch empfinde ich das bei dieser Geschichte nicht. Um irgendwelche Hörspielpreise abzustauben, dafür reicht die Story meines Erachtens nach nicht, aber es gibt genug interessante Wendungen um gut unterhalten zu können. Nicht mehr aber auch nicht weniger.

      Handwerklich ist wie man es von Döring kennt alles sauber. Das akkustische Drumherum passt und man hat nie Probleme sich die Umgebung vorzustellen.
      Beim Sprechercast ebenfalls alles wunderbar. Besonders schön, dass man hier nochmals die erst kürzlich verstorbene Franziska Pigulla hören darf. Auch Luisa Wietzorek in der Hauptrolle+Ich-Erzählerin konnte mich voll überzeugen.

      Fazit: Das Hörspiel wird keine Innovationspreise gewinnen, ist aber temporeich und unterhaltsam inszeniert. Wer Döring mag, der kommt auch an diesem seiner Werke nicht vorbei. In Noten gesprochen würde ich eine 2 vergeben wollen.
    • Agatha schrieb:

      So, der Vollständigkeit halber: Ab :!: heute :!: ist das Hörspiel dann auch außerhalb des labeleigenen Shops auf CD erhältlich, z.B. bei Amazon.
      Anscheinend gibt es aber leichte Probleme mit dem Versand.
      Ist das bei euch auch so?
      Dateien
      • jori.jpg

        (258,46 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      "Great men are forged in fire. It is the privilege of lesser men to light the flame"
    • Ben Kenobi schrieb:

      Anscheinend gibt es aber leichte Probleme mit dem Versand.

      Hm, aber wenn man die Amazon-Seite anklickt, heißt es doch nach wie vor "auf Lager".
      Is wohl mal wieder so ein Fall wie bei der PW41.
      Erst angeblich lieferbar, dann plötzlich ausverkauft. ;) Aber da kam es dann ja auch sehr viel schneller als "angedroht". Deshalb :daumendrueck: für Dich!
      Wir haben noch nicht bestellt, von daher kann ich persönlich nichts sagen.
    • Agatha schrieb:

      Hm, aber wenn man die Amazon-Seite anklickt, heißt es doch nach wie vor "auf Lager"
      Das muss wohl auch nicht an der Lagerhaltung liegen.
      Irgendwas wird da beim Versand in die Hose gegangen sein.

      Versandbestätigung spricht von "nicht trackbarem Briefversand", dann wird von Paket geredet, aber via Post-Briefversand?
      Vor allem, woher wissen die denn das es nicht rechtzeitig ankommt, wenn sie es nicht tracken können?

      Sehr kurios.
      Dateien
      "Great men are forged in fire. It is the privilege of lesser men to light the flame"
    • Ben Kenobi schrieb:

      Versandbestätigung spricht von "nicht trackbarem Briefversand", dann wird von Paket geredet, aber via Post-Briefversand?Vor allem, woher wissen die denn das es nicht rechtzeitig ankommt, wenn sie es nicht tracken können?

      Sehr kurios.
      Ja, das ist dann einfacher Briefversand. Wahrscheinlich werfen sie einen Blick in die :glaskugel: =)
      Das Leben ist zu kurz für schlechte Hörspiele.
      ------------


      Hörspiel- und Hörbuch-Rezensionen
    • Ich fand Jori ganz nett. Aber für bis jetzt eine alleinstehende Folge, noch zu wenig. Würd mich aber trotzdem stark interessieren, wie die Endzeit-Story mit Luisa Wcz.... mit Luisa weiter geht. :D
      Schlecht fand ichs keinesfalls...
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Ich fand die Folge gut, mir hat der Endtwist eher weniger gefallen, aber das liegt daran, dass ich Fortsetzungsgeschichten lieber mag als offene Enden.
      Mir blieb am Ende zu sehr im Dunkeln, was überhaupt das Ziel der
      Spoiler anzeigen
      Infizierten
      ist und wer ihre sind.

      Warum
      Spoiler anzeigen
      haben sie Intelligenz entwickelt, was bauen sie südlich des Ellysee Palasts usw.

      Es wurde vieles angedeutet, aber nichts aufgelöst.
      Das Hörspiel ist nur auf die Figur Jori beschränkt, was der Titel ja auch schon sagt, bleibt aber dadurch recht unbefriedigend.
      Auch der
      Spoiler anzeigen
      Zeitsprung
      Spoiler anzeigen
      am Ende gefällt mir nicht, da das Hörspiel eigentlich bis dahin alle relevanten Ereignisse beschreibt, dann aber so nebenbei gesagt wird
      Spoiler anzeigen
      dass Jori nun schon zum 3. Mal schwanger ist