Info [HR2-Kultur] Northanger Abbey (21.04. und 22.04.19)

    • [HR2-Kultur] Northanger Abbey (21.04. und 22.04.19)

      Northanger Abbey

      HR2-Kultur

      Sonntag, 21.04.19 14.04 Uhr
      Montag, 22.04.19 14.04 Uhr

      Das Hörspiel auf der Seite des Senders

      Jane Austens wunderbar witzige Satire auf den Schauerroman als Hörspiel: Die siebzehnjährige Catherine Morland ist als Kind ihrer Zeit eine begeisterte Leserin von Schauerromanen, insbesondere schwärmt sie für „Udolphos Geheimnisse“ von Anne Radcliffe.

      Augenzwinkernd und liebevoll beschreibt Austen ihre Heldin, von der sie gleich zu Anfang sagt, dass sie sich eigentlich gar nicht zur Romanheldin eigne.

      Als Catherine von Freunden der Familie eingeladen wird, mit in den mondänen Kurort Bath zu reisen, verlässt sie das beschauliche Landleben ihrer großen Familie und taucht ein in die Vergnügungen des gesellschaftlichen Hotspots Bath.

      Dort freundet sie sich mit der von allen Männern begehrten Isabella Thorpe an und verliebt sich in den jungen Geistlichen Henry Tilney. Auf Einladung von Henrys Vater reist Catherine mit Familie Tilney auf deren Anwesen Northanger Abbey. Sie ist hocherfreut über diese Gelegenheit und hofft ihre Bekanntschaft mit Henry vertiefen zu können. Außerdem verspricht sie sich einen überaus aufregenden Aufenthalt in dem alten Klostergemäuer – ein Ort, wie aus einem ihrer geliebten Schauerromane, der ihre Phantasie bedenklich anregt. Schon bald glaubt sie tatsächlich, einem dunklen Familiengeheimnis der Tilneys auf der Spur zu sein, wodurch ihr Wunsch Henry näherzukommen plötzlich in Gefahr gerät. Northanger Abbey, von Silke Hildebrandt atmosphärisch dicht mit Musik von Jakob Diehl inszeniert, wird im Oktober 2019 als Hörbuch beim Hörverlag erscheinen.

      Mit Ulrich Noethen, Anna Drexler, Anne Müller u. v. a.

      Aus dem Englischen von Andrea Ott

      Hörspielbearbeitung & Regie: Silke Hildebrandt

      Komposition: Jakob Diehl

      hr/ Der Hörverlag 2019


      ---


      Auch darauf freue ich mich.
      Über die Ostertage bekommt der Phonostar viel zu tun.


      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • Ich kenne hier bisher nur die zweiteilige Fassung von Titania.
      Wenn man die losgelöst von der Reihe "Gruselkabinett" betrachtet, in die sie für mich einfach nicht passt, weil da keinerlei Grusel und kaum der leichteste "Schauer" zu finden sind (das Ganze kann man wohl eher als Parodie auf Schauerromane bezeichnen ;) ), ist sie auch gut gelungen! :thumbup:
      Die Thematik muss einen halt interessieren: Romantisch veranlagte, junge, unbedarfte Heldin mit übersprudelnder Phantasie, die ständig Schauergeschichten liest, überall Geheimnisse zu sehen glaubt und erst im Laufe der Geschichte ihre ganz persönliche Weiterentwicklung erlebt.

      Vom Hörverlag klingt das aber auch sehr interessant!
    • Neu

      @Lenny Gute Frage! Wenn man Franks Link anklickt, dann steht da u.a. "Ab Samstag, 20. April, finden Sie hier die beiden Teile des Hörspiels auch als Audio. Zum Jederzeit Hören"
      Das würde ja sogar bedeuten, man es schon komplett hören, bevor der erste Teil überhaupt regulär im Programm gelaufen ist. :gruebel:
      Aber okay, sowas kam schon häufiger vor.
    • Neu

      Agatha schrieb:

      @Lenny Gute Frage! Wenn man Franks Link anklickt, dann steht da u.a. "Ab Samstag, 20. April, finden Sie hier die beiden Teile des Hörspiels auch als Audio. Zum Jederzeit Hören"
      Das würde ja sogar bedeuten, man es schon komplett hören, bevor der erste Teil überhaupt regulär im Programm gelaufen ist. :gruebel:
      Aber okay, sowas kam schon häufiger vor.
      Ah danke, hab's jetzt auch gesehen. :)
      "Mit dem Hören von Die drei Fragezeichen oute ich mich nicht als Hörspielfan, sondern als Fan meiner eigenen Kindheit."

      - Günter Merlau -