Die drei ??? - Gibt es bald einen Reboot in den USA?

    • Die drei ??? - Gibt es bald einen Reboot in den USA?

      Auf der rocky-beach.com ist seit einigen Tagen zu lesen, dass die Tochter des DDF-Schöpfers Robert Arthur, Elizabeth Arthur, sich mit dem Gedanken trage, die Serie um die drei Detektive zu neuem (amerikanischen) Leben zu erwecken und sie in die Jetzt-Zeit zu verfrachten. Es ist wohl die Rede von einem "new American beginning for the series“ - und das in Form einer "new American book series".

      Da es hier ja sehr viele Freunde der Reihe gibt, mal die Frage(n) an Euch:

      Was haltet Ihr von dieser Ankündigung?

      Versprecht Ihr Euch etwas davon?

      Und was bedeutet diese Nachricht, wenn sie in die Tat umgesetzt wird, wohl für die in Deutschland mittlerweile autonom laufende DDF-Serie unter deutscher Autorenschaft?

      T3I 2.0 - ein Grund zur Freude oder doch nur eine neue Melkkuh, die über Robert Arthurs Gebeinen durchs Dorf getrieben werden soll?
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

      VIDAN
    • Die Tochter ist nicht der Vater, warum sollte ich also ausgerechnet sie für sonderlich befähigt halten, interessante DDF-Bücher zu verfassen?
      Wer sich, so wie etliche von uns, sein halbes Leben ;) mit den Fragezeichen beschäftigt hat, der liest und hört sie ja längst in der Gegenwart und - zumindest für mein Empfinden - auch "amerikanisiert" genug.
      Wozu da nochmal mit einer neuen "Melkkuh" anfangen, denn nur dafür halte ich das Ganze tatsächlich.
      Ich denke, Elizabeth Arthur wurde erst so recht bewusst, wie populär die Figuren in Deutschland sind, als man sich, seitens Europa, während des Rechtstreits an sie wandte, um mit den Dr3i weitermachen zu können. Denn in den USA waren sie ja nie auch nur annähernd so beliebt.
      Weshalb sie jetzt plötzlich das Bedürfnis verspürt, sich ebenfalls neu und intensiv mit Jupiter, Pete und Bob zu beschäftigen und Stories zu entwickeln, das weiß wohl nur sie selbst. ;)
      Zuviel Zeit, ein kreativer "Schub", Ebbe in der Kasse, was auch immer. ^^
      Ob das Ganze in den USA ein Erfolg werden wird, naja, eigentlich nicht sehr wahrscheinlich, wer kennt dort denn noch groß "The three Investigators"?
      Ich persönlich bin nicht interessiert, und es sollte mich wundern, wenn sich meine Meinung dazu ändert.
      Es sei denn, da käme tatsächlich etwas ganz Tolles, Neues, super Originelles - aber irgendwie glaube ich das nicht so recht. ;)
    • Zumal sowohl William Arden als auch M.V. Carey ja schon verstorben sind. Wenn man mit neuen Geschichten dieser alten Größen hätte aufwarten können, wäre das natürlich von gewissem Reiz gewesen, auch in Deutschland.

      Die Frage ist aber natürlich auch, wie professionell so etwas in Angriff genommen würde. Hätte man einen großen Verlag im Rücken, der an das Projekt glaubt und engagierte Autoren von einem Kaliber, das der Qualität der einstigen Granden nahe käme, dann könnten die Geschichten eventuell sogar eine spannende Alternative zu vielen Minninger- und Sonnleitner-Werken sein...

      Wenn es allerdings nur eine amerikanische Version desselben zeitgeisthörigen Schnellschuss-Murkses wäre, dann bräuchte das sicherlich niemand.
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

      VIDAN
    • Agatha schrieb:

      [...] Wozu da nochmal mit einer neuen "Melkkuh" anfangen, denn nur dafür halte ich das Ganze tatsächlich. [...]
      Es ist wirklich "erschreckend", wie häufig sich unsere Meinungen gleichen. Denn das war auch mein erster Gedanke.
      Mir schwirr(t)en da so Worte wie, "DDF goes Sinclair", im Kopf. - Hier wird ja auch das Euter gestreckt/gezogen... ...bis naja...bei einer Kuh hält so ein Teil auch nicht ewig.
    • Wie das Thema weiter geht wird bestimmt interessant.
      Ob die Bände dann wieder ins deutsche übertragen werden?
      Und eigentlich noch wichtiger:
      Werden die Bände in unsere normale Reihe integriert oder kommen sie mal wieder als Spezial Band raus?

      Falls dies in Amerika passiert, dann hoffe ich, dass die Bände bei uns in der normalen Reihe erscheinen, solange es inhaltlich möglich ist.
      Diese ewigen Spezials find ich mittlerweile nervig.

      Außerdem würde das bedeuten, dass man schneller zum nächsten Jubiläum kommt =)
      Wobei in meinem Szenario es auch noch Romane aus Deutschland gibt... :whistling:

      Oder werden dann vielleicht dann keine Deutschen Bände mehr geschrieben? :wirr2:
    • Mr Blonde schrieb:

      Werden die Bände in unsere normale Reihe integriert oder kommen sie mal wieder als Spezial Band raus?
      Warum sollten die denn überhaupt übersetzt und in die deutsche Serie integriert werden, da bestünde - zumindest in meinen Augen - wenig Grund?
      Man müsste sich dann mit Kosmos kurzschließen, keine Ahnung, ob der Verlag interessiert wäre, die Rechte zu kaufen. Er hat doch genügend eigene Autoren am Start.
      Nur weil da die Arthurs für verantwortlich sind und es auch um die drei Jungdetektive geht?
      Okay, sollte diese neue Serie womöglich in den USA komplett abka...en, könnte ich mir vorstellen, dass es im Sinne der Macher wäre, hier in Deutschland eine "Zweitverwertung" zu versuchen.
      Dann würden es aber sicher eher "Specials" werden, keine regulären Folgen.
      Erst mal muss ja auch was da sein. ;)
    • Mr Blonde schrieb:

      Falls dies in Amerika passiert, dann hoffe ich, dass die Bände bei uns in der normalen Reihe erscheinen, solange es inhaltlich möglich ist.
      Ich glaube, die deutsche Nutzung der Rechte ist inzwischen völlig unabhängig von der US-Auswertung. Die Bücher werden von dt. Autoren geschrieben (soweit ich weiß), und es werden lediglich Lizenzen fällig. Aber so ist das nun mal mit Erben von Schriftstellern -- die Melkkuh wird immer wieder untersucht, ob da nicht noch mehr Milch rauskommt.
      They call me the Fader. Which is what I'm about to do.
    • Habe hier heute seit langem mal wieder auf die Twitter-Seiten geschaut.
      Scheint tatsächlich doch eher eine Art "Aprilscherz gewesen sein, denn da tut sich ja gar nichts mehr...
      Oder man hat eingesehen, dass das Projekt doch nicht so die dollste Idee wäre und es gar nicht erst weitergeführt? :schulter: