AVENGERS: ENDGAME (182 min.)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • @Cherusker
      Spoiler anzeigen
      Nun Thor hat den hammer aus dem 2. Teil seiner Trilogie geholt.
      Allerdings nimmt Cap den Hammer ja auch zurück...
      Allerdings ist hier ein kleiner Denkfehler:
      Wenn der Hammer zurück muss, müssten dann nicht auch alle Personen aus der Vergangenheit wieder zurück?

      Ich kann verstehen, dass es langen könnte, die Steine zurück zu bringen.
      Allerdings wäre es dann einfach überflüssig den Hammer zurück zu bringen.


      Aber insgesamt muss ich sagen:
      Der Film macht für mich genug Sinn, dass ich da kein Problem sehe bzw unbedingt einen Fehler.
      Das ist für mich das einzige was sich ein klein wenig wiederspricht.

      Bei "Zurück in die Zukunft" macht Marty McFly's Bild auch überhaupt keinen Sinn.
      Aber es würde dich insgesamt genug Gedanken gemacht, dass er ohne Probleme funktionieren kann.
      Und für mich der beste Film ever ist :thumbsup:
    • Wie man an der Diskussion schon merkt: das ganze Zeitreisengedöns mit anderen Zeitlinien hat so viele Logiklöcher wie ein Schweizer Käse.
      Es lässt halt viele nutzbare Möglichkeiten offen und die Autoren konnten sich dadurch alles genau so drehen, wie sie es für die Story benötigt haben.
      Alles was da an Logik hinten herunterfällt ist ja egal... :-)

      Auch wenn der Film insgesamt sehr unterhalten hat war das halt das Thema, dass den Film für mich ggü. Infinity War hat verblassen lassen.

      Und dass genau diese konfuse Story, dieser Weg, genau die eine und einzige Lösung sein soll von den Millionen gesehenen kann ich immer noch nicht verstehen.
      Das verdient einen Picard-Facepalm.

      Spoiler anzeigen

      Und Herr Stark entwickelt über Nacht Zeitreisen...ich traue ihm ja einiges zu, aber das nicht.

      Insgesamt finde ich in diesem Film das Agieren der "Helden" ziemlich selbstsüchtig.
      Da fummeln sie in anderen Zeiten bzw. Realitäten herum und setzen dabei das kosmische Gefüge und andere Realitäten aufs Spiel nur um ihr Ziel zu erreichen.
      Oder wenn man es auf ihre Realität bezieht: da kommen nach 5 Jahren plötzlich Leute zurück, die "tot" waren. Was macht das mit denen,
      die sich ein neues Leben in irgendeiner Form aufgebaut haben? Also so ganz toll ist das auch wieder nicht.
      Vielleicht bekommen Sie dafür in Phase 4 ja noch ihr Fett weg.

      Für mich bleibt dennoch der Film ein Abschluss der Phase 3, auch wenn nun plötzlich SM2 als Aftermath eingebracht wird.
      Bis vor kurzem hiess es, dass der Film die neue Phase einläutet. Rein dramaturgisch passt das auch gar nicht in die alte Phase.
      Interessant ist z.B. dass Mysterio im neuen Spider-Man-Trailer behauptet er wäre aus einer Paralleldimension.
      Vllt. ist das ja eines der kosmischen Nachwehen.
    • Der Film ist großartig und ich würde mich freuen, wenn er die neue No. 1 wird. Witziger weisse ist für mich Avatar der einzige schwächere Film in der Top 9.
      Er ist vorallem auf Platz 1, weil alle dieses neue 3D erleben wollten. Der Film ist nicht schlecht, aber kurz zusammen zu fassen und eben schwächer als die anderen.
      Avengers - Endgame hingegen ist ein grandioser Abschluss von 22 zu meist großartigen Filmen. Er bekommt von mir nach zweimaligem sehen 10 von 10 Punkten, genau wie Avengers - Infinity war, Avangers 1und Titanic.
      www.TS-Dreamland.de - Hörspiele back to the roots

      Tony Ballard - Dreamland Grusel - Andi Meisfeld - Der Trotzkopf
    • google.com/amp/s/www.latimes.c…ory.html%3foutputType=amp

      Dieser Analyst denkt, dass Endgame in Nordamerika $870M einspielen wird. Er weist auch darauf hin, dass bis Memorial Day (Ende Mai) kein anderer Blockbuster große Konkurrenz machen wird. Er weißt aber auch darauf hin, dass China sehr schnell Umsatz generiert aber dann auch schnell wieder faellt. Also das wird ein spannendes Rennen. Ich denke Endgame wird es schaffen. Nach dieser Woche werden wir es wahrscheinlich wissen, da wir sehen werden, wie stark die Einnahmen fallen oder wie relativ stabil sie bleiben.
    • Mr Blonde schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Allerdings wäre es dann einfach überflüssig den Hammer zurück zu bringen.

      Spoiler anzeigen
      Der Hammer muss zurück um zerstört zu werden. Denn sonst hätte Thor ja Sturmbrecher nicht anfertigen lassen

      Was ich aber nicht verstehe, warum ist man nicht zu einem Zeitpunkt gereist, an dem man alle einschl. Stark und Romanoff hätte retten können.

      Das Einzige was für mich da einigermaßen als Grund in Frage kommen könnte ist das Stark dadurch die Zeitlinie seiner Tochter schützen will. Aber da ist dann ja wieder die Frage ist Pepper in Infinity War nicht schon schwanger?





      DarkM schrieb:

      Wie man an der Diskussion schon merkt: das ganze Zeitreisengedöns mit anderen Zeitlinien hat so viele Logiklöcher wie ein Schweizer Käse.
      Ja, das hast du völlig Recht.


      Spoiler anzeigen
      Vor allem wenn Strange diese Gewinner-Zeitlinie kennt, weshalb er ja wohl den Stein gegen das Leben von Stark getauscht hat in Infinity War. Warum erklärt er Stark nicht was zu tun ist als Thanos sich auf den Weg zur Erde macht? Denn dann hätte man evtl. auch Fury eher dazu bringen können Captain Marvel "anzubeepen"
      Und man hätte man ja z.B. Scott Lang viel früher "retten" können.

      Überhaupt, der Van von Pym/Lang stand am Ende von Antman 2 auf einem Dach und nicht in einer Halle?



      "Great men are forged in fire. It is the privilege of lesser men to light the flame"
    • @Ben Kenobi
      Spoiler anzeigen

      Der Hammer muss zurück in Teil 2 damit er in Teil 3 zerstört werden kann.
      Allerdings dürfte Thanos aus dem Jahr 2014 nicht getötet werden, da er ja in seine Zeit zurück muss, damit alles so passiert wie es passiert ist.

      Der Hammer gibt deshalb etwas Ungereimtheiten auf.

      Entweder es muss alles zurück oder nur die Steine.
      Und der Aether muss ja auch irgendwie zurück in Jane...
      Wie das Cap schafft...? =)

      Mit Strange kann man argumentieren, dass wenn er irgendwas verraten hätte wäre es etwas anders verlaufen und sie hätten verloren. Egal was.
      Sagte ja es gibt nur eine Chance.
      Somit ist alles auf die Sekunde genau zum richtigen Zeitpunkt.

      Hätte er Tony gesagt er muss sich opfern wäre er am Anfang nicht dazu bereit.
      In dem Moment wo er den Finger hebt, da war Tony bereit.
      Früher nicht.

      Und der Van würde 5 Jahre einfach auf einem Dach stehen?
      Der wird halt irgendwann entdeckt und weggepackt. :schulter:
    • Ich frage mich da eher, WARUM der Van auf einem Dach steht? WIE er da hinkommt? Und WIE man ihn wieder herunterholt? (Hubschrauber?)
      Dass er in einer Lagerhalle steht, macht für mich insofern Sinn, dass man die Utensilien "Verstorbener" wegsortiert hat, da stand ja auch der Name "Lang" am Kellerabschnitt.
      Vielleicht hat man auch nur die Utensilien der verschwundenen Avengers eingelagert, in Hoffnung, dass die irgendwelche Ansatzpunkte liefern.
      Aber insgesamt sinnvoller, als es irgendwo stehen zu lassen. Man hatte ja 5 Jahre Zeit zum Aufräumen der Städte. Man wird sicher nicht alle Autos usw. auf den Straßen stehen gelassen haben.
    • Hier die Projektion vom Box Office Guru von letzten Sonntag. Die $2.35 Milliarden hat er richtig vorhergesagt.

      What is the global trajectory for Avengers: Endgame? It may end the week at roughly $2.35 billion thru Thursday, then rise to around $2.55 billion after the third weekend. On or about May 20th is when Endgame should surpass Avatar's all-time $2.78 billion record. A final global tally of nearly $3 billion is likely.

      boxofficeguru.com/weekend.htm
    • Ich habe davon bisher nur die englischen Trailer gesehen und fand die, insbesondere als Marvel-Fan ganz fanszinierend.
      Der Clou ist in meinen Augen, dass Pikachu von Ryan Reynolds synchronisiert wird, dem Schauspieler von Deadpool.
      Und der legt auch in den Trailern schon eine gewisse Brisanz in die Synchronisation, man hat das Gefühl, Deadpool würde
      Pikachu synchronisieren.
      Ob der Film am Ende dadurch unbedingt für Kinder geeignet ist, weiss ich nicht, aber gewiss wurde dies so gewählt um auch
      zum Erwachsenen- bzw. Marvel-Fan-Publikum eine Brücke zu schlagen.
      Ich denke jedenfalls, dass dieser Charme bei der deutschen Übersetzung sowieso verloren geht.
      Ein deutscher Trailer würde mich daher wohl auch anders ansprechen.
    • Da sieht man mal wie unterschiedlich die Geschmäcker sind...

      Von den Filmen die @Cherusker spricht, ist Detective Pikachu noch der, der am vielversprechendsten ausschaut...
      "Dark Phoenix" sieht für mich überhaupt nicht prickelnd aus...
      Schon wieder die Phoenix Saga, Sophie Turner kann wird den Film denke ich nicht tragen können und Jennifer Lawrence Makeup für Mystique sieht auch immer billiger aus ( :vogel: ) und da das eh der letzte teil wird... :schulter:

      "Lion King" schaut zwar optisch echt top aus, allerdings waren bei den Disney real Verfilmungen noch nichts dabei, wo ich irgendwie einen Sinn dahinter gesehen habe.
      Story anders bzw etwas dazu beigetragen hat, dass es mit Schauspielern etc ist. Die Filme waren einfach nur nett. Hatte eher danach Lust die Originale nochmal anzuschauen.

      Und so sehr ich mich auf "Star Wars IX" freue, sieht der Trailer für mich etwas nach Schadensbegrenzung aus...
      Man merkt den Episoden einfach an, dass da kein Plan hinter der Trilogie war... :hirni:

      Und "Detektive Pikachu" sieht für eine Videospiel Verfilmung echt gut aus!
      Die Pokémons sehen einfach super aus und im Trailer sieht es sogar so aus als würde man das Spiel als Grundlage nehmen.
      Nicht wie bei Sonic, wo das Design einfach nur :brech: ausschaut und Storytechnisch so gar nichts mit dem Spiel zu tun hat :hirni:
      Soll sogar ein guter Film sein und ist somit die erste Videospiel Adaption, welche gute Kritiken bekommt!
      Ist der Fluch gebrochen?

      Folglich sehe ich es eher wie @DarkM

      Ansonsten könnte "John Wick: Kapitel 3" noch "gefährlich" werden.
      Die Reihe wird ja auch nicht schlechter und die Kritiken sind auch wieder top!
      Ersten zwei Teile gehören zu meinen Lieblingsaction Filmen!
      Da muss ich wieder rein :thumbup:
    • Dieser Boxofficeguru (Gitesh Pandya) liegt $32 Millionen daneben @Cherusker.

      Wie gesagt, ich habe viel Ahnung von Box Office Zahlen, da ich mich seit Jahren täglich damit beschäftige. Ist ein großes Hobby von mir, genau wie Hörspiele, Kinofilme, Serien, Rollenspiele usw.

      Der momentane Stand von Endgame (bis inklusive Donnerstag 9.5. weltweit) ist:

      $2.328.245.739

      Am gestrigen Freitag hat er in den USA geschätzte $18 Millionen gemacht ($70 M werden für das gesamte WE F/S/S erwartet).
      In China hat er Freitag die Marke von RMB 4 Milliarden ($600 Millionen) überquert.

      Genaue Zahlen gibt es noch nicht.

      Hier ist die Sache:
      In den USA läuft Endgame in der 3. Woche noch in genau sovielen Kinos (4.662) wie in den ersten beiden. Das wird er wahrscheinlich auch noch in Woche vier (in der er trotzdem ca. 50% fallen wird, also auf ca. $35 Millionen an WE 4). Danach wird er in deutlich weniger Kinos laufen.
      In China sind die finalen Schätzungen $617 Mio., was noch ca. $17 Mio bedeutet (das kann sich etwas verschieben). Wie es momentan aussieht, wird Endgame nach Woche 3 dort aus den Kinos genommen, wenn die Chinesische Regierung nicht eine der seltenen Verlängerungen erteilt (was möglich ist).
      Im Rest der Welt lässt das Interesse an Endgame bereits nach und in ca. jedem 2. Markt springt Pikachu auf Platz 1 (wie übrigens gestern auch in USA & China passiert, Deutschland Platz 2 hinter Endgame).

      Ich bin kein Schwarzmaler, aber es gilt mittlerweile als relativ sicher, dass Endgame in den USA nicht Star Wars 7 übertreffen wird.
      Dass er Avatars $2+ Milliarden international überholt ist ebenfalls nicht so wahrscheinlich.

      $3 Milliarden sehe ich momentan überhaupt nicht mehr als möglich.
      Die Chance, dass er überhaupt noch Avatar schlägt, sehe ich nur, wenn Disney ihn künstlich über Woche 4 in allen US Kinosälen hält, in denen er jetzt läuft (was möglich wäre).

      Auf keinen Fall wird die Prophezeiung eintreffen, dass er am 20.5. Avatar überholt hat. Wenn ist das eine längerfristige Kiste und er schafft das im Juni oder sogar Juli.

      "John Wick 3" nächste Woche, ist keinerlei Konkurrenz für Endgame, da er "rated R"/ab 16 ist.
      In der Woche danach wird "Alladin" aber deutlich Familien und Kinder als Publikum von Endgame abziehen, in der Woche danach "Godzilla 2" und in der danach "X-Men: Dark Phoenix" (der underperformen wird).

      A:E hat also eigentlich nur noch dieses und nächstes WE um abzusahnen und das könnte nicht reichen.
    • Du beschäftigst dich täglich mit Filmeinspielergebnissen? Das klingt ziemlich langweilig

      Marco schrieb:

      Wie gesagt, ich habe viel Ahnung von Box Office Zahlen, da ich mich seit Jahren täglich damit beschäftige. Ist ein großes Hobby von mir, genau wie Hörspiele, Kinofilme, Serien, Rollenspiele usw.

      Ich bin der Meinung, man sollte das Thema Einspielergebnisse jetzt nicht unbedingt jeden Tag aufwärmen.
      Einfach mal 3-4 Wochen laufen lassen und dann schauen. Mühsam nährt sich das Eichhörnchen.

      Im Vergleich zu den 2 Wochen von Avengers hat Avatar 8 Wochen gebraucht,
      um in den USA auf ca. 640,xxx,xxx US$ zu kommen.
      Weitere 100,xxx,xxx US$ kamen dann innerhalb weiterer 6 Wochen dazu.
      Wenn du jetzt Avengers einfach mal noch 12 Wochen laufen lässt, kommt da sicher noch einiges dazu.
      Ein Film ist ja nicht nach 2 oder 3 Wochen komplett weg vom Fenster.
      Captain Marvel läuft ja nach 9 Wochen auch noch und war zuletzt immer noch auf den Rängen 2-5.
      Und der Film war jetzt wirklich nicht der Bringer (inhaltlich).
    • Das selbe sagen einige Leute bestimmt auch über Hörspiele. :pipi:
      Mir machts Spaß. 8)

      Avengers: Endgame hat den US Freitag übrigens mit $16,2 Millionen deutlich gegen Detective Pikachu mit $20,7 Millionen verloren.

      Momentan wird zwar noch ein WE von $61,7 M von Avengers gegenüber einem $57,4 M WE von Pokemon erwartet, es würde mich aber nicht wundern, wenn Pikachu auch den Samstag gewinnt, da es der Familientag ist.

      Trotzdem wird Endgame heute mit geschätzten $25,8 M die $700 Millionen domestic überschreiten und Black Panther von Rang 3 vertreiben.

      Für mich wird es allerdings immer wahrscheinlicher, dass Endgame Avatar weltweit nicht schlagen wird.
    • Pikachu legt zu:
      Die Schätzungen für das 1. US WE sind jetzt auf $58,2 M gestiegen.

      Das sind Zahlen von Samstag Vormittag.
      Es würde mich nicht wundern, wenn Pikachu weiter zulegt.
      Ich finde übrigens das der Film sehr lustig und knuffig rüberkommt.
      Eigentlich wollte ich Donnerstag reingehen, habs aber leider nicht geschafft.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher