SEVEN - Das Ende aller Tage - 4 - Die Verdammte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Hier geht es ab :!: heute :!: weiter mit Folge 4.

      Eine aktuellen Inhaltstext zu "Die Verdammte" konnte ich nicht finden, lediglich die bereits bekannten Standardsätze:
      "Eine Gruppe von Menschen, ein Psychologiestudent, eine Ballett-Tänzerin, eine Parapsychologin und ihr undurchsichtiger Liebhaber, ein Kleinkrimineller, ein Hobby Esoteriker und ein Soziopath, werden in unheimliche und merkwürdige Ereignisse gezogen. Schon bald müssen sie feststellen, dass diese Vorkommnisse nicht zufällig geschehen, sondern höhere Mächte im Hintergrund die Fäden ziehen. Denn es gilt die Auslöschung allen Lebens zu verhindern."
    • Passend zum Klappentext... Wer hat schon herausgefunden, wer die diversen Menschen sind, die dort beschrieben werden?

      Ich habe bisher nur die Hälfte erkannt:

      Psychologiestudent = unser tolpatschiger charismatischer Frank
      Ballett-Tänzerin = joa, keine Ahnung, ist die schon aufgetaucht?
      Parapsychologin = Das ist die zickige Frau Hugo
      ihr undurchsichtiger Liebhaber = damit kann nur Eric "The geiler Bock" NSA-Agent gemeint sein
      Kleinkrimineller = ich habe keine Idee wer das sein soll
      Hobby-Esoteriker = Ist das Franks Mutter? Aber die ist ne Frau!
      Soziopath = und wieder habe ich keinen Schimmer wer das sein könnte

      Gerade frage ich mich, ob ich in den bisher erschienen 3 Teilen nicht richtig zugehört habe, oder die fehlenden Personen bisher noch nicht aufgetaucht sind. 8o
    • Man kennt mich ja als Kritiker dieser Serie... ich habe jetzt Folge 4 gehört und deshalb werden euch die folgenden Zeilen wahrscheinlich schocken:

      Folge 4 hat mir gefallen!
      Spannend, logisch, kurzweilig. Einzig die Sprechleistung einiger Sprecher hätte ich zu bemängeln, nicht alle von denen klangen zu 100% echt so als wenn sie die Situation gerade erleben würden.
      Kleine Anekdote am Rande: Der Ingmar mit seinem "Wienerschen" klang ein bisschen als wenn er auf einem Drogentrip wäre... seine Mutter dagegen sprach bestens akzentuiertes Hochdeutsch. Wenn Dialekte, dann bitte auch die ganze Familie.
    • Ahtan schrieb:

      Man kennt mich ja als Kritiker dieser Serie... ich habe jetzt Folge 4 gehört und deshalb werden euch die folgenden Zeilen wahrscheinlich schocken: [...]
      Nööö...schockt mich nicht im Geringsten. Zeigt es doch eher mal wieder, dass man nicht unbedingt sofort und - nicht auf Dich bezogen - gnadenlos ein Produkt kaputtreden sollte, von dem man sich nur einen Bruchteil angehört hat.

      Viel Spaß weiterhin. :huhu1:

      Die nächsten Folgen stehen quasi ja auch schon in den Startlöchern und ich freue mich wirklich auf das, was da noch kommen mag.
    • Ahtan schrieb:

      Psychologiestudent = unser tolpatschiger charismatischer Frank
      Ballett-Tänzerin = joa, keine Ahnung, ist die schon aufgetaucht?
      Parapsychologin = Das ist die zickige Frau Hugo
      ihr undurchsichtiger Liebhaber = damit kann nur Eric "The geiler Bock" NSA-Agent gemeint sein
      Kleinkrimineller = ich habe keine Idee wer das sein soll
      Hobby-Esoteriker = Ist das Franks Mutter? Aber die ist ne Frau!
      Soziopath = und wieder habe ich keinen Schimmer wer das sein könnte

      Gerade frage ich mich, ob ich in den bisher erschienen 3 Teilen nicht richtig zugehört habe, oder die fehlenden Personen bisher noch nicht aufgetaucht sind.
      Ballett-Tänzerin = Katja Borchert, die Zicke vom Hauptbahnhof,
      Spoiler anzeigen
      die von einem Dämon gestalkt wird

      Kleinkrimineller = möglicherweise einer aus der WG, also Pogo, Dennis oder Bronko
      Hobby-Esoteriker = Matthias Birnbaum oder Ingmar Edelsbacher (beide ab Folge 4)

      Bei der vierten Folge habe ich ganz besonders auf Fehler, Logiklöcher und Momente geachtet, die unfreiwillig komisch sind. Wenn man will, kann man diese Folge noch mehr auseinander nehmen wie die bisherigen drei; dafür bietet sie jedenfalls genügend Angriffsfläche. Oder man schaut großzügig über sie hinweg und hofft, dass die Story ab Folge 5 endlich mal richtig Fahrt aufnimmt. Auf wieviele Folgen ist die Serie ausgelegt? Auf 7?
      Alle Rechtschreib- und Grammatikfehler sind Absicht und haben einen pädagogischen Wert. Sie wurden von einem achtköpfigen Expertenteam speziell für diesen Beitrag zusammengestellt.
      Gilt auch einzelne fehlende Worte. In Schule man das Lückentext.
    • QBert schrieb:

      [...] Bei der vierten Folge habe ich ganz besonders auf Fehler, Logiklöcher und Momente geachtet, die unfreiwillig komisch sind. Wenn man will, kann man diese Folge noch mehr auseinander nehmen wie die bisherigen drei; dafür bietet sie jedenfalls genügend Angriffsfläche. [...]
      Wenn man sich denn dann dabei wohlfühlt, sich wie ein Hamster im Laufrad abzurackern, soll es mir Recht sein; Jedem das Seine. Ich will einfach nur gut unterhalten werden und höre angemessen über etwaige "Logikfehler" hinweg. Das Auseinandernehmen von Geschichten und Beurteilen bzw. Aufzeigen von Fehlern finde ich albern. Denn dann müsste man auch konsequent mit allem was die Medienbühne zu bieten hat, hart in das Gericht gehen. Und dazu gehören dann natürlich auch sämtliche Super-Helden-Verfilmungen. Und inwieweit man dann noch von Spaß an dem Moment/Leben sprechen kann, muss wiederum Jeder für sich selbst entscheiden.

      QBert schrieb:

      [...] Auf wieviele Folgen ist die Serie ausgelegt? Auf 7?
      Das wird immer mal irgendwo gemunkelt, bzw. davon geschrieben, man habe irgendwo gelesen, dass es sich bei "Seven" um einen Siebenteiler handele. Ich habe dazu konkret noch keine OFFIZIELLE Aussage finden können. Aber vielleicht weiß ja Irgendjemand mehr.
    • QBert schrieb:

      Auf wieviele Folgen ist die Serie ausgelegt? Auf 7?
      Zunächst zumindest ja. :zustimm:
      Dazu haben wir auch einen Online-Artikel (op-online) in unserem Thread zu Folge 1, in dem das so von den Machern angegeben wurde.
      Ist also schon mehr oder weniger offiziell.
      Man hat sich sicher die Hintertür offenhalten wollen, bei Erfolg weiterzumachen. Und tut das so ja auch immer noch.

      siehe hier den Artikel
    • Securitate schrieb:

      Wenn man sich denn dann dabei wohlfühlt, sich wie ein Hamster im Laufrad abzurackern, soll es mir Recht sein; Jedem das Seine. Ich will einfach nur gut unterhalten werden und höre angemessen über etwaige "Logikfehler" hinweg. Das Auseinandernehmen von Geschichten und Beurteilen bzw. Aufzeigen von Fehlern finde ich albern.
      Ich sehe das genauso, wie vermutlich die allermeisten anderen Hörspielhörer auch.

      @Agatha, danke nochmal für den Link. Den Artikel hatte ich vor längerer Zeit gelesen. In einer Woche gehts weiter....
      Alle Rechtschreib- und Grammatikfehler sind Absicht und haben einen pädagogischen Wert. Sie wurden von einem achtköpfigen Expertenteam speziell für diesen Beitrag zusammengestellt.
      Gilt auch einzelne fehlende Worte. In Schule man das Lückentext.
    • Vor allem ist das hier ja nun mal auch ein Hörspielforum. Da geht es nun mal ein Stückweit auch gerade darum, Hörspiele inhaltlich etwas auseinanderzunehmen bzw. über die Inhalte und die Machart zu diskutieren. :zwinker:

      Wir können uns hier natürlich auch einfach nur ständig ein "Ich mag's!" und "Ich aber nicht!" um die Ohren hauen, ohne auf den Inhalt oder die Machart einzugehen. Aber mal ehrlich: Das kann man dann ebenso gut auch einfach in einem privaten Word-Dokument an sich selbst richten. Dafür braucht's kein Forum. =)

      (Und nebenbei: Nicht jeder mag Superhelden-Filme. Und aus genau diesem Grund.)
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      Oliver Dörings Phantastische Geschichten
    • Hardenberg schrieb:

      Da geht es nun mal ein Stückweit auch gerade darum, Hörspiele inhaltlich etwas auseinanderzunehmen bzw. über die Inhalte und die Machart zu diskutieren.
      Das sehe ich auch so, man darf sich hier gern mit einem Hörspiel genauer auseinandersetzen, dafür ist ein Hörspielforum nun mal da.
      Klar reden wir dabei nicht von Gehirnchirurgie :zwinker: , und es wird vielleicht auch dem einen oder anderen mal ein bisschen zu sehr ins Detail gegangen werden, aber solange Diskussionsbedarf besteht, immer ran!
      Dass wir dabei von einem möglichst friedlichen und vor allem sachlich geführten Austausch reden, bei denen auch belegt wird, was man an Hörspiel XY gut oder weniger gut findet, und nicht! von einem grundlosen Zerrupfen-Wollen, weil man halt das Label nicht mag oder was auch immer, braucht man wohl kaum extra zu erwähnen. :)
    • Da kann ich helfen, bezüglich der Frage der Folgen, wie man diesem Interview entnehmen kann, geht es nach Folge 7 weiter. Abgesehen davon ist das Interview auch sehr informativ, hat mich angefixt die ersten 4 Folgen zu hören und ich war positiv überrascht, kann aber durchaus verstehen, wenn man damit nichts anfangen kann. Ist sicherlich ganz anders, als was es sonst so auf dem Erwachsenen Hörspielmarkt zu kaufen gibt. Ich würde aber eher sagen, dass es weniger an der Produktion oder den Skripten liegt, sondern eher am schrägen Inhalt, der aufstoßen lassen kann.
      hoerbuchjunkies.com/Seven-_-Das-Ende-aller-Tage.htm
    • Kellerkind666 schrieb:

      Ich würde aber eher sagen, dass es weniger an der Produktion oder den Skripten liegt, sondern eher am schrägen Inhalt, der aufstoßen lassen kann.
      Na, da stößt es bei mir aber auch ordentlich auf =)

      Ein "schräger Inhalt" ist aber was ganz anderes, da fallen mit 1000 Beispiele ein, aber ganz bestimmt nicht SEVEN.
      Junge, du sitzt immer nur zu Hause am PC
      Geh doch auch mal raus, fahr MSC
    • GrimReaper schrieb:

      Kellerkind666 schrieb:

      Ich würde aber eher sagen, dass es weniger an der Produktion oder den Skripten liegt, sondern eher am schrägen Inhalt, der aufstoßen lassen kann.
      Na, da stößt es bei mir aber auch ordentlich auf =)
      Ein "schräger Inhalt" ist aber was ganz anderes, da fallen mit 1000 Beispiele ein, aber ganz bestimmt nicht SEVEN.
      Dito. Gerade die Produktion und das Skript geben Anlass zur Kritik, der Inhalt ist - wie üblich - Geschmacksache.
      Das Leben ist zu kurz für schlechte Hörspiele.
      ------------


      Hörspiel- und Hörbuch-Rezensionen
    • Ich glaube, dass ist alles Geschmacksache, wenn das alles so unterirdisch wäre, wie hier im Forum manche meinen oder auch die Hörspieljury dann würden es wohl kaum so viele hoch loben. Auch völlig neutrale Kritikerseiten. Wie gesagt, ich war auch zunächst abgeschreckt, aber dann positiv überrascht.
      Ich denke, dass wir an den Reaktionen dieser neuen Serie ein interessantes Phänomen unserer Zeit erkennen können, was sich auch gerade bei Game of Thrones zeigt. Das viele Menschen nicht die Meinung anderer Menschen nicht akzeptieren können und denken, sie hätten den Schlüssel zum Himmelreich und zum guten Geschmack für sich gepachtet. Was dann dabei herauskommen kann im schlimmsten Fall zeigt Game of Thrones auch ziemlich gut. Jedem seine Meinung und wer es nicht mag, muss es ja nicht hören oder sehen.
      Mir gefällt die Serie Seven gerade weil sie so gemacht ist, wie sie ist. Dafür mag ich kein Sherlock Holmes oder Monster 1983 oder auch Gabriel Burns. Aber ich würde nie sagen, dass es nicht gut ist. Mir gefällt es einfach nicht.
      Und natürlich kann man an allem was negatives finden, wenn man lange genug sucht oder etwas finden will. Siehe auch Game of Thrones. Und vielleicht sollten sich manche Kunstschaffenden an den Reaktionen von Kit Harrington und Sophie Turner orientieren, die solches Bashing als respektlos den Künstlern gegenüber bezeichneten, bzw. Im Falle von Harrington noch einen Schritt weitergehen und sich sagen, die Kritiker sollen gehen und sich selbst f..... wobei ich das auch etwas krass finde. Zeigt aber auch wieder, wie hochemotional eine solche Diskussion verlaufen kann. Über Geschmack lässt sich halt nicht streiten
    • Aber auch die Fanboys haben im Fall SEVEN gnadenlos auf die Kritiker eingehackt und wollten ihnen jegliche Kompetenz absprechen.

      Na ja, ich gebe Recht es ist erstaunlich wie manche Serien die Hörer (Zuschauer) gegeneinander aufhetzen können. 8o

      Zurück zu SEVEN, ich bin einer der Kritiker, fand aber Teil 4 ganz gut, und hoffe das die Serie dieses Niveau jetzt beibehält.
    • Da muss ich Ahtan beipflichten die Fanboys waren auch gut dabei
      Aber zurück zu Seven, ich fand die vierte Folge bisher auch am Besten. Wobei ich die Atlantis Folge sehr phantasievoll fand. Aber mir liegt halt eher das Grusel / Horror Genre.
      Am lustigsten fand ich den Ingmar, der hat irgendwie den Eindruck auf mich hinterlassen, als sei er auf einem krassen Trip hängen geblieben