Dorian Hunter - 41.2 - Penthouse der Schweine

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Dorian Hunter - 41.2 - Penthouse der Schweine

      Am 07.06.2019 erscheint:



      Inhalt:
      Dorian Hunter ist aus El Dorado zurückgekehrt und folgt der Spur von Michael Zamis' Helfershelfer Igor Lipwitz nach Rio de Janeiro. Was hat es mit dem Macumba-Kult auf sich, der die Menschen von Rio in Angst und Schrecken versetzt? Hat die Anführerin der Macumba, Viviana, es auf Dorian abgesehen? Oder lauert der Feind an einem anderen Ort - im Penthouse der Schweine ...?

      Vorbestellbar bei:
      Amazon
      und bei
      POP.de


      Ich denke ununterbrochen daran.
    • Die Probleme bei Amazon liegen ... nicht an Zaubermond. Zaubermond hat, wie so ziemlich jedes andere Label auch, einen Buch- und einen Tonträgervertrieb. Amazon bestellt mal da, mal da. Was bedeutet, dass nun bei Folge 41 viel zu viele CDs beim Tonträgervertrieb liegen, wo Amazon beim letzten Mal bestellt hat, und dieselbe Menge beim Buchvertrieb aktuell fehlt, weil Amazon beschlossen hat, diese Folgen zur Abwechslung mal wieder dort zu bestellen. Auf Zaubermond-Seite gibt es nur eine Möglichkeit, das Problem, das leider immer wieder auftritt, auszuschließen: Einfach doppelt so viel CDs pressen, wie benötigt werden, und auf beide Vertriebe verteilen, um jede Eventualität einzukalkulieren. In Zeiten, da im Meer mehr Plastik als Wasser schwimmt, ist das keine tolle Option, finde ich. Insofern kann ich nur appellieren, an der Kasse abzustimmen: Bei anderen Händlern, explizit bei Pop und natürlich auch bei Zaubermond, gibt es die CDs zuverlässig am Erscheinungstag. :-)
    • Schweine im Weltall...ähm Schweine im Penthouse hab ich mir nun zwei mal angehört, und ich komme mit der Folge noch weniger klar, als mit Macumba. Ich bin bei der Handlung nicht so ganz durchgestiegen... weiß weder wer der „ neue“ Erzähler war, und was seine Funktion ist, und was genau es mit dem ganzen Saustall auf sich hat. Auch komm ich mit den ganzen Namen einiger Personen nicht mehr klar, was sie für Funktionen diese haben, oder welche Ziele sie verfolgen,
      Die zwei Heinis Dexter und Briggs kann ich auch nicht brauchen. :hirni:
      @Marco, Du hast doch den Roman gelesen? Ist der auch so?

      Mir war es irgendwie zu abgedreht, zu komisch... ich finde die dir richtigen Worte nicht einmal dafür. Nur soviel, dass Dorian Hunter nicht mehr meine Serie ist. Ich werde wohl erst wieder einsteigen, wenn sie Marco Göllner machen sollte, und dies wird wohl erst passieren,
      WENN SCHWEINE FLIEGEN KÖNNEN! =) :dumm:
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • @Evil

      Nein, der Dämonenkiller Roman #42 "Die Schweinemenschen von Rio" ist sehr viel simpler als die Vertonung.
      Die grobe Handlung ist folgende:

      Spoiler anzeigen


      Jeff Parker gerät in Rio als Mitglied der Freimaurerloge in die Kämpfe dieser gegen den Macumba-Kult, der die Freimaurer dazu verflucht, sich in Schweinemenschen zu verwandeln.


      Die Handlung mit Bethany Bale, Dexter & Brix gibt es im Roman nicht, da die Inquisitionsabteilung bereits komplett zerstört ist.
      Auch nicht die um Igor Lipwitz, diese und die ganze Michael Zamis Story (der ebenfalls tot ist in den Romanen) ist der Hauptgrund, warum mir die Serie nicht mehr gefällt:

      Vieles wird umgeschrieben um zu der späteren "Das Haus Zamis" Serie zu passen.
      Diese hat aber mit der ursprünglichen Handlung um Dorian Hunter in den "Dämonenkiller" Romanen nichts zu tun, da es sie damals noch gar nicht gab.

      Hier wird zusätzliche Handlung, die von anderen Autoren später geschrieben wurde nachträglich in die Original- Handlung eingefügt, was die Serie unnötig kompliziert, aber auch deutlich schlechter macht.
      Ich hoffe, dass dies nicht ewig so weiter geht, denn dadurch wird die Serie eine ganz andere.

      Ich finde die Romanvorlage in diesem Fall allerdings nicht so toll und muss sagen, obwohl ich die Story um die Inquisitionsabteilung am Ende unterhaltsam finde (die um Lipwitz nicht), hätte man ohne diese beiden zusätzlichen Handlungen die Story von modernen "Circe-Opfern" locker auf eine CD bekommen.

      Dennis Erhard ist ja nicht untalentiert. Wie man eine im Nachhinein geschriebene Änderung perfekt in Szene setzt und auch für Fans der Originalserie superinteressant produziert, hat er mit "Hexenhammer - Malleus Malleficarum: Die Inquisitorin" bewiesen.

      @Evil wenn du großartigen Horror im Geiste der alten Dämonenkiller Hörspiele/Romane hören willst: das Teil kann ich nur wärmstens empfehlen!