Herzgrab

    • Am 08. April 2019 erscheint ...

      Herzgrab

      Nach dem Roman von Andreas Gruber

      Hörspiel mit Karyn von Ostholt, Edda Fischer, Rolf Berg, Volker Niederfahrenhorst, Bernd Reheuser, Katrin Hess, Mayke Dähn, Pat Murphy, Bodo Primus

      herzgrab.jpg

      Das ungekürzte Hörspiel zum Bestseller-Erfolg

      Die junge Wiener Privatdetektivin Elena Gerink hat den Ruf, jede vermisste Person zu finden. Doch die Suche nach dem weltbekannten Maler Salvatore De Vecchio gestaltet sich schwieriger als gedacht.
      Sein letztes Gemälde weist ihr den Weg in die drückende Schwüle der Toskana, und auf einmal sieht sie sich mit Familien-Intrigen und der Mafia konfrontiert.
      In Florenz trifft sie auf ihren Ex-Mann Peter Gerink, der als Spezialist des BKA nach einer in Italien verschwundenen Österreicherin sucht.
      Schon bald erkennen die beiden, dass die Fälle zusammenhängen – auf eine derart perfide Art, dass Elena und Peter den Fall nur gemeinsam lösen können.

      Hörbuch MP3-CD, Laufzeit: 10h 0 min
      ISBN: 978-3-8445-3183-1
      Erscheint am 08. April 2019

      Zur Verlagsseite


      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • Ja, das klingt wirklich interessant. Das Buch kenne ich nicht, "Bestseller" hin oder her.
      Aber eine junge, österreichische Detektivin hatten wir ja, meines Wissens nach, noch nie in einem Hörspiel.
      Die Sprecher sagen mir jetzt, bis auf ein oder zwei davon, nichts, aber das ist ja nicht unbedingt ein Fehler. ;)
      Für mich ist bei diesen Hörspielen nur immer einigermaßen interessant, wer das Ganze als Erzähler begleitet und ob er/ sie das gut macht.
      So lange Produktionen und dann eine Off-Stimme, die überproportional viel erklingt und einem möglicherweise nicht behagt, das kann den Hörgenuss extrem beeinträchtigen...
    • Frank schrieb:

      Cherusker schrieb:

      Oha. Das koennte interessant sein. Wenn es bei Audible rauskommt.
      Gute Neuigkeiten.
      Ist jetzt auch bei Audible gelistet und erscheint dort sogar einen Monat früher. Siehe hier.


      Gruß, Frank
      Danke @Frank. Ich habe es mir gerade vorbestellt. Am 7. März kommt es raus. Ich bin gespannt. Warum auf dem Cover draufsteht: NUR BEI AUDIBLE, verstehe ich nicht ganz.
    • @Cherusker - Übrigens würde ich jetzt schon tollkühn darauf tippen, dass das wieder eine Spotting Image-Produktion von Oliver Versch sein wird.

      Die Sprecher, die auch schon bei Blackout mitgemacht haben, sind einige:

      Katrin Heß, Edda Fischer, Bernd Reheuser, Bodo Primus, Julian Horeyseck, Volker Niederfahrenhorst, Rolf Berg ... - eine ganz schöne Menge, und sicher kommen noch einige dazu.
      ' EINS UND EINS IST ZWEI - VON LONDON BIS SHANGHAI ! '
      ------------


      Hörspiel- und Hörbuch-Rezensionen
    • Steht denn dieses "Nur bei Audible" nicht häufiger mal auf dem Cover - und die Sachen kommen dann später trotzdem nochmal anderswo raus?
      Hatten wir das denn nicht schon? Ich meine, mich erinnern zu können, weiß nur nicht mehr genau, um welche Hörspiele es da ging. :gruebel:
      Das ist wohl wirklich nur eine Vorab-Exklusivität.
    • Ich habe nun die ersten 90 Minuten von Herzgrab gehoert. Ich hatte es bei Audible.com vorbestellt und habe es gestern Abend um 19:00 Uhr (Dallas Ortszeit) bekommen. Das ist uebrigens 2 Uhr Morgens nach deutscher Zeit, in der Audible.com neue Hoerspiele zur Verfuegung stellt.

      Hier ein paar Eindruecke:

      (1) Die Inszinierung erinnert mich an Sonderdezernat Q. Ich weiss nicht, ob das die gleiche Produktionsschmiede gemacht hat, aber irgendwie hat mich die Machart, der Einsatz der Musik und auch der Einsatz des Erzaehlers und die Mischung zu den Sprechern immer wieder an Sonderdezernat Q erinnert. Weiss jemand, wer Herzgrab produziert hat?

      @gruenspatz - Du hast gesagt, dass die vielleicht von Oliver Versch (Spotting Image-Produktion) produziert wurde. Gibt es dazu eine Bestaetigung? Und was haben die noch so gemacht? Machen die auch Sonderdezernat Q?

      (2) Ich kenne die Vorlage nicht, aber dieses scheint mit wieder ein ungekuerztes Hoerspiel zu sein. Und abhaengig von der Vorlage gibt es also einige laengere Passagen die von einem Erzaehler erzaehlt werden und dann gibt es wieder minutenlange Gespraeche in Form eines Hoerspiels und dann gibt es auch Mischformen. Also wieder ein Audible Hoerspiel, dass einen relativ hohen Erzaehleranteil aufweist. Allerdings werden die Erzaehlerteile sehr stark durch Musik und Soundeffekte unterstuetzt und ich habe das nicht als stoerend empfunden.

      (3) Musik und Soundeffekte - SUPER! Die Musik ist sehr stimmig und bringt eine ganz besondere Stimmung. Auch die Soundeffekte sind sehr gut. Ich habe die ersten 90 Minuten beim Gassi-Gehen per Kopfhoerer gehoert und ich habe mich immer wieder dabei erwischt, dass ich nicht genau sagen konnte, ob die Effekte im Hoerspiel oder echt waren. Da fuhr ein Bus von links nach rechts, da bellen Hunde, da gibt es so viele Hintergrundgeraeusche, die vor allem den hohen Erzaehleranteil trotzdem sehr unterhaltsam machen.

      (4) Die Geschichte - Sehr interessant, aber auch ein bisschen kompliziert. Ich werde jetzt nicht weiterhoeren, sondern nochmal von vorne anfangen um sicher zu stellen, dass ich alles richtig verstanden habe. Das ist aber nichts aussergewoehnliches. Das mache ich mit den meisten Serien und laengeren Hoerspielen. Ich finde es auch gut, dass es zwei Handlungsstraenge gibt. In dem einen spielt eine Detektivin, die angeheuert wird eine verschwundene Frau zu finden. In dem anderen ist der Kommissar (der auch der noch-Ehemann der Detektivin ist) und ich nehme mal an, dass beide Teile irgendwann zusammenfinden werden. Das die Detektivin getrennt von ihrem Mann lebt und ihm imme wieder ihre neuen Liebhaber auf die Nase bindet, ist zusaetzliche Wuerze und erzeugt zusaetlzliche Spannung. Gefaellt mir gut.

      Insgesamt gefaellt mir das Hoerspiel gut. Bisher kein Knaller aber gute Unterhaltung. Ich bin gespannt wie das weitergeht. Ich werde den Anfang nochmal hoeren um die doch nicht ganz einfache Geschichte doch genau zu verstehen.

      @Markus G. - Ein Grossteil der Handlung spielt in Wien. Das koennte dir gefallen.
    • @Cherusker - Spotting Image / Oliver Versch hat schon Sonderdezernat Q, Blackout und Der Angstmann gemacht.

      Dass Herzgrab auch aus dieser Schmiede kommt, ist bislang meine Vermutung wegen der vielen Sprecher, die auch bei Blackout mitgemacht haben.

      Ich kann das aber erst verifizieren, wenn/falls ich mich nächsten Monat für die CD-Fassung entscheide (ich denke aber schon, dass ich zugreife). Im Booklet stehen ja immer die Produktionsdaten.
      ' EINS UND EINS IST ZWEI - VON LONDON BIS SHANGHAI ! '
      ------------


      Hörspiel- und Hörbuch-Rezensionen
    • gruenspatz schrieb:

      @Cherusker - Spotting Image / Oliver Versch hat schon Sonderdezernat Q, Blackout und Der Angstmann gemacht.

      Dass Herzgrab auch aus dieser Schmiede kommt, ist bislang meine Vermutung wegen der vielen Sprecher, die auch bei Blackout mitgemacht haben.

      Ich kann das aber erst verifizieren, wenn/falls ich mich nächsten Monat für die CD-Fassung entscheide (ich denke aber schon, dass ich zugreife). Im Booklet stehen ja immer die Produktionsdaten.
      Danke @gruenspatz. Der Stil von Herzgrab ist in der Tat aehnlich zu Sonderdezernat. Echt bloed, dass Audible kein Booklet als PDF anbietet. Sie haben die Technologie und manche Hoerspiele haben das, aber die meisten leider nicht. Da ist man im Bezug auf Sprecher und Produktion und anderes echt total auf dem trockenen.

      Wer ist denn Oliver Versch? Hat der vor Audible schon mal Hoerspiele gemacht. Wenn der Angstmann und Sonderdezernat gemacht hat, dann :hutheb:
    • Cherusker schrieb:

      Wer ist denn Oliver Versch? Hat der vor Audible schon mal Hoerspiele gemacht. Wenn der Angstmann und Sonderdezernat gemacht hat, dann :hutheb:
      Der hat vor Audible schon einiges gemacht, das wirkt aber alles sehr "quer Beet". ;)
      Hatte ich schon mal im Zusammenhang mit dem "Angstmann" zu ihm recherchiert.
      siehe hier
      Außerdem für Random House noch "CSI- Märchen", das ist eine szenische Lesung mit C.M. Herbst u.a., dann auch noch ne Diddl-Kinderlieder-CD für Depesche, ein Kinderhörbuch für Ravensburger, das beim Hörverlag rauskam und eine mehrteilige Hörspiel-Reihe "Starke Kinder".
      Vielleicht war da ja noch mehr, aber ich hab weiter nichts gefunden. :schulter:
      Alles Sachen, von denen man eher wenig gehört haben dürfte, okay, es sei denn, man ist C.M. Herbst-Fan oder hat kleinere Kinder. :)
      So richtig "große" Produktionen haut Versch wohl jetzt erst unter Audible raus, da hat er ja auch die entsprechenden Möglichkeiten.