Die juten Sitten

    • Die juten Sitten

      Wie ich gerade entdecke, steht eine neue Audible Original-Produktion an.

      Wen die 20'er Jahre reizen (wie mich), für den könnte es eventuell etwas sein...


      Die juten Sitten

      von

      Anna Basner


      Jeanette Hain spricht Hedi, eine bekannte Schauspielerin, die im Gefängnis sitzt, weil sie einen Mord begangen haben soll. Im Gefängnis erzählt diese Hedi von ihrer Kindheit in einem Bordell der Zwanziger Jahre in Berlin, in einer wilden, verruchten Umgebung, einem rechtsfreien Raum, in dem starke Frauen kraftvoll und mit Witz ums Überleben kämpfen.


      Weitere Sprecher sind unter anderem:

      Saskia Rosendahl als Colette, schönste Hure Berlins
      Natalia Belitski als strenge Domina Natalia
      Edin Hasanovic als Gigolo Fritz, Vater von Hedi


      (Quelle: Audible-Magazin)


      Weitere Infos zur Handlung finden sich hier.

      VÖ: 28.März 2019

      Ich finde Thema und Setting erstmal interessant, auch die mir bekannten Sprecher im Cast wecken mein Interesse.
      Ich werde hier wohl zuschlagen.

      Sonst noch jemand interessiert?
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      Oliver Dörings Phantastische Geschichten
    • Nun ja, hängt ja wohl auch damit zusammen, dass der Untergang des Kaiserreichs hundert Jahre her ist. Dem folgte die Weimarer Republik mit allem, was die Goldenen Zwanziger auszeichnete (allerdings auch im Negativen).

      Mich freut es, denn es ist eine sehr spannende Zeit, die geradezu prädestiniert ist für tolle und spannende Geschichten - und die Unberechenbarkeit der Zeitläufte sowie der Erfolg von und die Bedrohung durch Radikale sowie Populisten ist eine direkte Parallele zur heutigen Zeit, wie mir scheint.

      Ich hoffe nur, das alles ist nicht zu platt und erschöpft sich nicht bloß im spektakulären Effekt.
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      Oliver Dörings Phantastische Geschichten
    • Ich sehe da eher die derzeit doch eigentlich sehr verbreitete Tendenz drin, Stoffe, egal welcher Art, die sich als erfolgreich erwiesen haben, seien es nun Zombies, Profiler, Fantasy-Abenteuer, Vampire und andere Gestalten, wieder und wieder in ähnlicher Form zu vermarkten, um ein Stück vom Kuchen abzubekommen.
      "Der nasse Fisch"/ "Babylon Berlin" etc. laufen derzeit gerade gut, weil es sich halt wirklich um eine sehr interessante, wenn auch beängstigende Phase (man weiß ja, was daraus wird...) unserer Geschichte handelt.
      (Wobei wir irgendwie immer im skandalträchtigen Berlin dieser Zeit festhängen, anderswo gabs scheinbar das verruchte "wilde Leben" nur auf "Sparflamme". :biggrin: )
      Dass sich dabei über Hörbücher und -Spiele noch weitere Möglichkeiten ergeben, wird von den Machern gern akzeptiert.
      Die Weimarer Republik ist derzeit sicher nicht mehr "in", weil annähernd 100 Jahre her.
      Wenn ich bedenke, wie fasziniert halb Deutschland bereits Ende der 70er von "Ein Mann will nach oben" gewesen ist, da wurde doch jede Folge sonntags sehnsüchtig erwartet!
      Okay, die Story umfasst noch mehr als nur die "Weimarer Republik", aber diese Zeit ist mir davon besonders im Gedächtnis geblieben.
      Wie hart das Leben in den angeblich so "goldenen" Zwanzigern für die "kleinen Leute" war, hat mich damals schon schwer beeindruckt.
      Ähnlich wie bei "Kleiner Mann, was nun?"
    • Naja, aber Ende der Siebziger ist ja nun auch schon vierzig Jahre her. Kontinuierliches Interesse kann ich da nun nicht sehen. :zwinker:

      Aber ist ja auch wurscht. Ist auf jeden Fall für mein Empfinden eine der mit Abstand spannendsten, weil auch vielfältigsten Zeitphasen der deutschen Geschichte, vor allem eben auch weil Licht und Schatten da sehr nah beieinander liegen.

      Dieses sündige Berlin-Thema interessiert mich dabei eigentlich noch am wenigsten.

      Aber gespannt bin ich doch. :)
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      Oliver Dörings Phantastische Geschichten
    • Seit heute ist das Hörspiel offiziell bei Audible für den 28.03.19 gelistet. :smile:

      Audible schrieb:

      Über das Hörspiel:

      In dem Audible Original Hörspiel "Die juten Sitten" nimmt die preisgekrönte Autorin Anna Basener (Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte) erneut kein Blatt vor den Mund. Mit einer schonungslos ehrlichen Sprache und basierend auf wahren Gegebenheiten erzählt "Die Juten Sitten" von einem Berlin der 20er Jahre, das in dieser Form unerhört ungehört ist. Die Geschichte um das Bordell "Ritze" und seine Bewohnerinnen ist voller schmutziger Anekdoten mit einem Blick für das humorvolle Schöne ebenso wie das erschreckend Verletzliche.

      Die Hauptrollen dieses Audible Original Hörspiels werden gesprochen von den deutschen Schauspielgrößen Jeanette Hain ("Babylon Berlin"), Edin Hasanovic ("Rate Your Date"), Saskia Rosendahl ("Werk ohne Autor") und Natalia Belitski ("Das Parfum").

      Kurzinhalt:

      Das neue Audible Original Hörspiel entführt in die Halbwelt der 1920er Jahre in Berlin: Die berühmte deutschstämmige Hollywoodschauspielerin Hedi (Jeanette Hain) sitzt in einem Frauengefängnis in Hollywood. Sie hat einen Mann erschossen. Dem Journalisten der New York Times, der sie dazu befragen will, erzählt sie allerdings nichts von dieser Tat, sondern berichtet in Rückblenden von ihrer ungewöhnlichen Kindheit in einem Berliner Bordell namens "Ritze". Immer an der Grenze zwischen Legalität und Illegalität wächst sie bei ihrer furchtlosen Oma Minna (Ursula Werner) auf, die das Bordell betreibt. Ihr Vater Fritz (Edin Hasanovic) ist ein egozentrischer Gigolo, der von seiner Tochter nichts wissen will. Zur "Ritze" gehören Colette (Saskia Rosendahl), die schönste Hure Berlins, und die strenge Domina Natalia (Natalia Belitski), die Hedis großes Vorbild ist. Diese außergewöhnlichen Frauen sind es, die Hedi geprägt haben und denen sie mit ihrer Geschichte ein Denkmal setzt. Dies tut sie mit viel Humor und einer großen Portion Liebe.

      Die Geschichte basiert auf wahren Begebenheiten und Personen, die Handlung ist jedoch frei erfunden.

      Audible weist darauf hin, dass dieser Titel für Hörer unter 18 Jahren nicht geeignet ist.

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • Interessant, wenn man die "Schauspielgrößen" erstmal googeln muss um festzustellen, dass sie tatsächlich schon ein einer handvoll Fernsehserien mitgespielt haben. :wacko:


      (Ausgenommen ist natürich die tolle Jeanette Hain, der ich diese Bezeichnung durchaus gönne.)
      Ein Vogel sitzt auf meinem Bein, dem schlag ich gleich die Fresse ein.
      Knarf Rellöm
    • marc50 schrieb:

      Interessant, wenn man die "Schauspielgrößen" erstmal googeln muss um festzustellen, dass sie tatsächlich schon ein einer handvoll Fernsehserien mitgespielt haben. :wacko:

      Nun gut, die Namen sind eher unbekannt, aber wenn man mal schaut, wo die so mitgespielt haben, dann scheinen das keineswegs irgendwelche 08/15-GZSZ-Pappnasen zu sein, sondern schon einigermaßen profilierte Schauspieler (im Rahmen der altersbedingten Möglichkeiten).

      Edin Hasanovic kenne ich übrigens aus der Mini-Serie Familie Braun, in der er einen überzeugten Skinhead spielt, der plötzlich damit konfrontiert wird, dass er eine Tochter hat - mit einer dunkelhäutigen Frau -, um die er sich nun auch noch zu kümmern hat. Streckenweise urkomisch und saufrech.

      Gibt's bestimmt noch in der ZDF-Mediathek oder bei youtube.

      Die 18+-Empfehlung schreckt mich eher etwas ab, aber ich denke mal, dass Jeanette Hain nicht in einem schmuddligen Softporno-Epos mitspielen wird. Ein zweites Dopamin brauche ich jedenfalls nicht. :sinclair:
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      Oliver Dörings Phantastische Geschichten
    • Frank schrieb:

      @Cherusker Das ist ein Online-Magazin von Audible.de.

      Natürlich geht es in erster Linie um Werbung in eigener Sache.
      Manchmal sind aber auch ein paar sehr interessante Beiträge dabei.

      Zum Audible-Magazin.

      Gruß, Frank
      Danke @Frank. Das ist ja super. Ich bin mal durch die Vorschau gegangen, und da ist mir dieses hier aufgefallen. Ist dies ein Hoerspiel?

      04.06.19Barker, J.D.Oliver Brod, Oliver, Richard Barenberg, Janin Stenzel, Dietmar Wunder,The Fourth Monkey - Das Mädchen im Eis (Fourth Monkey 2)Thriller/Psychothriller
    • Frank schrieb:

      Hier im Audible-Magazin noch ein Trailer und weitere Infos zur Autorin Anna Basener und den Charakteren.


      Gruß, Frank
      @Frank - vielen Dank fuer den Link zu den Vorabinfos. Da ist ja Jeannette Hain als Hauptrolle mit dabei. :huepf: Die habe ich gerade in SEIDE (SEIDE Besprechung) sehr genossen. Geniale Stimme.

      Die Handlung hoert sich sehr erfrischend anders an. Mal wieder bringt uns Audible ein Thema, das im Hoerspiel sehr selten ist. Vielleicht im Zuge des grossartigen NASSER FISCH Radiohoerspiels? Koennte ich mir vorstellen. Alleine der Rueckblick-Aspekt, dass Hedi die Geschichte rueckblickend aus dem Gefaengnis erzaehlt, finde ich sehr reizvoll. Ich finde dieses Bild als grobe Einleitung, wer wer ist sehr sinnvoll. Ich wundere mich, ob die Gesichter auf dem Bild, die Bilder der Sprecher(innen) sind.

      Wird gekauft. Ich bestelle es mir heute. Dabei habe ich HERZGRAB nocht nicht mal durch. Audible rollt uns mit ihren Produktionen dieses Jahr ein Mammut-Hoerspiel nach dem anderen zu.