Info Anomalia

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Kurz und schmerzlos, das hat mir überhaupt nicht gefallen. Bis Track 4 bin ich gekommen, dort fällt der sehr passende Satz "Du weiß, wie blöd das klingt, wenn Du mir der selbst redest". Leider beantwortet sich das die Protagonistin selbst mit "Egal".
      Ich will niemand leiden lassen - Und schrein vor Schmerz und Pein - Lieber wollen wir tanzen gehn - Für immer Freunde sein.
    • Securitate schrieb:

      Ich weiß auch gar nicht wo das Problem liegt. Die Master-"Bänder" liegen in noch viel höherer Qualität dem Label vor. Hier muss einfach mal ein bisschen mehr UND besserer Kundenservice betrieben werden. Denn ich bin mir sicher, dass ich nicht die Einzige bin, die Multitracks (also ein Hörspiel in einem Stück) fordert. - Ich unterstelle u.a. einfach mal Bequemlichkeit. Fertig!


      EDIT: Natürlich steht jetzt nicht jeder auf Multitracks, aber dieses "Problem" kann man durch ein geschmeidiges Dropdown-Feld im Bestellvorgang lösen. Entsprechender Wunsch landet dann im Warenkorb und gut ist. In Zeiten, da Speicherplatz nahezu unbegrenz zur Verfügung steht, sollte die "Zweigleisigkeit" kein Problem mehr darstellen.
      Es gibt mehrere OpenSource-Tools die MP3-Dateien verlustfrei in einen Onetrack mergen können.

      Problematisch wird's nur bei variabler Bitrate, dann zeigen viele Hardwareplayer eine falsche Laufzeit an. Aber auch da gibt's OpenSource-Tools die das korrigieren können.

      Edit: Bei Interesse kann ich gerne die Namen der Tools (Ein-Klick-Tools = bekommt jeder hin!) schreiben.
    • Aber auch 320 kbit/s ist kein Garant für Qualität. Manche vertreiben das nämlich als Stereo (Anfänger-Annahme: Stereo ist doch gut!) weil dann hat man effektiv 192 kbit pro Ohr.

      Wenn MP3 dann bitte in JointStereo, nur so hat man maximale Qualität. JointStereo speichert nämlich nur die Abweichung die der rechte Kanal vom linken hat, denn meistens sind bei einem Hörspiel auf beiden Kanälen identische Informationen, es sei denn man will einen Raumklang vermitteln.
    • Ahtan schrieb:

      Securitate schrieb:

      Ich weiß auch gar nicht wo das Problem liegt. Die Master-"Bänder" liegen in noch viel höherer Qualität dem Label vor. Hier muss einfach mal ein bisschen mehr UND besserer Kundenservice betrieben werden. Denn ich bin mir sicher, dass ich nicht die Einzige bin, die Multitracks (also ein Hörspiel in einem Stück) fordert. - Ich unterstelle u.a. einfach mal Bequemlichkeit. Fertig!


      EDIT: Natürlich steht jetzt nicht jeder auf Multitracks, aber dieses "Problem" kann man durch ein geschmeidiges Dropdown-Feld im Bestellvorgang lösen. Entsprechender Wunsch landet dann im Warenkorb und gut ist. In Zeiten, da Speicherplatz nahezu unbegrenz zur Verfügung steht, sollte die "Zweigleisigkeit" kein Problem mehr darstellen.
      Es gibt mehrere OpenSource-Tools die MP3-Dateien verlustfrei in einen Onetrack mergen können.


      [...]
      Das "Mergen" ist nicht das Problem. Das Problem ist, dass man i.d.R. an dem ehemaligen Schnittpunkt einen kleinen, aber für meine Begriffe nervenden "Blip" hört. Das fällt natürlich nicht auf, wenn just in dem Moment ohnehin Stille herrscht. Aber wenn die Teilung z.B. in ein Musikstück fällt, schlägt es mir in das Ohr und mir kommt die Ko*** direkt hoch. - Da habe ich schon direkt keine Lust mehr auf das Hörspiel an sich.


      Markus G. schrieb:

      Jeder hat halt so seine Vorlieben, nur habe ich manchmal den Einfruck, dass viele Hörspielfans sich so einschränken mit Forderungen, dass das eigentliche Hörspiel hören auf der Strecke bleibt bei so viel „nur CD“, „nur Download“, „nur Streaming“, „nur Audible“ usw. Und man dadurch auf viele tolle Hörspiele verzichten muss.


      [...]
      Dein Eindruck täuscht Dich nicht. Für mich muss ein Hörspiel vom Gesamtpaket her passen, ja. Da kann eine Geschichte inhaltlich noch so gut sein, wenn es mich von der technischen Seite her nicht anspricht und sein komplettes Potential nicht auszuspielen weiß, bin ich nicht überzeugt, kann mich nicht darauf einlassen, kann mir dann genauso gut das Geld sparen und sage konsequent: "Vielen Dank, rücken, der Nächste bitte."
    • Securitate schrieb:

      Das "Mergen" ist nicht das Problem. Das Problem ist, dass man i.d.R. an dem ehemaligen Schnittpunkt einen kleinen, aber für meine Begriffe nervenden "Blip" hört. Das fällt natürlich nicht auf, wenn just in dem Moment ohnehin Stille herrscht. Aber wenn die Teilung z.B. in ein Musikstück fällt, schlägt es mir in das Ohr und mir kommt die Ko*** direkt hoch. - Da habe ich schon direkt keine Lust mehr auf das Hörspiel an sich.
      Mit entsprechendem Player egal ob Hardware (z.B. Cowon Xx oder FiiO Xx) oder Software ist das alles kein Thema.
      Gapless Playback ist das Zauberwort.

      Das ist für mich auch ein KO-Kriterium beim Kauf eines Gerätes kann es kein Gapless, dann kaufe ich es nicht.
      Denn dafür höre ich zuviele Hörspiele und Live-Alben. Und "One-Track" finde ich total ätzend.
      "Great men are forged in fire. It is the privilege of lesser men to light the flame"
    • Am 19. April kommt uebrigens der zweite Teil. Hoert sich sehr interessant an. Auch schoen, dass jetzt schon feststeht, wann und wie es nach Folge 1 weitergeht. Ich habe deswegen nun die erste Folge vorbestellt. Hier ist also nun die Information zu Folge 2:



      Schöne neue Welt


      Publisher's Summary


      Die angesehene Wissenschaftlerin Dr. Elisabeth Ambrose entwickelte ein Gateway, das es möglich macht, andere Zeitlinien zu erforschen und mit diesen in Kontakt zu treten. Doch nicht alles läuft wie geplant: nach Inbetriebnahme erscheinen unkontrolliert Personen aus anderen Zeitlinien in der Hiesigen - die sogenannten Anomalien. Das gut versteckte Anomalia ist eine Zufluchtsstätte dieser Gestrandeten und beheimatet nach und nach Menschen unterschiedlichster Herkunft. Doch jede vielschichtige Gesellschaft birgt etliche Konflikte. Nicht nur von seinem Inneren droht Anomalia Gefahr, eine Spezialeinheit der Regierung soll den geheimen Ort Anomalia aufspüren und alle Einwohner restlos eliminieren.

      Folge 2: Schöne neue Welt
      Nach dem Absturz des Gleiters kommt es zum unausweichlichen Aufeinandertreffen zwischen dem Rettungstrupp und dem Einsatzkommando der Regierung. Durch seine Fähigkeiten als ehemaliger Soldat gelingt es Matthew Fisher Gibbs zu überwältigen und die Jugendlichen sicher nach Anomalia zu bringen. Diese Begegnung bleibt jedoch nicht ohne Folgen: das jahrelang gut gehütete Geheimnis um den genauen Standort von Anomalia läuft Gefahr entdeckt zu werden. Aber auch der vermeintlich sichere Zufluchtsort entwickelt sich zu einem brodelnden Kessel unterschiedlichster Nationen und Kulturen, in dem Auseinandersetzungen vorprogrammiert sind. Eine schicksalsschwere Entscheidung von Elisabeth Ambrose droht dieses zerbrechliche Gleichgewicht noch mehr ins Wanken zu bringen.

      "Anomalia" - Ein spannendes Hörspiel großartig interpretiert von Lars Eichstaedt, Diana Gantner, Marvin Kopp, Leo Zander, Nina Hecklau-Denker, Denis Rühle, Nico Fröscher, Rüdiger Kluck, Ann-Christin Blum, Christopher Bremer, Chris Büttner, David Burkard, Dennis Dammen­müller, Manuel Francescon, Levin Goldbeck, Severin Knapp, Mario Kohlmann, Jan Langer, Christian Leonhardt, Uwe Meyer, Olaf Mill, Jann Oltmanns und Matthias Steinfelder.
      ©2019 Lübbe Audio (P)2019 Lübbe Audio
    • Ich habe mir Folge 1 geholt und angefangen zu hoeren aber nach 6 Tracks habe ich das abgebrochen. Das hat mir nicht gefallen. Schade. Die Machart sagt mir nicht zu und die Sprecher haben mich auch nicht vom Hocker gehauen. Wie @Agatha gesagt hat, wir muessen selektieren und das mache ich hier. Schade, die Beschreibung hoerte sich interessant an.
    • Cherusker schrieb:

      Ich habe mir Folge 1 geholt und angefangen zu hoeren aber nach 6 Tracks habe ich das abgebrochen.
      Zwei Tracks mehr geschafft als ich, Respekt! :D

      Agatha schrieb:

      Der Kauf-DL ist ab heute offiziell erhältlich
      Zwei Wochen nach dem Streaming-Start, erstaunlich. Bei der CD ist das ja nachvollziehbar, aber das wundert dann schon.
      Ich will niemand leiden lassen - Und schrein vor Schmerz und Pein - Lieber wollen wir tanzen gehn - Für immer Freunde sein.
    • Ich habe mir gestern nach der Demofolge auch Folge 1 angehört. Nach den durchwegs negativen Meinungen war ich auf Schlimmes gefasst. Ich muss sagen, dass ich die Sprecher nicht berauschend finde, manche sogar eher sehr schwach. Der Anfang zieht sich auch etwas aber dann nimmt das Hörspiel trotz seiner hörbaren Schwächen eine Richtung ein, die mir sehr gefällt und die meine Neugier geweckt hat. Ein bisserl was von Butterfly Effect, ein bisserl was von Zurück in die Zukunft, ein bisserl was von Eureka. Ich bin gespannt auf Teil 2 und bin auch froh, dass ich über Schwächen hinweg hören kann. Denn sonst hätte ich auf ein unterhaltsames Hörspiel verzichten müssen
    • Cherusker schrieb:

      GrimReaper schrieb:

      Cherusker schrieb:

      Ich habe mir Folge 1 geholt und angefangen zu hoeren aber nach 6 Tracks habe ich das abgebrochen.
      Zwei Tracks mehr geschafft als ich, Respekt! :D
      Wow. 8o Und ich dachte schon, ich haette bei diesem Hoerspiel das Handtuch frueh geworfen ....
      Ich habe hier totalen Mist geschrieben! Das Hörspiel, das ich nach 4 Tracks entnervt und enttäuscht abgebrochen habe, das war nicht Anomalia. Sondern "Chroniken der Seelenwächter - 1 - die Suche beginnt".

      Zu Anomalia Folge 1, das ich heute gehört habe, muss ich hingegen sagen, dass es mir gut gefallen hat. Die Geschichte hat mich zügig in den Bann gezogen, fordert aber auch viel Aufmerksamkeit, da die Ebenen ständig wechseln.

      Gebt dem Hörspiel eine Chance!
      Ich will niemand leiden lassen - Und schrein vor Schmerz und Pein - Lieber wollen wir tanzen gehn - Für immer Freunde sein.
    • Wenn Lübbe dieses Hörspiel jetzt publiziert (anscheinend nur digital), dann Frage ich mich aber warum da jetzt eine CF-Aktion läuft um die CD-Pressung zu finanzieren?
      Weiss jemand da mehr als da im Video genannt wird?
      Denn da heisst es "Lübbe bedient nur den Vertrieb digital" (download und stream), der gesamte Rest obliegt deren Eigenproduktion.
      "Great men are forged in fire. It is the privilege of lesser men to light the flame"