Info Anomalia

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Im Hörspieltalk hat @Stollentroll auf eine neue SF-Serie aufmerksam gemacht, die man mittels Crowdfunding starten möchte. Vielen Dank an @Stollentroll fürs stöbern und finden :kumpel:

      Alle Infos über die Produktion und über das CF findet ihr hier:

      startnext.com/anomalia-das-hoerspiel

      Jeder der sich ein „Hörbild“ über die Serie machen möchte, kann dies dort an Hand einer rund 30 minütigen Folge mit dem Namen „Reset“ machen.

      Die Geschichte bietet Drama und Action sowie die Vorgeschichte. Musik und Geräuschkulisse sind gut, Schrittgeräusche gefallen mir weniger. Die Sprecherin Elisabeth ist sehr gut. Die anderen Sprechern sind angenehm unbekannt und machen ihre Sache teilweise gut, aber wirken manchmal abgelesen.

      Es sind noch 22 Tage um das CF-Ziel zu erreichen.

      anomalia-das-hoerspiel.de/
    • Zunächst einmal wünsche ich den Machern alles Gute für ihr Projekt und viel Erfolg, aber ich bin nicht dabei. - Warum?

      1. Wäre ich beim Hören der Demo fast eingeschlafen; eine Tasse Kaffee und mein Lernstoff konnten es gerade so verhindern. - Das Ganze hat keinen "Pfiff" und zog mich Null in seinen Bann.
      2. Wenn Unterstützung dann zu für meine Begriffe annehmbaren Beträgen und z.B. 50 Euro für zwei Folgen und diese Demo ist zu hoch gegriffen. - Die anderen "Dankeschöns", nun ja...
      3. Ich bin ohnehin keine Freundin von CF - Womit ich mir Punkt 1 und 2 eigentlich hätte sparen können. Aber ich wollte darüber hinaus von meinem Standpunkt ausgehend sachlich argumentieren.
    • Securitate schrieb:

      Wäre ich beim Hören der Demo fast eingeschlafen; eine Tasse Kaffee und mein Lernstoff konnten es gerade so verhindern.
      Hm, na, kurz vor dem Einschlafen war ich da eigentlich nicht, ich fand, es ging ganz schön ab, zumindest stellenweise, so von wegen "Wir müssen Dich leider umbringen, weil Du uns nicht in den Kram passt/ zuviel weißt, hier die Todesspritze", dann noch das mit den abgeschnittenen Fingern...nunja. :pinch:
      Man hat die erste angepeilte CF-Summe ja mittlerweile zusammen, mal sehen, wie es in Zukunft weitergeht.
      Denn das neue, zweite Fundingziel ist ja noch um einiges höher...
    • Luebbe Audio startet im Maerz eine neue Hoerspielserie mit dem Namen "Anomalia". Am 8.3. kommt Folge 1 und am 9.4. kommt Folge 2. Mal schaun. Hoert sich erstmal interessant an. Im Moment sehe ich noch keine CDs. Vielleicht kommt diese neue Serie nur als Download. Wir werden sehen. Ich habe noch keinen Beitrag dazu gefunden und poste hier mal die Infos.

      luebbe.de/luebbe-audio/suche?q=anomalia




      ANOMALIA - FOLGE 01

      1 UHR 23
      GELESEN VON LARS EICHSTAEDT, DIANA GANTNER, MARVIN KOPP, U.V.A.
      Die angesehene Wissenschaftlerin Dr. Elisabeth Ambrose entwickelte ein Gateway, das es möglich macht, andere Zeitlinien zu erforschen und mit diesen in Kontakt zu treten. Doch nicht alles läuft wie geplant: nach Inbetriebnahme erscheinen unkontrolliert Personen aus anderen Zeitlinien in der Hiesigen - die sogenannten Anomalien. Das gut versteckte Anomalia ist eine Zufluchtsstätte dieser Gestrandeten und beheimatet nach und nach Menschen unterschiedlichster Herkunft. Doch jede vielschichtige Gesellschaft birgt etliche Konflikte. Nicht nur von seinem Inneren droht Anomalia Gefahr, eine Spezialeinheit der Regierung soll den geheimen Ort Anomalia aufspüren und alle Einwohner restlos eliminieren.

      Folge 1: 1 Uhr 23
      Sieben Jahre nach der Zerstörung des Gateway ist es der Regierung tatsächlich gelungen das Portal zu rekonstruieren und erneut in Betrieb zu nehmen. Aber mit der Aktivierung kehrt auch das alte Problem mit zufällig auftretenden Anomalien zurück: drei Jugendliche sind trotz höchster Sicherheitsvorkehrungen auf die hiesige Zeitlinie übergetreten und ein gefährlicher Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Im Auftrag von Dr. Elisabeth Ambrose begibt sich der Ex-Marine Matthew Fisher auf die Suche nach den Neuankömmlingen, um diese schnellst möglich vor den staatlichen Behörden in Sicherheit zu bringen.
      Doch die Routineaktion entpuppt sich als todbringende Unternehmung. Ein erbarmungsloser Hinterhalt des NSA Agenten Mortimer Gibbs fordert seine Opfer und aus tiefer Freundschaft wird blinde Wut und abgrundtiefer Hass.

      Anomalia - Ein spannendes Hörspiel großartig interpretiert von Lars Eichstaedt, Diana Gantner, Marvin Kopp, Leo Zander, Nina Hecklau-Denker, Denis Rühle, Nico Fröscher, Alex Bolte, Angelika Osusko, Chiara Haurand, Chris Büttner, Christian Leonhardt, Christian Olah, Christoph Lewicki, Christopher Kussin, Florian Wanoschek, Frank Keiler, Jan Langer, Jann Oltmanns, Jannis Tirakis, Julia Mainusch, Kathrin Fiedler, Lidija Potonjac, Mario Kohlmann, Martina Lechner, Matthias Steinfelder, Norbert Fuhrmann, Rüdiger Kluck, Saskia Geißler, Sebastian „Gniechel“ Christ und Thorben Liening-Ewert.

      Verkauf erfolgt durch DigitalStores GmbH
      DOWNLOAD-GRÖSSE 80 MB
      DATENFORMAT: MP3 128 KBIT/S
      TRACKS: 28
      LÜBBE AUDIO
      HÖRBUCH (DOWNLOAD)
      SCIENCE FICTION ROMANE
      80 MINUTEN
      ISBN: 978-3-8387-9000-8
      ERSTERSCHEINUNG: 08.03.2019

      --------------------

      ANOMALIA - FOLGE 02

      SCHÖNE NEUE WELT
      GELESEN VON LARS EICHSTAEDT, DIANA GANTNER, MARVIN KOPP, U.V.A.
      Die angesehene Wissenschaftlerin Dr. Elisabeth Ambrose entwickelte ein Gateway, das es möglich macht, andere Zeitlinien zu erforschen und mit diesen in Kontakt zu treten. Doch nicht alles läuft wie geplant: nach Inbetriebnahme erscheinen unkontrolliert Personen aus anderen Zeitlinien in der Hiesigen - die sogenannten Anomalien. Das gut versteckte Anomalia ist eine Zufluchtsstätte dieser Gestrandeten und beheimatet nach und nach Menschen unterschiedlichster Herkunft. Doch jede vielschichtige Gesellschaft birgt etliche Konflikte. Nicht nur von seinem Inneren droht Anomalia Gefahr, eine Spezialeinheit der Regierung soll den geheimen Ort Anomalia aufspüren und alle Einwohner restlos eliminieren.

      Folge 2: Schöne neue Welt
      Schöne neue Welt
      Nach dem Absturz des Gleiters kommt es zum unausweichlichen Aufeinandertreffen zwischen dem Rettungstrupp und dem Einsatzkommando der Regierung. Durch seine Fähigkeiten als ehemaliger Soldat gelingt es Matthew Fisher Gibbs zu überwältigen und die Jugendlichen sicher nach Anomalia zu bringen. Diese Begegnung bleibt jedoch nicht ohne Folgen: das jahrelang gut gehütete Geheimnis um den genauen Standort von Anomalia läuft Gefahr entdeckt zu werden. Aber auch der vermeintlich sichere Zufluchtsort entwickelt sich zu einem brodelnden Kessel unterschiedlichster Nationen und Kulturen, in dem Auseinandersetzungen vorprogrammiert sind. Eine schicksalsschwere Entscheidung von Elisabeth Ambrose droht dieses zerbrechliche Gleichgewicht noch mehr ins Wanken zu bringen.

      Anomalia - Ein spannendes Hörspiel großartig interpretiert von Lars Eichstaedt, Diana Gantner, Marvin Kopp, Leo Zander, Nina Hecklau-Denker, Denis Rühle, Nico Fröscher, Alex Bolte, Angelika Osusko, Chiara Haurand, Chris Büttner, Christian Leonhardt, Christian Olah, Christoph Lewicki, Christopher Kussin, Florian Wanoschek, Frank Keiler, Jan Langer, Jann Oltmanns, Jannis Tirakis, Julia Mainusch, Kathrin Fiedler, Lidija Potonjac, Mario Kohlmann, Martina Lechner, Matthias Steinfelder, Norbert Fuhrmann, Rüdiger Kluck, Saskia Geißler, Sebastian „Gniechel“ Christ und Thorben Liening-Ewert.

      LÜBBE AUDIO
      HÖRBUCH (DOWNLOAD)
      SCIENCE FICTION ROMANE
      ISBN: 978-3-8387-9002-2
      ERSTERSCHEINUNG: 19.04.2019
    • Ich habe uebrigens auf Lars Eichstaedt's Facebook Seite gelesen, dass die Serie 14 Teile haben wird (aber das ist wohl nur die erste Staffel). Es gibt wohl auch eine Demo-Folge mit dem Namen "Reset" aus dem Jahr 2017, die wohl eine Art Vorgeschichte ist.

      facebook.com/Eichstaedt.Lars/

      Und hier gibt es dazu sogar eine eigene Webseite

      anomalia-das-hoerspiel.de/


      Lars Eichstaedt schrieb:

      2019 wird das “Anomalia”-Jahr. Nachdem im Juli 2017 die Demofolge “Reset” veröffentlicht wurde, war es lange still um unsere Hörspielserie. 2018 konnten wir mit einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne den Grundstein für den definitiven Serienstart legen und Anfang 2019 können wir euch nun endlich verkünden: es ist vollbracht! Die Pilotfolge zur neuen Hörspielserie “Anomalia” ist fertig und steht bereits in den Startlöchern, um von euch gehört zu werden.



      Die erste Folge trägt den Titel “1 Uhr 23” und wird am 22. Februar 2019 exklusiv auf Deezer erscheinen; 2 Wochen später, am 8. März 2019 folgen dann alle anderen Streaming-Portale. Wie bereits die Gestaltung des Logos und der Charakterzeichnung von Elisabeth Ambrose stammt auch das Artwork von “1 Uhr 23” von Concept Artist Zoe Leandra.


      Die Folge besitzt eine Spielzeit von ca. 80 Minuten und folgende Sprecher/innen kommen darin zu Wort:
      Lars Eichstaedt, Diana Gantner, Marvin Kopp, Leo Zander, Nina Hecklau-Denker, Denis Rühle, Nico Fröscher, Alex Bolte, Angelika Osusko, Chiara Haurand, Chris Büttner, Christian Leonhardt, Christian Olah, Christoph Lewicki, Christopher Kussin, Florian Wanoschek, Frank Keiler, Jan Langer, Jann Oltmanns, Jannis Tirakis, Julia Mainusch, Kathrin Fiedler, Lidija Potonjac, Mario Kohlmann, Martina Lechner, Matthias Steinfelder, Norbert Fuhrmann, Rüdiger Kluck, Saskia Geißler, Sebastian „Gniechel“ Christ und Thorben Liening-Ewert.


      Die Geschichte beginnt sieben Jahre nach der Zerstörung des Gateways und begleitet drei Jugendliche auf ihren gefährlichen Weg nach Anomalia.
    • Ich konnte mich jetzt, als ich den Namen der Serie las, gleich daran erinnern, dass wir dazu schon einen Thread (unter "Sonstige Veröffentlichungen") hatten.
      siehe hier
      Damals ging es um das Crowdfunding, um das Projekt überhaupt realisieren zu können.
      Scheinbar hat man dann ja auch das zweite Fundingziel erreicht bzw. das Ganze bei Lübbe untergebracht. ;)

      Cherusker schrieb:

      Es gibt wohl auch eine Demo-Folge mit dem Namen "Reset" aus dem Jahr 2017, die wohl eine Art Vorgeschichte ist.
      Die dauert etwas über eine halbe Stunde, und man kann sie sich einfach runterladen bzw. streamen.
      Ich hatte mir die im Sommer 2018 auch schon angehört.
      siehe hier :hp:
    • Klingt sehr interessant, aber die Qualität des Downloads ist ja wohl eine Frechheit! 128 kbit MP3 ist noch nichtmal CD-Qualität. Mal davon abgesehen das die Labels meistens noch nichtmal den hochwertigen freien Lame-Encoder nehmen, sondern so ein lizenziertes Scheissding mit schlechterer Qualität.

      Das ist in meinen Augen ein ganz grosses Manko. Als Faustregel kann man sagen das für die meisten Menschen ab 192 kbit (Lame-Encoder) kein Unterschied mehr zum CD-Original erkennbar ist.

      (Falls ich mit so einem Technik-Firlefanz nerve, sagt bitte Bescheid. :zwinker: )
    • Die Klappentexte lassen mich an Fringe denken. Thematisch klingt das alles ja nicht uninteressant, aber ich muss gestehen, bei (für mich) absoluten No-Names, die dann auch noch mit mir unbekannten Sprechern einen Stoff umsetzen, von dem ich nicht weiß, wie er ausgestaltet sein wird, ist mir das Risiko, dass es mich nicht überzeugt, einfach zu gfoß.

      Was nichts heißen muss. Die Macher von Die Weisse Lilie hatte ich gedanklich anfangs in derselben Schublade, aber was für ein Irrtum!

      Trotzdem würde ich hier erstmal die Ersteindrücke anderer abwarten, ehe ich selbst zuschlüge.
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp: Die juten Sitten
    • Das Hörspiel ist heute tatsächlich erschienen. Nur auf Deezer und als CD-Edition im eigenen Webshop.

      Andere Platformen folgen im März.

      Da Lübbe-Sachen fast schon konsequent erst auf Deezer erscheinen, überlege ich doch stark einen Wechsel.
      Ich will niemand leiden lassen - Und schrein vor Schmerz und Pein - Lieber wollen wir tanzen gehn - Für immer Freunde sein.
    • Flori1981 schrieb:

      Cherusker schrieb:

      @GrimReaper - Was ist denn Deezer?
      Ein Streamingdienst
      Und zwar einer, der in USA kaum präsent ist, daher kennt ihn Cherusker wohl nicht. Deezer kommt aus Frankreich, ist dort sehr stark, aber auch in Afrika und Teilen Asiens (vor allem in der arabischen Welt). Man ist dabei eng verzahnt mit dem Mobilfunkriesen Orange. In Deutschland hat man die Simfy-Kunden nach dem Simfy-Aus übernommen, damals fielen sie mir erstmals auf.

      Neben Spotify ist Deezer meiner Kenntnis der einzige Anbieter, der eine werbebasierte Free-Variante hat. Dort 128 kBit/s, in Premium 320 und im teuersten Angebot 1411.

      Das Angebot ist auch nicht viel anders als bei den anderen, aber man ist bei Podcasts sehr stark und es fällt auf, dass viele Lübbe Audio Produktionen erst einmal exklusiv bei Deezer erscheinen. Ganz allgemein ist man mehr Hörspiel- und Hörbuchorientiert als die anderen.
      Ich will niemand leiden lassen - Und schrein vor Schmerz und Pein - Lieber wollen wir tanzen gehn - Für immer Freunde sein.
    • Ahtan schrieb:

      Klingt sehr interessant, aber die Qualität des Downloads ist ja wohl eine Frechheit! 128 kbit MP3 ist noch nichtmal CD-Qualität. Mal davon abgesehen das die Labels meistens noch nichtmal den hochwertigen freien Lame-Encoder nehmen, sondern so ein lizenziertes Scheissding mit schlechterer Qualität.

      Das ist in meinen Augen ein ganz grosses Manko. Als Faustregel kann man sagen das für die meisten Menschen ab 192 kbit (Lame-Encoder) kein Unterschied mehr zum CD-Original erkennbar ist.

      (Falls ich mit so einem Technik-Firlefanz nerve, sagt bitte Bescheid. :zwinker: )
      Nerven? - Ganz im Gegenteil. Ich freu mich, dass es hier noch min. einen - in Bezug auf die Technik - weiteren, anspruchsvollen Hörer gibt, der nicht müde wird, ob dem Aufzeiger der großer Frechheiten von es darum geht uns 128er Raten vor den Latz zu knallen.

      Allerdings muss ich sagen, dass ich tatsächlich - das haben viele Test-Läufe u.a. mit Freunden gezeigt - selbst sogar noch den Unterschied zwischen 192 und 320 höre. - Natürlich ist das auch von der zum Einsatz kommenden Technik abhängig, aber in dieses Punkt bin ich als eine "Nerdin" sehr exklusiv ausgestattet. Insbesondere im Auto, wo ich mir Burmester geleistet habe, sind die Unterschiede immernoch enorm.

      Das ist übrigens auch der einzige Grund, warum ich überhaupt noch CDs kaufe. Sie werden angeschafft, als Multitrack ausgelesen und anschließend - jetzt kommt wahrscheinlich wieder ein großer Aufschrei (...und nein, ich werde nicht in die Diskussion um die Rechtmäßigkeit einsteigen) - wieder verkauft.

      Scheinbar gibt es momentan nur eine Plattform, über die man generell 320er Raten abrufen kann und das ist Weltbild-Download; das ist noch viel zu wenig. Und so lange sich da nichts ändern, dass die Großen bereit sind vernüftige Multitracks anzubieten, werde ich genau so weitermachen.

      Ich weiß auch gar nicht wo das Problem liegt. Die Master-"Bänder" liegen in noch viel höherer Qualität dem Label vor. Hier muss einfach mal ein bisschen mehr UND besserer Kundenservice betrieben werden. Denn ich bin mir sicher, dass ich nicht die Einzige bin, die Multitracks (also ein Hörspiel in einem Stück) fordert. - Ich unterstelle u.a. einfach mal Bequemlichkeit. Fertig!


      EDIT: Natürlich steht jetzt nicht jeder auf Multitracks, aber dieses "Problem" kann man durch ein geschmeidiges Dropdown-Feld im Bestellvorgang lösen. Entsprechender Wunsch landet dann im Warenkorb und gut ist. In Zeiten, da Speicherplatz nahezu unbegrenz zur Verfügung steht, sollte die "Zweigleisigkeit" kein Problem mehr darstellen.
    • Jeder hat halt so seine Vorlieben, nur habe ich manchmal den Einfruck, dass viele Hörspielfans sich so einschränken mit Forderungen, dass das eigentliche Hörspiel hören auf der Strecke bleibt bei so viel „nur CD“, „nur Download“, „nur Streaming“, „nur Audible“ usw. Und man dadurch auf viele tolle Hörspiele verzichten muss.

      Die Hörprobe und das Projekt an sich fand ich schon vor einiger Zeit sehr spannend und interessant. Ich finde es auch klasse, dass LÜBBE kleinen Labels die Möglichkeit geben ihre Serien unter ihrem Dach zu starten. Aber wie die Erfahrung zeigt, zieht LÜBBE auch beinhart den Schlussstrich und beendet Serien, selbst wenn sie noch lange nicht zu Ende erzählt sind. Das lässt mich doch zuerst zum Streaming greifen, bevor ich fix kaufe.
    • Markus G. schrieb:

      Aber wie die Erfahrung zeigt, zieht LÜBBE auch beinhart den Schlussstrich und beendet Serien, selbst wenn sie noch lange nicht zu Ende erzählt sind.
      Was es dann halt für Kleinstlabel bzw. Hobbyproduzenten, die zunächst wahrscheinlich super happy darüber waren, von Lübbe quasi "gerettet" worden zu sein, schon bald nur noch zum vermeintlichen "Lottogewinn" machen dürfte, sich in deren Hände begeben zu haben. Und das scheint ja recht schnell zu gehen, wenn der "Versuchsballon" für Lübbe nicht genügend bringt. Okay, ein paar erschienene Folgen sind natürlich besser als gar nichts, zweifellos, aber es bleibt schon schade, weil amn sich sicher mehr erhoffte...

      Ich wünsche "Anomalia" diesbezüglich alles Gute!
      Ich persönlich fand den Hör-Ausschnitt so lala, ist nicht unbedingt mein Genre.