Fraktal - 6 - Der Schleier von Kintaru

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Fraktal - 6 - Der Schleier von Kintaru

      Ich hätte nicht mehr damit gerechnet, aber es geht weiter! :)

      Start: 08.02.2019



      Inhalt:
      Nach einer spektakulären Rettungsaktion kann die Skyclad schwer beschädigt auf Kintaru notlanden, wo sie Schutz vor dem feindlichen Keilschiff findet. Auf dem Heimatplaneten von Prinzessin Kari tut sich den Fraktalreisenden eine faszinierende, neue Welt auf – die aber auch tödliche Gefahren birgt, wie einige Crewmitglieder bald am eigenen Leib feststellen müssen…

      Quelle: gigaphon.de/

      Vorbestellbar bei:
      Amazon
      und demnächst bei
      POP.de
    • Darauf freue ich mich auch schon. Ich hatte trotz der Ankündigung von gigaphon die Serie weiterführen zu wollen, wenn die anderen Projekte erledigt seien, kein gutes Gefühl dabei.

      Aber so ist es mir sehr recht. Ich werde bei Zeiten mit den ersten Folgen wieder anfangen, damit ich zum Veröffentlichungszeitpunkt wieder auf dem Laufenden bin.
      -- Bevor ich mich ärgere, ist es mir halt egal --
    • Bedenklich stimmt mich nur die Ankündigung von 12 neuen Folgen.

      Ich hatte eher auf ein zeitnahes Abschliessen dieser originellen Miniserie gehofft.

      Ein Problem werden auch die vergangenen 4 Jahre sein, in denen Stimmen von Hörspielsprechern doch stark altern können.

      Na ja, trotzdem freue ich mich daß es im Fraktal-Universum endlich weitergeht. :D
    • So, ich habe jetzt mal ein bisschen gelesen, und das klingt doch alles thematisch ganz interessant.

      Dass nach fünf Folgen nun drei Sprecher aus unterschiedlichen Gründen (Tod, Krankheit, Unabkömmlichkeit) ersetzt werden mussten (siehe gigaphon.de), ist für eine Serie in einem so frühen Stadium natürlich bitter. Aber Johannes Steck, Rolf Berg und Marc Schülert werden sicher keine Qualitätseinbuße darstellen. (Ob Robert Missler später wieder in seine Rolle zurückkehren soll?)

      Ich bin jedenfalls grundsätzlich interessiert, auch wenn die Hörprobe mit Johannes Steck schon sehr hörbuchmäßig rüberkam und mich nicht gerade angefixt hat.

      Aber da es Folge 1 bei Audible gibt, ist sie quasi gekauft. :zwinker:

      Offensichtlich ging es ja bisher eher schleppend voran mit der VÖ, aber zwölf Folgen in zwei Jahren, wie angekündigt, sind schon 'ne Hausnummer. Wenn das gehalten würde, wäre das natürlich beruhigend, wenn man sich auf diese Serie erstmals einlassen will.

      Ich bin gespannt.
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      Oliver Dörings Phantastische Geschichten
    • Holla, die Forestfairy, Fraktal geht weiter. Mit konkretem Termin! Der gar nicht mal so weit weg ist!

      Das ist ja mein persönliches Point Whitmark/Gabriel Burns/GGX!

      Hardenberg schrieb:

      Offensichtlich ging es ja bisher eher schleppend voran mit der VÖ
      Jein, die erste Staffel wurde mit regelmäßigem Nachschub geliefert. Gigaphon ist halt auch so ein Label mit sehr begrenzter Kapazität, aber wenn sie was machen (die eine Sache, die sie gleichzeitig stemmen können), dann machen sie das auch richtig.

      Sprecher ist nicht so dramatisch, obwohl Martin L. Schäfer natürlich sehr grandios war. Von seinem viel zu frühen Tod erfahre ich erst heute, das macht mich sehr betroffen.
      Junge, du sitzt immer nur zu Hause am PC
      Geh doch auch mal raus, fahr MSC
    • Hoax schrieb:

      Darauf freue ich mich auch schon. Ich hatte trotz der Ankündigung von gigaphon die Serie weiterführen zu wollen, wenn die anderen Projekte erledigt seien, kein gutes Gefühl dabei.

      Aber so ist es mir sehr recht. Ich werde bei Zeiten mit den ersten Folgen wieder anfangen, damit ich zum Veröffentlichungszeitpunkt wieder auf dem Laufenden bin.

      An welchen anderen Projekten hat Gigaphone denn gearbeitet? Dragonbound ist ja schon abgeschlossen.
    • Cherusker schrieb:

      Hoax schrieb:

      Darauf freue ich mich auch schon. Ich hatte trotz der Ankündigung von gigaphon die Serie weiterführen zu wollen, wenn die anderen Projekte erledigt seien, kein gutes Gefühl dabei.

      Aber so ist es mir sehr recht. Ich werde bei Zeiten mit den ersten Folgen wieder anfangen, damit ich zum Veröffentlichungszeitpunkt wieder auf dem Laufenden bin.
      An welchen anderen Projekten hat Gigaphone denn gearbeitet? Dragonbound ist ja schon abgeschlossen.
      Genau Dragonbound, das hat ja nicht wenige Folgen, oder? UNd ist jetzt komplett durch? Sehr schön, dann darf man ja in der Tat auf ordentlichen Output hoffen. Mit den "anderen Projekten" waren aber Auftragsarbeiten gemeint, die nicht unter Gigaphone erschienen sind. UNd vielleicht auch gar keine Hörspiele waren.
      Junge, du sitzt immer nur zu Hause am PC
      Geh doch auch mal raus, fahr MSC
    • Super-Nachricht am letzten Tag des Jahres - leider gepaart mit einer ebenso traurigen ;( Dass Martin L. Schäfer bei einem Unfall gestorben ist, habe ich auch nicht gewusst, ich mochte ihn sehr in seiner Rolle als Jay.

      Traueranzeigen

      Trotz der traurigen Umstände ist Johannes Steck allerdings eine sehr gute Wahl, finde ich, die Stimmen ähneln sich auch durchaus ein wenig; ich freue mich, dass es weitergeht :thumbup:
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • Ich habe mir mal schnell gestern abend noch die zwei ersten Hörspiele per Audible gekauft und reingehört. Da macht mich die Todesnachricht doppelt traurig. Denn der Sprecher des Protagonisten ist wirklich gut.

      Der des Arztes hat mir dagegen weniger gefallen. Da kann ein Wechsel zu Schülert nur vorteilhaft sein.

      Robert Missler wünsche ich gute, schnelle und nachhaltige Genesung.

      Im Ganzen haben mir die ersten beiden Folgen schon gefallen. Kein Wow-Erlebnis wie bei Heliosphere 2265 vielleicht, aber doch überraschend gut. Ich bleibe auf jeden Fall dran, auch wenn mir die Komplexität und modernere Figurenkonstellation bei Heliosphere noch mehr zusagen (ist nun halt meine Referenz in Sachen SciFi). Bei Fraktal müssen die Frauen wieder klassisch beschützt werden und kümmern sich um die Tiere. :zwinker: Bei Heliosphere sind die Frauen mindestens ebenbürtig, eigentlich sogar über weite Strecken überlegen - und das als Frauen und nicht etwa Männerrollen in Frauenfiguren. Das hat mir da außerordentlich gut gefallen. Aber das kann ja bei Fraktal auch alles noch werden.

      Ist auf jeden Fall eine hörenswerte Serie.
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      Oliver Dörings Phantastische Geschichten
    • Oh das wusste ich gar nicht, das der Sprecher von "Jay" gestorben ist. 8o

      Verdammt, ich möchte ihn total gerne in der Rolle. Fraktal gefiel mir u.a. auch wegen seiner Art der Darstellung als Hauptrolle.

      Was Gigaphon über den alten Sprecher des Dr. Copeland sagt (Der Sprecher war schlichtweg unprofessionell und nicht mehr verfügbar)... klingt... Ähm... irgendwie bösartig. Na ja, in der Rolle des Copeland fand ich ihn nicht schlecht. Da er aber wenig zu sagen hatte, wird einem die Umbesetzung wahrscheinlich kaum auffallen.

      Sabian's Umbesetzung wird wahrscheinlich auch nicht ganz so doll auffallen.

      Aber den Hauptdarsteller austauschen (auch wenn es durch den Tod des Sprechers nicht anders geht), lässt mein Interesse schlagartig geringer werden. Vielleicht ein Tick von mir, aber ich mag das nicht. Das ist dann irgendwie nicht mehr "DIE" gleiche Serie. 8o
    • Hardenberg schrieb:

      Kein Wow-Erlebnis wie bei Heliosphere 2265 vielleicht, aber doch überraschend gut. Ich bleibe auf jeden Fall dran, auch wenn mir die Komplexität und modernere Figurenkonstellation bei Heliosphere noch mehr zusagen (ist nun halt meine Referenz in Sachen SciFi).
      Zweifelsohne gibt es einen großen Unterschied zwischen der romanbasierten Lizenz-Science-Fiction wie Helio oder Brandis und der originären Hörspiel-SF wie bei Planet Eden oder eben Fraktal. Die einen basieren eben auf tausenden Seiten Romantext und sind daher naturgemäß viel komplexer angelegt. Der direkte Vergleich ist daher schwierig, daher bringe ich auch die Brandis-Jünger besser nicht zum austicken und sage nicht, dass mir Fraktal doch besser gefällt. Obwohl dem so ist.

      Zudem schrieb ich vor ewigen Zeiten auf einem Bewertungsportal:

      Sollte also jemand aus der Serie nach Folge 1 oder 2 ausgestiegen sein (was ich durchaus nachvollziehen könnte), bitte unbedingt eine zweite Chance geben, wie eigentlich alle Rezensionen der letzten beiden Folgen auf Amazon eindeutig vermitteln, es lohnt sich.
      Im Hinblick auf die Hardenbergschen Bedenken, aber er will ja ohnehin dranbleiben und braucht daher meine obige Enttäuschungsprophylaxe nicht. Aber vielleicht andere, vertraut mir, es gibt von Folge zu Folge eine Steigerung. Und ab der 4 ist Durchdrehen angesagt.

      Und dass - wie ja auch hier zu lesen ist - so viele Hörer einen der derbsten Klippenhänger über satte dreieinhalb Jahre verzeihen und jetzt nicht mir "Schleich dich, Lerf, Dich braucht hier keiner mehr!" reagieren, das spricht doch auch Bände :D
      Junge, du sitzt immer nur zu Hause am PC
      Geh doch auch mal raus, fahr MSC
    • HUCH :arg4:

      ... Fraktal - ganz vergessen! Und wie ich gerade erstaunt festgestellt habe, bin ich da tatsächlich noch up-to-date! :totlach3:

      Das freut mich natürlich, und ich werde auch ganz sicher Folge 6 hören. Die Serie fand ich sehr gut. Muss aber nochmal zum Anschluss-Finden die ersten fünf Folgen am Stück hören. :]
      Das Leben ist zu kurz für schlechte Hörspiele.
      ------------


      Hörspiel- und Hörbuch-Rezensionen