[Ebay] Rund 1500 Tonbänder (15-18 cm), bespielt mit ca. 5500 Radiohörspielen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • [Ebay] Rund 1500 Tonbänder (15-18 cm), bespielt mit ca. 5500 Radiohörspielen

      Aus der Rubrik "Krasse Hörspielsammlungen":
      rd. 1500 Stück Tonbänder 15cm - 18cm bespielt mit ca. 5500 Hörspielen

      Eine beeindruckende Sammlung, wenn man sich das Foto ansieht! Trotzdem hat man wegen des stolzen Preises und der fehlenden Details (leider wird nicht einmal ein Teil der enthaltenen Titel genannt) doch eher das Gefühl die Katze im Sack zu kaufen.
      Ein Bekannter von mir hat mit dem Anbieter telefoniert und erfahren, dass es sich um Radiomitschnitte ab 1995 und hauptsächlich vom WDR handelt.
      Für ihn oder mich ist das Angebot darum nicht interessant. Aber vielleicht gibt es ja jemanden, der sich dafür begeistert. Die Auktion läuft noch bis heute Abend.
      :hutheb:
      Alle Rechtschreib- und Grammatikfehler sind Absicht und haben einen pädagogischen Wert. Sie wurden von einem achtköpfigen Expertenteam speziell für diesen Beitrag zusammengestellt.
      Gilt auch einzelne fehlende Worte. In Schule man das Lückentext.
    • Danke für den Tipp und die Infos! Ohne genaue Nachricht was denn auf den MCs zu finden ist, macht ein Kauf aber wenig Sinn. Hier sollte der Anbieter noch einmal rein hören und die Namen ausfindig machen. Ansonsten sehe ich schwarz für einen Verkauf. Für mich persönlich kommt noch dass Aussehen dazu. Selbst beschriftete Eigenaufnahmen sind für mich nicht sehr attraktiv. Außerdem wird hier auch von VHS, DVD und Videospielen geschrieben. Ganz kenne ich mich ehrlich gesagt nicht aus.
    • Sorry dafür, wenn es jetzt etwas böse klingt, aber ich halte das Angebot für sehr naiv und blauäugig.
      Ich denke nicht, dass man da Erfolg haben wird, denn sind wir doch mal ehrlich, für den Preis! eine Selbstabholung zu verlangen,
      ist schon krass Käme für mich schon mal nicht in Frage, da ich zu weit weg wohne. Dann keinerlei Angaben über die Hörspiele selbst ist auch nicht okay. Und dann die Auktion für einen Verwandten zu machen, der in der heutigen Zeit weder PC, Internetzugang noch Smartphone besitzt, ist irgendwie nicht so wirklich glaubwürdig, oder? :schulter:
    • Ab 1995 wäre mir auch zu neu, davon kennt man ja einfach schon zu viel.
      Dann noch das Medium und der Preis... :pfeifen:
      Ich denke, dieses Angebot wird der Verkäufer noch lange eingestellt lassen müssen, bis vielleicht der EINE Interessent, der so etwas total super findet :sabber: und die Summe zu zahlen bereit ist, draufkuckt! ;)
    • Markus G. schrieb:

      Interessant, dass Du das ansprichst. Ich habe mir auch so was gedacht, dachte aber dass dies wieder unter den „7 legale Kopien an 7 Freunde“ fällt.
      Nein, das kann es ja nicht. Der Käufer erlangt hier das Eigentumsrecht an den Bändern, nicht jedoch auf dem aufgespielten Inhalt.
      Was hier der grosse Unterschied zur "Privatkopie" ist, hier fliesst Geld und die Hörspiele werden als Verkaufsargument genutzt.
      Würde der Verkäufer sagen, es wären ca. 1500 bespielte Tonbänder die ungelöscht abgegeben würden. Würde ich es so normal betrachten wie die Leute die alte bespielte VHS oder Musikkassetten verkaufen.
      Aber so ist das für mich ausserhalb der Legalität.
      "Great men are forged in fire. It is the privilege of lesser men to light the flame"
    • Markus G. schrieb:

      Danke für die Info! Manchmal scheint ja Moral und Rechtsempfinden bei mir zusammen zu passen
      Gemach! "Ben Kenobi" ist weder ein Account von C. Solmecke noch von Dr. Bahr.

      Verkauft werden in erster Linie 1500 Tonbandspulen plus kiloweise Zeitschriften plus ein paar Metallregale. Das zu einem so niedrigen Preis, der fernab von kommerziellen Gebahrungen liegt. Kein Hörspiel wird namentlich genannt!

      Moralisch ist das für mich absolut nicht zu beanstanden, mit Ausnahme der Programmhefte eventuell. Und juristisch glaube ich auch nicht dran, dass sich irgendein Staatsanwalt dieses Landes für sowas interessiert.
      Ich will niemand leiden lassen - Und schrein vor Schmerz und Pein - Lieber wollen wir tanzen gehn - Für immer Freunde sein.
    • GrimReaper schrieb:

      Verkauft werden in erster Linie 1500 Tonbandspulen
      Genau das sehe ich ein wenig anders.
      Dann hätte man einfach in der Überschrift "Bespielte Tonbandspulen" nennen müssen.
      Und die Kategorie ist dann wohl auch "falsch gewählt". Es wurde aber explizit in die Kategorie Hörspiele eingestellt und mit "ca. 5500 Hörspielen" geworben.
      Das wäre wenn es erster Linie nur um "1500 Tonbandspulen" gehen würde, wohl nicht nötig gewesen.
      "Great men are forged in fire. It is the privilege of lesser men to light the flame"
    • Nach dem, was mir der Bekannte geschrieben hat, der mich auf die Auktion aufmerksam gemacht hat, handelt es sich hier um einen Notverkauf. Und würde sich derjenige, der die Auktion für seinen Cousin bei Ebay reingestellt hat, ein bisschen besser im Bereich Hörspiel und Hörspielsammler auskennen, dann hätte er die Bänder wohl besser auf einem Marktplatz für Hörspiele angeboten, weil da die Chance viel größer ist auf jemanden zu treffen, der sich für Radiomitschnitte auf so alten Medien interessieren könnte.
      Alle Rechtschreib- und Grammatikfehler sind Absicht und haben einen pädagogischen Wert. Sie wurden von einem achtköpfigen Expertenteam speziell für diesen Beitrag zusammengestellt.
      Gilt auch einzelne fehlende Worte. In Schule man das Lückentext.