Young & Grace - 2 - Das Geheimnis des Generals

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Ich habe nun auch die zweite Folge gehört und muss @Cherusker mal wieder beipflichten:
      Der zweite Fall ist interessanter als der erste (nur die Auflösung war mir zu holterdipolter).
      Der Sprecher von Young sollte die gestelzte Sprechweise etwas zurückschrauben (oder auch ganz ablegen), dass er auch flüssig und normal sprechen kann, hört man bei einigen Sprüchen, die ihm herausrutschen, was in meinen Ohren deutlich angenehmer klingt.
      Es ist jedoch kein Dealbreaker.
      Die Serie lebt von dem Zusammenspiel zwischen den beiden Hauptcharaktern (ähnlich wie Scully & Mulder von den X-Files) & dieses ist sehr interessant zu belauschen, vor allem, da man die Gedankengänge der beiden hören kann.
      Ich stimme auch dem Vergleich zu "Morgan & Bailey" zu - besser produziert, aber langweiliger.

      Ich werde mir die Folgen 3 & 4 auf jeden Fall zulegen und hoffe, dass sich die Sprecherleistung mit der Zeit einpendelt.
      Auf jeden Fall eine interessante neue Krimiserie.
      :st: :st: :st: :st3: :st2:
    • So, und auch Fall 2 habe ich gehört: hat mir ebenfalls richtig gut gefallen. Das Zusammenspiel der beiden Hauptfiguren macht großen Spaß, das weht frische Luft durch die Krimi-Abteilung! :] Die ewige Quasselstrippe (der Pastor) gefällt mir sehr gut, da passen auch endlich mal so Sachen wie mit sich selbst zu reden richtig gut ins Bild. Das wirkt hier authentisch. Flott inszeniert, gute Dialoge, schönes Teil.

      Ich freue mich auf Nachschub (danke für die Info, @Tobi_82)! :daumenhoch2:
      OHNE FREIHEIT IST ALLES NICHTS.
      ------------


      Hörspiel- und Hörbuch-Rezensionen
    • Ich muss mich den Worten von @gruenspatz schon wieder voll und ganz anschließen, Folge 2 hat mir noch besser gefallen als 1.

      Hörer, die gerne Peter Lundt gehört haben, denen kann ich das bedenkenlos empfehlen.

      Und mit etwas Welpenbonus würde ich da tatsächlich für diese Folge wie Marco auch :st: :st: :st: :st3: :st2: raushauen.
      Ich will niemand leiden lassen - Und schrein vor Schmerz und Pein - Lieber wollen wir tanzen gehn - Für immer Freunde sein.
    • Die positiven Bewertungen haben mich zum Kauf animiert (ohne Folge 1 zu kennen) und ich bereue keinen Cent. :)
      Sympathische Charaktere, Grace, die toughe Ermittlerin, Young, der freundliche Pastor, der mich irgendwie an den jungen Otto Waalkes denken ließ. ;) Zunächst gewöhnungsbedürftig waren die Blicke "in die Köpfe" der Protagonisten, das hat mir aber gut gefallen. Es gibt auch keine "aufdringlichen" christlichen Anspielungen...der Pastor betet halt mal, völlig okay. Young dürfte für meinen Geschmack etwas weniger linkisch rüberkommen - davon ab: Schöne neue Krimikost, danke dafür! :)