Holy-Klassiker - 15 - Von Einem, der auszog, das Gruseln zu lernen

    • Holy-Klassiker - 15 - Von Einem, der auszog, das Gruseln zu lernen




      Inhalt:
      Obwohl der junge Falk sonst zu nichts zu taugen scheint, hat er etwas, was ihn von allen anderen Menschen unterscheidet: Er fürchtet sich vor gar nichts. Statt sich aber darüber zu freuen, möchte er unbedingt lernen, wie es sich anfühlt, sich wirklich zu gruseln. Also zieht er in die Welt hinaus, um es zu lernen.
      Doch weder nächtliche Friedhöfe noch finstere Galgenhügel vermögen sein heiteres Gemüt zu trüben – was also wird geschehen, wenn er beschließt, in einem Spukschloss zu übernachten?

      Sprecher:
      Vater: Tom Vogt
      Küster: Eckart Dux
      Falks Vater: Udo Schenk
      Falk: Kim Hasper
      Frau des Küsters: Dascha Lehmann
      Ahasverus: Jan Spitzer
      Wirtsfrau: Katja Brügger
      Gert: Thomas Petruo
      Astrid: Bettina Zech
      Katze: Joseline Gassen
      Fürst: Christian Rode
      Cornelia: Sara Helms
      Diener: Patrick Arthur
      Mutter: Paulina Plucinski
      Arne: Cathlen Gawlich

      Bestellbar bei:
      Amazon
      und bei
      POP.de


      So geht das!
    • Nein, ich allgemein bin nicht so der Klassiker-Fan. Ich höre nur die Geschichten, die mich inhaltlich besonders ansprechen oder die, bei denen ich vom Autor bzw. Bearbeiter große Stücke halte. Das sind dann vielleicht 15 bis 20 % der Folgen. Aber vieles davon ist vorgemerkt, um es später mit meinen Kindern gemeinsam zu hören, wenn die alt genug sind.

      Nummer 15 - Von Einem, der auszog, das Gruseln zu lernen - habe ich allerdings schon gehört, was dem Namen Balthasar von Weymarn geschuldet war.

      Und der hat die erwartet herausragende Arbeit geleistet, das ist ganz toll geworden. Zurecht preisgekrönt.
      Ich will niemand leiden lassen - Und schrein vor Schmerz und Pein - Lieber wollen wir tanzen gehn - Für immer Freunde sein.