Info Sinclair - Dead Zone - 1 - Zeichen

    • Cherusker schrieb:

      Deshalb veröffentlichen Labels die Teile lieber als Einzelfolgen.
      Was zur Folge haben könnte, das Leute (wie ich z.B.) warten bis das Werk komplett vorliegt.
      Das könnte aber wiederum bedeuten, das sich das Label überlegen könnte, weil sich die ersten Folgen nicht entsprechend verkaufen, die Serie vor Vollendung einzustellen.




      Cherusker schrieb:

      das gleiche Geld für eine Box auszugeben.
      Ist bei mir anders, ich kaufe lieber eine Box.

      Und selbst wenn es keine Box gibt, dann könnte man die Teile ja in kürzerem Abstand veröffentlichen.
      So sehe ich das als Kontraproduktiv an.
      "Great men are forged in fire. It is the privilege of lesser men to light the flame"
    • @Cherusker Ich denke auch dass die Box insgesamt sicher günstiger in der Herstellung ist als wenn jede Folge einzeln veröffentlicht wird.

      Die Gefahr, die ich halt in einer Box sehe, dass diese auf Grund des niedrigeren Preises manchmal eher sehr „billig“ daher kommt. Die Box ist manchmal, nicht immer (!!!) eine Zweit- oder Drittverwertung, die billig nachgeschoben wird und keine üppig ausgestattete Sonderedition mit einem mehr an Beigaben. Von daher bin ich nicht in allen Fällen ein Fan einer Box.
      Baba :winke4:
    • Was die aufgeteilten VÖ-Termine betreffen, so sind wir wegen Audible halt verwöhnt alles auf einmal serviert zu bekommen. Für mich ist es aber auch ganz OK wenn die Folgen häppchenweise erscheinen. Je nach meinem Interesse werden diese dann sofort gekauft und sofort gehört oder abgewartet. Wenn es für das Label besser ist und damit ein längeres Leben einer Serie ermöglicht, und davon gehe ich bei der Wahl einer solchen Strategie einfach einmal aus, sonst würde es ja keinen Sinn machen, dann soll es mir auch recht sein. Ich bin ja Gott sei Dank nicht von einer Serie abhängig sondern in der beneidenswerten Situation dass mehr Hörspiele pro Woche erscheinen, als ich überhaupt hören kann. Besonders wenn auch alte Hörspielschätze nicht im Regal versauern sondern auch gehört werden sollen und wollen.
      Baba :winke4:
    • Markus G. schrieb:

      Für mich ist es aber auch ganz OK wenn die Folgen häppchenweise erscheinen.
      Genau da liegt aber das Gedankenfehler.
      Es sind ja keine Folgen an sich.
      Deadzone ist ein abgeschlossenes Buch und so wie es sich bisher liest sind die Hörspiele quasi die einzelnen Kapitel.
      Es wird eine Story also künstlich getrennt, ähnlich wie bei "Das Jesus-Video". Nur das man da noch die Hörspiele zeitnah zusammen veröffentlicht hat.

      Bei Fallen war es ja ähnlich das die Staffel in sich abgeschlossen sein sollte und da Zeit zwischen den einzelnen Folgen lag, könnte man jetzt argumentieren. ABER bei Fallen gab es keine Vorlage in Buchform, die bei Folge 1 mit der kompletten Story auf den Markt kam.

      Erst eine Verschiebung um ein Jahr und dann solch eine Veröffentlichungspolitik, da wundert mich bei Lübbe nichts mehr.
      "Great men are forged in fire. It is the privilege of lesser men to light the flame"
    • Lübbe hat tolle Serien wie Poe oder O23 vorzeitig beendet, ich stehe hier dem Verlag auch kritisch gegenüber. Dein Einwand betreffend dem Buch und der künstlichen Trennung ist berechtigt, keine Frage, aber wenn es dem Verlag helfen sollte das Überleben der Serie erst zu ermöglichen, dann kann ich mich damit anfreunden. Natürlich hätte ich es auch lieber wenn Staffeln wie bei Audible komplett und sofort veröffentlicht werden. Aber vielleicht ist dies auch dem Medium geschuldet? Vielleicht ist das Risiko bei Downloads geringer als bei CDs, weil man bei letzteren auf der bezahlten Ware sitzen bleiben kann? Ich denke doch dass Lübbe hier beinhart kalkuliert und das Beste für sich raus holt. Dass dies nicht das Beste für uns sein muss, mag sein. Aber wie gesagt letztendlich profitieren wir davon auch wenn eine Serie möglichst lange bestehen bleibt.
      Baba :winke4:
    • Es kann aber auch sein, dass die Teile so langsam rauskommen nicht weil das “beinhart kalkuliert” ist sondern weil Erhardt einfach nicht genug Zeit hat und diesen Zeitraum braucht um die Serie zwischen die anderen Serien zu schieben.

      Für mich ist es auch ein Riesen Unterschied, ob das eine Folge einer Serie oder Reihe wie der JE2000 Edition oder JS DemonHunter ist, die meistens auf abgeschlossene Heftromangeschichten aufbauen oder ob das die verhörspielung einer einzelnen Geschichte ist wie hier. Wenn 6 CDs gebraucht werden um eine Geschichte zu erzählen halte ich 10 Monate auch für viel zu lang. Da vergisst man doch die Hälfte. Ich werde mir das erste Hörspiel holen aber dann je nachdem ob es mir gefällt, dann bis zur letzten Folge warten bis die alle draußen sind. Und dass kann ja wohl kein gewünschtes Verhalten einer bei harten Kalkulation sein.
    • Cherusker schrieb:

      Ich werde mir das erste Hörspiel holen aber dann je nachdem ob es mir gefällt, dann bis zur letzten Folge warten bis die alle draußen sind. Und dass kann ja wohl kein gewünschtes Verhalten einer bei harten Kalkulation sein.
      Ich gehe da sogar noch eine Stufe weiter. Ich werde mir die erste Folge erst kaufen wenn alle Folgen verfügbar sind. Denn bei dem derzeitigen Stand von Lübbe könnte es sonst rausgeschmissenes Geld sein, wenn die Serien sich länger rauszögert oder (mittendrin) ganz eingestellt wird.

      Denn wer weiss heute schon ob es Lübbe in der jetzigen Form in einem Jahr noch gibt. Wenn selbst vor Aktienkäufen im Sommer schon gewarnt wurde?
      "Great men are forged in fire. It is the privilege of lesser men to light the flame"
    • Also Folge 1 wird auf jeden Fall sofort gehört. Und selbst wenn das Buch nicht komplett veröffentlicht werden sollte, werde ich mir die Folgen, die erschienen sind kaufen WENN Folge 1 sehr gut ist. Denn auch unvollendete Serien können mir Freude bereiten so sie gute Folgen haben, siehe Dodo, siehe Poe, siehe Burns usw.
      Baba :winke4: