PSA Akten - 1 (Box mit den Folgen: 1/2/3)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • PSA Akten - 1 (Box mit den Folgen: 1/2/3)

      Eigentlich ist die R&B Company nicht bekannt dafür, die Hörspiele als Boxenversion erneut zu vermarkten. Aber im Falle LARRY BRENT wird es eine Ausnahme geben, da man die Serie bzw. Erstlinge der Serie ab Januar 2019 dem stationären Fachhandel neu anbieten möchte (damit die endlich mal wieder bestellen, der Vertrieb wird dafür etwas Druck ausüben).

      Es soll sich um die bekannten drei CDs in Standard-Cases handeln in einer Papphülle. Die Folgen 2 und 3 sind ab Vertrieb sowieso nicht mehr lieferbar, werden aber in der 3er Box dem Handel und auch den interessierten Käufern (Neukunden) wieder zugänglich gemacht.
      Entschieden ist noch nicht ganz, ob es auch die Folgen 4 bis 6 in einer zweiten Box geben wird. Das wird aber in den nächsten Wochen bekannt. Ob es die Boxen auch in Onlineshops geben wird, wird in Kürze ebenfalls bekannt gegeben.

      Vermutlich wird die Papphülle optisch einfach gehalten und so aussehen:
      Dateien
      • LB123.jpg

        (121,45 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Klingt gut, wird ja wahrscheinlich deutlich günstiger sein, als wenn man sich die drei Folgen einzeln für je €7,99 kauft.

      @Audioromane

      Im Zauberstern Webshop sind die Folgen #5 & #10 ausverkauft und nicht mehr lieferbar, von daher wäre eine 2. CD Box mit den Folgen 4-6 schon interessant.
      Ich denke für €15 oder weniger sind solche Boxen recht cool.
    • Ich halte Boxen nach einem ausreichenden Zeitabstand für eine sehr sinnvolle Zweitverwertung. Zu dem Zeitpunkt ist der Verkauf der Einzelfolgen eh schon fast versiegt und das ist eine gute Möglichkeit noch ein bisschen Umsatz reinzubekommen um weitere neue Folgen zu finanzieren. Finde ich sehr gut. Die erste Box ist sicherlich auch eine Antest-Möglichkeit. Und darübet hinaus sollte man nicht vernachlässigen, dass es auch Boxen-Sammler gibt. Also eine Aussicht auf weitere Boxen zu geben kann den Verkauf der ersten Box noch weiter anregen. Ich wünsche viel Glück damit.
    • rocky schrieb:

      Elea Eluanda hat sich nicht genug verkauft? Das höre ich zum ersten Mal. Ich dachte die Einstellung bei R&B hatte ganz andere Gründe.
      War leider so, wenn man es ins Verhältnis bringt.
      Für das Geld was die gesamte Elea Produktion kostete, hätte sich die R&B Company einen gut ausgestatteten SMART kaufen können. Oder zwei Dacia Logan MCV. :]
      Die Verkäufe waren daher nicht ausreichend genug, um genauso hochwertig weiter produzieren zu können.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Und das weiß man schon nach 3(!) Folgen?
      Ich finde die Zeit verdammt kurz.

      Im Saturn, an der Kasse, herrschte ja nach unserer
      Cosy - Aktion die Meinung "Hey, die ist ja wie Bibi!" :thumbsup:

      Die Entscheidung nach drei Folgen ist sehr gewagt. 8o
      Im Saturn waren genau 3(!) CD's vorhanden, daran gehen
      natürlich die Käufer vorbei.

      Meine Meinung: Man wollte Elea versenken, bei den
      wenigen Rettungsbooten. =)

      ..
      Interplanar: Du hörst nicht zu, Du bist dabei! :applaus:
    • @Buratino Ist es nicht anmaßend zu verlangen dass ein Label weiter Geld aus dem Fenster werfen soll, nur weil ich es wünsche. Hier geht es ja auch um Existenzen von Menschen und nicht nur um unser Hörvergnügen. Da sollte man doch endlich auch ein bisschen Verständnis aufbringen und dankbar sein, dass man 3 wunderschöne Hörspiele hören kann und dass das Label dass einem Hörvergnügen gebracht hat nicht in Konkurs gehen musste sondern weiterhin Hörspiele produzieren kann. Manchmal würde ich mir ein wenig Empathie und weniger Egoismus wünschen....
    • Auf einer "Hörmich-Veranstaltung" gab es mal eine "Hörmich-DVD" mit den LB. Folgen 1-14 als mp3.Format.

      Das gleiche gibt es mittlerweile ja auch 3x als "Die Van Helsing Chroniken" als mp3 Format auf CD.

      Eine 3er Box würde ich mir nicht mehr kaufen aber eine

      "Larry Brent Chroniken" mp3 CD schon noch.


      "Die Gegenwart gehört dem, der bereit ist zu handeln."
    • Markus G. schrieb:

      @Buratino Ist es nicht anmaßend zu verlangen dass ein Label weiter Geld aus dem Fenster werfen soll, nur weil ich es wünsche. Hier geht es ja auch um Existenzen von Menschen und nicht nur um unser Hörvergnügen. Da sollte man doch endlich auch ein bisschen Verständnis aufbringen und dankbar sein, dass man 3 wunderschöne Hörspiele hören kann und dass das Label dass einem Hörvergnügen gebracht hat nicht in Konkurs gehen musste sondern weiterhin Hörspiele produzieren kann. Manchmal würde ich mir ein wenig Empathie und weniger Egoismus wünschen....
      Das ist sicherlich richtig. Die Labels sind halt keine Wohlfahrtsuntenehmen sondern müssen Geld verdienen. Ich kenne Elea überhaupt nicht, kann also zu der Serie speziell gar nichts sagen. Generell kann man sich jedoch fragen, ob man nach drei Folgen als Versuchsballon schon genug weiß. Und außerdem wieviele Käufer erstmal abwarten bis sie eine höhere „Commitment“ vom Label haben. Wer will schon in eine neue Serie einsteigen wenn die Weiterführung so fraglich ist. Ich z.B. habe von der Serie noch nie was gehört (abgesehen davon, dass @Buratino sie in jedem Post erwähnt.).

      Mein Punkt ist: sicherlich kann man von keinem
      Label verlangen, dass sie eine Serie weiterführt, obwohl sie Verliste macht, nur weil man die Serie mag. Das könnte man in der Tat als Egoismus bezeichnen. Aber man kann fragen, ob es betriebswirtschaftlich sinnvoll ist, das Elea Universum zu erzeugen, die Sprecher zu casten und das gesamte Team einzuspielen und dann nach nur drei Folgen alles einzustampfen. Jedes Produkt hat „initial investment costs“ die unabhängig von dem später laufenden Kosten sind. Ich denke man sollte sich schon gut überlegen ob man soviel in eine Serie investiert und dann nach nur drei Folgen einstampft. Wenn ich eine neue Serie sehe, die noch nicht sicher über ein paar Folgen hinausgeht, da warte ich erstmal ab. Das scheint mir hier ein zu zaghafter Versuchsballon gewesen zu sein. Nix halbes und nix ganzes.
    • @Cherusker Nach meinen Gesprächen mit den Labelchefs, die ich persönlich kenne, Simeon gehört dazu, wurde mir immer gesagt, dass die meisten Verkäufe immer zum Start einer Serie gemacht werden. Die Verkaufszahlen steigen danach nicht sondern sind eher im Sinken begriffen. Wenn also eine so bekannte Marke wie Elea Eluanda bereits zu Beginn floppt, die Kosten dafür sehr hoch sind, muss man die Reissleine ziehen. So weit ich es erfahren habe, waren die Verluste sehr hoch und die Zusammebarbeit mit der Autorin nicht reibungslos. Es ist wirklich sehr traurig weil die Serie für mich das Beste ist, dass Simeon bis dato auf den Markt gebracht hat. Da hört man nämlich was Simeon und sein Team drauf hat. Ich kann nur raten rein zu hören, weil es wirklich 3 tolle Hörspiele sind. Meine Frau und meine Tochter haben es so gar nicht mit Horror oder Grusel, hören also nichts von der R&B, waren aber sofort Feuer und Flamme von der Serie. Aber sehr gute Hörspiele müssen nicht unbedingt die Masse begeistern. Sonst gäbe es viele weitere Amadeus-Folgen, würde Peter Lundt oder Sigmund Freud weiter ermitteln. Alle haben leider früher oder später die Reissleine ziehen müssen.

      Grundsätzlich kann ich Buratinos Enttäuschung auch verstehen, aber nach dem gefühlten 1000 Posting zu diesem Thema und der ständigen ebenso gefühlten Schuldzuweisung muss man doch auch endlich ein wenig den Standpunkt der Macher versuchen zu verstehen. Niemand tut es wohl mehr weh als den Machern selbst die viel Zeit und Geld investiert haben und ihr „Baby“ dann aufgeben müssen.
    • Wenn man sich näher mit der Serie "EE" beschäftigt, kommt man zu dem Schluss, dass es nicht nur an den Verkaufszahlen lag.

      Es gab 26 Folgen von Kiddinx, 8 davon erreichten Gold-Status.
      Es gab 2 Crossover mit Bibi Blocksberg & Elea kam im 2. Kinofilm "Bibi Blocksberg und das Geheimnis der blauen Eulen" vor.
      Vielmehr heist es bei Wikipedia:
      "Die folgenden Episoden sind nicht erschienen, da Elfie Donnelly mit Zauberstern Records nicht zufrieden war, was die Veröffentlichung der Hörspiele angeht und die Zusammenarbeit so 2017 beendet wurde."
    • Marco schrieb:

      Wenn man sich näher mit der Serie "EE" beschäftigt, kommt man zu dem Schluss, dass es nicht nur an den Verkaufszahlen lag.

      Es gab 26 Folgen von Kiddinx, 8 davon erreichten Gold-Status.
      Es gab 2 Crossover mit Bibi Blocksberg & Elea kam im 2. Kinofilm "Bibi Blocksberg und das Geheimnis der blauen Eulen" vor.
      Vielmehr heist es bei Wikipedia:
      "Die folgenden Episoden sind nicht erschienen, da Elfie Donnelly mit Zauberstern Records nicht zufrieden war, was die Veröffentlichung der Hörspiele angeht und die Zusammenarbeit so 2017 beendet wurde."
      Das macht viel mehr Sinn und erklärt warum man so schnell die weiße Flagge gehisst hat. Man hatte gar keine weitere Option da die Autorin die Zusammenarbeit gekündigt hat. Danke @Marco
    • Ich will nicht zu sehr Offtopic werden: Also wer das auf Wikipedia geschrieben hat, lügt.

      Das Ende kam nicht von Frau Donnelly, sondern war allein eine wirtschaftliche Entscheidung vom Label. Frau Donnelly gefielen sogar die Hörspiele und war ja bei den Aufnahmen dabei mit Einflußnahme auf die Qualität.

      Wäre Unzufriedenheit da gewesen, hätte es keine Freigabe vom Lizenzgeber gegeben. Diesem mussten die Hörspiele vor einer VÖ vorgelegt werden.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Agatha schrieb:

      Audioromane schrieb:

      Also wer das auf Wikipedia geschrieben hat, lügt.
      Dann würde ich eine solche Unwahrheit aber dort schnellstens entfernen lassen, das ist doch möglich, zumal, wenn es im Auftrag von R&B geschieht!
      Wikipedia ist mist. Ich glaube man kann es ändern als zertifizierter Autor, es bleibt aber nachwievor erwähnt in einem Kommentar. Soviel ich jedenfalls weiß.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.