Ok, let's talk about DIE MANNSCHAFT ....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Ok, let's talk about DIE MANNSCHAFT ....

      Ich bin maßlos enttäuscht von Manuel Neuer und Hummels. Was die nach dem Spiel gesagt haben zeugt von mangenlnder Selbstkritik und die würde ich beide auf die Bank setzen. Die haben beide, genauso wenig wie Boateng, im Moment nichts in der Nationalmannschaft zu verloren. Das Problem dabei ist ein verlorenes Leistungsprinzip und ein Bruch zwischen den Jungen und den Weltmeistern. Ich dachte, Loew zieht die richtigen Lehren aber er scheint das nicht zu können. Ich würde ihm noch eine Chance gegen Frankreich geben und wenn da nicht ein anderer Geist auf dem Platz steht, dann sollte man meiner Meinung nach die Reisleine ziehen. Wenn er drastische Reformen gemacht hätte, dann hätte ich mehr Geduld aber ich glaube nun, dass Loew das Kernproblem nicht erkannt hat und das dies mit ihm leider nichts mehr wird. Er ist einer der grössten deutschen Trainer, aber es scheint in dieser Situation nicht mehr der richtige zu sein.

      Warum Brandt, Suele, und Sane nicht von Anfang an spielen kann ich nicht nachvollziehen. Die nur ab der 60. Minute zu bringen bringt nichts. Die muessen mal 3-4 Spiele durchspielen und dann kann man sie bewerten. Loew hat keinen von denen eine richtige Chance gegeben.

      Das Problem ist: Wer sollte es besser machen? Lahm wird sich irgendwann in Position bringen, aber das ist noch zu frueh. Klopp aus Liverpool herauszuholen wird sehr schwer werden. Ich glaube, wir brauchen jemand, der unbelastet von der WM ist, und eine grosse Verbindung zu den Jungen hat. Horst Hrubesch koennte zumindest eine Uebergangsloesung sein, da er die Jungen alle aus der Jugendmannschaft kennt.

      Was denkt ihr?
    • @Evil Als Fan muss man auch zu seiner Mannschaft, seiner Serie oder was auch immer stehen, wenn es mal nicht so toll läuft. Deutsche Fans sind mMn nach ohnehin verwöhnt durch ihre Erfolge. Als Österreich das letzte (und einzige Mal) am Podest bei einer WM stand, waren meine Eltern gerade erst 17 Jahre alt und von mir war noch lange keine Rede. Trotzdem bin und bleibe ich Fan.

      @Cherusker Grundsätzlich stehe ich nach wie vor zu dem was ich im WM-Thread geschrieben habe. Wenn sich jemand die Chance verdient hat, Deutschland wieder zur WM-Form von 2014 zu machen, dann Löw. Aber natürlich muss er ein Konzept verfolgen und damit erfolgreich sein. Viele solcher Spiele kann er sich mMn nicht mehr erlauben. Ich kann als Nichtdeutscher seine Aufstellung auch nicht nachvollziehen. Ein Neustart und ein Konzept sehen sicher anders aus. Trotzdem würde ich noch weitere Spiele abwarten. Wenn dann keine Besserung eintritt, dann wird ohnehin das ungeschriebene Gesetz für erfolglose Trainer in Gang und in Kraft gesetzt werden und er wird entlassen. Hrubesch habe ich als Trainer in Österreich erleben dürfen. Vielleicht ein gutes Omen, weil er wie Löw bei Tirol und Austria als Trainer gearbeitet hat. Aber mit Jahrgang 51 ist er wahrscheinlich nicht die richtigen Wahl, vorallem wo es doch viele junge, ambitionierte und innovative deutsche Trainer gäbe.
    • Ich bin mir ziemlich sicher, dass die DFB Spitzen sich schon Gedanken fuer einen Fall B machen und schauen,wer es denn machen kann. Ich sehe, dass das Verhaeltnis von Loew zu den Fans am Samstag unheilbar zerschnitten wurde. Nach der WM hat man ihm noch eine wohlverdiente Chance gegeben, aber es scheint, dass Loew nicht der richtige fuer diese Situation ist. Mal sehen, wer da nach ihm kommen koennte. Nagelsmann ist zu jung.

      Ich denke, wenn das Spiel gegen Frankreich nicht viel besser wird, dann ist Loew weg. Er soll endlich mal Leistung belohnen. Ich wuerde diese Mannschaft gegen Frankreich bringen.

      Sane Werner
      Brandt Guendogan Reus Goretzka
      Philip Max Suele (Ruediger oder Tah) Ginter

      Ter Stegen

      Draxler koennte Kapitaen sein, aber dazu muss er Stammspieler sein, der er im Moment nicht ist. Vielleicht koennte man Kroos behalten und zum Kapitaen machen. Julian Weigl sollte auch eine paar 90 Minuten Chancen bekommen.

      Mit diesem jungen Team darf man auch mal ein paar mal verlieren, aber dann gibt man den jungen Spielern endlich mal eine Chance ein paar Spiele hintereinander durch zu spielen. Hummels, Neuer und Boateng sind fuer mich auf absehbare Zeit keine Stammspieler. Boateng ist nun verletzt und wird nicht gegen Frankreich spielen. Da werden wir wahrscheinlich Suele neben Medien-Schelte-Hummels sehen.
    • Ich verfolge die Nationalmannschaft immer etwas der Ferne und nicht im Detail.
      Das Spiel gegen die Niederlande habe ich nicht gesehen, nur Auschnitte.

      Nach der WM habe ich einen Schnitt erwartet, bisher ist aber nicht viel passiert.
      Deswegen die Frage an die Experten (für mich alle die es mehr verfolgen als ich :D ), gibt es zur Zeit keine Spieler die den Sprung schaffen können bzw. die Qualität haben?
      Das ein Sané nicht mit zur WM durfte, hat mich überrascht, aber passt er momentan nicht ins Team?

      Ich mag Löw wirklich sehr gerne und gerade seine unaufgeregt Art, aber ich habe das Gefühl das die Spieler es ihm einfach nicht zurückzahlen.
      Was ein Özil sich erlaubt hat, das muss eine dolle menschliche Enttäuschung gewesen sein für Löw. Aber man muss auch eingestehen, dass ein Özil vielleicht gar nicht mit hätte zur WM dürfen aufgrund der letzten Monate/Spiele.
      Es ist bestimmt schwer für Löw einige verdiente Spieler auszusortieren und einen echten Cut zu machen.

      Wann ist das Spiel gegen Frankreich eigentlich?
      Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten
    • Fußball interessiert mich so gut wie gar nicht, und auch das Spiel am WE habe ich nicht gesehen.
      Aber wenn ich heute die Zeitung aufschlage, dann sehe und lese ich, dass sich die "sogenannte" Mannschaft selbst zerfleischt. :yesno:
      Eine Mannschaft gibt es nicht mehr.


      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • Smeralda schrieb:

      Es ist bestimmt schwer für Löw einige verdiente Spieler auszusortieren und einen echten Cut zu machen.
      Ich versteh aber auch nicht, wieso die das nicht selber machen und zurücktreten. Haben bei ihren Vereinen genug zu tun, sind doch eh alle verheiratet mit Kindern und im Spätherbst der Karriere, das Geld haben sie auch nicht mehr nötig, warum gehen sie uns konsequent weiter auf den Sack, die Herren Kroos und Co.?
      Ich will niemand leiden lassen - Und schrein vor Schmerz und Pein - Lieber wollen wir tanzen gehn - Für immer Freunde sein.
    • Es ist sehr schwer sich von der gewohnten Aufmerksamkeit und Lobhudelei zu verabschieden. Darum singen Saenger und schauspielern Schauspieler immer weiter, obwohl sie laengst genug Geld haben. Zu einem bestimmten Zeitpunkte macht man das nicht mehr um Geld zu verdienen, sondern um sich seine eigenen (immer hoeher werdenen) Ziele zu erreichen und um die gewohnte Annerkennung (zu der man suechtig wird) weiter kommen zu lassen.

      Ich denke, dass Philip Lahm es genau richtig gemacht hat und er wird in der Zukunft der Nationalmannschaft eine wichtige Rolle spielen.
    • Cherusker schrieb:

      Ein sehr interessantes Interview mit Philip Lahm. Ich bin mir sicher, dass er irgendwann mal Bundestrainer wird. Er bringt sich schon ganz vorsichtig in Position und baut sich geduldig auf ohne Jogi Loew schlecht zu machen.
      Ich hoffe nicht.
      VIelleicht bewerte ich ihn auch negativ, weil ich ihn einfach nicht mag, aber von seiner Ausstrahlung traue ich es ihm nicht zu eine Mannschaft zu führen.
      Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten
    • Aus meiner Sicht schlägt jetzt einer von Löws größten Schwächen durch - er hält viel zu lange an Spilern fest, die inzwischen außer Form sind. Das war bei der WM deutlich zu sehen. Das war damals schon bei Lukasz Podolski so, der - obwohl schon lange über den Zenit hinaus (auf dem er ein wertvoller und sehr starker Teil der Mannschaft war) - immer weiter mitgeschleppt wurde. Der Mut, auch mal einen populären Spieler auf die Bank oder die Tribüne zu setzen, fehlt total. Aktuelle Beispiele: Müller, Neuer, Boateng.

      Im Taktischen Bereich fehlt auch einiges, wenn Jogis Plan mal nicht so funktioniert. Ganz deutlich wurde das im Eröffnungsspiel gegen Mexiko. Nachdem die Innenverteidiger mindestens 4 Mal gefählich überlaufen wuden, spielten die Außenverteidiger weiterhin fast nur vorne, standen dem Mittelfeld im Weg und spielten dann noch nur die Bälle zurück (Kimmich!). Reaktion: Keine. Selbst nach dem 0:1 nicht.

      Ich halte Löw schon lange nicht für einen guten Trainer. In den entscheidenden Spielen hat er fast immer aufs falsche Pferd gesetzt (besonders deutlich: EM HF gegen Italien 2012!). Jedesmal die selbe Leier - erst "richten wir uns nicht nach dem Gegner" - dann würfelte er trotzdem durch - und es ging schief. Seien wir mal ehrlich: Ein Titel seit 2008 mit diesem Spielermaterial ist echt dürftig. ALLE bisherigen Bundestrainer hätten sich nach einer derartigen Auswahl an Topspielern die Finger geleckt!

      Die Krone des ganzen ist aber, dass nach der angekündigten "schonungslosen Analyse" nach dem desaströsen Auftritt bei der WM NICHTS passierte! Dank der völlig unnötigen Vertragsverlängerung vor der kam ein Rausschmiss Löws auch nicht in Frage. Und jetzt geht der gleiche Stiefel weiter. Kein Wunder, wenn die Verursache des Problems dieses selbst "schonungslos analysieren" - und alles Mögliche in Frage stellen, aber keinesfalls sich selbst.

      Übrigens: Ich bin nach wie vor der Ansicht, dass Deutschland 2014 nicht wegen, sondern trotz Löw Weltmeister wurde. Wie jetzt wieder nach dem Spiel gegen die Niederlande reagiert Löw erst auf hohen öffentlichen Druck - ebenso wie bei der WM 2014 nach dem überaus glücklichen Achtelfinalerfolg gegen Algerien.

      Meine Meinung: Es wird Zeit für einen echten Neuanfang. OHNE Löw und OHNE Grindel!

      Ich habe fertig! :zwinker:
      Der frühe Vogel fängt den Wurm.
      Aber die zweite Maus bekommt den Käse.
    • Die Frage ist nur: wer koennte es besser machen UND ist verfuegbar? Klopp (denn alle wollen) ist in Liverpool verankert. Nagelsmann noch zu jung. Wer koennte es machen? Und wir wollen bestimmt nicht wieder den wunderbaren Jupp Heynckes rausholen (obwohl der einer der besten ist). Aber der sollte nun seinen verdienten Ruhestand geniessen. Horst Hrubesch waere nicht schlecht, der ist aber auch nicht mehr der juengste.
    • So wichtig ist die Nationalmannschaft dann aber auch nicht, dass man dafür einen Klopp verschwenden sollte. Aber wenn der mal genug hat vom Stress des Vereinstrainers, dann wäre er natürlich optimal. Aber das kann erst in frühestens 10 Jahren ein Thema sein.
      Ich will niemand leiden lassen - Und schrein vor Schmerz und Pein - Lieber wollen wir tanzen gehn - Für immer Freunde sein.
    • GrimReaper schrieb:

      So wichtig ist die Nationalmannschaft dann aber auch nicht, dass man dafür einen Klopp verschwenden sollte. Aber wenn der mal genug hat vom Stress des Vereinstrainers, dann wäre er natürlich optimal. Aber das kann erst in frühestens 10 Jahren ein Thema sein.
      Das sehe ich anders. Die Nationalmmannschaft hat eine unheimlich wichtige Funktion als Vorbild, als Motivator, als Einigungsfaktor für das ganze Land. Alle Bayern, BVB, Oder was auch immer Fans können sich zu Zeiten von Nationalmannschaftsspielen vereinen. Das ist unheimlich wichtig. Als Trainer gibt es keinen wichtigeren Job als den des Nationaltrainers. Sicherlich verdient man als Vereinstrainer mehr aber die Verantwortung als Nationaltrainer geht weit über das finanzielle hinaus.
    • Das Spiel gegen Russland hat in mir endlich die Hoffnung aufkommen lassen, dass Jogi doch noch das richtige Händchen hat. Russland war nun kein megastarker Gegner aber mal schauen wie unsere Jungs am Montag gegen Holland spielen werden, die ja gerade ihrerseits den Weltmeister Frankreich abgezockt haben.

      In der Zwischenzeit hat sich für mich Stefan Kunz als potenzieller Nachfolger von Löw etabliert. Seine Statistik mit der U21 ist beeindruckend. Aber hoffentlich fängt sich Jogi jetzt und baut ein ganz neues Team auf. In dem Spiel gegen Russland war nur noch ein Weltmeister drin. Gut so! Also hoffentlich geht es nun bergauf aber irgendwann, wenn Jogi mal nicht mehr will, dann steht mit Stefan Kuntz einer parat, der gezeigt hat, wie er aus jungen Talenten eine Siegermannschaft geformt hat.

      sport.de/news/ne3434982/deutsc…ahr-ungeschlagen-beenden/
    • Ich kann die letzten Entscheidungen von Jogi noch nachvollziehen. Wie man gesehen hat, sind Hummels, Mueller und Boateng nicht mehr unbedingt internale Spitzenklasse. Aber dass er Neuer trotz seiner durchwachsenen Leistung immer noch als Nummer 1 setzt und den hervorragenden Ter Stegen immer noch die Tuer vor der Nase zuknallt verursacht bei mir nur Kopfschuettlen. Und das Problem dabei ist dann auch noch, dass Neuer Kapitaen ist und von der Leistung nicht mal einen Stammplatz haben sollte. Diese Baustelle wird Jogi noch lange beschaeftigen und hier hat er sich ein Problem aufgehaeuft, dass ihn nicht loslassen wird. Die Rufe nach Ter Stegen, der bei Barcelona im Moment Weltklasse haelt, werden immer lauter werden, vor allem wenn man Neuer's Ausflug gegen Liverpool gesehen hat.

      Kroos wuerde ich auch halten. Der kann die Meute noch fuehren. Ich wuerde ihn sogar zum Kapitaen machen, obwohl der in letzte Zeit bei Real auch schwaechelt (die das gesamte Team). Er ist auch angezaehlt. Es ist Zeit neue Fuehrungsspieler die Erfahrung zu geben. Wir sind gerade im Weltmeister Loch, da zu lange nur auf die Weltmeister gesetzt wurde. Ich freue mich auf den Sturm mit Sane, Werner und Gnabry. Wunderbare Spieler mit viel Kreativitaet. An denen werden wir noch viel Freude haben.

      Das Festhalten an Neuer kann mit keinerlei Leistung im letzten Jahr begruendet werden. Das ist reine Nostalgie und wird Jogi vielleicht noch den Job kosten.