Info HOWARD PHILLIPS LOVECRAFT – Chroniken des Grauens

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • MonsterAsyl schrieb:

      @Audioromane Wie @Marco & @Markus G. schon richtig geschrieben haben, ist es nach wie vor nicht gestattet, Bilder oder Texte von der Winterzeitseite und/oder Facebook hier hin zu kopieren. Bitte halte Dich daran, wir haben das bereits mehrfach hier im Forum kommuniziert. :hutheb:
      Da hab ich nicht mehr dran gedacht, da ich solche Einschränkungen immer vergesse.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Na ja, jetzt mal langsam. Das Hochladen von Hörspielen bei YouTube ohne Genehmigung ist ja auch bloß "kostenlose Werbung für das Label", oder wie? Hatten wir alles schon.

      Texte und Bilder sind genauso geistiges Eigentum wie Hörspiele, ich kann schon verstehen, dass manche angefressen sind, wenn das nicht respektiert wird.

      Ist ja auch alles nicht so einfach, siehe Lady-Bedford-Cover. Wir kennen die Verträge mit den Künstlern nicht, vielleicht würde ja auch nicht WinterZeit abmahnen, sondern der Künstler, der das Cover erstellt hat?

      Finde es auch schade, aber anders als der editierte Beitrag 1 jetzt wird es halt nicht gehen, außer die oberste HeeresForumsleitung holt von jedem Label einzeln die Genehmigung zum Voll- und Biltdzitat ein. Eine Heidenarbeit und einige Label werden vermutlich noch nicht einmal antworten.
      "Die Entscheidung ist gefallen, Herr Meier. Der Muslim bleibt!" - "Frau Riefenstahl meint damit, Herr Ringo Starr Hitler wird den Auftritt absolvieren"

      "Auf dem Weg nach Tuttifrutti traf ich eine ... " - Wer wissen will, wie es weitergeht, der muss "Die Ferienbande bricht in See" hören, denn Leute, die sich um die Kinder sorgen, haben sich über mich beschwert. ZURECHT!
    • Fakt ist, dass die Mehrheit der Labels sich über das „Bewerben“, das „Rezensieren“ und das „Diskutieren“ ihrer Hörspielen hier im Forum begrüßen und sich darüber freuen. WinterZeit tut dies nicht. Der Grund liegt in der Vergangenheit, ich möchte dies nicht wieder aufwärmen, war aber alles andere als schön für mich. Das muss man zum Teil akzeptieren, das Recht über deren Hörspiele zu plaudern lasse ich mir aber nicht nehmen, auch wenn Winter dies auch nicht möchte.

      Hätten wir hier über Winters Pläne nicht diskutiert, hätten wir zum Beispiel nicht erfahren, dass auch David Holy plant eine ähnliche Serie auf die Beine zu stellen. Wir haben in Wien das Sprichwort „durchs Reden kommen die Leute zusammen“. Vielleicht kann ja David und Markus gemeinsam das Projekt stemmen? Man müsste sich nur zusammen sprechen....
      Baba :winke4:
    • @GrimReaper

      Meines Wissens haben sich die Verantwortlichen dieses Forums tatsächlich all diese Mühe gemacht und sich die entsprechenden Genehmigungen geholt. Und in diesem Fall wurde sie offensichtlich nicht erteilt.

      +++

      Infos zu anstehenden Hörspielen sind für mich nicht vergleichbar mit einem Hörspiel-Upload auf Youtube. Es kommt ja immer auch auf die Motivation an, die dahinter steht. Und die ist ja völlig anders. (Bei einem Hörspiel-Upload steht ja eben nicht die Werbung im Vordergrund; das ist ja höchstens Schutzbehauptung von Uploader und Konsumenten.)

      Aber wenn sie es nicht wollen, wollen sie es nicht. Und dann ist es eben ihr Recht, das auch deutlich zu machen. Selbst wenn die Motive schwer nachzuvollziehen sind.

      Und hier geht es ja offensichtlich noch um viel mehr als nur Zitate und Covermotive, sondern eigentlich um den Wunsch eines Hörspielmachers, bestimmten Leuten den Austausch über seine Hörspiele zu verbieten. (Ich kenne die Hintergründe nicht, lese das aber aus den Beiträgen hier und finde das doch, wenn es stimmt, sehr speziell.)

      Wenn es wirklich so ist, dann weckt das doch wieder den Gedanken an dieses Nischen-Bewusstsein, das einige Macher anscheinend noch immer haben, auf diese Fans-machen-Hörspiele-für-Fans-Mentalität, von der mir die Hörspielwelt in Teilen durchdrungen zu sein scheint, seit ein Teil der ehemaligen Kassettenkinder die Tonstudios geentert und jahrelang unter Ausschluss von 99,9% der Öffentlichkeit in Hörspielforen etc. in einer Art Parallelwelt gelebt hat.

      Ob das hier zutrifft, kann ich natürlich nicht sagen, weil ich WinterZeit und deren Produktionen nicht bzw. nur dem Namen nach kenne (gehört der Eifelkrimi, den ich kürzlich hörte, nicht dazu?).

      Aber wenn es so wäre, fänd ich das wirklich sehr unsympathisch.
      >> Kritik ist Liebe. <<
    • GrimReaper schrieb:

      Finde es auch schade, aber anders als der editierte Beitrag 1 jetzt wird es halt nicht gehen, außer die oberste HeeresForumsleitung holt von jedem Label einzeln die Genehmigung zum Voll- und Biltdzitat ein. Eine Heidenarbeit und einige Label werden vermutlich noch nicht einmal antworten.
      Also bei Winterzeit war das bisher bei allen VÖs so, daß wir das genauso gehandhabt haben, wie jetzt. Wir posten nur die Informationen, die "offiziell" also bei Amazon oder POP zur Verfügung stehen. Das ist also nicht nur hier so. :schulter: Von daher, was heisst hier schade? ;)
      Ansonsten gilt das, was Hardenberg schon geschrieben hat:

      Hardenberg schrieb:

      ...haben sich die Verantwortlichen dieses Forums tatsächlich all diese Mühe gemacht und sich die entsprechenden Genehmigungen geholt.
      So ists. :]
    • Hardenberg schrieb:

      seit ein Teil der ehemaligen Kassettenkinder die Tonstudios geentert und jahrelang unter Ausschluss von 99,9% der Öffentlichkeit in Hörspielforen etc. in einer Art Parallelwelt gelebt hat.
      Das trifft ja nun auf WinterZeit gar nicht zu, die sind auf Social Media eines der aktivsten Label überhaupt.


      Hardenberg schrieb:

      Und hier geht es ja offensichtlich noch um viel mehr als nur Zitate und Covermotive, sondern eigentlich um den Wunsch eines Hörspielmachers, bestimmten Leuten den Austausch über seine Hörspiele zu verbieten.
      Verwechselst Du jetzt nicht was? Das ist doch der Wunsch von dem, dessen Namen nicht geschrieben werden darf. Ganz anderes Label, ganz andere Baustelle. Wobei ich jetzt gar nicht weiß, ob das nur im Talk gilt, sondern auch im Grusel :D


      MonsterAsyl schrieb:

      Von daher, was heisst hier schade?
      Schade finde ich vor allem, dass man so das Cover im Thread nicht sehen kann, ansonsten ist mir der Klick egal, den schaffe ich gerade noch so ;)


      Klasse! :knie:
      "Die Entscheidung ist gefallen, Herr Meier. Der Muslim bleibt!" - "Frau Riefenstahl meint damit, Herr Ringo Starr Hitler wird den Auftritt absolvieren"

      "Auf dem Weg nach Tuttifrutti traf ich eine ... " - Wer wissen will, wie es weitergeht, der muss "Die Ferienbande bricht in See" hören, denn Leute, die sich um die Kinder sorgen, haben sich über mich beschwert. ZURECHT!
    • GrimReaper schrieb:

      Schade finde ich vor allem, dass man so das Cover im Thread nicht sehen kann,
      Da mach Dir mal keine Sorgen. :) Sobald die Serie auf den markt kommt und bei Amazon oder Pop gelistet wird, gibt es natürlich auch wieder die entsprechenden Einzelthreads mit Cover. ;)

      Ansonsten würden wir es auch begrüßen, wenn so verfahren werden würde, wie von Audioromane vorgeschlagen:

      Audioromane schrieb:

      Liebe Leute, redet bitte über die Serie und nicht über deren Macher.
      :hutheb:

      Audioromane schrieb:

      Denn vieles was hier geschrieben wird stimmt so nicht und wurde aus dem Kontext gerissen.
      Nun, wir sind uns zumindest keiner Fehlinformation bewusst.
    • Markus G. schrieb:

      @GrimReaper Du bist schon lange genug dabei und solltest eigentlich wissen was dahinter steckt. Oder bist Du erst so kurz in der Forenszene
      Offensichtlich :) Ich weiß nur, dass es vor "meiner" Zeit, die in 2013 begann, einen Streit gegeben hat, auf den sich immer wieder mal bezogen wird. Das muss also wirklich alles ewig her sein.

      @Hardenberg Nicht ewig her ist, dass ein anderes Label einem Forum untersagen wollte, dass über seine Hörspiele diskutiert wird, bzw. der Name des Labelchefs überhaupt genannt wird. Das zu dem "Wunsch eines Hörspielmachers, bestimmten Leuten den Austausch über seine Hörspiele zu verbieten". Inwiefern dieser fromme Wunsch mit den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland im Einklang steht, das ist ein anderes Thema.

      Und keine Panik, @Audioromane , über die Hörspiele wird dann schon diskutiert werden, da ist aber noch über ein Jahr hin.
      "Die Entscheidung ist gefallen, Herr Meier. Der Muslim bleibt!" - "Frau Riefenstahl meint damit, Herr Ringo Starr Hitler wird den Auftritt absolvieren"

      "Auf dem Weg nach Tuttifrutti traf ich eine ... " - Wer wissen will, wie es weitergeht, der muss "Die Ferienbande bricht in See" hören, denn Leute, die sich um die Kinder sorgen, haben sich über mich beschwert. ZURECHT!
    • Ich wusste gar nicht, dass Winterzeit so ein Kindergarten ist. Da muss ich mir wirklich ueberlegen, ob ich deren Produkte noch weiter kaufen und dieses kindische Theater unterstuetzen soll. Ob WInterzeit wirklich strafrechtliche Mittel haette, ist meiner Meinung nach auch fraglich. Das auszutesten ist aber weder sinnvoll noch wuerde das irgendjemand etwas bringen. Es zeigt aber wie bitter und wuetend Winterzeit sein muss, was ich sehr schade finde und leider auch unreif und kindisch nennen wuerde. Da spielt jemand die beleidigte Leberwurst.

      Und @GrimReaper hat Recht damit, dass eine Diskussion ueber etwas strafrechtlich nicht untersagen kann (es sei denn es ist etwas ganz spezielles wie der Holocaust, der strafrechtlich nicht geleugnet werden kann). Aber so ziemlich alles ist frei zu diskutieren, da kann ein Label noch so drauf pochen (was ja wohl in diesem Fall ein ungenanntes anderes Label war). Ihre Bilder/Cover/Texte auf deren Webseite moegen geschuetzt sein (oder vielleicht auch nicht), aber eine Diskussion ueber ein Label kann man keinem verbieten.
    • Leute, hört endlich auf. WinterZeit ist definitiv kein Kindergarten. Mann, wie hier so mancher nachtragend ist wegen eines Vorfalls, der 2011 (!) hier war und in das Jahr 2018 transportiert und verallgemeinert wird ist unglaublich.

      Ich bin mit Markus in Kontakt. Jeder kann jederzeit, wenn man möchte, aus seiner Homepage Informationen in vollem Umfang in Wort und Bild entnehmen (das sind jetzt meine Worte, kein O-Ton). Mit vollem Umfang ist wiederum auch gemeint, dass man Pressemitteilungen komplett zitiert und nicht Dinge weg lässt, sodass womöglich eine Produktion in ein falsches Licht gerückt wird. Er wird keine Person und keine Plattform abmahnen. Das eine war eine Überreaktion seinerseits auf einen Vorfall im Jahr 2011, was jedoch nicht auf alles im Jahr 2018 übertragen werden muss und man irgendwann auch mal abhaken kann.

      Wer es nicht glaubt, kann gerne die Initiative ergreifen und Markus Winter per Mail kontaktieren.

      Mann, mann, mann,.... Fast 2 Seiten Diskussion über eine Person und kaum was zum Thema. Kein Wunder, dass viele Macher in den Foren abwesend sind. Gilt für alle Foren, nicht nur hier. Jedenfalls bin ich aus dem Thread vorerst raus.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Gab ja in den letzten Jahren ne Menge neue Serien, die auf dem Papier erstmal gut klingen. Muss man dann halt sehen...

      Wobei ich Markus Winter jetzt nicht als Top-Autor im Gedächtnis habe, allerdings verfolge ich das nicht im Detail...

      Lovecraft gab es ja auch aktuell die Hörbuchreihe vom Glashaus-Autor, wie man hier lesen konnte, also die Idee hatten sicherlich der ein oder andere auch schon.

      Kommt halt immer auf das Skript an.

      Was ich ein wenig mäh finde, dass man schon wieder auf Mark Freier als Cover-Artist zurückgreift. Klar, hier passt es, aber er hat halt schon so viele andere Serien gemacht und da ist der Stil immer recht ähnlich.