Info Petzi ist wieder da!

    • Petzi ist wieder da!

      Ab Samstag, den 15.09.2018 bringt KIKA die erste Folge einer neuen Petzi TV-Serie ins Fernsehprogramm und begleitend dazu erscheint bereits am 14.09.2018 bei Europa die erste Hörspielfolge. Wenn ich das richtig verstanden habe, handelt es sich dabei um eigenständige und keine O-Ton Hörspiele.
      Für die Stammrollen wurden folgende Sprecher verpflichtet:
      Erzähler - Wolf Frass
      Petzi - Luisa Wietzorek
      Pingo - Tim Sander
      Pelle - Ricardo Richter
      Seebär - Roland Hemmo
      Die TV-Serie ist auf 104 Folgen angelegt, wie viele Hörspiele es geben wird, steht noch nicht fest. Leider, leider handelt es sich dabei um eine computeranmierte Fassung, im Stil der neuen Wicky, Heidi oder Biene Maja Reihen, die ich auf den Tod nicht ausstehen kann. Aber vielleicht sind ja die Hörspiele was für mich? Allerdings kann ich nicht so ganz nachvollziehen, warum Petzi von einer Frau gesprochen werden muss? Das ist doch ein "Junge"?
      Da wir hier ja eher weniger Kinderhörspielfans haben, werden wir es auch bei diesem Sammelthread lassen und hier nach und nach die einzelnen Folgen vorstellen. Die nächsten beiden CDs sollen dann im Winter 2018/2019 erscheinen.



      Inhalt:
      „Geschichte 1: Drei Landratten bauen ein Schiff“
      Petzi, Pingo und Pelle entdecken das Wrack eines gestrandeten Schiffs. Der Schiffbrüchige darin entpuppt sich als Seebär. Während Petzi mit Seebär spricht, lehnt er sich an das Schiffswrack und es bricht auseinander. Seebär verspricht Petzi, ihn mit auf See zu nehmen, wenn er ein neues Schiff bauen kann, das nicht so leicht kentert. Pelle und Pingo wollen Petzi beim Schiffsbau helfen. Die beiden sind geschickte Arbeiter, und Petzi hat immer gute Ideen…

      „Geschichte 2: Die lispelnde Insel“
      Petzi und seine Freunde unternehmen eine Entdeckungsreise an Bord der Mary. Plötzlich finden sie sich mit dem Schiff auf einer geheimnisvollen Insel wieder. Petzi fällt über Bord. Da er an der Mary angeseilt ist, hängt er baumelnd am Schiff herunter – und entdeckt etwas Glänzendes. Petzi drückt darauf. Da hört er einen Schmerzschrei. Sie sind mit der Mary auf keiner Insel gelandet – sondern auf Wallerie, dem Wal!

      „Geschichte 3: Akrobaten der Lüfte“
      Petzi, Pingo und Pelle stellen fest, dass ihr Schiff Mary verschwunden ist. Seebär erklärt, dass die Strömung Schiffe schnell aufs Meer hinaus ziehen kann. Die Freunde eilen die Klippe hinauf. Dort treffen sie Osram den Elefanten. Der sitzt in einer Badewanne und lässt einen Drachen steigen. Osram fragt Pelle, warum er nicht fliegt – so würde er die Mary doch vielleicht entdecken können…

      „Geschichte 4: Der Standraser“
      An Bord der Mary sieht Petzi mit dem Fernrohr auf eine vorbeiziehende Insel und erspäht dort eine Kängurufamilie: Peter und Betty mit ihrem Jungen. Stolz zeigt Peter Petzi sein Auto, das er selbst gebaut hat. Er erklärt, dass es noch nicht ganz fertig ist und noch eine Menge Arbeit erfordert. Betty sagt, dass Peter schon seit vielen Jahren an dem Auto baut. Petzi und Pelle wollen helfen…

      Vorbestellbar bei:
      Amazon
      und bei
      POP.de
    • Davon hatte ich als Kind mehrere Hefte, fand ich so süß! :love2:
      Und immer Petzis Mama, die ganz viele Pfannkuchen gebacken hat, bevor sie wieder losgeschippert sind! =)
      Ich glaube, da würde ich auch mal ein Ohr riskieren, Kinderhörspiel hin oder her.


      MonsterAsyl schrieb:

      Allerdings kann ich nicht so ganz nachvollziehen, warum Petzi von einer Frau gesprochen werden muss? Das ist doch ein "Junge"?
      Es gab doch vor Jahren mal eine Zeichentrickserie zu "Petzi", ich meine, da wurde der auch von einer Frau gesprochen. Oder war es ein kleiner Junge? Weiß es nicht mehr genau, ist zu lange her, meine aber, mich an eine relativ helle Stimme zu erinnern.
      Wird der "alte" Grund sein: Junge könnte während vieler Folgen/ mehrerer Staffeln irgendwann in den Stimmbruch kommen, Frau kann ihre Stimme mit ein bisschen Geschick so variieren, dass sie auch wie ein männliches Comic-Bärenkind klingt. :biggrin:
      Und Luisa Wietzorek höre ich eigentlich gern.


      Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)
    • Davon hatte ich als Kind alle Hefte und mit Sicherheit werde ich diese auch meinen Kindern kaufen. Die Hörspiele gibt es matürlich auch auf die Ohren, bald ist Zeit für einen Familyaccount :)
      "Die Entscheidung ist gefallen, Herr Meier. Der Muslim bleibt!" - "Frau Riefenstahl meint damit, Herr Ringo Starr Hitler wird den Auftritt absolvieren"

      "Auf dem Weg nach Tuttifrutti traf ich eine ... " - Wer wissen will, wie es weitergeht, der muss "Die Ferienbande bricht in See" hören, denn Leute, die sich um die Kinder sorgen, haben sich über mich beschwert. ZURECHT!
    • Ich hatte die Bücher noch, als ich schon um die zehn oder elf war, aber das ist 40 Jahre her. :oma: =)
      Schätzungsweise haben Kinder im Teenager-Alter dafür heute meist nur noch ein müdes Lächeln übrig.


      Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)
    • Ich fand Petzi als Kind auch ganz toll, hatte aber selbst keines der Bücher und war darum immer ganz begeistert, wenn ich beim Arzt oder bei Freunden eines entdeckte.

      Mit meinem Sohn habe ich auch zwei oder drei der Büchlein gelesen. Er mochte sie, aber richtig begeistert war er nicht davon. Sie wurden dann schnell durch Donald Duck verdrängt, die ihm beim gemeinsamen Lesen mehr Spaß brachten. Und mir auch. :zwinker:

      MonsterAsyl schrieb:

      Leider, leider handelt es sich dabei um eine computeranmierte Fassung, im Stil der neuen Wicky, Heidi oder Biene Maja Reihen, die ich auf den Tod nicht ausstehen kann.

      Obwohl man sagen muss, dass es da auch gute und schlechte gibt. Mein Sohn wollte eine Zeit lang immer Feuerwehrmann Sam sehen - das ist wirklich grottig animiert, sieht aus wie in einem schlechten Computerspiel.

      Aber mittlerweile gibt es auch Serien, bei denen die Optik deutlich besser rüberkommt. (Wenn ich mir das Cover anschaue, scheint Petzi aber eher nicht dazu zu gehören - urgs!)

      Ich finde ja auch, dass die meisten computeranimierten Serien gegen die Zeichentrickserien von damals nur verlieren können, aber mein Sohn nimmt da keinen Unterschied wahr. Er nimmt es einfach als gegeben hin und sagt nicht etwa: Bäh, ist das schlecht gemacht; das will ich nicht sehen! =)
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

    • Neugierig wie ich bin, habe ich heute gleich mal ein wenig reingehört. Warum um Himmelswillen spricht der Erzähler "Peeeetzi" "Pezzi" aus? Das stört wahnsinnig.

      MonsterAsyl schrieb:

      Allerdings kann ich nicht so ganz nachvollziehen, warum Petzi von einer Frau gesprochen werden muss? Das ist doch ein "Junge"?
      Das stört hingegen gar nicht nicht, weil das Mädel wie ein Junge klingt.

      Insgesamt hat die Sache schon Charme, kommt sicherlich ins Hörspielpflichtprogramm für meine Kinder. Alleine werde ich Folge 1 aber nicht weiterhören, das würde ich nicht durchhalten, knapp 10 Minuten waren eh schon "toll" :)
      "Die Entscheidung ist gefallen, Herr Meier. Der Muslim bleibt!" - "Frau Riefenstahl meint damit, Herr Ringo Starr Hitler wird den Auftritt absolvieren"

      "Auf dem Weg nach Tuttifrutti traf ich eine ... " - Wer wissen will, wie es weitergeht, der muss "Die Ferienbande bricht in See" hören, denn Leute, die sich um die Kinder sorgen, haben sich über mich beschwert. ZURECHT!