Info TKKG - 207 - Doppelte Entführung

    • TKKG - 207 - Doppelte Entführung


      (Bild und Info: Amazon)

      Das Hörspiel erscheint am 14.09..

      Inhalt:
      Tim und Klößchen betreten ein kleines Kellerstudio, um den bekannten MeTuber "JaJaFORCE" für die Schülerzeitung der Internatsschule zu interviewen. Allerdings fehlt vom Internetstar jede Spur. Die umgefallene Videokamera zeichnet seit Stunden auf und als Tim und Klößchen das Material sichten, wird ihnen klar, dass "JaJaFORCE" entführt wurde. TKKG machen sich an die Detektivarbeit. Ist die Entführung nur eine geschmacklose Promoaktion um mehr Follower zu gewinnen oder steckt doch mehr dahinter? Der wahre Hintergrund zwingt TKKG zu absoluter Vorsicht.

      bereits vorbestellbar z.B. bei Amazon
      oder bei: Pop


      Nachdem wir hier ja doch so einige TKKG-Fans haben, dachte ich, es könne nicht schaden, auch mal wieder auf die kommende Folge aufmerksam zu machen.
      Mal wieder eine Entführung, aber diesmal geht es, ganz im Trend der Zeit, um einen YouTuber.


      Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)
    • Danke, Agatha. Schon vorbestellt.

      Die früheren Folgen waren quasi zeitlos, konnten in jeder beliebigen Zeit spielen. Die neueren Folgen spielen merklich in der heutigen Zeit, wie hier mit Bezug auf YouTube. Das macht das Hören der neueren Folgen auch immer etwas merkwürdig. Die Charaktere von TKKG werden nicht älter, aber ihre Umgebung geht mit der Zeit. :huh:
    • Diese Folge ist mal wieder eine von den besseren der neuen Folgen.

      Das Thema ist ziemlich aktuell. Influencer auf Videoplattformen im Internet. Die Geschichte geht in Ordnung. War überwiegend spannend mit einigen kleinen überraschenden Wendungen. Fakten und Fiktion werden hier gut miteinander verwebt.

      Spoiler anzeigen
      Nur die Mafia finde ich hier etwas übertrieben. Letztens haben es die drei Fragezeichen mit den Triaden zu tun gehabt und hier legt sich TKKG mehr oder weniger mit der italienischen Mafia an. Das finde ich persönlich etwas übers Ziel hinausgeschossen für ein Jugendhörspiel. Aber ok.


      Die Sprecher sind gut besetzt. Den spanischen Akzent nehme ich Manuela Eifrig sogar ab. Karl war ja sonst immer eher zurückhaltend, mittlerweile hat er eine etwas forschere Art an sich. Und Santiago Ziesmer darf "berlinern". =)

      Insgesamt würde ich sagen, eine hörenswerte Folge, die sicherlich noch ein paar Mal in den Player wandern wird.

      PS: Eins habe ich allerdings doch noch zu kritisieren. Die Musik. Die ging irgendwie gar nicht. Auch wenn das Thema modern ist, die "moderne" Musik passt irgendwie überhaupt nicht. Klingt wie gewollt, aber nicht gekonnt. Dann lieber etwas normalere Stücke zur Musikuntermalung.